Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir Götter?

182 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Grenzwissen, Ursprung

Sind wir Götter?

24.02.2007 um 00:30
Das die Bibel eine Sammlung ist ist uns allen klar denke ich!
Geschichtsbuch wohabe
ich das gesagt ich guge seh nix!Ähhh!!
Märchen über die Erschaffung enstehung-hmmm
genauso wie unsere Evolutionstheorie!
Märchen würde ich aber nichtsagen
Schriftensammlung past besser !
leider fehlen da ja auch teile .
Aberder Thread
lautet sind wir Götter -nur noch mal zur Erinnerung !
Nicht was ist dieBibel !!!!!

Grüße


melden
Anzeige

Sind wir Götter?

24.02.2007 um 15:31
Du hast die Bibel als Geschichtswerk angeschleppt, als könne man daraus "die Wahrheit"über die Entstehung des Menschen entnehmen. Das ist Unsinn, da die Bibel nichts außerMärchen dazu liefern kann. Und da steht sie nicht isoliert, es gibt in dieser RegionDutzende, teilweise weit ältere Schöpfungsmythen. Das sumerische Enuma Elish istmindestens doppelt so alt wie die Bibel. Und der ägyptische memphitische Schöpfungsmythosmindestens dreimal so alt.
Warum soll da also die Bibel zuverlässigere Informationenliefern können? Warum überhaupt?

Die Genesis als Beleg einer außerirdischenMenschenschaffung zu nehmen ist daher - naja, Blödsinn.


melden

Sind wir Götter?

24.02.2007 um 23:09
Wenn wir Götter wären, warum sind wir dann den Gesetzen der Physik unterlegen?


melden

Sind wir Götter?

05.03.2007 um 23:50
Götter sind nich allmächtig;)
das is auch der grund warum uns die schwerkraft dasbutterbrot auf die beschmierte seite reisst und uns zwingt die butter auf zuputzen.
der physik bin ich generell unterlegen^^
*scheißfach*


melden

Sind wir Götter?

06.03.2007 um 00:17
also das mit dem butterbrot ist schnell erklärt

das liegt daran (vor allem toastlanden auf der butterseite) das die esstische im grunde alle gleich oder sehr ähnlichhoch sind. die form der toast ist ebenfalls überall sehr ähnlich groß
dadurch ist eseinfach so das die toast grundsätzlich auf die oberseite fallen

wenn dir tischeeinen halben meter höher wären wärs anders oder die toast doppelt so groß

simplephysik *löl*


melden

Sind wir Götter?

06.03.2007 um 00:22
PS: für eine kultur ameisen im glas wäre ich gott
genauso unsteerblich (aus ihrersicht) und mächtig. hättendie ameisen ein bewustsein so wäre es ihnen unmöglich denunterschied zwischen einen wahren gott und mir zu machen

da stellt sich dochgleich die frage nach dem waren gott oder ?

wer sagt denn wenn jemand unseruniversum erschaffen haben sollte, ja selbst wenn dieser jemand oder etwas nochexistiert, das dieser für unser universum vielleicht gott ist aber in seinem eine ähnlichbedeutunglose kröte wie wir selbst


der punkt ist nur der. wir schätzen unsselbst immer als zu wichtig und groß ein, folglich ist alles was größer ist als wirselbst (planet, milchstrase universum) umso größer und bedeutungsvoller und geradeunvorstellbar das es noch eine (oder mehrere) stufen geben könnte

sehr interresantdazu auch die seit jahren laufende diskussion ob das internet selbst ein bewusstseinentwickeln könnte oder bereits hat. man ist sich soweit einig ds wenn sowas passierensollte könnten wir es nicht feststellen un das internet bewustsein würde uns eigentlichwahrscheinlich auch nicht registrieren

aber das für jetzt wohl zu weit


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

06.03.2007 um 20:28
"Wenn wir Götter wären, warum sind wir dann den Gesetzen der Physik unterlegen?"

naja vielleicht is die physik n gott und wir sind halbgötter ... ne im ernst ichglaub net das wir götter sind aber wenn es so wäre muahaahaha ^^


melden
jin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

07.03.2007 um 19:21
naja wen man überlegt das wir an einem punkt angelant sind und immer weiter reingehen undnachforschen was wir alles verändern in dieser umwelt könnte man es fast so sehen das wirdie psyhologie des universums sind
der kopf der beobachter sich selber erfoschen underkunden und immer mehr mit der zeit auch anfangen zu verändern

einfach der teilder unbewust/entfremdet existiert

sowie versuchen das rätzel zu erkennen
und selber in etwas reingebracht haben
und nun versuchen uns wieder zu finden

ich habe auch mal zuwischen druch getippt

nicht wir sind gott sonderngott ist wir...

oder unser bewustsein ist auch nur eine trüge verarschung
und wir haben garkeine möglichkeit uns zu entfalten und bilden uns nur ein
daswir eingreifen und sind wiederum dem universum unterworfen nur etwas komplexer als dieanderen organischen dinge der welt


melden

Sind wir Götter?

17.03.2007 um 16:05
der gedanke an eine göttliche rasse ist schon ganz nett...
und wenn man sich damitauseinander setzt, findet man schnell raus das man nicht einfach "nein" sagen kann...gibt da schon en paar dinge die dafür sprechen würden!!

und was das"übermenschliche" angeht was uns unterscheidet von dem "echten" gott... z.b. d ie sachemit den gesetzen der physik...

vlcht. haben sich solche übermenschlichen kräftewährend der evolution zurückgebildet .... auch wenns blöd klingt :P wie bei fischen dieaufs land sind und mit der zeit irgendwann keine flossen mehr hatten...
und diesekraft steckt bestimmt noch in uns nur keiner kann sie nutzen... auser in extremensituationen.. in rage^^ hab schon von nem mann gehört dder nen abgestürzten hubschrauberhochgehoben hat weil ein anderer man darunter eingeklemmt war.... gibt viele solcherunerklärlichen fälle unter der menschheit.....

oder red ich mir das nur einweil mir der gedanke gut gefällt... naja...
cooles thema....


melden

Sind wir Götter?

17.03.2007 um 17:33
Wir führen uns zwar manchma wie Götter auf, aber wir sind mit Sicherheit keine


melden

Sind wir Götter?

17.03.2007 um 17:39
Ist für mich die Ewigkeit eine Sekunde?


melden
perditus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

12.07.2009 um 03:34
*hust*
Sind wir nun Götter oder nicht?


melden
manamana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

12.07.2009 um 08:57
Kurze Antwort: "Ja, Alles ist Gott."


melden
pet77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

12.07.2009 um 18:56
Ich konnte mir nie unter einem "Gott" was vorstellen. Dass man alleine nach dem Zweiten Weltkrieg mit über fünfzig Millionen Ermordeten die Frage stellt, ob wir Götter seien, das ist wohl irrenhausreif. Sehen wir von der Inquisition der Kirche im Namen des ständig missbrauchten Jesus mal ab, um nicht auf grenzenlose göttliche Dummheit abzuschweifen.

Das Problem liegt ganz woanders: Nirgends lernen wir etwas von der Macht der Fantasie. Was wir uns vorstellen können, das gibt es alles nicht wirklich. Wir können uns tausend Sachen vorstellen, die es gar nicht gibt. Der Mensch unterscheidet sich von Tieren, weil er in Gedanken allerlei VORHER durchspielen kann. Das Spiel der Fantasie nennt man DENKEN. Wir sind erst dabei, diese Fähigkeit zu begreifen. Ein weiterer Schritt wird sein, diese Fähigkeit beherrschen zu lernen.

Wir sind keine Götter. Wir sind sprechende Säugetiere. Deswegen haben Frauen ein Euter und Männer einen Schwanz zum Bespringen der Weibchen. Daran ist nichts göttlich, sondern alles ist höchst irdisch. Eines Tages werden die Menschen aufwachen und mit dem skrupellosesten Lügen-Unternehmen der Weltgeschichte abrechnen. Einem Konzern, der vom Anlügen und Irreführen der Menschen lebt. Vom skrupellosen Missbrauch der unverstandenen Fantasie. Gott, Teufel, Engel, usw. das sind alles Ausgeburten der Fantasie; in Wirklichkeit gibt es das alles und noch viel mehr nicht. Gerade hochbegabte Menschen, die gut denken und die sich alles vorstellen können, sind am meisten von diesen spirituellen, die Fantasie irreführenden Verbrechern gefährdet.

Erfolgreich und glücklich sind jene, welche die Lügen durchschaut haben und sich damit zum Selberdenken befreit haben. Das Lügen-Kokon und die Ei-Schale durchstossen zu haben, das nennt man Erwachsen-werden. Etwa 70 bis 80 % aller Menschen bleiben lebenslang grosse Kinder, die an Götter und an sonstigem, eingeredetem Unsinn glauben.


melden
manamana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

12.07.2009 um 23:08
@pet77
Es tut mir leid, dass du es nötig siehst zum erwachsen werden das Kind zu verlieren. Da wie Jesus sagt müssen wir das Kind zurückgewinnen um in den Himmel zu kommen.
Du sagst vieles was wahr ist, aber leider täuschst Du dich bei deiner Annahme davon was Phantasie ist. Sie ist nicht nur ein rein theoretisch-analytisches Werkzeug sondern auch ein kreativ-schöpferisches Werkzeug. Wir benutzen sie nicht nur um Situationen durchzuspielen, sondern letztendlich auch um diese zu erschaffen. Was dann eine unserer göttlichen Fähigkeiten werde. Für deren bewusste Anwendung und Nutzbringung es etwas mehr Intelligenz braucht als einfach nur das innere Kind abzutöten.


melden

Sind wir Götter?

13.07.2009 um 08:30
Also ich würde mal es gibt nur "so eine art evolution" sonder es gibt sie und wir sind das Ergebnis daraus!

Und jein... wir sind denke ich schon götter aber das muss man hier nun mal etwas abgrentzen!

Was ist denn ein Gott? Ein Gott ist in der Regel ein Wesen das die sogenannte "Schaffenskraft" besitzt (ein Wesen also das Dinge erschaffen aber auch zersören kann).

Geht man nach dieser Definition, sind wir definitiv Götter, weil wir schaffen (vorallem Frauen - neues Leben!) und zerstören Tag-täglich!

Da wir in so ziemlich allen Religionen die "Abbilder" höherer Wesen sind macht uns das immerhin schon mal zu einer art gott (halb-gott). Jedoch ist das (vorallem für mich als Atheist sehr sehr fraglich ob es überhaupt einen Gott (uns übergeordneten) gibt, oder nicht). Da man das aber nicht beweisen kann, muss ich davon ausgehen das es NICHT so ist (glaube an ausserirdische und diese als götter zu bezeichnen meine ich nicht, sondern ich rede von dem der dieses Universum geschaffen hat - Urknall... ;) ).

Folgedessen hat nun jeder Mensch diese Schaffenskraft in sich und kann dinge erschaffen und zerstören. Die Unsterblichkeit und das all gegenwärtig sein, sei nun mal dahingestellt.

Aber wie das Orakel von Delphi schon besagte: "Mensch, erkenne dich selbst - dann erkennst du Gott".


melden
pet77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

13.07.2009 um 17:02
manamana: Ob es einen Gott gibt oder nicht - keiner von uns ist jemals einem begegnet. Daraus folgt zwingend, dass alle Vorstellungen davon nicht auf eigener Erfahrung beruhen, sondern Einbildung, Illusion und eingeredete Fantasie sind.
Der Glauben hat unendliche Leiden über die Menschheit gebracht. Nehmen wir mal den christlichen Glauben, nehmen wir mal die FROHE BOTSCHAFT der Missionare von einer Erlösung. Bis heute ist seit zweitausend Jahren kein Volk durch diesen Glauben von irgendetwas erlöst worden. Ganz im Gegenteil: Nicht einmal Frieden konnte die Kirche im Mittelalter bringen, als unsere Kultur einen weit unter den Griechen und Römern befindlichen erbärmlichen Tiefststand erreicht hatte. Mal lesen: Karl Deschner "Kriminalgeschichte des Christentums".
Der Glauben an "Höheres" basiert auf einem angeborenen Gefühl, nämlich auf der Lust an Unterwerfung. In Olten habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich eine christliche "Devotionalienhandlung" entdeckt habe. Das heisst lateinisch "Hilfsmittel / Werzeuge zur Übung in Unterwerfung", man kann auch Hingabe dazu sagen - oder (falsch verstandene) Liebe. Eine soziale Gemeinschaft kann nur existieren, wenn sich die einen Menschen den anderen gehorsam unterordnen, sodass eine geordnete Hierarchie entsteht. Die einen gehorchen und arbeiten, die anderen kommandieren und lassen sich bedienen. Wir müssen dies und anderes endlich begreifen, denn unsere Zivilisation befindet sich in schrittweiser Degeneration und Auflösung.
Alles, was wir haben und sind, das verdanken wir den Naturwissenschaften. Diese haben uns während der letzten vierhundert Jahre unvergleichlich mehr gebracht, als alle Ideologien während Jahrtausenden zusammen genommen.
Wir sind keine "Götter".
Die Wahrheit lernen wir im Geschichtsunterricht; sie ist furchtbar.


melden
manamana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

14.07.2009 um 01:17
@pet77
"Ob es einen Gott gibt oder nicht - keiner von uns ist jemals einem begegnet."

Ich muss dich enttäuschen. Ich habe einer Göttin ins Angesicht geblickt.
Nicht dem Vater-Mutter-Schöpfergott selbst, aber doch einem Wesen das mein Verständnis in jedem Fall übersteigt.
http://images.elfwood.com/art/m/c/mccracken/guanyin.jpg
Hier ist ein schönes Bild von ihr, das Gesicht ist sehr gut gelungen. Nein ich habe sie nicht auf einem Bild sondern in "echt" gesehen.

"Daraus folgt zwingend, dass alle Vorstellungen davon nicht auf eigener Erfahrung beruhen, sondern Einbildung, Illusion und eingeredete Fantasie sind."

Daraus folgt für mich zwingend, dass meine eigene Erfahrung meinen bisherigen Weg in teilen bestätigt und ich auf dem richtigen Weg bin um "Wahrheit" zu finden.

"Der Glauben hat unendliche Leiden über die Menschheit gebracht."

Der Missbrauch des Glaubens und die Organisation des Glaubens in einem verbindlichen System. Das ist eine Perversion des Glaubens und hat mit dem individuellem "Ich glaube" kaum noch etwas gemein.

"Alles, was wir haben und sind, das verdanken wir den Naturwissenschaften."
Quatsch. Einfach Quatsch.
Natürlich haben die Naturwissenschaften uns ein bequemeres Leben ermöglicht und uns materiellen Fortschritt gebracht. Aber zum geistigen-emotionalen Reichtum der Menschheit tragen sie kaum etwas bei, häufig sind sie dafür sogar schädlich weil es viele Menschen gibt die eben genau in diesem Gebiet verarmen weil sie ihre Wissenschaft über ihr Herz schätzen...

"Wir sind keine "Götter".
Die Wahrheit lernen wir im Geschichtsunterricht; sie ist furchtbar."

Wir sind Götter. Die Wahrheit lernen wir in unser Erfahrung des Lebens als Ganzem.
Oh und in Traumschulen ^^ (Unterricht der im Traumzustand stattfindet)


melden
lady_sinfony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

22.07.2009 um 00:06
LOL... Diese Frage... natürilich ist keiner von uns ein Gott. Es gibt durchaus Personen die weit mehr wissen als andere, doch unter den Menschen ist kein Gott.

Gott selbst kann man überall begegnen.

Liebe Grüße :-)


melden
Anzeige
snoopy2.5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind wir Götter?

22.07.2009 um 00:25
wenn es ein gott gibt dann bin ich es und sonst keiner,also fügt euch gefälligst:-)


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das kleinste Teilchen35 Beiträge
Anzeigen ausblenden