Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was "Gott" wirklich ist

256 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Universum, Reinkarnation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:30
@kalamari

Die Erbsünde bleibt ja nur in der Trennung und in der Aufspaltung,


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:30
Im griechischen Urtext des Neuen Testaments wird für Sünde in der Regel das Wort "Harmatia" verwendet. Ursprünglich wurde damit das Verfehlen eines Ziels, etwa beim Bogenschießen, bezeichnet. In der Bibel wurde dieser Begriff verwendet, um auszudrücken, dass wir Menschen durch die Sünde das Ziel, das Gott eigentlich für unser Leben vorgesehen hat, verfehlen.

Sünde ist also nicht im christlichen Sinne etwas böses, bzw. schlechtes, sondern nur das Verfehlen, die eigene Natur (sein Svadharma) zu erkennen und viel wichtiger: zu leben!

Aus der Bhagavad Gita (einem der wichtigsten Texte des Vedanta):

Es ist weise, in Harmonie mit deiner
eigenen Natur zu handeln. Weil alle Wesen ganz automatisch ihrer eigenen Natur
folgen...


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:33
Und an anderer Stelle: Das Wissen um das Selbst kommt, wenn deine Sinne kontrolliert werden, du
dich ihm hingibst und du Glauben an die Lehren der Schriften und die Worte der Lehrer
hast. Es bringt kompletten Frieden. Aber wenn es dir an Glauben an die Schriften fehlt,
wirst du keinen Erfolg haben, denn für Zweifler gibt es keine Glückseligkeit. O Arjuna,
Taten fesseln denjenigen nicht mehr, dessen Zweifel über die Natur der Wirklichkeit
durch das Wissen um das Selbst entfernt wurden.
Somit widme dich dem Yoga, nimm das scharfe Schwert des Wissens um das Selbst
und vernichte diese tief verwurzelten Zweifel über dein Selbst.



melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:34
Zum Thema "Sünde" aus der Bhagavad Gita: "Wenn der Intellekt sich der grenzenlosen Natur
des Selbst bewusst ist und nur noch der Erkenntnis des Selbst gewidmet ist, dann
werden seine Unreinheiten letztlich durch das Wissen um das Selbst zerstört und du
wirst nicht länger von Gedanken der Unvollständigkeit geplagt."


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:40
Und nochmal was vom Quantenphysiker Schrödinger:
"He [Schrodinger] fully acknowledges Sankara's view that Brahman is associated with a certain power called Maya to which is -due the appearance of the entire world. … Schrodinger did not believe that it will be possible to demonstrate the unity of consciousness by logical arguments. One must make imaginative leap guided by communion with nature and the persuasion of analogies."

Er (Schrödinger) stimmt vollkommen mit Sankaras (ein bekannter, historischer Lehrer des Vedanta aus dem 8. Jahrhundert) Sichtweise, dass Brahman (= das Selbst / Bewußtsein) mit einer bestimmten Kraft / Macht, die Maya genannt wird, in Verbindung steht. Schrödinger glaubte nicht, dass es möglich sei, die Einheit des Bewußtseins mit logischen Argumenten zu beweisen. Jeder muss diesen Sprung selber vollziehen, geleitet durch Einheit mit der Natur und der Überzeugungskraft von Analogien.


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:40
Ist Schrödinger jetzt der neue Tesla?


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:41
Nö, aber ich finde es spannend, dass ein Wissenschaftler (auf die sich die Atheisten immer so gerne berufen) oft mehr an der spirituellen Realität des Universums interessiert war, als andere.


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:43
@Kjarthan

Ach gottchen, so einer bist du...


Newsflash, viele Wissenschaftler sind, und jetzt halt dich fest, Menschen!

Nein, wirklich, kannst du überprüfen!

Und jetzt kommts!

Menschen haben Ansichten!

Nein!

Doch!

WHOA!


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:44
@Kjarthan
Das ist auch mit dem Bilderverbot in der Bibel gemeint man soll sich kein Bild von Gott machen.

Nicht weil es Verboten wäre sondern weil es keinen Sinn macht.


1x zitiertmelden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:45
Sorry, aber was soll diese beleidigende Art jetzt? "So einer" - du beurteilst mich aufgrund einer kleinen, relativ unwichtigen Aussage? Und machst obendrein noch ein viel größeres Fass auf?


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:46
Zitat von gnosis7gnosis7 schrieb:@Kjarthan
Das ist auch mit dem Bilderverbot in der Bibel gemeint man soll sich kein Bild von Gott machen.

Nicht weil es Verboten wäre sondern weil es keinen Sinn macht.
Dabei machen sich die Hindus MILLIONEN Bilder von "Gott" - weil es insofern Sinn macht, da jeder Mensch ganz eigene Vorstellungen und Vorlieben hat. Was für denen einen ein Baum ist, der das höchste Symbolisiert, ist für den anderen ein blauhäutiger Gott mit zig Armen - oder ein muskelbepackter Held mit einem großen Hammer usw. usw.


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:47
Ich finde es halt einfach stark abwertend der Person gegenüber, wenn man in ihrem Namen irgendwelche Interpretationen äußert oder Aussagen aus dem Kontext reißt, um seinen Standpunkt zu untermauern oder der eigenen Aussage eine gewisse Seriösität verschaffen möchte.


Wie gesagt, Schrödinger ist hier der neue Tesla.


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:47
Sorry, Kalamari, aber Schrödinger war wohl schlicht und einfach ein Fan des Vedanta. Was hat DAS bitteschön mit Tesla zu tun?


melden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:48
Aus Wikipedia über Schrödinger: He had a lifelong interest in the Vedanta philosophy of Hinduism, which influenced his speculations at the close of What Is Life? about the possibility that individual consciousness is only a manifestation of a unitary consciousness pervading the universe.[14]


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:49
@Kjarthan

Sowohl Schrödinger als auch Tesla werden missbraucht um eigenen Aussagen Gewicht zu geben.


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:50
@Kjarthan
Meiner Meinung nach, ist das eher irreführend sich überhaupt ein Bild von Gott zu machen, da Gott eben nicht mit dem Verstand begreifbar ist und man sich somit nur eine weitere Illusion schafft.


1x zitiertmelden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:51
Okay, nichts mehr von Schrödinger. Aber gerne weiterhin intellektuelles Sparring. Vedanta hat sich seit Jahrtausenden gehalten - unverändert! Warum: Weil es funktioniert? Warum? Weil es irgendwelche esoterischen, schwerverständlichen Themen beinhaltet?

Nein! Weil es genau die Fragen anspricht, die JEDER Mensch zu jeder Zeit der Weltgeschichte jemals hatte und haben wird: Was bin ich - und wie verdammtnochmal kann ich frei sein bzw. = glücklich sein.

Man kann sogar Atheist sein, um diese Lehren zu erkennen, zu verstehen und anzuwenden - oder Katholik oder was auch immer. Gab wohl mal einen katholischen Mönchsorden, die Vedanta irgendwie integriert haben.


1x zitiertmelden
Kjarthan Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:54
Zitat von gnosis7gnosis7 schrieb: @Kjarthan
Meiner Meinung nach, ist das eher irreführend sich überhaupt ein Bild von Gott zu machen, da Gott eben nicht mit dem Verstand begreifbar ist und man sich somit nur eine weitere Illusion schafft.
Von "Gott" rede ich ja auch gar nicht. Habe ich von Anfang an nicht! ich rede von Bewußtsein bzw. dem eigenen, innersten, absoluten Selbst.

Und ja, das stimmt: Davon kann man sich kein Bild machen. Wie auch. Es ist formlos, endlos, zeitlos - und doch das naheste, intimste, realste, das existiert.


melden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:57
@Kjarthan
Wenn ich von Gott Rede meine ich auch Bewusstsein, nur ist es meiner Meinung nach eher hinderlich sich auf eine Lehre zu fixieren. Es hat schon seine Gründe warum die Erleuchteten/Propheten ihre Lehre meistens nicht selbst verfasst haben.


1x zitiertmelden

Was "Gott" wirklich ist

19.08.2014 um 17:59
@Kjarthan
Gott ist nur ein allumfassendes Urwerk mit "Schrauben und Rädern" das alles durchdringt. Kein Hokuspokus. Nix. Okay viell. nur bissl komplizierter verwoben und gestrickt.


melden