Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die optimale Ernährung

359 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ernährung, Lebensmittel, Diät ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:34
@25h.nox
Also ich hab mir das jetzt durchgelesen. Mmmh... Schon sehr merkwürdig.
Also die haben ein Interview mit nem Typen gemacht, der behauptet, er hätte das Wort AIDS erfunden. Hört sich an wie n Gauner. Aber die schreiben doch nirgendwo das es auch tatsächlich so ist. Also kann sich doch jeder seine eigene Meinung darüber bilden. Keine Ahnung, warum die so n interview auf ihrer Seite posten. Trotzdem sind die Infos über Nahrung sehr aufschlussreich.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:35
Zitat von EdengefühleEdengefühle schrieb:. Fasten, Fitnesstraining und Beschränkungen auf Wasser, Tee und Säfte sind sinnvoll. Auf die richtigen Fette achten, nicht zuviel Salz und viele Kräuter.
oder auch nicht...


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:35
@Edengefühle
Zitat von EdengefühleEdengefühle schrieb:wobei ich Obst auf den Vormittag und Gemüse auf den Nachmittag lege.
Was soll das bringen?

@feklah
Die "infos" auf der seite sind erlogen.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:37
@interrobang

Kohlenhydrate zum Abend senken.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:37
@Edengefühle
Und was soll das bringen? Es ist egal wan du was isst.


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:52
@interrobang
Willst du mir jetzt sagen, das alles was die z.B. über Nüsse oder Brokkoli auf ihrer Seite stehen haben, erlogen ist?
Ich bin kein Mediziner und auch kein Ernährungswissenschaftler. Deswegen zeig mir bitte was genau erlogen ist.
Und außerdem habe ich nirgends lesen können, dass sie Aids verleugnen.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 22:52
@interrobang

Stärkere Insulinsensivität des Körpers am Morgen. Siehe Dawn-Phänomen und Studien von Kiefer und Gautier. Wenn du gegen mich argumentieren willst, eher Rosenthal/Argoud und Mauras/Rogol/Clarke. Sind aber über zehn Jahre älter.

Man nimmt besser ab, wenn man vor der Nachtphase den Kohlenhydratstoffwechsel dämmt. Das ist natürlich nicht jedermanns Ziel.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:03
@feklah
Die seite lügt wie gedruckt damit sie ihr zeug verkaufen können. Wen du es nicht glauben willst dan ist das dein problem.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:06
@interrobang
Ich hab kein Problem. Ich habe auch nicht gesagt das ich dir nicht glauben will. Oder?
Ich bitte dich nur, mir zu zeigen was erlogen ist...


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:07
@feklah
beiträge über krebs, aids und weitere.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:13
@interrobang
Ich kenne mich mit Krebs oder Aids zum Glück überhaupt nicht aus. Deswegen kann ich das leider nicht beurteilen. Aber wenn du so fest davon überzeugt bist, scheinst du dich ja auszukennen oder Ahnung zu haben. Dann dürfte es für dich doch auch kein Problem darstellen, kurz auf die Lügen einzugehen und mich und andere unwissende schlauer zu machen. Dafür ist doch allmy da...


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:15
@feklah
Nö das ist kein medizinforum. Wir haben über AIDS und Krebs genug treads. Kannst ja da nachfragen.


melden

Die optimale Ernährung

23.01.2014 um 23:23
@interrobang
Ahja... Erst tust du so oberschlau, redest von Verwarnungen, und wenn du einfach mal kurz über die Lügen Berichten sollst, soll ich mich an andere wenden. Sorry, aber find ich n bissl arm...


melden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 07:25
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Und was soll das bringen? Es ist egal wan du was isst.
das machen viele leistungssportler aber anders, und das sicher nicht ohne grund

vor allem wird drauf geachtet bestimmte makronährstoffe nicht miteinander zu vermischen, weil sie andere hormonfunktionen nach sich ziehen


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 07:33
@interrobang
Nö, eben nicht. Wenn ich mir eine Stunde vorm Spiel ein fettes Steak mit ordentlich Beilage usw reinziehe ist der Körper viel zu sehr damit beschäftigt zu verdauen. Man ist träger.


melden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 08:02
@rockandroll
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:vor allem wird drauf geachtet bestimmte makronährstoffe nicht miteinander zu vermischen, weil sie andere hormonfunktionen nach sich ziehen
Hast du dazu mal nähere Erläuterungen? Trennkost?

@Juvenile
Ich denke es ging sich darum dass für die Zunahme die Anzahl der zugeführten Kj wichtig ist und nicht so sehr der Zeitpunkt der Aufnahme. Dass voller Bauch nicht gerne sportelt ist wohl jedem klar, der es einmal versucht hat.


melden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 08:06
@Zyklotrop
jepp, um trennkost geht es und darum zb. erst nach einem ausgiebigen trainig kohlehydrate zuzuführen, während man an trainigsarmen tagen eher auf eine fett-eiweismischung setzt. ist gerade in der bodybuilderszene sehr beliebt die methode, und scheint erfolge zu bringen


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 08:13
@rockandroll
Gut, lass ich mal so stehen, ich kenn es anders, bin aber bereit mich überzeugen zu lassen.
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:ist gerade in der bodybuilderszene sehr beliebt die methode, und scheint erfolge zu bringen
Poste mal ein Photo von dir in Badehose. ;)


1x zitiertmelden

Die optimale Ernährung

24.01.2014 um 08:20
Guten Morgen, allerseits!

Möchte hier gerne meine Erfahrungen und meine Meinung einwerfen:
Zucker ist m.E. eine Droge wie Alkohol und Tabak.
Entsprechend stark arbeitet die Lobby.
So, wie in Zahnpasta u.a. täglichen Gebrauchsgütern Alkohol drin ist, ist auch in den meisten
Fertigprodukten Zucker (versteckt). Wobei die Namen für diesen Oberbegriff vielfältig sind.
Rauchen konnte ich vor ca.26 Jahren nach dem 3.Anlauf aufgeben und nur, weil ich eine starke
Halsentzündung hatte und tagelang keinen Geschmackssinn hatte.
Zuckerkonsum ist nicht so leicht zu besiegen, weil er im Gegensatz zum Tabakkonsum in frühester Kindheit angelegt wurde, jedenfalls bei mir.
Nach einer Kur vor 5 J. u.a. wegen Autounfall-Spätfolgen hatte ich 8 kg abgenommen, ich hatte eine leichte Diät gewählt und reduzierte morgens auf 1 Stück Brot oder Brötchen u.verzichtete abends ganz drauf, aß also "Brotbelag" pur und Radieschen ,Gürkchen, Tomaten, alles, was es eben als Deko so gab.
Zwischen den Mahlzeiten höchstens 1 Stück Obst oder Joghurt Natur. Viel Tee und Wasser,
aber auch 2-4 Tassen Kaffee (ohne wäre für mich ganz schwer)
Sehr, sehr viel Bewegung und Ablenkung aller Art, aber wer hat das schon zu Hause in kurmäßigem Angebot?

Inzwischen habe ich das "alte" Gewicht wieder, halte es aber seit 3 Jahren (immerhin) und esse
normal, aber wesentlich mehr Nüsse als früher, hauptsächlich Mandeln, aber auch Mischungen.
Wenig Fleisch und Wurst, Gouda o.ä. Käse 2-3 mal /Woche, ab und zu gute Milch, 2-6 Eier/Woche, Sauerrahmbutter (fast alle Butter sind angereichert, z.B. "mildgesäuert",um Gewicht zu machen).
gehe schwimmen, Rad fahren (Winters im Gymnastikraum) und Nordic walken.

Ohne Süßigkeiten geht es nicht, ich esse sie, wenn irgend möglich, nach dem Mittagessen.
Habe Russisch Brot, Ritter Pfefferminz- oder Marzipanschokolade mit etwas weniger Kalorien für mich entdeckt, ab und zu gibt es auch Lindt Whisky , Williams oder Cognac, die liegen auch unter 480 kcal. Wenn ihr das als Schleichwerbung empfindet, ist mir's egal, mir tun sie gut!
Kakaopulver ohne Zusätze ergibt mit Milch, etwas Süßstoff oder zum Kaffee prima Gefühle und "isch extrem Xond".

Wenn es mir seelisch gut geht, kann ich besser verzichten, und die schlimmste Zeit ist der Winter wegen des mangelnden Tageslichts. Seit ich das weiß, komme ich besser über "die Runden" und am Weihnachtsgebäck vorbei und versuche, jeden Sonnenstrahl einzufangen (ohne Sonnenbrille)

Bei Ärzten stoße ich auf taube Ohren, wenn ich zur Kur möchte, um nochmals Anlauf zu nehmen. "Sie müssen das tun und jenes tun" "Sie müssen sich zusammenreißen" usw.
Ich frage dann immer: "Sagen Sie das auch einem Alkohol- oder Tabak-Abhängigen?"

Also, ich denke, je näher ich dem Ruhestand komme, und der Arbeits-und Überlebensstreß nachlässt, desto besser komme ich klar.
Wenn hier jemand ernsthaft an einer "Diät" mitarbeiten will, gute und selbsterprobte Tipps hat, aber keine Belehrungen, freue ich mich.
Man hat mir übrigens zu einer Hypnosebehandlung geraten, das habe bei Rauchern Erfolge gehabt.
Darauf spare ich noch....

Die wichtigste Selbsterkenntnis: Finger weg von so viel wie möglich industriellem Fertigprodukt,
nur dann weiß ich, was ich esse.

Grüße von
@nevergiveup


melden