Gaming
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Gaming-Thread

29.294 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: PC, Computer, Spaß ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Gaming-Thread

31.12.2020 um 12:23
Ob es das auch für die KFConsole geben wird?
Youtube: S.T.A.L.K.E.R. 2 Official In-Engine Gameplay Teaser
S.T.A.L.K.E.R. 2 Official In-Engine Gameplay Teaser



melden

Der Gaming-Thread

02.01.2021 um 22:47
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb am 20.12.2020:hast du zwischen 20-30 FPS. Aber so wirklich ruckeln tut das auch nicht
Bitte? 20-30 FPS, gerade in einem Shooter, ist EXTRMES ruckeln. Sony hat das Spiel mittlerweile aus dem Sony PlayStore verbannt, eben weil es für sehr viele Spieler unspielbar war unter anderem. auf Grund der FPS.

Unter 60 FPS fasse ich schon lange keine Spiele mehr an, der Unterschied ist einfach zu extrem.

Auf PC läuft es allerdings echt gut wenn die Hardware vorhanden ist.


melden

Der Gaming-Thread

05.01.2021 um 17:22
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb am 25.12.2020:So sehr verteidige ich sie gar nicht. Aber da gibt es viele Faktoren die dafür gesorgt haben, was jetzt passiert ist. Und die Hauptschuld tragen sicherlich die Investoren selbst, die CEO's und die Internetuser, die Morddrohungen und platte Beleidigungen schicken. Abgesehen davon läuft es auf dem PC recht gut und die Verkaufszahlen auf dem PC sehen auch sehr gut aus.
Das Problem ist, dass das Spiel viel zu overhyped war.
Es ist ein durchschnittliches RPG mit exotischem Setting geworden.
Nicht schlecht, aber einfach mal deutlich weniger als versprochen wurde.

Vor allem die offene Welt, die einfach völlig tot ist und null interaktiv, kann halt nichtmal mit einem Watchdogs mithalten.

Youtube: Cyberpunk 2077: CD PROJEKT are all Liars
Cyberpunk 2077: CD PROJEKT are all Liars
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb am 25.12.2020:Na ja, so sehr haben sie das gar nicht geschürt und die ganzen Magazine haben genau so eine Teilschuld. Hauptsache 2 Wochen vor Release alle 2 Minuten eine neue News, um Klicks zu generieren.
Magazine sind die verlängerte Arm der PR-Abteilungen und alle Beteiligten Wissen das.
Am Ende des Tages ist CDPR allein dafür verantwortlich welche Erwartungen geschürt wurden.


Unabhängig von den technischen Problemen und Bugs hält Cyberpunk als Open World Game einfach nichtmal annähernd mit den besten Vertretern des Genres mit.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb am 25.12.2020:DAS ist der eigentliche Reiz, weswegen jährlich neue Einnahmenrekorde aufgestellt werden und jährlich immer mehr Spieler dazu kommen.
Und am Endes dieses Theaters stehen Enttäuschung und Ärger. Erwartet irgendjemand ernsthaft, dass es in diesem Spiel jemals ein großes Universum geben wird? In 10 Jahren kam ja kaum Content rum, wer da erwartet irgendwann ein großes, detailliertes Universum zu bekommen wird warten bis er schwarz wird.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb am 25.12.2020:Mal abgesehen davon, das der Grossteil der Grafikeffekte und Texturen zurückgefahren wurden oder noch gar nicht enthalten sind, weil die Server das momentan nicht packen. Das Server Meshing ist grundlegend und wichtig, damit die Server entlastet werden. Deswegen gibt es momentan auch nur 1 System.
Allein die wahnsinnige Menge an Details, von klein bis gross, wirst du kaum wiederfinden. Allein die Texturen der Rüstungen und Kleidung, überragt jedes Cyberpunk.
Animationen - kacke.
Skin-shader - kacke.
Lighting - Spiele mit baked GI oder Raytraced GI sehen viel besser aus.
Und an den Texturen und "Details" ist auch nix besonders. Schon Killzone Shadowfall hatte diese Qualität, nur eben bei bei niedrigerer Auflösung.


Mit neueres visuellen Benchmarks wie RDR2, TLoU2, Spider-ManMiles Morales oder auch Cyberpunk hält Star Citizen einfach nicht mehr mit.


2x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

05.01.2021 um 17:27
@Jabberwocky
Die Konsequenzen der sterilen, leblosen Welt in Cyberpunk, der fehlenden Sandbox Elemente, der fehlenden Interaktivität: Ausser der Story hält nichts die Spieler bei der Stange.

=>
https://www.githyp.com/cyberpunk-2077s-player-base-has-declined-3x-faster-than-the-witcher-3s-launch-on-steam/


melden

Der Gaming-Thread

05.01.2021 um 23:52
@1.21Gigawatt

Cyberpunk will auch keine verspielte Open-World sein und war noch nie als Spielplatz für GTA-Kids angelegt. So wie jedes andere CDP Spiel, dient die Welt mehr als Kulisse für eine Story.
Witcher 1 und 3 hatte ich zum Release wesentlich schlimmer in Erinnerung, wenn ich das technische betrachte.
Ich bin bei Cyberpunk, seit mittlerweile 60 Spielstunden, sehr gut unterhalten worden und stehe zu einhundert Prozent nicht alleine da.
Und gerade du, der jeden spielerischen Abfall von Naughty Dog in die Höhe lobt, sollte den Ball etwas flacher halten, wenn es um Interaktion oder Gameplay geht.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Und am Endes dieses Theaters stehen Enttäuschung und Ärger. Erwartet irgendjemand ernsthaft, dass es in diesem Spiel jemals ein großes Universum geben wird? In 10 Jahren kam ja kaum Content rum, wer da erwartet irgendwann ein großes, detailliertes Universum zu bekommen wird warten bis er schwarz wird.
Hast du den ersten Satz aus einem Glückskeks gezogen?
Vor 10 Jahren gab es auch nichts, ausser einer Idee. Das Spiel ist vor 8 Jahren angekündigt und dann ging erst mal die Kickstarter und Crowdfundingkampagne los.
Bis Ende 2014 gab es Stretchgoals und 14-15 hatte man ernsthaft angefangen daran zu arbeiten.
Der Scope wurde massiv vergrößert und vieles wurde von grundauf neu angefangen.
Ich weiss ja das Trolle sich oft beschränkt geben, aber es ändert trotzdem nichts an den Tatsachen.
Und inwiefern kann man Content vom ersten Tag der Entwicklung erwarten? Und was ist "Erwartet irgendjemand ernsthaft, dass es in diesem Spiel jemals ein großes Universum geben wird?" für eine unsinnige Frage?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Animationen - kacke.
Skin-shader - kacke.
Lighting - Spiele mit baked GI oder Raytraced GI sehen viel besser aus.
Und an den Texturen und "Details" ist auch nix besonders. Schon Killzone Shadowfall hatte diese Qualität, nur eben bei bei niedrigerer Auflösung.
Dank der Desyncs sind die Animationen momentan noch nicht flüssig und daher sehen sie oft nicht gut aus. Und an den Spieler und NPC-Modellen, wird natürlich noch gearbeitet.
Aber gerade eine der grossen Stärken, die wahnsinnig guten Lichteffekte, damit hast du dich mal wieder und wie so oft disqualifiziert. Ich Zweifel auch mal vorsichtig an, das du überhaupt mal in richtigem 4K gespielt hast. Und wieviele Raytracingspiele kennst du denn so?
Schon mal gesehen wie jemand in einer Höhle 50m vor dir den Bergbaulaser anmacht? Schon mal verschiedenste Ortschaften gesehen zu verschiedensten Tageszeiten? Schon mal die Schiffsbeleuchtung innen und aussen gesehen oder die Beleuchtung in Städten und an Outposts? Schon mal die Reflexionen eines Raumes in winzigsten Dingen gesehen, wie Kameralinsen eines Automaten oder den eigenen Helmen? Ich bezweifle es!
Auch das du Texturen und Details schon bei sowas wie Killzone gesehen haben willst, ist pure Schwätzerei.

Allein die Flaschen in einer einzigen Bar, haben mehr Details als Killzone im gesamten. Auch so ein Matschfest wie RDR2 oder TloU zu erwähnen.......

Klar, wenn man nicht wirklich aufpasst und sich auch wirklich informieren will, dann kommt zu grossen Teilen nur Blödsinn bei rum und ich wette du hast nicht mal zwei Videos gesehen und diese dann in 720p.


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

06.01.2021 um 17:40
An cyberpunk2077 habe ich nur einen einzigen massiven kritikpunkt.... wenn man schon bei der charaktererstellung einen schwengel einstellen kann.... dann möchte ich mich verdammt nochmal ingame einfach ausziehen und nach unten schauen und dort einen physikalisch korrekt schwingenden pimmel sehen und keine von zauberhand angezogene unterhose verdammte axt!!!!1111einself.

Ansonsten gilt:

post2Original anzeigen (0,1 MB)


melden

Der Gaming-Thread

06.01.2021 um 19:32
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Vor allem die offene Welt, die einfach völlig tot ist und null interaktiv, kann halt nichtmal mit einem Watchdogs mithalten.

Youtube: Cyberpunk 2077: CD PROJEKT are all Liars
Mit einem Watch Dogs scheint das längst nicht mithalten zu können! Ich hatte unglaublich viel Spaß mit WD, freue mich auf den Online-Modus und werde das wohl noch weitere Male spielen. Von C2077 werde ich mich hingegen wohl leider fernhalten, und das für immer. Vielen Dank für die Verlinkung dieses Videos @1.21Gigawatt, das ist super gemacht!


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

06.01.2021 um 19:43
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Vielen Dank für die Verlinkung dieses Videos @1.21Gigawatt, das ist super gemacht!
Inwiefern ist das gut gemacht? Witzigerweise können die Leute auch in den kleinlichsten Kommentarsektionen aufdröseln, das gerade in diesem Video unmengen an falschen Sachen erzählt werden oder der Tatsache, das ein Singleplayerspiel von 1 Million gleichzeitigen Usern auf 115.000 gleichzeitige User zu fallen weder Hexenwerk ist noch irgendwas mysteriöses, sondern ein stinknormaler Vorgang in einem Singleplayergame.

Das schwingt wieder soviel Polemik und Clickbait mit, das geht auf keine Dinosaurierhaut.
@1.21Gigawatt konnte schon immer nur kopflos irgendwelchen Headlines nachplappern und sich bestätigt fühlen.
Das war vor 10 Jahren so und ist es heute.


melden

Der Gaming-Thread

06.01.2021 um 19:51
@Jabberwocky
Das Video finde ich super. Und ich habe auch schon mehrfache Berichte über ähnliche Vorgänge gesehen, ich finde die Grafik unter den Erwartungen und halte die Bugs für unentschuldbar. Das Video ist nicht nur technisch gut gemacht, sondern auch unterhaltsam und gibt mMn keinen Anlass, hier Übertreibungen oder unbegründete Vorwürfe zu unterstellen. Er sagt ja sogar, dass der Titel natürlich clickbaity ist, das ist ja ein verbreitetes Stilmittel. Und, entschuldige, aber ich liebe den Song am Ende. :D
Lustigerweise verteidigen die Fans von C2077 dieses Game immer sofort mit vollem Einsatz, ohne die offensichtlichen Probleme wirklich anerkennen zu wollen? Nicht umsonst sind die Leute super sauer. Ich bestreite nicht, dass einige Spieler dieses Game mögen und damit keine Probleme haben, durchaus möglich, aber viele, sehr viele, eben nicht. Und das bewegt mich dazu, dieses Game nicht zu erwerben.


melden

Der Gaming-Thread

06.01.2021 um 21:18
@Jabberwocky
Cyberpunk muss sich mit anderen Spielen im Open-World-Genre und mit Storyfokus messen.
Da schneidet es einfach nicht besonders gut ab.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Cyberpunk will auch keine verspielte Open-World sein
Hirntote NPCs die nur simple A-B Routen ablaufen, spawnende und verschwindende Polizei, keinerlei Reaktionen der Umwelt auf den Spieler, keine Sandbox-Elemente. Das höchste der Gefühle sind hier Selbstmörder die hin und wieder von Gebäuden fallen, aber auch das wirkt nach dem 3. mal ziemlich lame.

Nach Einem RDR2 oder Zelda oder selbst Ghost Of Tsushima muss man da bei Cyberpunk halt einfach sagen, dass es längst nicht oben mithalten kann.
Das Gameplay ist für 1st Person Mechaniken ziemlich janky. Vielfältig zwar, aber nicht wirklich gut.
Die Story gefällt ganz gut bisher, aber hebt sich nicht wirklich vom Durchschnitt der letzten Jahre ab. Das Writing ist in Teilen cringy.

Ich würde sagen das Game ist etwa auf dem Niveau von einem Days Gone. Kein schlechtes Game, aber es wird dem Hype einfach nicht gerecht und auch nicht den Versprechungen der Entwickler. Die von GTA inspirierten Werbevideos haben deutlich mehr versprochen als tatsächlich im Game ist. Abseits von Story und linearen Gameplay Arealen in Quests gibt es praktisch keinen interessanten Content.

Das 7/10 Gamespot Review liegt ziemlich richtig, aber auch nur wenn man die Bugs und Performance Probleme ignoriert.
Ich zocke das auf Stadia, Performance ist gut aber Bugs sind zahlreich. Auf Ps4 und XboxOne kann man dem Spiel nichts über 5/10 geben.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Allein die Flaschen in einer einzigen Bar, haben mehr Details als Killzone im gesamten. Auch so ein Matschfest wie RDR2 oder TloU zu erwähnen.......
Ich würde die Grafik eines RDR2 oder TLoU2 jederzeit der von Star Citizen vorziehen.
Die Animationen allein lassen beide Spiel deutlich besser aussehen als Star Citizen.

Ich mein, schau mal:
Youtube: Ellie Chases Nora. Amazing Action Scene - The Last of Us Part II in 4K | SPOILER WARNING!!!
Ellie Chases Nora. Amazing Action Scene - The Last of Us Part II in 4K | SPOILER WARNING!!!

Gameplay, Cutscenes, Animationen, Lighting

oder hier:
Youtube: Red Dead Redemption 2 [PS HDR 4K] Next-Gen Ultra Realistic Graphics PlayStation 5 Gameplay
Red Dead Redemption 2 [PS HDR 4K] Next-Gen Ultra Realistic Graphics PlayStation 5 Gameplay


Nix was ich von Star Citizen je gesehen hab hält da mit.
Schöne Skyboxen hat man in Destiny auch.
Und auch was Star Citizen's Ambitionen angeht finde ich hat sowas wie No Man's Sky die Nase vorne, in dem man Abstrichte bei Grafischen Realismus gemacht hat und sich dafür auf umfangreicheres Sandbox Gameplay in einem praktisch unendlichen Universum konzentriert hat.



Ich hab wirklich nix gegen Star Citizen, oder Cyberpunk, nur finde ich das beide Spiele aus irgendwelchen Gründen seltsam obsessive Anhänger haben, die so tun als wären die Spiele unfehlbar.


2x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 13:24
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Cyberpunk muss sich mit anderen Spielen im Open-World-Genre und mit Storyfokus messen.
Da schneidet es einfach nicht besonders gut ab.
Nein, es muss sich nicht mit anderen messen. Vor allem nicht wenn man betrachtet, das jedes einen anderen Fokus legt und nicht wenn man weiss, was man von CDP erwarten kann und das ist keine Open-World mit irgendwelchen sinnlosen Nebenbeschäftigungen. Das ist ein typisches RPG welches sich auf die Story fokussiert.
Nicht wirklich fertig aber da können sich die Spieler die in Forum rumheulen, ebenso an die eigene Nase packen.

Man hat es bei Witcher 3 versucht, mit Monsternestern und wurde dort kritisiert, das man diese Fragezeichen doch nicht bräuchte und sich nicht auf das Niveau von anderen herunterziehen lassen solle.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Hirntote NPCs die nur simple A-B Routen ablaufen, spawnende und verschwindende Polizei, keinerlei Reaktionen der Umwelt auf den Spieler, keine Sandbox-Elemente. Das höchste der Gefühle sind hier Selbstmörder die hin und wieder von Gebäuden fallen, aber auch das wirkt nach dem 3. mal ziemlich lame.
Toll! Als wenn es in allen anderen Spielen keine hirntoten NPC's gäbe und diese nicht einfach nur um den Block rennen würden. Als wenn es bei allen Witcherspielen anders war. Als wenn bei anderen Spielen keine Polizei oder Kopfgeldjäger aus dem Nichts spawnen würden und weg sind, sobald der Wanted-Status abgelaufen ist.
Und nochmal, auch wenn man sich ständig wiederholen muss, gab es in Spielen von CDP noch NIE Sandboxelemente! Das wurde auch nie versprochen oder hätte irgendwer erwarten sollen.
Es gibt Nebenbeschäftigungen und typisch für CDP, sind diese als Nebenquests deklariert. Man stößt auch nicht von alleine auf diese, sondern können sich auch aus dem Verlauf einer Quest ergeben.
Und anstatt Gwent, hat man jetzt das Boxen. Läuft praktisch gleich ab, mit der Nebenquest "Besiege diesen oder jenen in diesem oder jenem Gebiet".
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nach Einem RDR2 oder Zelda oder selbst Ghost Of Tsushima muss man da bei Cyberpunk halt einfach sagen, dass es längst nicht oben mithalten kann.
Das Gameplay ist für 1st Person Mechaniken ziemlich janky. Vielfältig zwar, aber nicht wirklich gut.
Die Story gefällt ganz gut bisher, aber hebt sich nicht wirklich vom Durchschnitt der letzten Jahre ab. Das Writing ist in Teilen cringy.
Und ich finde The Last of Us ziemlich peinlich und wüsste auch nicht was an Cyberpunk cringy ist. Wenn du meinst das sich die Story nicht von Durchschnitt abhebt, dann kennst du wohl nicht viel Durchschnitt, oder hast grosse Teile nicht wirklich verstanden.
Klar gibt es mal den ein oder anderen Hänger aber wie von CDP gewohnt, bewegt sich das ganze auf einem hohen Niveau. Im Gegensatz zu RDR2, GoT oder Zelda.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich würde sagen das Game ist etwa auf dem Niveau von einem Days Gone.
Allein dieser Vergleich ist schon völlig Realitätsfremd, aber wie gut das vieles so subjektiv ist.
Kein Spiel ist wie das andere aber ich weiss schon seit langer Zeit, das du dir mit unsinnigen Vergleichen dein Fast-Food schönredest.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich zocke das auf Stadia, Performance ist gut aber Bugs sind zahlreich.
Das du deine Seele schon vor langer Zeit dem Gamerteufel verkauft hast, ist jetzt auch nichts neues. ;)
Ich zocke es auf dem PC. Die Performance ist gut und Bugs sind mir genau zwei aufgefallen.
Einmal hörte die Musik nicht auf zu spielen und in einem Dialog duplizierte sich eine Zigarette, meines rauchenden Gegenüber, und hing dann in der Luft.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich würde die Grafik eines RDR2 oder TLoU2 jederzeit der von Star Citizen vorziehen.
Die Animationen allein lassen beide Spiel deutlich besser aussehen als Star Citizen.
Auch wieder ein gutes Beispiel, für deine Vergleiche. Das eine ist ein Schlauchshooter, in dem man die Hälfte der Zeit mit Cutscenes verbringt.
Das andere ein Singleplayergame welches selbst für Rockstarverhältnisse sehr gelungen ist. Übrigens mit, stellenweise, strunzdämlicher und unlogischer Story, Kutschen die im Kreis fahren und Kopfgeldjägern die in Büschen neben dir spawnen.

Dir ist aber schon klar wie heftig die Details im Multiplayer runtergefahren wurden? Jetzt multipliziere das ganze um 500.000 und frage dich, ob man eine Welt mit einer Ausdehnung von 50.000.000 km und jetzt schon mehr Spielern als RDR2 schon mal so dargestellt hat. Übrigens haben auch Planeten realistische Ausmasse. TLoU erwähne ich gar nicht, weil das ein Scriptfest im Schlauch ist. Muss TLoU die Animation sowohl für die First, als auch für die Third-Person anpassen und angleichen? Das muss nicht mal RDR2.
Abgesehen davon, kann Star Citizen locker mithalten, wenn man bedenkt das nicht mal annähernd alle Effekte oder die angedachte Texturauflösungen enthalten sind. Ja, es noch nicht mal die Cloud Tech für volumetrische Wolken gibt, die dieses Jahr kommen soll.
Wenn du glaubst das ein Chris Roberts mit praktisch unendlichen Mitteln und Zeit den PC nicht zum schwitzen bringt, bist du jünger als ich dachte.

Youtube: A Taste of Star Citizen's Scale
A Taste of Star Citizen's Scale
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Gameplay
Vor allem Gameplay......bei Uncharted 4 hast du auch immer vom Gameplay geschwärmt. Ich weiss, klettern und ballern bis der Arzt kommt, ist unvergleichlich und die absolute Krönung der Schöpfung.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Nix was ich von Star Citizen je gesehen hab hält da mit.
Weil du es noch nie gesehen hast!
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Und auch was Star Citizen's Ambitionen angeht finde ich hat sowas wie No Man's Sky die Nase vorne, in dem man Abstrichte bei Grafischen Realismus gemacht hat und sich dafür auf umfangreicheres Sandbox Gameplay in einem praktisch unendlichen Universum konzentriert hat.
Ähm......Klar doch. Nur ist das Problem, wenn man seit 35 Jahren Space-Sims spielt, sowas wie No Man's Sky einfach keine Alternative ist. Weil das Spiel soviel mit einer Space-Sim gemeinsam hat, wie Mario Kart mit der Formel 1.

Man kann natürlich ausdrücken das dieser Inventar und Sammel-Manager irgendwas mit einer Sandbox zu tun hat. Aber es hört sich im Vergleich mit SC doch eher peinlich an und wie das übliche Trollen. Wenn du wenigstens Elite genommen hättest.....aber selbst das wird/hat nicht annähernd die spielerische Freiheit, weil es einfach einen anderen Fokus legt.
Ich könnte jetzt mindestens 50 Dinge nennen, von Berufen die man ausüben kann, bis hin zu allgemeinen Dinge die man erleben kann und können wird, aber das ist mir tatsächlich zu blöd und wird zu lang.
Aber NMS als bessere Sandbox zu bezeichnen, lässt mich geradezu kugelnd auf dem Boden liegen.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich hab wirklich nix gegen Star Citizen, oder Cyberpunk, nur finde ich das beide Spiele aus irgendwelchen Gründen seltsam obsessive Anhänger haben, die so tun als wären die Spiele unfehlbar.
Du meinst so wie diese Sonyfanboys, die z.b. jeden Mist von Naughty Dog als den heiligen Gral bezeichnen? Wobei das eigentlich sowas wie ein McDonalds-Burger ist, der möglicherweise sogar gut schmeckt aber schnell verdaut und ausgekackt ist, während man wieder Hunger bekommt?


2x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 14:46
@1.21Gigawatt
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Hirntote NPCs die nur simple A-B Routen ablaufen
Das kann ich irgendwie so gar nicht nachempfinden. Ich bin jetzt so bei ~110h Spielzeit und lauf gefühlt relativ häufig in unterhaltsame NPC-Aktionen.

NCPD-Kräfte, die sich in der Mittagspause am Essensstand darüber unterhalten, wie sie ihre krumme Aktion vertuschen können, Teens(?) die sich neben den irren VTler am Straßenrand stellen, um ein Selfie mit ihm zu machen, ein protestierender Mob vor dem NCPD Hauptgebäude, usw.

Klar gibt es auch einige, die mehr oder weniger nur von A nach B laufen, aber ich hab die Welt tatsächlich als recht lebendig empfunden. Aber ich hatte zb auch nicht das Problem, dass Leute minutenlang mit ausgestreckten Armen in der Gegend rumstehen..

Hattest du solche Szenarien nicht oder empfindest du das trotzdem als zu stumpf?

Ich will mich hier auch gar nicht irgendwie wegen nem Spiel rumbeefen, bin nur neugierig. Ich mag es sehr gern, sehe aber definitiv auch, dass da noch einiges verbessert werden muss, wenn es dem gerecht werden will, was es sein wollte.

Dein gepostetes Video werd ich bei Gelegenheit auch noch gucken.


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 15:40
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Nein, es muss sich nicht mit anderen messen.
Jedes Spiel muss sich mit anderen messen.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Wobei das eigentlich sowas wie ein McDonalds-Burger ist, der möglicherweise sogar gut schmeckt aber schnell verdaut und ausgekackt ist, während man wieder Hunger bekommt?
Und Star Citizen ist wie ein Nobelrestaurant in dem du 8 Stunden wartest und dann schonmal einen halben Baconstrip zum probieren bekommst für 75€?


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 16:14
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Jedes Spiel muss sich mit anderen messen.
Nein muss es nicht! Wir sind nicht bei der Olympiade sondern konsumieren was uns gefällt.
Seit wann muss sich Die Hard an Lethal Weapon messen lassen oder Der Weisse Hai an Moby Dick?
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Und Star Citizen ist wie ein Nobelrestaurant in dem du 8 Stunden wartest und dann schonmal einen halben Baconstrip zum probieren bekommst für 75€?
Wenigstens bekommt man was und es ist umfangreicher und schmackhafter als jeder Big Mac = jedes immergleiche Third-Person Action Adventure.

Und es sind 40$. Im Kombopaket kommt man auf ca. 60$. Wobei man locker für 30$ kaufen kann, mit Squadron42. Gibt viele in der Community die bereitwillig ihre alten und billigen Spielepakete an Neulinge verkaufen.


melden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 16:56
Zitat von ahriahri schrieb:Das kann ich irgendwie so gar nicht nachempfinden. Ich bin jetzt so bei ~110h Spielzeit und lauf gefühlt relativ häufig in unterhaltsame NPC-Aktionen.

NCPD-Kräfte, die sich in der Mittagspause am Essensstand darüber unterhalten, wie sie ihre krumme Aktion vertuschen können, Teens(?) die sich neben den irren VTler am Straßenrand stellen, um ein Selfie mit ihm zu machen, ein protestierender Mob vor dem NCPD Hauptgebäude, usw.

Klar gibt es auch einige, die mehr oder weniger nur von A nach B laufen, aber ich hab die Welt tatsächlich als recht lebendig empfunden. Aber ich hatte zb auch nicht das Problem, dass Leute minutenlang mit ausgestreckten Armen in der Gegend rumstehen..

Hattest du solche Szenarien nicht oder empfindest du das trotzdem als zu stumpf?
Na klar laufen die nur ihre Routen ab, aber das macht halt keinen Unterschied zu irgendeinem anderen Spiel. Die laufen auch nur ihre Routen ab.

Und wenn @1.21Gigawatt sagt die Welt sei tot und im selben Atemzug verlauten lässt das er auf Stadia spielt......na? Finde den Fehler.

Es gibt kein anderes Spiel welches das Gefühl einer vollgepackten Metropole erzeugt. Das ist es mir persönlich schnuppe ob NPC #3 morgens zur Arbeit schlendert und Abends im Strip-Club hockt.

Und warum willst du dir das Video antun? Wurde bei PCGames schon im Forum zerpflückt und ist der typische populistische Schwachsinn um mit dir Geld zu verdienen. Strotzt nur so vor Fehlern und viermal gibt es Werbung.


melden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 18:14
@Jabberwocky
Die Next-Gen scheint ganzschön am Selbstbewusstsein der PC-Crowd zu kratzen. Uiuiui


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 18:34
@Jabberwocky

Weil es mich interessiert.

Aber keine Ahnung, ihr scheint euch irgendwie lieber weiter mit Sand zu bewerfen, darauf hab ich nicht wirklich Lust, sorry :D


melden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 18:44
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Nein, es muss sich nicht mit anderen messen.
Doch, klar, in einem bestimmten Genre müssen sich Spiele einfach messen. 1. Ist das ein ganz natürlicher Vorgang ("X war besser als Y weil ...") und 2. muss es auch in dieser Branche bestimmte Standards geben. Wir sind über die Nische hinaus, es gibt Sponsoren, Investoren, Gewinn und Verlust, Events, Preise ... etc. pp.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Open-World mit irgendwelchen sinnlosen Nebenbeschäftigungen.
Ich halte Nebenquests nicht für sinnlos. Es mag die Leute geben, die innerhalb weniger Stunden durch die Hauptquest rushen, aber was hat man dann davon? Wenn ich ein Spiel mag, will ich mehr Zeit damit verbringen, will die Hauptquest strecken etc.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Witcher 3 versucht, mit Monsternestern
Das wird einfach irgendwann repetitiv, genau wie die Aussichtspunkte bei AC und viele mehr. Aber zum Beispiel, und ich ziehe wieder mein neues Lieblingsspiel hervor, Watch Dogs Legion hat das wunderbar gelöst.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Als wenn es bei allen Witcherspielen anders war.
Auch das ist ein großer Kritikpunkt für CP: Man hat einfach Witcher genommen und es in ein modernes (nicht futuristisches) Setting geworfen.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Als wenn bei anderen Spielen keine Polizei oder Kopfgeldjäger aus dem Nichts spawnen würden und weg sind, sobald der Wanted-Status abgelaufen ist.
Jetzt vergleichst du ja übrigens doch ;) Mag sein, dass das andere Spiele auch so gemacht haben, ich habe aber schon lang keins mehr gesehen, bei dem es so obvious war. Zudem: Nur weil es andere machen, muss es nicht gut sein.
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:The Last of Us ziemlich peinlich
War zwar auch nicht mein Ding, aber doch ein ziemlicher Erfolg. Warum ist TLOU peinlich?
Zitat von JabberwockyJabberwocky schrieb:Ich zocke es auf dem PC.
Man hört oft, dass es auf dem PC gut läuft. Es sei euch ja gegönnt, ist ja schon. Nur, wenn man es auf Konsolen released, haben auch diese Gamer ein Recht darauf, dass das Spiel gut läuft.


1x zitiertmelden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 19:57
1597614292000


melden

Der Gaming-Thread

07.01.2021 um 20:04
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Doch, klar, in einem bestimmten Genre müssen sich Spiele einfach messen. 1. Ist das ein ganz natürlicher Vorgang ("X war besser als Y weil ...") und 2. muss es auch in dieser Branche bestimmte Standards geben. Wir sind über die Nische hinaus, es gibt Sponsoren, Investoren, Gewinn und Verlust, Events, Preise ... etc. pp.
Nochmal, man muss sich nicht messen. Und das hat auch nichts mit Vergleichen zu tun, die man mal gegenüberstellen kann. Jedes Medium, sei es Spiel, Film, Musik oder Buch kann man nicht objektiv bewerten. Alles ist komplett subjektiv.
Noch dazu ist das völlig unsinnig einfach mal zu sagen das Spiel XY ja auch eine Open World hat und deswegen Feature XY viel besser wäre.
Z.b. macht in meinen Augen Watch Dogs Legion überhaupt nichts richtig. Trotzdem macht es für mich keinen Sinn es in seiner Gesamtheit mit allem zu messen was jetzt auch nur annähernd eine Open World hat.
Allein zu schreiben das Cyberpunk irgendwo auf einem Niveau von Days Gone wäre, ist so abstrus, weil die Spiele nichts, aber auch gar nichts, gemein haben.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Ich halte Nebenquests nicht für sinnlos. Es mag die Leute geben, die innerhalb weniger Stunden durch die Hauptquest rushen, aber was hat man dann davon? Wenn ich ein Spiel mag, will ich mehr Zeit damit verbringen, will die Hauptquest strecken etc.
Cyberpunk hat doch tonnenweise Nebenquests. Deswegen schrieb ich auch das in üblichen Spielen von CDP diese als Nebenbeschäftigung gelten.
Aber anderthalb Stunden auf einem Golfplatz stehen oder Dartpfeile auf eine Scheibe werfen, wollte keiner und hat keiner erwartet, der Spiele von CDP kennt.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Das wird einfach irgendwann repetitiv, genau wie die Aussichtspunkte bei AC und viele mehr. Aber zum Beispiel, und ich ziehe wieder mein neues Lieblingsspiel hervor, Watch Dogs Legion hat das wunderbar gelöst.
Oder man baut einfach kleine Nebenquests ein die einen durch die Welt führen und anstatt eine Story erzählen, für etwas Unterhaltung sorgen. Du hast aber schon verstanden in welchen Kontext ich die Nester gesetzt habe?
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Auch das ist ein großer Kritikpunkt für CP: Man hat einfach Witcher genommen und es in ein modernes (nicht futuristisches) Setting geworfen.
Komisch, viele haben sich genau darauf gefreut und gehofft. Da muss man nur die Foren durchforsten, und Beiträge lesen die vor dem Release erschienen. Genau auf die Kernkompetenzen, eine Erwachsene und gute Story zu bekommen, hat man Wert gelegt.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Jetzt vergleichst du ja übrigens doch ;) Mag sein, dass das andere Spiele auch so gemacht haben, ich habe aber schon lang keins mehr gesehen, bei dem es so obvious war. Zudem: Nur weil es andere machen, muss es nicht gut sein.
Was spricht schon gegen Vergleiche und Contra, wenn man gerade wie ein Heuschreckenschwarm genau diese Dinge kritisiert, obwohl man sonst nie ein Problem damit hatte? Und warum schreibst du nicht einfach "offensichtlich"?

Du hast es doch nach eigener Aussage nicht gespielt oder? Wenn man nicht gerade eine Konsolenversion besitzt, die wie leergefegt aussieht, dann merkt man nichts von verschwundenen NPC's. Und auch das mit der Polizei, da wird halt wieder mehr raus gemacht als es eigentlich ist.

Das Problem ist das die Erwartungshaltung eines jeden einzelnen immer exorbitante Dimensionen annimmt. Das ist schon nicht mehr normal.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:War zwar auch nicht mein Ding, aber doch ein ziemlicher Erfolg. Warum ist TLOU peinlich?
Cyberpunk ist auch ein ziemlicher Erfolg.
Weil der ganze Widerspruch in der Figur "Ellie" haarsträubend ist und man die Entwicklung des ach so gebrochenen Menschen auch noch glaubwürdig finden soll, während man, wie Rambo auf Speed, ganze Armeen wie nichts niedermetzelt.
Noch dazu wird einem diese ätzende Agenda mit einem Besen in den Rachen gestopft und man hat sich dort einen Quark zusammengeschrieben, das einem glatt der Schädel platzt.
Mal abgesehen davon hab ich noch nie ein Spiel von Naughty Dog wirklich beenden können, weil die spielerisch einfach unterste Schublade sind.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Man hört oft, dass es auf dem PC gut läuft. Es sei euch ja gegönnt, ist ja schon. Nur, wenn man es auf Konsolen released, haben auch diese Gamer ein Recht darauf, dass das Spiel gut läuft.
Was heisst "euch"? Euer Problem scheint es zu sein das ihr voreingenommen seid. Bei Gigawatt weiss ich ja das er ein renitenter Fanboy ist, aber ich dachte über so ein Schwachsinn wie "ihr" und "wir" ist man langsam weg.

Ja natürlich hätte das laufen müssen und natürlich könnte irgendwas immer besser sein.
Man hätte direkt von den alten Konsolen Abstand nehmen sollen, aber das macht der Vorstand und die Investoren ja wieder nicht mit. Ausserdem hätte es dann erst recht einen Shitstorm gegeben.
So wie es einen Shitstorm gab weil es verschoben wurde.
Und die Deppen die jetzt rummosern, haben wahrscheinlich auch gemosert als es verschoben wurde.
Schon vor etwa einem Jahr und mehrmals danach, wurde auch öfter kommuniziert das vieles gestrichen wurde.
Es wurde öfter kommuniziert das es kleiner als Witcher 3 wird.

Aber das alles interessiert nicht mehr. Genauso wie man vergessen hat das Witcher 1 zum Release unspielbar war. Witcher 2 ziemlich schlecht lief und Witcher 3 ebenfalls viele Probleme hatte. Auf den Konsolen war es auch grafisch purer Augenkrebs.
CDP hatte schon immer Probleme mit ihrer Technik und Cyberpunk bildet keine grosse Ausnahme.
Das soll ja keine Entschuldigung sein aber es gab schon reichlich Updates und man wird sich auch wieder sehr gut darum kümmern.

Mal abgesehen davon das man kein Recht darauf hat weil, egal wie sehr man es ihnen einbläut, es einfach dumm ist immer alles vorzubestellen. Aber das interessiert die Lemminge nicht.
Und was passiert jetzt? Dank der massiven Vorbestellungen hat es sich schon rentiert. Refunds hin oder her.
Selbst schuld!
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Die Next-Gen scheint ganzschön am Selbstbewusstsein der PC-Crowd zu kratzen. Uiuiui
Lebst du immer noch in irgendeiner Blase? Aus meiner Sicht ist das eher ein aiaiai.


2x zitiertmelden