weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen

554 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

06.10.2013 um 22:40
@McMurdo
Naja, wenn du alles Rückgängig machen könntest, dann könnte man die Vergangenheit "wiederherstellen". Aber das wäre wieder ein Spezialfall. Ich meine wirklich Periodische Prozesse.
Ashert001 schrieb:Wenn sich die Information verändert, was ist dann mit der alten Information geschehen?
Weg. Man kann vielleicht aus der neuen Information auf die alte schließen,aber die alte Information (im physikalischen Sinne) existiert nicht mehr. (Bitte nicht die Information im alltäglichen Sinne verwenden).
Ashert001 schrieb:Wieso hat in diesem System die Gegenwart einen höheren Stellenwert als wie die Vergangenheit oder Zukunft?
Kommt auf das System an. In einem deterministischen (oder zeitunabhängigen) System hat sie den gleichen Stellenwert. Ist das System nicht determiniert, so ist die Zukunft und Vergangenheit nicht beliebig bestimmbar.
Ashert001 schrieb:Im Bewegungsimpuls des Elektrons ist das doch alles nur eine zeitlose in sich geschlossene Einbahnstraße um den Kern!
Eben nicht. Schau dir mal das Modell des quantenmechanischen Orbitalmodells an.
Ashert001 schrieb:Wohin entschwindet die Vergangenheit und hat sie dort weniger Gültigkeit, als wie die Gegenwart jetzt?
Vergangenheit und Zukunft sind Konzepte, die der Mensch erfunden hat.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

06.10.2013 um 22:54
Heizenberch schrieb:Weg. Man kann vielleicht aus der neuen Information auf die alte schließen,aber die alte Information (im physikalischen Sinne) existiert nicht mehr.
Auch Information ist doch nur Energie, für die der Energieerhaltungssatz gilt. Die kann nicht "weg" sein, sie kann sich nur verändern.
Wenn sie sich nur verändert also nicht verschwindet, ist die alte Information aber auch immer noch physikalisch vorhanden.
Also irgendwie noch als Fragment oder Wurzel der neuen Information!

Sie ist in der Gegenwart vielleicht vollkommen entstellt, ähnlich wie ein Gemälde in dem die Farbe nach einem Regenguss verlaufen ist, sie ist aber noch da!

Und wenn sich der Beobachter selber nur genug verzehrt, also seine Perspektive um gewisse neuere Informationsanteile wieder bereinigt, sieht er das Gemälde auch wieder klar!

Ich glaube das ist auf der menschlich physiologischen Ebene teils sogar schon der Fall! Es gibt z.B. "Nostalgiker" der der Vergangenheit sehr verhaftet sind, während "Utopisten" teils schon in einer Zukunft leben bzw. in Aspekten davon, die für uns noch gar nicht begonnen haben.

Es gibt Menschen die sind da anscheint mit irgendwas synchron bzw. Informationen die eigentlich gar nicht der Gegenwart entsprechen, aber die ist ja vielleicht auch nur die dritte Perspektive in einem in Wahrheit vollkommen nicht determinierten System!


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

06.10.2013 um 23:00
Ashert001 schrieb:Auch Information ist doch nur Energie, für die der Energieerhaltungssatz gilt. Die kann nicht "weg" sein, sie kann sich nur verändern.
Damit widersprichst du dir selbst. Du meinst, dass die alte Information nicht verloren geht, aber neue entsteht. Wäre es da nicht logisch, wenn sich die Information umwandelt, wie ich es meinte? Außerdem muss man bei Information und Entropie immer vorsichtig sein.

Entropie ist die fehlende Information, die man braucht, um ein System komplett zu beschreiben. Da die Entropie steigt, heißt das, dass die verfügbare Information sogar abnimmt.
Ich glaube das ist auf der menschlich physiologischen Ebene teils sogar schon der Fall! Es gibt z.B. "Nostalgiker" der der Vergangenheit sehr verhaftet sind, während "Utopisten" teils schon in einer Zukunft leben bzw. in Aspekten davon, die für uns nicht gar nicht begonnen haben.
Psychologisch nicht physiologisch.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

06.10.2013 um 23:11
Heizenberch schrieb:Wäre es da nicht logisch, wenn sich die Information umwandelt, wie ich es meinte?
In der Theorie des Multiversums, werden Informationen nicht umwandelt, sie sind "Alle" schon vorhanden, das einzige was sich verändert ist nur die Perspektive des Beobachters in einem Universum unendlich vieler Wahrscheinlichkeiten.

Deswegen ist auch kein Mensch wirklich mit den anderen physiologisch nicht nur psychologisch synchron! Jeder ist doch für den anderen entweder immer ein Hauch zu nostalgisch oder utopistisch optimistisch.

Die Gegenwart ist ja vielleicht wirklich nur ein ganz grober Schnittpunkt an dem sich alle nur mit ihrer Kernperspektive treffen!

Um eine Zeitreise etwa zu den Dinosauriern zu machen, müsste man also vielleicht erstmal nur ein Dutzend Nostalgiker finden, sie sich auch extrem zu dieser Zeit verbunden fühlen!

Das ist ja vielleicht nicht nur eine psychologische Macke von denen, sondern eine echte physiologische Alternative Perspektive bzw. eine Verbindung zu anderen Zeitinformationen im einem absolut nicht deterministischen System!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

06.10.2013 um 23:28
Vergangenheit und Zukunft sind einfach nur Informationsalternativen mit denen wie derzeit nicht synchron sind, also rein physiologisch.

Wenn man eine Zeitreise unternehmen will, muss man sich also erstmal physiologisch auf die alternativen Zeitinformationen einlassen:

dinosaurier

Der Schlüssel dafür ist die nostalgisch oder utopistische Veranlagung. Zeitreisen sind so gesehen also erstmal nur ein rein biologisches Phänomen in dem man sich in begrenzten Maßen bewegen kann!

Wobei es in einem Multiversum sicher aber auch schwierig ist, die fantastischen Aspekte, zwischen den nostalgisch und utopistischen auszuschließen und damit eine gewisse Verfälschung der ursprünglich anstrebten Daten!


melden
FEYENOORD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

07.10.2013 um 01:06
Heizenberch schrieb:Entropie ist die fehlende Information, die man braucht, um ein System komplett zu beschreiben. Da die Entropie steigt, heißt das, dass die verfügbare Information sogar abnimmt.
Die Entropie nimmt stets zu kommt aus dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik, das ist ein Hauptsatz und nicht mal ein Theorem. Daraus etwas abzuleiten ist nicht mehr als eine persönliche Annahme.

@Heizenberch


melden

Zeitreisen

07.10.2013 um 01:38
Wir reisen jede Tag in die Zukunft. Sogar jede Sekunde. In die Zukunft zu reisen ist ja auch noch theoretisch einfach. Siehe Zeitdilatation.
In die Vergangenheit zu reisen ist schon schwerer. Wenn nicht unmöglich.
Aber irgendeinen Weg gibt es bestimmt. Wenn nicht sogar mit Sicherheit.
Es gibt viele spekulative Wege. Was wäre wenn Zeit quasi simultan verlaufen würde? Das würde ein Multiversum voraussetzen in dem quasi jede Entscheidung gleichzeitig getroffen würde. Wir müssten nur ein Tor in jenes Universum öffnen und dort zum gewünschten Zeitpunkt anwesend sein. Dann würde es auch keine Konsequenzen geben wenn man etwas ändern würde.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

07.10.2013 um 22:07
@FEYENOORD
Nicht, solange der 2. Hauptsatz der Thermodynamik nicht widerlegt wurde. Es ist genau so wie bei der Energieerhaltung.


melden
bridgeesluv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

07.10.2013 um 23:03
als ich morgen da war, fuhr mir gestern jemand über mein feld. ich fand das scheisse. und wenn das so weiterging, würde ich glatt an mir zweifeln würden.


melden

Zeitreisen

08.10.2013 um 03:09
@bridgeesluv

lol, sehr tiefgründig :}


melden
FEYENOORD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

09.10.2013 um 01:17
Heizenberch schrieb:@FEYENOORD
Nicht, solange der 2. Hauptsatz der Thermodynamik nicht widerlegt wurde. Es ist genau so wie bei der Energieerhaltung.
Unterhalten wir uns über die Erde als Größenordnung und ein bißchen drum herum gebe ich dir recht.

Was den 2. Hauptsatz der Thermodynamik für hinreichend kleine Systeme anbelangt...
http://prl.aps.org/abstract/PRL/v89/i5/e050601

Für hinreichend große Systeme ist die Allgemeingültigkeit dieses Satzes sehr stark in Frage stellbar (Schrödinger Gleichung bezogen auf Makro Systeme nicht beweisbar).Bezogen auf die Urknall Theorie würde sich zwangsläufig bei Allgemeingültigkeit des Satzes ein wie auch immer gearteter Prä Urknall ergeben, da der Urknall ein System niedriger Entropie sein muss sollte es schon ein Prä geben, wenn der 2. Hauptsatz allgemeingültig sein sollte. Es scheint prinizipiell nicht möglich dazu Experimente zu fahren, noch zu vernünftigen Berechnungen zu kommen. Gibt es keinen mathematischen Beweis s.o., noch vorstellbare Möglichkeiten der Widerlegung ist das für mich eine Annahme mit begrenzter Anwendbarkeit und kein Theorem.

Energieerhalt lässt sich global bis auf einen Fall der genau betrachtet natürlich auch lokal ist, nicht beschreiben. Das scheitert an der Intergrierbarkeit der Christoffelsymbole in der ART. Nennen wir ein schwarzes Loch mal lokal um es mit Entropie zu verbinden, spricht die Bekenstein-Hawking-Entropie für den 2. Hauptsatz der Thermodynamik mit fehlender Information, wird die Informationsentropie hinzugenommen ergeben sich massive Probleme mit schwarzen Löchern. Lokaler Energieerhalt der sich auch zeigen lässt, aber global nicht und von daher auch prinzipiell nicht widerlegbar erscheint, ist für mich auch nur eine Annahme mit begrenzter Anwendbarkeit und kein Theorem.
Der Vergleich mit dem 2. Hauptsatz der Thermodynamik s.o. hinkt etwas. Energieerhalt ist schon stärker zu gewichten.

@Heizenberch


melden

Zeitreisen

09.10.2013 um 19:51
Wa passiert denn jetzt eigentlich, wenn ich in die vergangenheit reise und meine opa erschiesse. Gibt es für das paradoxon eine wissenschaftl. Antwort?

Entweder: ich kann ihn nicht erschiessen? Es gibt eine "sperre" weil ich dann selbst nicht existiere

Oder

Ich erschiesse ihn und löse mich dann in luft auf??

Strenggenommen dürfte es doch aufgrund des paradoxons keine zeitreisen geben oder?


melden
Lupo1954
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

09.10.2013 um 21:46
@beyondreality
Die Frage hat schon gefühlte Millionen Menschen beschäftigt und dürfte auch bei Allmystery schon mehr als ein mal Gegenstand von Spekulationen gewesen sein. Zu beantworten ist sie nicht, weil es keine Zeitmaschienen gibt und wir deshalb auch ihre Wirkung nicht studieren können. Also keine "wissenschaftliche", sondern mehr eine philosophisch-logische Frage jenseits der Realität.
Die schönsten Antworten gibt es deshalb in Form von Science-Fiction-Geschichten.


melden

Zeitreisen

09.10.2013 um 21:48
Sollte es Zeitreisen geben, wäre wohl die einfachste Antwort, dass zwei Universen nachfolgend existieren. Eines in dem ich weg bin, wo alles seinen Gang geht und ein anderes, wo ich eben nicht geboren werden und das sich dementsprechend anders entwickeln wird.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

09.10.2013 um 22:05
@SethSteiner

Butterfly-Effect und Paralleluniversen, davon bin ich ein Anhänger. :)


melden

Zeitreisen

09.10.2013 um 22:43
@beyondreality
Es kann auch einfach sein, dass die Natur keine Paradoxa zulässt.


melden
BigBangII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

09.10.2013 um 23:36
Ich reise auch in der Zeit.
Mal zu den Dinos, Neandertalern, Cowboys in Arizona, Captain Future aber nur in den Träume deswegen ich auch keine Zeitmaschine benötige :)


melden

Zeitreisen

12.10.2013 um 01:42
Wenn Zeitreisen irgendwann möglich wären, würde sich unsere Gegenwart ständig verändern, weil die Menschen das dann sicherlich ausnutzen würden, für ihre individuellen Bedürfnisse .


melden

Zeitreisen

12.10.2013 um 03:15
Ashert001 schrieb:einem absolut nicht deterministischen System!
ne absolut nicht.



melden

Zeitreisen

20.10.2013 um 22:16
Also wenn wir es schaffen ein Raumschiff auf eine Geschwindigkeit zu beschleunigen (1=Lichtgeschwindigkeit) die 0,99 beträgt wäre es ziemlich leicht eine Reise in die Zukunft zu Waagen !! Reisen in die Vergangenheit sind da viel schwieriger !!


melden
Anzeige

Zeitreisen

21.10.2013 um 19:30
@Freistil42
stimmt; Zeitdilatation! aber von Zeit zu Zeit "springen" wird niemals funktionieren.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden