Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

4.419 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Ukraine, Kriegsverbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:22
@kurvenkrieger
na es können glaub nie genug karten sein bis es auch beim letzten klick macht .
5.9.2014 memorandum mit dem rebellen

05-09 eng-300x249

stand heute

CC8Xuf3UgAAiIyL.jpg largeOriginal anzeigen (0,2 MB)


(p.s. have a look ,die kreisen maryinka ein)

ich mein lol , die ukrainische armee hat bis jetzt jeden ,aber auch jeden battle verloren - nehmen wir mal slowansk raus . umsetzung der minsk protokolle ? für die rebellen absolute fremdwörter !


luhansker die die oma in shyrokyne befreien ?

CC3z5bDWEAI9f5u
eher der leichte stallgeruch von tschtschenen !


keine russischen truppen im donbass ?
CC4xOgJUgAAP84F.jpg large

ich muss wohl total benebelt sein ...


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:29
@Jedimindtricks

Definiere Russische Truppen bitte.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:30
@Achill
lentsov ist ne person die man nicht leugnen kann ,dazu gehören ein weiterer general und ein kontingent von 30 bis 40 soldaten .
die sind nicht wegzudiskutieren .


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:31
@Jedimindtricks

Und woher "Kennst" du diesen Lentsov?


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:33
@Achill
wasn das jetzt für ne frage ? grad erst wach geworden ?


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:33
@Jedimindtricks

Nein, sag mal. Woher hast du die Information, dass er ein General ist?


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:34
@Achill
jetzt nicht dein ernst ,oder ?


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:37
@Jedimindtricks

Antworte doch einfach, bin neu im Thread ;) Wenn nich, hast du einfach nichts drauf.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 13:39
@Achill
es ist ein einfaches nach lieutenant general Alexander Lentsov zu suchen ,er sitzt im jccc . ein ganz wichtiges element für russland . als ob putin hier ne politesse vorbeischickt ; )


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 14:22
recht interessant zusammengestellte doku kommt von kazzura

Slavyansk: Novorossia's first fight

der link ist zum trailer ... über das video kommt man ,wenn man will , zur vollen stunde .
- >https://www.youtube.com/watch?v=T3bXZmIXHLQ (Video: [eng cc subs] 'Slavyansk: Novorossia's first fight' trailer)


es wird hauptsächlich slawansk behandelt ,ausgehend vom 12 april .
die geschichte wird etwas verdreht erzählt . es wird zb überhaupt nicht erwähnt das in donetsk bereits anfang märz hools mit waffen "peoples law " umsetzten . in der doku sieht man recht viel bekannte gesichter .... girkin sowieso - aber auch besler ,givi oder auch motorola der ja bereits mitte märz in kharkov mobilisiert hat
yrdkoibq


er lief hier bereits schon mit der bemerkenswerten flagge rum , klar kirchlich irgendwo .

es wird auch hier wiederholt das girkin in slawansk ankam und dort 300 ! "aktivisten" auf ihn warteten ready to go


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 14:31
absolutes gold die doku , und macht den einfluss der kirche deutlich und auch die verbindungen die über diese laufen ... nimmt man mal noch den orthodoxen tempelberg krim mit rein in die rechnung sowieso

avese4ak


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:13
Zitat von LaDerobeeLaDerobee schrieb:Der kalte Krieg war ein Krieg Kapitalismus, Apartheitsstaaten und Kolonialismus gegen Sozialismus und Entkolonisierung und Völkerverständigung.
so ein quatsch.. die sowjetunion betrieb den grössten imperialismus ,die hälfte Europas wurde einverleibt und auf der ganzen welt errichtete man weitere satelitten . diese kommunistischen parteiendiktaturen haben nebenbei nichts mit der von marx geprägten "diktatur des proletariats" zutun der endete bereits als die Bolschewiken nach der Oktober Revolution gegen die menschewiki gewannen und der daraus folgende stalinismus ist ein elitäres Diktatorisches polizei und militäregime der das Volk unterdrückte und millionen tötete oder in den gulag warfen. Es war Stalin der in der nachkriegszeit den Iran besetzte und das konnte Truman nicht akzeptieren da mit der einnahme der ölfelder die sowjetunion die ganze westliche industrielle welt bremsen konnte .aus der gefahr des kommunistischen imperialismus die eine ideologie der unterdrückung verfolgte und sehr wohl kapitalistische motive hatte, entstand die Truman Doktrine die sich gegen die ausbreitung stellte

zitat: „freien Völkern beizustehen, die sich der angestrebten Unterwerfung durch bewaffnete Minderheiten oder durch äußeren Druck widersetzen“.

Es entbrannte ein weltweiter kampf um die ideologien in der unterstützung Griechenlands Korea, Vietnam oder Afghanistan ging es primär eben nicht um kapitalismus sondern um eine befreiung des Volkes von der knechtschaft der sowjets und eindämmung des kommunistischen imperialismus .die befreiungskämpfe gingen aber immer vom Volk aus von der polnischen solidarnosch zum prager frühling bis zu dem ungarischen aufstand und schliesslich der aufschrei der Bürger in der DDR "wir sind das Volk " und auch heute der maidan in der Ukraine ist ein bürgeraufstand der sich von den russischen fesseln löste.

wir sollten der USA danken sie haben uns nicht nur von den Nazis erlöst sondern ohne ihre unterstützung dannach wäre die welt und Europa nicht frei sondern ein.... Nordkorea


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:17
Zitat von VltorVltor schrieb:Ja, aber der Sozialismus hat doch selbst Kolonien gehalten... ganz Osteuropa z.B.
Der Sozialismus und seine Machtbaner haben sogar dafür gesorgt, dass in einigen dieser Osteuropäischen Länder diverse Hungerkatastrophen aufgedrehten sind.
Wo soll es da Hungerkatatstrophen gegeben haben ?
Die Sozialisten haben Hungerkatatstrophen verhindert, bis auf jene im Bürgerkrieg in der Kornkammer Ukraine die weitreichende Folgen in der jungen SU hatte und den Zerstörungen durch die NAZIs 10 jahre später die dasselbe Gebiet und viele mehr weitrecihend zerstört haben.
Schau mal in die Geschichtsbücher und du wirst sehen das in der Zeit vor den Sozialisten verheerende Hungersnöte
regelmässig die Bevölkerung verheerte, genau dasselbe gilt z.Bsp.: auch für China.
Zitat von VltorVltor schrieb:So wie damals in Berlin, Prag, Budapest, Polen, Moldawien, dem Baltikum, Finnland, Spanien, Korea... usw?
Und meinst du nicht das es in den Ländern sehr viel Fürsprecher für den Sozialismus gab ? Die ganze Gesellschaft dort in den Ländern scheint ja erstaunlich friedlich gewesen zu sein wenn es nur so wenige "Aufstände" gab.
Schau dir mal die Demonstrationen in den USA oder Westeuropa oder den Kolonien an.
Das sind zig Millionen Menschen gestorben: ermordet und verhungert und dann noch im Elend gehalten (was man ja bei den Sozialisten nicht gerade sagen kann das sie sich nicht um gute Lebensbedingungen ihrer Bevölkerung sorgten).

Das mit dem Sozialismus in der heutigen Zeit ist nicht ganz einfach, aber es gibt ein paar Eckpunkte die da schon gute Indikatoren sind. (auch wenn man grosse Abstrich im Falle der arabischen Ländern bezüglich Frauenrechte und demokratische Mitsprache machen muss.)
Aber Saudi-Arabien, VAE, Kuweit sind zwar Diktaturen aber auch umfangreiche Wohlfahrtstaaten die grosse Staatsfonds halten die massiv Grossunternehmen wie Banken und Maschinebau (auch KFZ) u.a. finanzieren.
Gesundheit und Bildung sind kostenlos bzw. über Steuern/allgemeine Staatsausgaben gedeckt, Wohnungen und staatliches Gehalt wird jedem Einwohner unabhängig vom Einkommen ausgezahlt.
Das ist schon teilwesie extrem sozialistisch.
Ähnliche Staaten sind natürlich die West und Nordeuropäischen Staaten die kostenlose Bildung auf allen Ebenen und auf verschiedenen Ebenen ein dichtes Netz von ksotengünstiger Gesundheitsfürsorge und Sozialhilfe anbieten.
Da sind auch schon viele sozialistische Elemente drin was bei Norwegen zum Beispiel ganz klar als sozialistisches Modell ausprägt.
Russland hat die Lebensbedingungen seit Putin auch ganz klar auf Ausbau zu einem norwegischen Modell ausgerichtet, selbst in Zeiten völliger Verarmung 1990-2000 haben die kostenlose Bildung, Gesundheit und Sozialfürsorge angeboten. Zudem ahben Norwegen und Russland noch die Elemente der unabhängigen Währung und grossen Staatsfonds die staatliche Ausgaben finanzieren, das ist auch ein ganz klar sozialistisches Element.

Bei China und Vietnam ist es eher so das die sich noch in der Transformationsphase befinden und ihre Infrastruktur sich noch im Aufbau befindet, dafür sind marktradikale Exportmodelle besonders sinnvoll (hatten auch Stalin und Lenin gemacht).
China ist dabei sehr erfolgreich und hat binnen 3 Jahrzehnten 3/4 seiner Bevölkerung aus dem Elend auf ein Durchschnittsniveau wie inden NATO Staaten gebracht bei ständig wachsendem Wohlstand.
Staatsfonds, Staatsbetriebe, massivste staatliche Eingriffe in die Wirtschaft sind auch kein Zeichen für einen komplett freien Kapitalismus, das ist da in einem gewissen abgesteckten rahmen kapitalistisch wird dann aber auch wieder stark abgebremst.
Aber es bleibt staatliche Planwirtschaft.


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:21
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:wir sollten der USA danken sie haben uns nicht nur von den Nazis erlöst
Ach das waren die Amis ? ich dachte immer das wären die Russen gewesen.
Die Amis sind doch schon 1943 in Europa gelandet und was haben die gemacht ?
In Italien, UK, Tunesien am Strand gelegen und ab und zu uns "Dankbaren" die Häuser und Gesundheit weggebombt.
Auf mehrfache Anfrag der Russen hiess es immer nur:
"Jaja, wir schicken demnächst irgendwann mal Bodentruppen... vielleicht nächstes Jahr, schlachtet euch solange erstmal gegenseitig ab ihr Russen und Deutschen"


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:34
Es war Stalin der in der nachkriegszeit den Iran besetzte und das konnte Truman nicht akzeptieren da mit der einnahme der ölfelder die sowjetunion die ganze westliche industrielle welt bremsen konnte

Es entbrannte ein weltweiter kampf um die ideologien in der unterstützung Griechenlands Korea, Vietnam oder Afghanistan ging es primär eben nicht um kapitalismus sondern um eine befreiung des Volkes von der knechtschaft der sowjets und eindämmung des kommunistischen imperialismus
Also entweder ging es darum die "westliche Welt" nicht wirtschaftlich ausbremsen zu lassen, oder eben um die Freiheit der Völker. Man lässt es so aussehen, als würde es um die Völker gehen, in Wirklichkeit geht es natürlich in erster Line immer um handfeste wirtschaftliche Interessen, denn wer soll das alles bezahlen.. ;) Dass man sich damit zur Superamacht gekrönt hatte, und die Wallstreet bis heute dran verdient, ist ja auch ein schöner Nebeneffekt. Leider formiert sich auch hier immer mehr Widerstand.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:35
@LaDerobee

die Amerikaner sind für die freiheit Europas und für dich gestorben als sie in der normandie landeten . Aus der russischen "befreiung" entstand die DDR und der Ostblock mit dem eisernen Vorhang

@dunkelbunt

die ausbremsung des kommunismus ist natürlich auch im eigenen interesse gewesen


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:38
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:die befreiungskämpfe gingen aber immer vom Volk aus von der polnischen solidarnosch zum prager frühling bis zu dem ungarischen aufstand und schliesslich der aufschrei der Bürger in der DDR "wir sind das Volk " und auch heute der maidan in der Ukraine ist ein bürgeraufstand der sich von den russischen fesseln löste.
Und dabei ging es niemals um weniger Sozialismus, sondern immer um mehr politische Selbstbestimmung -was aber in der verfahrenen und sehr instabilen Geostrategischen Lage in die sich die beiden Supermächte hinein manövrierten, nicht so einfach war, weil alles mit allem so eng verwoben war-. Der Amerikaner konnten auch nicht zulassen, dass jemand aus der Reihe tanzt genau wie der Russ.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:40
@dunkelbunt
Der Amerikaner konnte auch nicht zulassen, dass jemand aus der Reihe tanzt genau wie der Russ.
die amerikaner damals haben tätsächlich auch demokratische werte ausbreiten wollen ob du es glaubst oder nicht.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 15:48
@smokingun
Ich glaube das sogar sehr, aber die Situation war nun mal zu angespannt, als dass man hätte dem anderen einen Fußbreit nachgeben wollen. Damit wären Jahrzehnte strategische Planung und atomarer Rüstung weniger brauchbar und zum Teil vernichtet worden. Das Gleichgewicht was so lange angestrebt wurde, war sehr fragil, deshalb wollte man eben alle Alleingänge der Bevölkerungsteile der Verbündeten schnellstmöglich unterbinden.
Taten die Amis doch mit ihren Demonstranten genau so, wenn man sich mal anguckt wie Nixon die Friedensbewegung niederknüppeln ließ, oder später auch Reagan.
Auch die deutsche Friedensbewegung ist schnell wieder "aufgeräumt" worden, und ich bin mir sicher, dass hier die Panzer gerollt wären, wenn die Amis befürchten müssten, dass sich das Militär auf die Seite des eigenes Volkes stellt, wie es z.B. in Polen oder der Tschechoslowakei der Fall war. Das waren sowieso alles Wackelkandidaten, und nicht so schwach wie Deutschland in der Zeit. Gibt halt viele Faktoren die man hier bedenken sollte..


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

19.04.2015 um 16:55
@dunkelbunt

ja es sind aber nicht nur vielschichtige Gesichter sondern auch historische veränderungen die in der periode des kalten krieges der ein halbes jhdt ging stattfand.

als bsp nehme man die daraus etablierte ideologische strömung des antikommunismus der innenpolitisch von Edgar Hoover so geprägt wurde dass mit der stasi paranoia ähnlichkeit hatte..die propoganda die der mann etablierte setzte sich auch in das weisse haus fest. die Angst einer inneren zersetzung durch kommunistische indoktrinierung sowjetischer Agenten führte auch zum missverständniss des studenten aufstandes deswegen die gewalt.. die 68er bewegung war aber eigentlich ein mischmasch aus versch. motiven . natürlich waren darunter auch kommunistische befürworter oder auch revolutionäre Che Anhänger aber der haupt auslöser der das ausbreitete waren die zu unabhängigen amerikanischen Kriegsreporter die anfingen die strahlkraft eines unbefleckten motivs zu zerstören in dem sie bilder der greueltaten der eigenen Armee aufzeigten und zu viele eigenen Toten . von diesem moment an änderte sich der gesammtblick der bevölkerung die in dem jhdt durch 2 Weltkriege ihre soldaten grösstenteils immer heroisch betrachtete hin zu einer ablehnung und pazifistischen gedanken. "make love not war".

die courage von berichterstattern die eigenkritisch handeln sind in jedem land wichtig damit eine schiefe richtung aufgezeigt wird. aus diesem grund behaupte ich sogar snowden wir irgendwann mal historisch zurückblickend einen höheren stellenwert bekommen . aus selben grund befürchte ich schlimmes in russland da dort freie regierungskritische meinung sich nicht mehr entfalten kann.


melden