Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Planeten besiedelung

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Mars, Planeten, Roboter, Raumfahrt

Planeten besiedelung

19.02.2015 um 18:21
Eine erste Idee war aber die Raketen direkt aus dem Apollo Programm zu verwendet, also die gebrauchten Treibstofftanks zu entkernen und einzurichten, Skylab war wohl die einfachere Lösung.


melden
Anzeige

Planeten besiedelung

19.02.2015 um 18:26
Skylab entstammt dem Apollo Programm


oder meinst du die "Wet Workshop" variante.?


melden

Planeten besiedelung

19.02.2015 um 18:49
@Fedaykin Ja die meinte ich.


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 11:37
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt erscheint eine Siedlung mehr als Illusorisch .

Der Mars besitzt nur eine schwache Magnetosphäre ( Nur ein 1/100 der Erde ) , dementsprechend sind die stahlen für die menschen mit der Zeit tödlicher Natur .

Die Temperaturunterschiede auf dem Mars gigantischer ist .

Sehr starke Sandstürme auf den Mars existieren, die aufgrund der Beschaffenheit des Marses hausgemacht sind .

Nicht einmal auf der Erde konnte man ein autarkes Habitat bauen, die versuche ein Biotop zu erstellen was von außen unabhängig überleben kann, sind gescheitert.

Bis dato sind alle Landungen außerhalb der Nasa gescheitert , da der Mars nur 38% der Anziehungskraft der Erde hat , und die Dichte der Atmosphäre ist ca. nur 1 Prozent im Vergleich zur Erde. Die relativ starke Schwerkraft und widrige aerodynamische Effekte machen es erheblich schwieriger, ein größeres Raumfahrzeug mit Schubdüsen zu landen

Von Terraforming brauchen wir erst gar nicht reden, wir kriegen es nichteinmal auf der erde gebacken, die Erosionen einzudämmen .


Damit sich der Mars zu einer so genannten „zweiten Erde“ entwickeln kann, wären folgende Veränderungen notwendig:

Die Oberflächentemperatur müsste um etwa 60 Kelvin erhöht werden.
Die Dichte der Atmosphäre müsste erhöht werden. Untergrenze wäre hier, abhängig vom Gasgemisch, 300 hPa, was 1/3 des Drucks auf der Erde entspricht. Eine 1000 hPa (1 bar) dichte Atmosphäre würde aufgrund der geringeren Schwerkraft bedeuten, dass die Atmosphärenhöhe fast dreimal so hoch wie auf der Erde wäre. Die Stickstoffreserven des Mars werden als gering eingeschätzt; Schätzungen sprechen hier nur von einer Menge von 100–300 hPa Stickstoff. Möglicherweise hat er sich auch mineralisch abgelagert.
Flüssiges Wasser müsste verfügbar gemacht werden (tritt bei dichterer Atmosphäre automatisch ein).
Der Anteil von O2 (Sauerstoff) und Inertgasen wie N2 (Stickstoff) in der Atmosphäre müsste erhöht werden, wobei (ein gewisser Prozentsatz an) Stickstoff den Vorteil mit sich bringt, dass er Pflanzen das Leben ermöglicht, allerdings wäre auch jedes andere reaktionsträge Gas (oder Gasgemisch wie Stickstoff mit Xenon) denkbar.
Man müsste die Atmosphäre so auslegen, dass sie eine Tropopause in tieferen Schichten hat, die das Wasser unterhalb dieser gefangen hält. Dieser Effekt hat die Erde vor Austrocknung geschützt. Im Gegensatz zur Venus, wo selbst die kältesten Schichten nicht unter 0 °C sind, sodass das Wasser nicht abregnet und weiter in die höheren Schichten durchtritt. Dort wird es dann photodissoziiert und der Wasserstoff durch den Sonnenwind in den Weltraum geblasen

Wikipedia: Terraforming#Methoden_f.C3.BCr_den_Mars

Wikipedia: Marskolonisation


Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute :popcorn:


Ps : Mars One ist Pr .
Sie haben nicht mal die entsprechenden Aufträge verlängert, damit die allerersten Projektschritte durchgeführt werden können. Das riecht nicht nur nach Pr, es ist Pr
http://spacenews.com/mars-one-suspends-work-on-robotic-missions/

Pps : Die haben bis dato 800 tausend an Spenden eingesammelt, brauchen aber 6 Milliarden :troll: :trollbier:


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 14:51
Legips schrieb am 12.02.2015:Dieser Schritt sieht nun die Ankunft der Siedler vor, die sich quasi in ein gemachtes Nest setzen können. Die Bauarbeiten durch die Roboter wird beendet, da ab hier ja die Kolonisten Hand anlegen können, falls dieses Gewünscht ist.
Weshalb sollten die Maschinenmenschen einem Siedler erlauben sich ins gemachte Nest zu setzen?
Wenn du rein fiktiv solch hochentwickelte Technik einsetzt, verfügt diese über eigene Intelligenz. Egal was immer du auch programieren würdest, sie sollen sich ja selber vermehren, würden sie auch rein fiktiv eigene Eigenschaften ihren Nachkommen vererben.

Das sollte sich die Menschheit genau überlegen, bevor solche Ideen einmal in die Tat umgesetzt werden. Die Implikationen sind unabsehbar.


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 16:52
@kusamak Ich glaub dann hätte unsere Automobilindustrie jetzt schon ein Problem ;) Nein, für derartiges braucht es nicht mehr KI als heute verfügbar.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 16:55
taren schrieb:Ich glaub dann hätte unsere Automobilindustrie jetzt schon ein Problem ;) Nein, für derartiges braucht es nicht mehr KI als heute verfügbar.
Wow, welches Auto fährst du? Bei meinem muss ih noch lenken, echt low tech was ich habe.


melden
melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 17:25
@taren
Naja, die sind aber noch weit davon entfernt aus sich selbst heraus sich nachzubauen, so wie es @Legips vorgeschlagen hat.


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 18:09
kusamak schrieb:Wenn du rein fiktiv solch hochentwickelte Technik einsetzt, verfügt diese über eigene Intelligenz. Egal was immer du auch programieren würdest, sie sollen sich ja selber vermehren, würden sie auch rein fiktiv eigene Eigenschaften ihren Nachkommen vererben.
Intiligenz und Bewußtsein ist nochmal zweierlei. Vor allem das die KI, sowas wie einen Willen oder co erhalten sollte.

Und so Intiligent müssen die Teile nicht sein.

Es geht in erster Linien um Mustererkennung.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 18:44
Fedaykin schrieb:Und so Intiligent müssen die Teile nicht sein.
Vielleicht fehlt mir die Phantasie, das es so einfach möglich ist. Die Robots soll ja eigenständig Bodenschätze suchen, diese nutzbar machen. Also im Falle von Eisenerz erstmal die Lagerstätte finden, dann ein Loch buddeln (Nur Tagebau, Untertage werden die Probleme erheblich größer), dann einen Steinbrecher, dann eine Förderanlage aufbauen, dann einen Schmelzofen aufbauen und in Betrieb nehmen. So wenn das alles geschafft ist, dann kannst du mit reinem Eisen nicht viel anfangen. Da braucht es Legierungsbestandteile, damit es zu Stahl wird. Die werden dann auch noch gesucht und gefunden und zum Schmelofen gebracht. Das wäre erst der Anfang, zum gemachten Bett ist der Weg noch weit.

Hört sich für mich an wie mission impossible, aber wer weiß, so 100 - 1000 Generationen weiter, unter der Voraussetzung die Menschheit hat sich bis dahin nicht selber gehimmelt oder ihren Planeten unbewohnbar gemacht, why not .


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 19:19
kusamak schrieb:Vielleicht fehlt mir die Phantasie, das es so einfach möglich ist. Die Robots soll ja eigenständig Bodenschätze suchen, diese nutzbar machen. Also im Falle von Eisenerz erstmal die Lagerstätte finden, dann ein Loch buddeln (Nur Tagebau, Untertage werden die Probleme erheblich größer),

Im Bestenfall, wobei es aber wenig Sinn macht diese Erze auf dem Mars zu Fördern.

Da kann man es gleich aus dem Asteroidengürtel hohlen.


Und sicher halte ich es auch für jetzt nicht Machbar, wobei Menschen die gleichen Probleme hätten.

Wie erwähnt denke ich eher ansowas wie Richtung Foglets, also Kombinatorischem System gepaart mit einer Von Neumann Technik

in50 Jahren kann sich das viel Tun.

http://www.islandone.org/MMSG/9609lego.htm


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 22:08
Die Besiedelung des mondes denk ich mal wäre schon technisch in kleinen masse möglich. Aber der Mars ist viel zu weit entfernt wäre deine Idee technisch umsetzbar, würde es warscheinlich daran scheitern das die menschen dort psychisch an die grenzen gebracht werden. Was ja schon bei der Reise dort hin ein Problem ist. Es ist eben ein grosses risiko für die menschen, wenn die technik versagt kann auch niemand helfen. Aber meiner Meinung nach ist das psychische Problem das größte. So eine Kolonie wäre wie ein freiwilliger lebenslänglicher knastaufenthalt. Hoffe aber trotzdem das sowas irgendwann möglich ist. Aber sonst ziemlich gute Idee....


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 22:23
Aber wenn wir mal den Mars kolonisiert werden die Menschen wahrscheinlich in unterirdischen Höhlen leben oder in einem berg. Die könnten vielleicht dan roboter errichten. Das wäre die beste Lösung. Wegen Strahlenschutz und man bräuchte weniger ressurzen von der erde bzw mann könnte bei den Bauarbeiten gleichzeitig Ressourcen fördern. Und ohne Nukleartechnologie wird das ganze sowieso nix. Solarenergie alleine wird nicht reichen denk ich. Auf jeden Fall wird der Mensch irgendwann den Mars besiedeln.


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 22:40
Im Moment läuft eher das Entsiedelungsprogramm der Planeten ;)


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 22:44
Kann sich der menschliche Körper eigentlich an die geringere Schwerkraft auf dem Mars gewöhnen?
Astronauten können ja bei der Rückkehr auf die Erde oft gar nicht mehr richtig laufen, wenn sie lange im All waren.


melden

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 23:07
@nananaBatman Den Knochen tut es jedenfalls nicht gut aber ich glaub um das beurteilen zu können fehlen uns dann doch die Erfahrungswerte.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

21.02.2015 um 23:11
@taren
Das stimmt. Fänd es nur interessant zu wissen, wie sich zB ein Mensch entwickeln würde, der auf dem Mars geboren wurde und dort lebt.
Evtl. weid es ja auch nötig sein, den Menschen genetisch zu verändern, so dass er auf Dauer auf anderen Planeten überleben kann.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Planeten besiedelung

22.02.2015 um 12:49
nananaBatman schrieb:Das stimmt. Fänd es nur interessant zu wissen, wie sich zB ein Mensch entwickeln würde, der auf dem Mars geboren wurde und dort lebt.
Evtl. weid es ja auch nötig sein, den Menschen genetisch zu verändern, so dass er auf Dauer auf anderen Planeten überleben kann.
Menschen verändern sich genetisch mit jedem Nachkommen und etliche Gene sind sogar während einer Generation fähig neue Aminosäuren zu codieren. Nur damit es soweit kommen kann brauche ich Bedingungen, die mir das Überleben sichern. Die habe ich weder auf dem Mars noch sonst wo im Universum.


melden
Anzeige

Planeten besiedelung

22.02.2015 um 12:52
Übrigens gäbe es nach wie vor die SuFU...

Diskussion: Terraforming auf dem Mars


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt