Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sind wir Götter?

182 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Grenzwissen, Ursprung
jin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.05.2005 um 01:22
@phobo
"woher hast du das datum 23.5.2011? und was soll da passieren? wie kann gott das ergebnis eines experiments sein? vorallem von menschen ...."

das war auch meine frage an den PapstKasperle

sein post
-------------------------------------------------------------------
von PapstKasperle

Sind wir Götter???

Lest dazu mal das Johannes - Evangelium -> John 10,34
da steht die Antwort für alle Christen ... übrigens auch im AT zu finden...

Es gab eine Zeit, da fand ich es dumm zu behaupten es gäbe keinen Gott, weil ich dachte "Keine Bewegung ohne Erregung"...
Nachdem ich jedoch einiges von Einstein und Hawking gelesen habe, weiss ich das es genauso gut anders rum sein kann: (Gott ist das Ergebnis eines misslungenen Quantenexperimentes am 23.5.2011 bei Desy in Hamburg)

Ich glaube es besteht eine Wechselwirkung zwischen Gott und Mensch...

Ach ja : ES GIBT KEINEN ZUFALL, alles hat Ursachen!!!! Zufall ist bloss eine profane Umschreibung für "Versteh ich nicht!
----------------------------------------------------------------------------

ich würde auch gerne erfahren woher er die infos hat...........
darauf war ich auf der page von desy.......




Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!' =D


melden
Anzeige

Sind wir Götter?

07.05.2005 um 01:25
Ich bin einer...der rest hier mit höchster wahrscheinlichkeit nicht...

Echte Skinheads können keine Nazis sein!
RUHRPOTT ASSIS SIND IM HAUS!


melden
jin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

06.01.2007 um 22:08
Link: de.wikipedia.org (extern)

Nicht Wir sind Gott
Gott ist Wir
hätte die frage lauten sollen...

jedersucht sich selber
und beobachtet sich selber
der eine so der andere so

Wir sind auf Erden um das Glück zu suchen,
nicht um es zu finden.

Gottschläft im Stein,
atmet in der Pflanze,
träumt im Tier
und erwacht imMenschen

Wikipedia: Pantheismus


aber ich würdegerne immernoch wissen was das mit diesem Quantenexperiment am 23.5.2011 auf sich hat


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

06.01.2007 um 22:40
Gott ist das was "ICH" nicht bin.


melden
frageantwort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 01:18
jeder lebt nach seinen eigenen regelen, restlos jeder lebt sein leben mehr in phantasieals in der realität.

jeder hat seinen eigenen sinn für sich gefunden und jederweiss das es jeder macht.

im endeffekt belügen sich alles selbst und dazu denrest der welt, trotzdem halten sie sich der sicherheit halber an regeln und gesetze.
an moralische vorstellungen und vorgaben.

entweder man ist sich seinemwissen / seinem 'ich' bewusst # wie octavio bereits sagte# das selbstbewusstsein, sichselbst bewusst sein gerade zu existieren, in diesem körper,hier einen text zu verfassen,auf diesem stuhl, in diesem raum, in diesem haus, auf dieser straße, in dieser stadt, indiesem land, auf diesem kontinent, auf diesem planeten#

denkt man sich diesesszenario ohne geräusch#denkt man sich jede vorstellbare atmosphaere weg. das gefühl deserkennens - sich selbst bewusst zu sein#und denkt man jetzt mal an den besten freund, diefrau, den mann, die kinder.

im endeffekt ist jeder mensch einsam.egal wievielefreunde er hat, egal wie gut siene familie ist.

ob der mensch ein gott ist?
in meiner definition ist das 'ich' das göttliche und der körper eine hülle um indieser form des menschen zu agieren.vllt gibt es die wiedergeburt, vllt stellen wir unsselbst vor neue aufgaben#mit jedem neuen leben, bis wir unser 'ich' zum göttlichenaufsteigen lassen können.

hat nicht jeder von euch diese vorahnung?
so alshätte man wissen, kräfte oder ähnliches, an die wir usn nur erinnern müssten?

lg


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 01:34
Das 'Ich' ist eine intellektuelle Kreation, dieses steht dem Sein entgegen.
In demMoment wo ich mir meinen 'Ich' bewußt bin, bin ich nicht im Sein!
Der Gedankeverhindert das Erleben.
Man kann damit auch nicht aufsteigen, sondern es nurausschmücken.


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 02:24
In dem Sinne dass wir Teile des göttlichen Prinzips sind, ist die Fragestellung desThreads zu bejahen.


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 13:33
mal ein beispiel:

Das Traumbewusstsein und
seine schöpferischen Fähigkeiten

Das Traumbewusstsein ist eine sehr begrenzte und entstellte Wirkweise desgöttlichen Bewusstseins in uns - und dennoch höchst bewundernswert. Wir schlafen ein undträumen. Während es draussen weder regnet noch die Sonne scheint, können wir dennochbeides im Traum erleben. Oder wir schreiten ohne Schirm durch den Regen. - Wo spielt sichdieses Traumerlebnis ab? Im dunkeln Zimmer, in dem wir schlafend liegen. Und woher kommtuns all dieses Erleben? Irgend ein Bewusstseinspünktchen hat es projiziert. Wenn wir nachdem Wesen dieses Bewusstseins fragen, dann müssten wir antworten: Es ist einallschöpferisches Licht. Doch von welcher Grössenordnung? Niemand kann es sagen.Vielleicht von der Grösse einer allerwinzigsten Nadelspitze. Aus diesem dimensionslosenPünktchen ging das ganze weite Himmelszelt, gingen Sonnenschein und Regen in unseremTraum hervor.

Wir können auch träumen, dass wir in einem Düsenflugzeug weit überallen Wolken fliegen. Wohin wir blicken, erstreckt sich die Unendlichkeit des Raumes. Werkönnte die Tiefe dieses Raumes ermessen? Wo nähme sie ein Ende? Ist dieser Raum, den wirim Traum erleben, unwirklich? Er ist ja eine Erfahrungswirklichkeit in unserem Traum. Dasdimensionslose Bewusstseins-pünktchen hat nun unermessliche Weiten des Raumes vor unsausgebreitet und eine Welt der Erfahrung für uns erschaffen. Es muss daher einer höherenOrdnung angehören als der Raum, den es aus sich hervorbringt. Wie wunderbar ist diesesBewusstsein - und doch ein Nichts, verglichen mit den Wundern, die sich in Gott befinden.Im Traumerleben sehen wir uns über ferne Berge wandern und an heisse Quellen kommen. Indiesen baden wir. Nun gibt es aber kein heisses Wasser in unserem Kopf noch Platz fürhohe Berge. Wie können wir dieses erleben? Ist das heisse Wasser etwa unwirklich? Dannkönnten wir es nicht erleben. Wir könnten keine Wärmeempfindung gewinnen. In das voneinem Künstler auf die Leinwand gemalte Kirchlein können wir nicht eintreten, und aneinem Feuer, das er malt, keine Kerze entzünden; im Traum können wir an einem Feuer, daswir träumen, sehr wohl etwas entzünden. Was wir im Traum erleben, hat eine höhere Formvon Wirklichkeit als ein gemaltes Bild.

Swami Omkarananda

wir sindwerdende göttlichkeit, sogesehen kann man unser schöpferisches potenzial als göttlichansehen, ja. die macht des uns innewohnenden geistes überschreitet unser denkvermögen, daes keine wahrzunehmenden grenzen hat, die wir für unser gewohnheitsmäßiges denkenbrauchen. unser momentanes ich, ist nur eine schöpferische projektion aus diesemgöttlichen geiste. vllt ist das ich (lesslow, jin, der persönliche mensch) nur 1% desgesamtselbst, dessen was wir sind.


"Unter dem weiten, blauenHimmelsgewölbe, lebt die in Haut gehüllte Gottheit"
Ravidas - Schuster und Heiliger
aus dem indischen Mittelalter


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 13:38
Der Mensch als Bildnis Gottes

Die grössere Wahrheit ist, dass wir nicht in einemdrei- oder vierdimensionalen materiellen Universum leben, sondern in einem einzigenschöpferischen Bewusstsein voll göttlicher Wunder, das die Energie hinter jeder Energiedarstellt, die Kraft hinter allen Kräften und das Leben hinter allen Mächten.

Dieses Bewusstsein ist das höchste göttliche Prinzip. Es ist das Göttliche, dasHimmelreich voll endloser Vollkommenheit, voll Frieden und Glück. Es ist überall. In ihmgibt es keine Zeit- und Raumbegrenzungen mehr. Alles in ihm ist ein Hier und Jetzt. Indiesem Bewusstsein leben wir, bewegen wir uns und haben unser Sein.

Wie vielZeit nimmt es denn in Anspruch, bis wir in die Traumwelt und die Traumerfahrungentschlüpft sind? Wie lange dauert es, bis wir im Schlaf einen stockfinsteren Urwalderleben können? Es dauert nur den Bruchteil einer Sekunde, und schon sind wir in eineneue Welt des Traumerlebens versetzt. - Genau so schnell können wir auch ins Reich desGöttlichen gelangen. Im Lichte der Wahrheit gesehen, besteht ja nichts als diesergöttliche Bereich. Er ist die Wahrheit aller Wahrheiten, die Wirklichkeit allerWirklichkeiten. Er ist die zentrale Stütze aller Existenz. Er ist alles und ist in allem.

Wenn wir die Welt vom Standpunkt dieser letzten Wahrheit aus betrachten, trägtdie äussere Erscheinungswelt, die wir durch unsere Sinne wahrnehmen, nur aktivenCharakter. Vom Standpunkt des Unendlichen, mit den Augen Gottes und vom Standpunkt SeinesLichtes und Seiner Liebe aus betrachtet, verliert sich ihre Existenz, ihre Bedeutung undEssenz. Die Seele in ihr wird mit dem Allbeseelenden zu einer Einheit verwoben. Das Lichtin ihr wird eins mit dem Licht, das überall ist.

Zur Erläuterung stellen wir unseinen Eisberg vor, der bewusst erkennen könnte, wie er im Meere schwimmt. Solange er imZustand des Eisberges verharrt, erfährt er sich als unterschieden und vom Meer getrennt,auch wenn er aus ihm geboren und von ihm erhalten wird. Er sieht sich anderen Eisbergengegenüber und von diesen wie vom ganzen Meere abgesondert. Er befindet sich in einemZustand der Begrenztheit, in einem Zustand, der nur zeitweiliger, nicht bleibender Naturist, während das Meer in seiner Zeitlosigkeit, die immer war, ruht. Es ist dasUnbedingte, Unendliche, während der Eisberg bedingt und Begrenzungen unterworfen ist.

Wie lange Zeit braucht es nun, bis der Eisberg die unbegrenzte Freiheit, Weiteund Herrlichkeit des Meeres zurückerlangt? Er könnte seine Einheit mit dem Meereaugenblicklich herstellen, indem er sie erkennt. Im Falle des Menschen ist diesesErkennen möglich, und die Auflösung seiner Begrenztheit geht über die geistige Übung undHöherentwicklung vonstatten. Solange der Eisberg auf seinem «Eisbergsein» beharrt undnicht seine Einheit mit dem Ganzen des Ozeans erkennt, begreift er nicht, dass er inWahrheit der Erhalter all der unzähligen Lebewesen im Meere ist und alle anderen Eisbergeaus ihm hervorgingen, dass er in seiner zeitlosen Majestät unbegrenzbar und unzerstörbarist und dass er niemals austrocknen kann. So wird seine Freude und seine Stärkegrenzenlos.

Ebenso steht es mit dem Menschen: so lange er in seinem innerenBewusstsein, in seinem begrenzten, bedingten menschlichen Dasein lebt und nicht durch dieGottesgnade oder durch das Feuer und die Kraft göttlichen Bewusstseins befreit ist - seies durch Entwicklung von Heiligkeit oder durch dynamische, überbewusste göttlicheErkenntnis - fällt es ihm schwer, seine lebendige Beziehung zur unendlichen Gottheit zuerkennen. Dennoch - es besteht eine innere Identität seines Seins mit Gott. DasKönigreich Gottes, das Gott selbst ist, liegt ja in ihm.

Swami Omkarananda


melden
frageantwort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 13:50
Das 'Ich' ist eine intellektuelle Kreation, dieses steht dem Sein entgegen.
In demMoment wo ich mir meinen 'Ich' bewußt bin, bin ich nicht im Sein!
Der Gedankeverhindert das Erleben.
Man kann damit auch nicht aufsteigen, sondern es nurausschmücken.

-----

intellektuelle kreation?#
#und wer hat dieseintellektuelle kreation erschaffen? - der mensch.
genau wie die zeit und dutzendandere dinge.


melden
highendwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 13:55
meine Meinung: ja sind wir, nur ganz winzig kleine in Relation zum BabaGott, die sichnicht überschätzen sollten ;)


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 14:04
ich kann auch folgende lektüre empfehlen, um sich anregungen zu holen und neuesichtweisen zu entdecken:

3442215811


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 14:28
Gott ist auch ein Abschnitt im Rad des Lebens...
Buddha sagte es ist nichtempfehlenswert als Gott wiedergeboren zu werden, da die Existenz eines Gottes so ohneLeiden ist, das man nicht bestrebt ist ins Nirvana zu gelangen...


melden
frageantwort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 18:08
wenn sich jemand dafür interessiert.

"Kurt Tepperwein" ist da ein guteranhaltspunkt
er hat nicht gerade eine weiße weste was seine vergangenheit angeht.

aber ist der weg nicht egtl unwichtig wenn das ziel so bedeutsam ist?

grz


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 18:50
Der Weg ist nicht entscheidend, aber

"Tepperwein wurde und wird als Professorder Clayton Universität, St. Louis, USA und als Dozent der Berliner Friedensuniversität,Berlin, Deutschland ausgewiesen. [3] [4] Die Clayton Universität ist jedoch eineTitelmühle [5], bei der Berliner Friedensuniversität handelte es sich um einen sporadischveranstalteten Workshop von Aktivisten der spirituellen und esoterischen Szene, die denBegriff "Universität" missbräuchlich verwandten.[6]

Wegen Mißbrauch von Titeln,Berufsbezeichnungen und Abzeichen, strafbar nach §132a StGB, wurde Tepperwein am 16.August 2005 vom Amtsgericht Memmingen per Strafbefehl zu einer Geldstrafe von 6000 Euroverurteilt (Az: 2 Cs 23 Js 17488/04), weil er für ein Seminar als "Prof. Dr. phil."geworben hatte. Das Urteil ist seit dem 6. September 2005 rechtskräftig."

Ichweiß nicht wie sich das mit höheren Bewußtsein vereinbaren kann.

DerStrukturvertrieb auf seiner HP ist auch ... :D.


melden
m_ember
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 18:58
ntellektuelle kreation?#
#und wer hat diese intellektuelle kreation erschaffen? - dermensch.
genau wie die zeit und dutzend andere dinge.

Man selbst, als Teilder Selbsterkenntnis. Jede Handlung, jeder Gedanke von Geburt an, trennt einen und führtzugleich wieder zurück.
Wobei die Menschheit in der Trennung feststeckt, mit fremdenTiteln schmücken ;).


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 19:08
wir sind keine goetter ....

ich bin der, der war und ist und sein wird

ICH bin gott


melden

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 19:25
...und ihr werdet sein wie Gott und selbst wissen was Gut und Böse ist...

Gottspielen ist eins, Gott sein, was anderes.

Aber ob wir wie Götter sein können?Die Frage stellte Jesus auch schon in der Bibel. Eine Antwort darauf wurde nicht gegeben.
Also: Alles keine neue Fragen und auch keine neuen Antworten.

Definiere.


melden
frageantwort
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 19:38
wie gesagt, tepperwein hat keine weisse weste.
er hat sich titel "erschlichen" undmacht geld mit dem an das er glaubt.
wie soll man ohne geld an macht kommen um genugauthorität zu versprühen das man seine pläne in die tat umsetzen kann?

mankönnte sage er hat es sich einfach gemacht der zu sein der er heute ist.
aber ist dasder falsche weg?
verstößt es gegen die moral/die vorstellungen des menschen so zuhandeln?

gibt es gut und böse?
richtig und falsch?

oder doch etwasnur das was man tut und was nicht..

wenn man sich mit dem bild des menschenidentifiziert hat man gewiss andere vorstellungen als leute die sich ihrer lage 'bewusst'sind.


//ich denke nicht das der herr tepperwein mit allem was er zu sagenhat die wahrheit sagt.
die 'ich'&'selbstbewusstseins'themen sind jedoch interessantund spiegeln einen großen teil von dem was ich vertrete.
im endeffekt sucht sichjeder sein leben aus.
man ist nicht ein teil des lebens, sondern das leben dreht sichum dich, dein leben/deine rolle/deine ziele etc.
ich habe keinen beweis dafür das daswas ich denke richtig ist, aber ich fühle das es der richtige weg ist.mein weg.

schwer zu erklären und schön zu lesen für leute die sich angesprochen/verbundenfühlen.

die liebe ist in meinen augen das wichtigste.
das hat nichts mitarschkriechen, "ja" sagen, oder soft sein zu tun.
ich definiere 'liebe' ein weniganders als die masse.

könnte noch viel erzählen, aber das spar ich mir noch auf.

grz


melden
Anzeige

Sind wir Götter?

07.01.2007 um 19:53
spaetestens wenn ihr dem tod ins auge seht, und merkt das da keiner ist auser euch selbst(letztlich) werdet IHR es wissen ;)

viel spass bis dahin ;)


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Universum=Lebensform?163 Beiträge