Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

2.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Außerirdische Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:05
@Totes_Geld
Zitat von Totes_GeldTotes_Geld schrieb:Und im Alcubierre-Antrieb würde man nicht nur ein bisschen exotische Materie einsetzen. Im ersten Ansatz wäre mehr davon nötig, als es Masse im gesamten Universum gibt.
Informier dich mal genauer, das stimmt so nicht mehr.
Da der Alcubierr'sche Antrieb zusätzlich etwa zehn Milliarden mal mehr exotische Materie benötigt, als das Universum insgesamt besitzt, wurde er von Van den Broeck[2] dementsprechend verbessert.

Durch geringfügige Modifikation der Van-Den-Broeck-Metrik gelang es Krasnikov, die notwendige Menge an exotischer Materie auf einige Milligramm zu reduzieren.[3][4]
Was Aperitif meint ist das hier:
Im September 2012 diskutierten Forscher auf einer Konferenz des 100-Year Starship projects neue Aspekte und Möglichkeiten für die Realisierung eines Warp-Antriebes. Dabei wurde die Einstufung der theoretischen Umsetzung eines Warp-Antriebs von „unrealistisch“ in „durchaus umsetzbar“ geändert. Grund dafür sind Berechnungen von Wissenschaftlern der NASA, die durch Modifikationen des ursprünglichen Konzeptionsentwurfs glauben, den benötigten Energiebedarf des Antriebs senken zu können
Fehlt nur noch die Erzeugung von exotischer Materie ;)


2x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:07
nee siehst doch man hat sichs mal wieder schöngerechnet ohne jegliche grundlage


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:10
Kann man dir ja das selbe vorwerfen.... na dann erklär doch mal ;)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:12
die rechnung von alcubierre enthielt bereits einige wenss und abers..dann kommt einer dazu und macht zusätzliche wennss und abers hinein und schon funzt das..ach wär das leben doch nur so einfach *träum*


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:18
@Totes_Geld

Behauptet auch keiner das es zwingend möglich ist, das ganze beruht auf einer Hypothese wie das bei Forschungen so üblich ist.

"Ist nich, geht nich wel mans bis jetzt noch nicht hinbekommen hat" ist eben auch kein wirkliches Argument gegen einen solchen Antrieb. Wäre es völlig Absurd würde die Nasa wohl auch kein Geld in solchen Forschungen verschwenden.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:20
hab nicht behauptet , dass es garkeinen sinn hat sich damit zu beschäftigen..nur wie aperitif es als bereits real darzustellen is doch nen bisschen arg optimistisch...und nasa und andere instutionen haben schon weit mehr geld für weit nutzloseres ausgegeben


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:37
@Aperitif

Der Thread "Argument gegen Gott" ist mir seit Bestehen nicht unbekannt, doch bin ich da während des Lesens rückwärts wieder rausgefallen - das Niveau tu ich mir nicht an!

Besonders toll fand ich die PNG mit der graphischen Darstellung der Widersprüche in der Bibel, jeder Strich ein Widerspruch:
http://chrisharrison.net/projects/bibleviz/BibleVizArc7.png
Unter den Widerspruch-Bezügen findet man noch ein Balkendiagramm der Widerspruchshäufung. Die Bibelbücher sind abwechselnd grau-weiß erkennbar. Nun steht in den beiden Chronikbüchern großteils nochmals das Gleiche, wie es sich schon in den beiden Samuelbüchern und vor allem den beiden Königsbüchern findet. Daher sollten Widersprüche der Chronikbücher auffallend oft mit Widersprüchen der (Samuel- und) Königsbücher zusammengehen. Aber es lassen sich keine gemeinsamen Bogenmuster erkennen. So auch im Neuen Testament bei den vier Evangelien. Alle vier erzählen so ziemlich die gleichen Begebenheiten aus dem Leben Jesu, doch jeder ein wenig anders, und sei es nur, daß das, was Jesus nach dem einen während der Bergpredigt gesagt haben soll, nach dem anderen auf dem letzten Weg nach Jerusalem von sich gab. Wenn, dann müßte es doch hier ein Feuerwerk an Widersprüchen bei den Evangelien untereinander geben! Vor allem zum vierten Evangelium, dem Johannesevangelium. Denn trotz der sich häufenden Abweichungen gehen die ersten drei Evangelien so sehr zusammen, daß man die meisten ihrer Texte in einer Zusammenschau nebeneinander stellen kann. Johannes weicht massiv ab, bei ihm wird Jesus sogar an einem anderen Wochentag gekreuzigt. Die hübschen bunten Widerspruchs-Linien müßten doch dies alles zeigen. Tun sie aber nicht! Selbst das kleine Buch Ruth, das eine Geschichte erzählt, die überhaupt kaum Bezüge zu anderen Texten haben kann, deutlich im Balkendiagramm identifizierbar, selbst dieses Buch soll zahlreiche Fehler haben, quer über die anderen Bibelbücher hinweg. Absurd wie nur irgendwas!

Will sagen: der Ersteller dieser Grafik mit seinen abertausenden von Widerspruchs-Linien ist ein ideologischer Selbstbetrüger, der einfach nach Gusto Fehler gebastelt (oder gebastelte Fehler anderer) zusammengeklaubt hat, aber die wirklichen Widersprüche nicht zu erkennen imstande war. Schwerlich, daß der die ganze Bibel mal gelesen und ihren Inhalt verstanden hat. Und auch wer solch ein Bild weitergibt als "Beleg" und wer das dann als Beleg toll findet, ist genauso einer "mir reichts, daß einer sowas behauptet und ne Grafik malt, dann wird es auch so sein". Naja, sowas kommt dann im Thread - und wie wurde das kommentiert? Sachlich bestätigt? Oder sachlich infragegestellt? Niveau? Wahrlich, das war eines der besseren "Argumente", was nur heißt, es gibt da haufenweise Schlimmeres.
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Mit einer Einschränkung "wir wissen nicht ob wir rein zufällig da sind"
Wieso Einschränkung?

Pertti


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 20:47
@Totes_Geld
@bumblebee
Zitat von BumbelbeeBumbelbee schrieb:Fehlt nur noch die Erzeugung von exotischer Materie ;)
und da frage ich mich, ist diese exotische materie bereits genauer definiert?
also handelt es sich da um ein vorhergesagtes teilchen, oder eine mischung aus mehreren materialien?

mir erscheint das mit dieser exotischen materie halt eher als ansatz um das theoretische konzept des warp-antriebs zu vervollständigen bzw. erst zu ermöglichen.

natürlich kann es sowas geben*;
oder aber halt auch nicht.


*es gab ja immer mal wieder teilchen (und auch ganze aggregatzustände) die vorhergesagt wurden, weil es sich durch aufstellen von irgendwelchen erklärungen / theorien / modellen dadurch ergeben hat... oft hat der tatsächliche nachweis, mehrere jahre bis jahrzente auf sich warten lassen...


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 21:13
@Aperitif:

NOCHMAL - Es gibt keinen Warpantrieb !

wenn ich dabei bin mir zu überlegen wie ich die Dampfmaschine bauen KÖNNTE
dann habe ich sie noch nicht !

Es ist Alles noch Theorie und "Exotisch" ist gleich Unbekannt. Also unbekannte Materie.

Also wie wenn man in der Mathematik in einer Gleichung das X für die Unbekannte nutzt.
Erstmal müsste diese Materie entdeckt oder erzeugt werden, wenn es die überhaupt gibt.
Danach müsste man sie irgendwi e bändigen und der technische Teil ist damit verglichen fast schon Nebensache.

Und Schwarze Materie ist was Anderes.

Nur weil sich Wissenschaftler wo treffen und über was diskutiern bedeutet es nicht dass sie auch dran alle intensiv forschen. Du musst einfach mal genauer lesen anstatt zu glauben dass die andern hoffnungslose Skeptiker sind die sich nicht infomieren wollen !

Glaubst Du wir wollen keinen Warpantrieb ? Türlich !
Nur gibt es keinen Warpantrieb, DAS meinte ich.
Es gibt (noch) keinen. Es ist noch nicht einmal ein solcher Antrieb in Entwicklung.

Wir haben in 10 Jahren noch keinen solchen Warpantrieb und auch nicht in 20 Jahren.
Wenn überhaupt dann wird das sehr sehr lange dauern weil es von anderen Forschungen und Technologien/Erkenntnissen abhängig sein wird, sich darauf stützen wird.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 21:13
Da gerade wieder mal ein User (Aperitif) versprochen hat, zu einer behaupteten Sache nachzuschauen, kam mir dieses wieder in den Sinn:
ich kann aber gerne nochmal schauen und das ggf. unterfüttern; oder mich korrigieren.
ich kann aber gerne nochmal schauen und das ggf. unterfüttern; oder mich korrigieren.

@Warden
Und? Schon fündig geworden, wer wann außerirdisches Leben nachgewiesen hat?


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 22:17
Kurz vorab oder nochmal zur Verdeutlichung und Erinnerung: Wie definierst du bei der Frage "außerirdisches Leben" ? Breit oder genauer?


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 22:26
@Warden
Das ist völlig irrelevant. Du hast gesagt, was außerirdisch für Dich da bedeutet, also gehts natürlich darum. Daß Du mit dieser Definition voll am Threadthema vorbeigeschlittert bist, steht auf nem anderen Blatt Papier, hat aber nichts damit zu tun, daß Du den Nachweis für Deine steile Behauptung "Außerirdisches Leben hat man im breiten Sinne schon nachgewiesen" noch erbringen darfst. Oder Dich korrigieren.
Pertti


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 22:52
@iwok
Zitat von iwokiwok schrieb:und da frage ich mich, ist diese exotische materie bereits genauer definiert?
also handelt es sich da um ein vorhergesagtes teilchen, oder eine mischung aus mehreren materialien?

Dabei geht es hauptsächlich um Materie mit Negativer Energiedichte wenn mans im Teilchenmodell betrachten möchte. Wurde in anderen Threads auch schon näher Diskutiert. Ganz so genau definiert ist das noch nicht.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 22:59
Zitat von BumbelbeeBumbelbee schrieb:Ganz so genau definiert ist das noch nicht.
danke für die auskunft.
naja, da bleibe ich irgendwie immer noch skeptisch, also was die möglichkeit einer realsierung des warp-antriebs anbelangt..

aber schön zu lesen, dass man es mittlerweile für "durchaus machbar" hält.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

01.08.2014 um 23:01
Zum Beispiel: http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article12725367/Nasa-Forscher-will-Alien-Bakterium-entdeckt-haben.html

http://www.weltderphysik.de/thema/alltag/astronomie/leben-im-weltall/ausserirdisches-leben/ (Archiv-Version vom 07.11.2013)

Etwas kritischer wirken:

Unter Exobiologie (Wiki):

"Weiter untersuchen Exobiologen Meteoriten auf Fossilien. Dabei wurden seit 1990 in einigen vom Mars stammenden Meteoriten Spuren gefunden, die als Anzeichen einzelliger Lebewesen (ähnlich Bakterien) interpretiert wurden. Diese Interpretation ist jedoch umstritten und nicht allgemein anerkannt."

Ferner aus einem Artikel von N24:

"Mit wissenschaftlicher Vorsicht behandelt Retallack die Daten des Mars-Rover, der viel genauere Analysen als seine Vorgängermodelle zulässt. Immer mehr Hinweise verdichten die Annahme, dass es auf dem Roten Planeten zumindest einfache Lebensformen gegeben haben könnte. Verwitterungsanzeichen, Lehmansammlungen und eine Armut an Phosphor in Bodenschichten wären zumindest auf der Erde ein Hinweis auf mikrobielles Leben. Die alten Gesteinsschichten liefern keinen Beweis für Lebensformen auf dem Mars, doch sie zeigen, dass es vor mehr als drei Milliarden Jahren angenehmere Bedingungen auf dem Planeten gegeben hat."

Man kann natürlich meine Wortwahl mit dem Satz, bzw. den ganzen Satz in der Formulierung kritisieren, und einige Links implizieren ja auch, dass es da scheinbar noch keine wirklich herrschende Meinung und umstrittene Ansichten / Theorien gibt. Vielleicht kann man das mit dem "breit" (grob) ja noch irgendwie retten, aber wenn das einigen nicht reicht, so reicht es eben nicht.

Einigen wir uns von mir aus auf eine schlechte Formulierung / Behauptung, dann hätten wir das auch abgehandelt. Ich war mir zu der Zeit aufgrund etwaiger Artikel dazu die mir noch in manchen Hirnwindungen rumschwirrten ziemlich sicher.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

02.08.2014 um 01:17
@Warden

Na bitte, Zeit zum Korrigieren also.

Hoover publiziert seit 1997 immer wieder mal angebliche Lebensspuren auf Meteoriten, die er entdeckt haben will, nur daß die Forscherzunft seine Sicht nicht teilt. Der zweite Link bringt gleich gar nichts. Auch das zitierte "wir haben nichts" aus dem Wiki-Artikel reißt da nix raus. Naja, und was die "immer mehr Hinweise" des N24-Artikels sind, sagt ja der nächste Satz. Deswegen verdichten sich da keine Immermehrhinweise dafür, daß es da mal Leben gab, sondern nur dafür, daß es da mal Leben gegeben haben könnte. Eben weil das früher lebensfreundlichere Klima nur ne Bedingung für Leben darstellt und nicht mehr.

Hätte jemand etwas vorgelegt, das die Gegenprüfung durch Fachkollegen überstanden hätte, glaub mir - wir wüßten es! Nicht ohne Grund hab ich den Marsmeteorit. So aber haben wir nur Sachen, die bestenfalls "umstritten" und "kontrovers" genannt werden. Null Nachgewiesen.
Zitat von WardenWarden schrieb:Einigen wir uns von mir aus auf eine schlechte Formulierung
Da war nichts schlecht formuliert. Du hast nicht nur "Außerirdisches Leben hat man im breiten Sinne schon nachgewiesen" geschrieben, was an Eindeutigkeit der Formulierung nichts zu wünschen übrig läßt, von Dir stammt auch Dasistso-Aussagen wie "Außerirdisches Leben gibt es auch woanders".

Nicht die Formulierung, die Behauptung war schlecht, weil falsch.

Pertti


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

02.08.2014 um 01:31
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Eine hundert Prozent Erde wird es schwerlich geben, schon alleine der Entstehung des Mondes wegen.
Ein Planet ohne Mond bringt wahrscheinlich kein höheres Leben hervor.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

02.08.2014 um 02:06
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Ein Planet ohne Mond
Ein Planet ohne Mond, dessen Masse groß genug ist, die Planetenachse zu stabilisieren. Phobos und Deimos, die Winzmonde, stabilisieren den Mars eben nicht. Mond allein genügt also nicht.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

02.08.2014 um 02:13
Der Mond hat vermutlich die Entwicklung von Luftatmern erst in gang gesetzt. Fritzchen hat da sicher nicht unrecht mit höherem Leben wenn man darunter eine mit den Menschen vergleichbare meint. Mit Werkzeug, Feuer und allerlei Techniken ausgestattete Zivilisation.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

02.08.2014 um 02:36
ausserirdische gibt es mit sicherheit...irgendwo...weit draußen im universum...irgendwo


2x zitiertmelden