Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

548 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Mysteriös, Zeitung, Cern, Todesanzeige, BUX
irini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 14:31
hallöchen

ich hab da vielleicht eine theorie zu dem ganzen, ich hab vor kurzem mal eine seite durch zufall gefunden (leider finde ich sie jetzt so bei google einfach nicht mehr ) im internet wo von einem experiment am 21.12.2012 zeitmaschiene die rede ist, dort wird auch der countdown gezählt . es hat da auch was mit den teilchenbeschleuniger in cern zu tun.

theorie 1

stellen wir uns mal vor dieses experiment findet am 21.12.2012 statt, es geht dabei etwas schief und hat verheerende folgen für die menschheit und unseren planeten.

theorie 2

bei diesem experiment klappt alles und es wird ein weg gefunden (vielleicht auch durch zufall) durch die zeit zu reisen wäre das eine ganz neue epoche , wir hätten ein riesen sprung in der evolution gemacht.


das wären doch beides gründe warum der maya kalender am 21.12.2012 endet.

wie gesagt das sind alles nur theorien die mir durch den kopf gegangen sind.


melden
Anzeige

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 14:56
@irini
Der Kalender endet aber nicht. Der Maya-Kalender ist ebenso wie unserer gregorianischer Kalender zyklisch und kann nicht enden. Am 21.12.2012 endet lediglich ein Zyklus dieses Kalenders, ähnlich unserem Jahrtausendwechsel. Danach läuft der Kalender einfach weiter.
Dieser Kalender enthält, wie der gregorianische auch, verschiedene Zyklen. Bei uns sind das Tage, Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte etc.). Die Zyklen des Maya Kalender sind zwar andere (einige Zyklen umfassen Jahrmillionen), dennoch beginnt bei Ende eines Zyklus einfach ein neuer.

Hoffentlich endet dieser Unsinn im Dezember. Wobei es mich nicht wundern würde, wenn Irgendjemand wieder einen Grund findet, um das Datum einfach um ein paar Jahre zu verschieben.

Der Blödsinn mit der Zeitmaschine baut vermutlich auf der ganze Geschichte um John Titor auf.

Sollte am 21.12.2012 tatsächlich ein Experiment am Cern geplant sein, beweisst das bestenfalls den Humor der dort arbeitenden Wissenschaftler.


melden
irini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 15:21
@TheSky

nunja, das sind wie gesagt nur theorien von mir. ich habe nicht gesagt das es so ist sondern das es möglich sein kann.

und das der maya kalender in der hinsicht nicht damit endet das die welt untergeht sondern einfach ein neuer abschnitt beginnt.


ob zeitreisen möglich sein werden irgendwann wissen wir nicht,aber kann man es deswegen ausschließen? nein!

denn früher wurde auch gesagt der mensch wird nie fliegen können, und heute haben wir flugzeuge usw.


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 18:14
Jetz mal Zensur hin oder her, was isn jetz dabei raus gekommen ?? Kannst nich wenigstens im Ansatz sagen um was das es geht @yati64 sonst geht dieses gerätsel jetz ewig so weiter. Und wenn aus nicht posten kannst schick mir ne PM dann gehts halt über flusterpost ;)


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 18:38
@phenix

Hier findet keine Zensur statt.
Ich habe darum gegeben, diesen Mann nicht zu belästigen. Und wenn schon, dann sollte man hier nicht noch mit einem Telefonat prahlen.


Damit ist dieses Off Topic beendet.


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 18:45
Ist mir klar dass das nichts mit Zensur zu tun hat ^^

Aber wenn man es schon annehmen will.....bitte.

Aber mich würds trotzdem interessieren. Und man könnte ja wenigstens sagen um was es UNGEFÄHR geht, damit eben nicht die nächsten tausend Anrufer den armen Mann auf den Keks gehen.

Irgendjemand hat doch gesagt, das auch andere Seiten/Foren sich mit dem Thema beschäftigen gibts da was neues ?


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 21:59
Ich nehme mal an, das wieder mit einem Epresser kommuniziert wird!

Siehe meinen alten Beitrag

Diskussion: [Gelöst] Mysteriöse Anzeige in Bremer Tageszeitung

Letztendlich war es eine Kommunikation mit einem Aldi - Erpresser aus Oldenburg!


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

04.11.2012 um 22:18
Möglich aber zu viel hokus pokus für einen Entführer.


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 09:50
Denk ich auch nicht ein Erpresser schreibt nicht soviel Quatsch


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 14:19
Doch wenn es um die Übergabe des Lösegeldes geht.Der Text ist so vom Erpresser vorgegeben.
und die Polizei muß so antworten wenn sie mit den Bedingungen einverstanden ist.


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 14:25
Der Tote war Werkzeugmachermeister deshalb wohl der hinweis auf Halbwerkzeug


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 14:28
Halbwerkzeug soll in diesem Fall bedeuteten ohne Sarg

Halbzeuge waren Werkzeuge zum pressen von Blechen und oft aus Holz


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 14:31
und 20 Ashka12 könnte auch das Datum sein, da die Beisetzung ja am 19. war.


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 16:32
Ich würd sagen wir stalken den ersteller einfach selbst nochmal. Da es ja hier Leute gibt die sich für was besseres halten und nix sagen weil sie nix wissen.

MfG Heppy™


melden
powermind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 19:07
@smut

Ich verstehe es eher so, dass mit dem "halbzeug" die Person genannt ist, die im Anschluss kommt.
Also quasi, die Beerdigung fand ohne voll ausgebildeten Sohn XXXXX statt...


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 19:32
gute Idee,aber ohne Halbzeug=ohne Sarg kann auch heißen = Urne


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

05.11.2012 um 20:57
@Heppy wie darf man das jetzt verstehen?


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

06.11.2012 um 02:06
@airport
Das bezieht sich auf den Oberschlauen der nix sagt weil er nix weiß. Sonst brauch man es nicht sagen das man es weiß. Ergo... Aber zwischen den Zeilen stand nix was du lesen konntest?

MfG Heppy™


melden

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

06.11.2012 um 02:28
@all
@irini
@TheSky

Hier erstmal der offizielle Pressebericht vom CERN:
http://press.web.cern.ch/press-releases/2012/02/lhc-run-4-tev-beam-2012

Darin hieß es, dass der LHC bis zum Ende dieses Jahres laufen soll und dann die gesammelten Daten ausgewertet werden sollen. Daraus haben sich einige den Spaß gemacht dem Pressebericht den 21.12.2012 anzudichten.
Na ja jedenfalls, der LHC läuft sogar noch bis Anfang 2013 ...


melden
Anzeige

Mysteriöse Todesanzeige in der Schwäbischen Post, Sekte?

06.11.2012 um 04:34
Ich denke, dass das Hintergrundbild ein Fake ist. Also, dass das Foto nicht aus lang vergangener Zeit stammt, sondern kürzlich aufgenommen und dann in Photoshop bearbeitet wurde um es für eine Todesanzeige zu nutzen. Das Ganze scheint ziemlich durchdacht zu sein von demjenigen der die Anzeige in der Zeitung aufgab.

1. Wieso sind die Schnürsenkel weiß? Das ist ein Symbol der Skinheads und kam erst Mitte der 60er auf. Es stand für die Vereinigung der schwarzen und weißen Jugendlichen. Später haben die Nazis dieses Erkennungsmerkmal missbraucht und für sich übernommen. Aber in der Wehrmacht hatten weiße Schnürsenkel eigentlich keinen Platz.

2. Zu dieser Zeit wurden keine Springerstiefel getragen, außer eventuell bei der Luftwaffe. Aber auch diese sahen abweichend aus. Anhand der Uniform glaube ich eine Edelweiß-Blume an der Kopfbedeckung zu erkennen, das steht für Gebirgsjäger und nicht für die Luftwaffe. Also wären die Stiefel für die damalige Zeit ebenfalls nicht zutreffend.

3. Die Spiegelung im Fenster erscheint mir nicht stimmig. Aber das ist nur eine Mutmaßung. Man sieht die Spiegelung des Mannes, aber nicht die der Frau, obwohl der Winkel gleich ist.

4. Wieso wird ein Hochzeitsfoto vor so einem Haus gemacht, das in einem schlechten Zustand ist? Wieso keine Wiese, ein Baum oder ein See? Keine schöne oder übliche Wahl. Auch wenn sich das Land sich zu dieser Zeit in keinem guten Zustand befand gibt es immer irgendwo ein Stückchen Natur. Es wäre denkbar, dass ein altes Haus (von denen es viele gibt) gewählt wurde um einen authentischen Hintergrund zu finden für den Fake.

---

Uniformen aus der Zeit kann man Haufenweiße bei Ebay ersteigern etc. das wäre also kein Problem. Allerdings bleibt immer noch die Frage offen, was das alles auf sich hat. Aber sofern das Foto wirklich gestellt sein sollte, wird es noch mysteriöser. Denn dann ist klar, dass es sich um keine echte Todesanzeige handeln kann, sondern wirklich um eine verschlüsselte Botschaft.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Favoriten48 Beiträge