weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen

554 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeit, Wissenschaft

Zeitreisen

25.10.2013 um 20:56
Ihr vergesst alle etwas ganz wichtiges ... etwas da bei zeitreisen "diskussionen" irgendwie nie zu wort kommt. Entweder denkt keiner daran oder ich gehöre zu den wenigen dich doch mal einen schritt weiter denken^^

Nehmen wir mal an Zeitreisen im großen stil sind möglich. Ob in die Gegenwart oder die Vergangenheit spielt an dieser Stelle keine Rolle.
Nehmen wir an wir machen eine Zeitreise in die Zukunft. Nehmen wir als Beispiel 5 Tage.
Die Zeitreisemaschine steht beispielsweise in Berlin.
Wo glaubt ihr landet ihr wenn ihr 5 tage gereist seit? Richtig NICHT mehr auf der Erde.
Ihr reist ja durch die Zeit. Die Erde, die Sonne und alles andere wechselt stetig seine Position.
Wir können den Raum in dem wir landen nicht bestimmen. In 5 Tagen ist unser startort gar nicht mehr da wo er war. Somit landet man mitten im Weltall oder direkt in einem Schwarzen Loch (je nachdem wie weit man reisen will: Sprich 100 jahre, tausend etc.).

Sprich man müsste noch festlegen können an welcher Position man landet. Das ist aber auch Unmöglich da man kein Koordinatensystem vom Universum machen kann. Sprich sagen kann "Die erde ist dann und dann in Quadrant A-X-H. Ich hoffe ich konnte euch ein wénig weiterhelfen.

Also kann man das ganze so oder so vergessen^^

MFG

Fenrir


melden
Anzeige
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

25.10.2013 um 21:03
@Fenrir87

Ein wirklich sehr, sehr guter Gedanke. Das alles in Bewegung ist und man somit niemals den Ort in einem Raum tatsächlich bestimmen kann, ist wirklich gut überlegt.


melden

Zeitreisen

25.10.2013 um 21:18
Danke^^


melden

Zeitreisen

25.10.2013 um 21:23
@CC2917

Durch die Zeit reisen ist unmöglich, auch in der Zukunft. Aber ich denke, man kann in Alternativen reisen, die sich in anderen Zeitstufen befinden und könnte demzufolge in eine Vergangenheit reisen, die der eigenen gleicht. Verändert man diese aber und kehrt zurück, wäre bei sich nichts geschehen.


melden

Zeitreisen

26.10.2013 um 01:12
Universe13 schrieb:man kann in Alternativen reisen, die sich in anderen Zeitstufen befinden und könnte demzufolge in eine Vergangenheit reisen,
Wenn man die Zeit an der Größe des Universums festmacht, wohl eher nicht.

Wenn man dem schon angesprochenen Thermodynamischem Zeitpfeil folgt dann kann man sich auch nur in bestimmten Winkeln zu diesem Bewegen.


melden

Zeitreisen

26.10.2013 um 01:59
Universe13 schrieb:Durch die Zeit reisen ist unmöglich, auch in der Zukunft
in die zukunft reisen ist immernoch möglich.
siehe zeitdilatation.


melden

Zeitreisen

26.10.2013 um 12:52
@fritzchen1

Die Größe des Universums ist irrelevant, wenn man durch die Alternativen reist, aber ich verstehe deinen Einwand gut. Es ist sehr schwer sich vorzustellen. Möglich wäre aber die Idee einer räumlichen Begrenzung, innerhalb derer man sich Alternative Realitäten vorstellen kann. Es sind so eine Art Blasen. Aufgrund des gewaltigen schwarzen Loches in unserer Milchstraße und der einhergehenden Zeitausdehnung ist es möglich uns als geschlossenes "System" - ein Intervall im Universum - anzusehen und entsprechende Phasenwechsel als möglich zu erachten.

@Nerok
In winzigen Einheiten, ja. Aber ob man das wirklich "DURCH die Zeit REISEN" nennen will, bleibt mir fraglich.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

26.10.2013 um 23:11
@Fenrir87
Moin...
Ihr vergesst alle etwas ganz wichtiges ... etwas da bei zeitreisen "diskussionen" irgendwie nie zu wort kommt. Entweder denkt keiner daran oder ich gehöre zu den wenigen dich doch mal einen schritt weiter denken^^................ Wo glaubt ihr landet ihr wenn ihr 5 tage gereist seit? Richtig NICHT mehr auf der Erde. Ihr reist ja durch die Zeit. Die Erde, die Sonne und alles andere wechselt stetig seine Position.
Du gehörst zu denen die aufgrund mangelnder Informationslage "versuchen" einen Schritt weiter zu denken.... Um deinen Schluss der Realität anzupassen... (freundlich gesinnt)

Du hast schon recht in dem Sinne, das einem beim nachdenken über Zeitreisen solche Schlüsse kommen können, auch mir kam sowas vor vielen vielen Jahren. ;)

Nun ist es aber folgend so, das eine realistische Zeitreise etwas mit der Reise durch den Raum und die Zeit zu tun hat. Spätestens seit Minkowski und Einstein nennt man das Gebilde Raumzeit.
Dh. eine realistische Betrachtung der Zeitreise bedingt die Bewegung in dieser/durch diese Raum-Zeit.

Nehmen wir als Beispiel mal den russischen Astonauten Sergei Konstantinowitsch Krikaljow.
Hier nachzulesen... Wikipedia: Sergei_Konstantinowitsch_Krikaljow

Der konnte in der Zeit reisen weil er sich bewegt hat und zwar dorthin, ausserhalb der Erdgegebenen G-Feldes.. Dort hat er eine gravitativ bedingte Zeitreise erfahren. Das alles beruht auf Einsteins Zeitdilatation...
Der russische Kosmonaut Sergei Konstantinowitsch Krikaljow verbrachte 784 Tage an Bord der russischen Raumstation Mir und wurde damit zum Zeitreisenden. Wegen des von Albert Einstein entdeckten Phänomens der gravitativen Zeitdilatation (heißt, die Zeit vergeht in einem Gravitationsfeld - etwa auf der Erde - langsamer als außerhalb desselben - etwa im Weltraum), ist er somit etwa ein Fünfzigstel Sekunde in die Zukunft gereist.
Rezitiert aus Allmy

.... die genauso eintritt umso schneller wir uns durch die Raumzeit bewegen können.

Was ich hier etwas umständlich ausdrücken will, eine realistische Zeitreise bedingt das wir uns entweder zu einem bestimmten Gravitationsfeld bewegen, also zum Beispiel zum nächst entfernten Schwarzen Loch A0620-00 im Sternbild Einhorn und dort hinein springen, sodann wird die Zeit ausserhalb des Loches ziemlich schnell (gravitative Zeitdilatation dort geht unsere Uhr sehr sehr langsam im Verhältniss zu allen Uhren ausserhalb ) vergehen und wir können irgendwann wieder rausspringen und die ferne Zukunft bestaunen. (natürlich einige Naturgesetze ausser acht)


melden

Zeitreisen

26.10.2013 um 23:24
Das mit dem Ort habe ich schon vor ein paar Jahren geschrieben. Das interessiert hier niemanden, der gerne Märchen liest. Gibt aber auch noch andere paradoxien. Was passiert mit dem plötzlichen Massenverlust bzw. Massenzunahme in der jeweiligen Zeit? Wie soll das Universum damit umgehen? ;-)


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

26.10.2013 um 23:24
oder.... das wir sehr schnell, möglichst nahe der Lichtgeschwindigkeit durch die Raumzeit reisen.
Dann nämlich vergeht die Zeit gemäss Z-Dilatation auch sehr sehr langsam, immer im Verhältnis zu den Uhren die sich ausserhalb unseres Raum-Gefährtes befinden.

Wenn wir also eine Zeitreise machen wollen hat das immer mit Bewegung zu tun die wir von vornherein koordinieren müssen. Einfach mal so auf einen Knopf drücken, oder den Schalter umlegen wie in den alten SF ist kaum möglich. Dadurch ergibt sich das Problem das wir irgendwo rauskommen, schon bevor wir eine Zeitreise-Maschine bauen, von selbst. Wenn wir das mit der Bewegung also nicht im Griff haben gibt es überhaupt keine Möglichkeit zur Zeitreise.

NG Z.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen

26.10.2013 um 23:26
@nessperce
könnst mal wenigstens den bezugstext nennen oder den Autor auf den dich beziehst.... wenn du schon meinen Post in.... Zeitstücke zerhackst...hahaha


melden

Zeitreisen

27.10.2013 um 00:18
@Z.
Deine aufgeführten dinge sind mir bereits bekannt.
Und dennoch ändert es nix an der Problematik die ich erwähnte.
Zum Fall des Astronauten muss man aber auch mal die Zeit seiner "zeitreise" erwähnen.
Das ist faktisch "nix".


melden

Zeitreisen

27.10.2013 um 00:30
@Z.
Um mit dieser Methode eine Zeitreise von ordentlichen Zeitlängen zu machen müsste seine Geschwindgkeit entsprechend angepasst werden.
Hauptproblem dabei ist natürlich wie man etwas so schnelles noch in der Umlaufbahn halten soll.
Bzw. wenn die Strecke eine einfache Linie ist tuen sich ganz andere Problem auf.
Der Weltraum ist nicht leer. Bei der diesen Geschwindigkeiten kann man net mehr wirklich lenken.
Bzw. wenn ein hindernis in Sicht ist dann ist es bereits zu spät. Daher fällt das auch aus.
Und Schwarze Löcher dafür zu nutzen naja... deren nette eigenheiten brauchen wir eigentlich nicht besprechen. Die fallen genauso gut weg.


Gut wenn man es ganz genau nimmt sind Zeitreisen möglich. Allerdings nur in eine Richtung.
Allerdings keine wo man mal ebend nen sprung ins nächste jahrtausend machen kann.


melden

Zeitreisen

28.10.2013 um 11:49
@Z.
Z. schrieb:könnst mal wenigstens den bezugstext nennen oder den Autor auf den dich beziehst.... wenn du schon meinen Post in.... Zeitstücke zerhackst...hahaha
Liess weiter vorher ... oder liest du nur deine eigenen, überlangen posts ... die eh keiner liest, weil sie abgekupfert und viel zu lang sind?

hihihi .... ;o)


melden

Zeitreisen

28.10.2013 um 15:56
Fenrir87 schrieb:Ich hoffe ich konnte euch ein wénig weiterhelfen.
Nein, denn das:
Fenrir87 schrieb:Das ist aber auch Unmöglich da man kein Koordinatensystem vom Universum machen kann. Sprich sagen kann "Die erde ist dann und dann in Quadrant A-X-H.
Geht sehr wohl.


melden

Zeitreisen

28.10.2013 um 22:34
Also Zeitreisen sind mit absoluter Sicherheit möglich. Auch wenn das der normalen Öffentlichkeit nicht bekannt gegeben wird. Die Ausdehnungsgeschwindigkeit des Universums ist die Lichtgeschwindigkeit. Ergo muss ein Körper der schneller als das Licht beschleunigt (Relativitätstheorie), unser Raum-Zeit-Kontinuum unweigerlich verlassen.
Einige meinen jetzt wahrscheinlich: Man kann keinen Körper schneller als das Licht beschleunigen, da es ihn zerreißen würde. Das ist auch korrekt, aber man kann problemlos ein Feld von Tachyonen, Swivels, Quanten, oder elektromagnetischen Teilchen schneller als das Licht um einen Körper rotieren lassen. Das erzeugt den gleichen Effekt.
Ihr solltet mal das Buch "Das Montauk Projekt" lesen. Da wird alles bestens erklärt wenn ihr mich fragt.


melden

Zeitreisen

29.10.2013 um 03:57
@Zehnmaster
Und wie soll das bitte möglich sein?


melden

Zeitreisen

29.10.2013 um 09:16
@SlenderMan91
SlenderMan91 schrieb:Einige meinen jetzt wahrscheinlich: Man kann keinen Körper schneller als das Licht beschleunigen, da es ihn zerreißen würde.
Nein das Problem ist viel mehr, dass man einen massebehafteten Körper nicht auf bzw. über Lichtgeschwindigkeit beschleunigen kann, weil ein Körper immer mehr Energie benötigt um ihn weiter zu beschleunigen, je näher er der Lichtgeschwindigkeit kommt. Für massebehaftete Körper ist Lichtgeschwindigkeit die absolute Grenze. Das einzige was sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann sind masselose Teilchen und die bewegen sich immer mit Lichtgeschwindigkeit (im Vakuum).
Tachyonen sind übrigens rein theoretische Teilchen deren Existenz höchst zweifelhaft ist.

Ich kann @Z. auch nur zustimmen, wenn man tatsächlich etwas über Zeitreisen erfahren will sollte man vielleicht besser erstmal darüber nachdenken wie eine Zeitreise physikalisch überhaupt möglich sein kann anstatt aus Filmen, Literatur oder der eigenen Phantasie entlehnte Annahmen zu machen wie eine Zeitreise aussieht (das typische "ich steige in eine Kapsel und springe einfach so 1000 jahre später/früher wieder raus") und sich dann hinterher zu fragen warum mit dieser rein fiktionalen Vorstellung gewisse physikalisch/logische Probleme auftreten.


melden

Zeitreisen

29.10.2013 um 09:32
@Zehnmaster
Fenrir87 schrieb:
Das ist aber auch Unmöglich da man kein Koordinatensystem vom Universum machen kann. Sprich sagen kann "Die erde ist dann und dann in Quadrant A-X-H.

Geht sehr wohl.
Na ... dann rechne mal schön. Und vergesse nicht, das alles im Universum in Bewegung ist --- Nicht nur Mutter Erde, oder unserer Sonnensystem, sonder eben alles ... auch die gute alte Milchstrasse und eben alle anderen Galaxien ....

Von welchem Bezugspunkt aus, willst du denn deine Berechnung durchführen? Sämtliche gravitativen Einflüsse vorausgesetzt .... !

Du wirst, wenn es denn überhaupt möglich sein sollte in der Zeit zu reisen, sicherlich irgendwo materialisieren, aber nicht dort wo du gerne wärst ... ;o)

Aber die Formel zu dieser Berechnung würde ich gerne sehen ....


melden
Anzeige

Zeitreisen

29.10.2013 um 09:44
Also ... nochmal an alle Zeitreisenden!

Ihr alle kennt sicherlich den "Energieerhaltungssatz" aus dem Schulunterricht, oder? Naja .... ich hoffe das mal .... also ganz kurz .... Nix kann irgendwie endgültig vernichtet werden, es nimmt nur andere Formen an.
Der Energieerhaltungssatz sagt , dass die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems sich nicht mit der Zeit ändert. Zwar kann Energie zwischen verschiedenen Energieformen umgewandelt werden, beispielsweise von Bewegungsenergie in Wärmeenergie. Es ist jedoch nicht möglich, innerhalb eines abgeschlossenen Systems Energie zu erzeugen oder zu vernichten: Die Energie ist eine Erhaltungsgröße.
Wenn nun jemand in der Zeit reist, dann würde dem "Jetzt-Universum" etwas verloren gehen und dem "Dann-Universum" etwas hinzufügt werden!

Allein das sollte euch verständlich machen, das ein "Herumgehopse" in der Zeit, mal abgesehen von der Zeitdilatation, nicht möglich ist! ;o)


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist Zeit parallel?18 Beiträge
Anzeigen ausblenden