weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Pc-games, Gewaltspiele

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 09:59
Hallo Leute,

die meisten von euch werden wahrscheinlich schonmal ein Computerspiel gespielt haben, indem es vermehrt um Gewalt geht. Das Thema ist aktuell, ich möchte allerdings nicht darauf hinaus, dass Computerspiele schuld für Amokläufe und ganz aktuell: Schwertattacken, sind.

Ich will vielmehr darüber reden wie ihr die Gewalt im Spiel erlebt und auslebt. Das beste Beispiel dafür ist wohl GTA 4 (bzw. generell die ganze GTA Reihe). Dort gibt es eine ganze Stadt und eine ganze Menge quasi vor sich hinlebende NPCs. Habe mich oft bei Amokläufen erwischt, bei denen ich einfach nur wild um mich geschossen habe um mir dann mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd zu leisten.
Da da schon das Gefühl ein bisschen krank zu sein, wie seht ihr das? Geht es euch auch so?

Ausserdem gibt es in GTA4 viele Möglichkeiten Zivilisten umzubringen: Erstechen, Erschlagen, Erschiessen, Überfahren, In die Luftsprengen, Verbennen und und und...

Ich denke schon, dass soein Spiel Einfluss auf Kinder und Jugendliche nehmen KANN, aber nicht muss. Es kommt für mich vielmehr darauf an, ob das Kind/der Jugendliche sowieso schon gewaltbereit ist, dann würde soein Spiel das Verhalten nur noch verstärken, aber nicht auslösen.

Nun seid ihr an der Reihe, wie erlebt ihr die Gewalt in euren Spielen? Mordet ihr "gerne"? Seid ihr im wahren Leben unauffällig oder auch eher der "ich hau dich kaputt" Typ?
Ist es wirklich so dragisch, wenn man jemandem in einem Computerspiel den Kopf absäbelt und man es unterhaltend findet, es aber nie im wahren Leben machen würde? Ist auch das schon bedenklich oder nahezu "psychisch gestört"?

cexcells


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:01
Ich mag keine "Ballerspiele" und ich mag keine "Ballerfilme"! Alles, wo es überhaupt um Gewalt geht, ist mir zuwider!


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:06
Ich mag Baller/Gewaltspiele auch nicht... ich werde da immer viel zu nervös, besonders bei Egoshooters und so -.-


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:08
Ja, meine Freundin kann auch keine Ballerspiele spielen. Frauen spielen ja eher so Sims und so (Hab ich selbst sogar auf dem Rechner :P )


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:09
xD erwischt

Ich finde aber Gewalt in Spielen grundsätzlich nicht falsch, wenn man es nicht übertreibt und es zu mehr und mehr abstumpfung führt..

Das die meisten ab 18 sind, finde ich jedenfalls ok.


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:10
Sims finde ich total hohl! Wenn ich so überlege...ich mag überhaupt keine Computerspiele. Dann verbringe ich meine Zeit lieber draußen :D


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:14
In GTA wär ich gerne Radfahrer,ich würd die ganzen Fussgänger mit nem Downhillboliden plattfahren


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:14
Spinelsun86

Ich finde Gewaltspiele sollten grundsätzlich ab 16 bzw. 18 Jahren sein und alle unter 16 sollte jegliche Art von Gewalt (in Spielen) verwehrt bleiben, bis sie Respekt gelernt haben, sich und den anderen Menschen gegenüber.
Es gibt sowieso schon zuviel Gewalt im Fernsehen und auf dem Schulhof, da müssen die Kinder nicht unbedingt noch irgendwen umlegen (virtuell), wobei ich das natürlich nicht entscheide und auch nicht sage, dass diese Gewalt soooooooo großen Einfluss auf die Kinder hat aber es ist aufjeden Fall ein unterstützender Effekt vorhanden, der den Kindern weißmacht Leute zu erschiessen sei OK.

ichbinsdochnur

Ich find zum Beispiel Fussball hohl, aber dennoch gucken Millionen von Menschen Fussball ;) Ich hoffe du verstehst worauf ich hinauswill!


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:16
@Warhead

Find ich persönlich merkwürdig, dass in GTA4 auf Fahrräder verzichtet wurde. Gibt ja wohl auch in NY gewisse Boten, die nur mit dem Fahrrad fahren, hätte man gut einbinden können.

Und von wegen plattfahren: Nehm doch einfach ein Motorrad!


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:25
@Thread

Ich darf mich auch zu den stolzen Besitzern der GTA Reihe zählen, es ist aber nicht die Gewalt, die mich faziniert, sondern die Freiheit, die man in diesen Spielen erlebt :D Es ist so gut wie alles möglich, von der Freundin, den eigenem Flugplatz bis hin zu Kleinigkeiten wie eine Partie Körbe werfen !

Wenn ich mal metzlen möchte, spiele ich das Postal-Fudge-Pack, wobei es nicht die Mordlust ist, sondern die Ironie bei der ganzen Sache, es ist einfach ein lustiges Spiel.

Sonst zocke ich hauptsächlich Strategie-Spiele wie Hearts of Iron II - Doomsday oder die Blitzkrieg Reihe, aber auch Simulationen wie Sillent Hunter und IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles


Das man durch PC-Spiele gewaltätiger wird, halte ich für ein Gerücht, dann müssten 6 Millionen CS Spieler ja alle pontenzielle Amokläufer sein ! Wenn man nicht zwischen einer virtuellen und wirklichen Welt unterscheiden kann, hat das nichts mit dem Spiel zu schaffen, da läuft grundliegend was falsch ab im Kopf !!!

Gewaltätige Spiele sind ab 18 Jahren, wenn Kinder sie spielen, haben die Eltern ihre Fürsorgepflicht verletzt, ganz einfach, man sollte schon wissen, was die eigenen Kids so alles am PC machen, am besten wäre es, dieser würde im Wohnzimmer stehen und nicht im Kinderzimmer, da weiss man, was passiert ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:29
Ich mag Operation Flashpoint, is ne sehr realistische Militärsimulation, bei der man zwar Soldat ist aber nich rumballern kann, weil der Feind dann die Stellung ausmacht und auf einen selber schießt.....das is nen vernünftiges Spiel, man lernt nich, wie man jemanden möglichst toll abmurkst sondern wie man sich so bewegt, dass man 1. nich erkannt wird und 2. Feuergefechte überlebt, indem man taktisch vorgeht, das Erschießen anderer Bots ist dabei unausweichlich aber es steckt mehr dahinter als nur töten, denn man "tötet" (sind nur Pixel), damit man eben nich selber Game Over ist und vor allem ist man nicht der Hauptakteur, man kann eine Mission ebenso abschließen, ohne einen Schuss abzugeben, wenn man als Gruppenführer seine Mannen durchdelegiert oder als Fahrer agiert, der nur einen Trupp absetzt oder ähnliche Sachen, man hat sämtliche Möglichkeiten und kann auch einfach nur einen San-Hubschrauberpiloten spielen, der zum Schlachtfeld fliegt und die Verwundeten aufliest.

Man sieht, in dem "Spiel" besteht ein ausgewogenes Verhältnis und man kann alle Aspekte des Soldatenlebens durchexerzieren von der Kriechübung mit dem brüllenden Ausbilder bis zum Einsatz unter Feuer, wo auch schnell mal die Gruppe weg ist und man alleine mit wenig Munition versuchen muss, dem Panzer und den feindlichen Soldaten zu entkommen. Also kein Killerspiel und Gewalt beschränkt sich nur auf das Abfeuern der Waffe.


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:34
ich habe leidenschaftlich gerne halo und callofduty gespielt.meist im mehrspielermodus/lanparty.fast täglich oder fast jedes wochenende.es hat mir spaß gemacht jemanden virtuell eins über die rübe zu ziehen..auch wenn es der papi/ehemann/bruder/kumpel war.

ich hantiere auch jeden tag mit messern rum, aber bin ich dadurch gewalttätiger geworden?

ich denke, diese leute, die dadurch agressiver werden, sind eh schon irgendwie psychisch angeschlagen.


melden
alte_leier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:36

Ich spiele keine gewalttätigen Spiele.


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:39
Bin ich krank, weil ich bei GTA4 liebend gerne Leute überfahre?


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:40
GTA San Andreas , das spielen momentan viele 8 -12 Jöhrige Kinder obwohl es erst ab 16 oder 18 ist.
Was ich so mit bekomme haben dieses Spiel viele Kinder .Eigntlich sollte das nicht sein .


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:45
Is aber nich ne Sache der regulierung sondern ne Sache der Praxis, man kann halt nich bis in die Kinderzimmer kontrollieren, jedes Kontrollorgan hat seine Grenzen.

Von daher besteht da von staatlicher Seite zumindest kein weiterer Handlungsbedarf, was das Festsetzen von Altersgrenzen und Verbieten von solchen Sachen angeht.

Die Gesetze sind schon die Schärfsten aber es gibt immer welche, die sich denen da widersetzen, wo die Kontrolle nich hinkommt, das müssen die Familien schon unter sich regeln.


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:45
Hesher schrieb:Bin ich krank, weil ich bei GTA4 liebend gerne Leute überfahre?
Nein, das macht einfach Spass, wie sie dann so durch die Luft wirbeln :D


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:46
Habe als Kind viel GTA1, GTA London und GTA 2, danach GTA 3 und Vice City und San Andreas und nun GTA4 gespielt.
Aber damals waren die Spiele auch noch nicht so realistisch...


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:47
@Chris0815

Ja genau. Physik > Gewalt


melden

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:49
Hesher schrieb:Es gibt sowieso schon zuviel Gewalt im Fernsehen und auf dem Schulhof, da müssen die Kinder nicht unbedingt noch irgendwen umlegen (virtuell), wobei ich das natürlich nicht entscheide und auch nicht sage, dass diese Gewalt soooooooo großen Einfluss auf die Kinder hat aber es ist aufjeden Fall ein unterstützender Effekt vorhanden, der den Kindern weißmacht Leute zu erschiessen sei OK.
Da hast du Recht!
Es sind sowieso nur einzelne Individuen, die den Bezug zur Realität durch solche Spiele verlieren, die meisten Kinder bleiben ja auf dem Boden und kämen nicht auf die idee, das nachzumachen.
Was ich einfach scheisse finde, ist, dass die Politiker immer sofort mit Verboten und Zeug angerannt kommen, anstatt mal die Psychischen Aspekte der jugendlichen Gewalttäter richtig zu durchleuchten.

Immer sind gleich die Spiele schuld...wobei ich überzeugt bin, dass es wenn kein Spiel, dann eben ein Film oder etwas... hauptsache, irgendetwas hat schuld und der arme Junge konnte ja eigentlich nichts dafür, das war wegen der Spiele und bla bla -.-


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

04.06.2008 um 10:56
Ja, mir wurde als Kind schon gesagt ich solle nicht soviel Powerrangers gucken, weil ein Kind in den USA seine Erzieherin (damals -> Kindergärtnerin) mit einem Gewehr erschossen hat.
Irgendetwas ist immer der Sündenbock (oder irgendjemand)...


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden