Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

717 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Natur, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:04
Der Mensch ist eben Verwöhnt. Wenn wir unser Konsumverhalten nicht drastisch ändern und unser " juckt mich alles net" nicht ablegen sieht es bei uns bald so aus wie in China. Da müssen die Menschen schon in manchen Regionen die Plantagen selber Bestäuben, weil es kaum noch Bienen gibt. In Deutschland wird es bald auch so aussehen da bin ich mir sicher.


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:08
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Du darfst von mir aus gern jeden Spinner bashen, ...
Fein, dann demnächst also mit Deiner gütigen Erlaubnis.
;o)
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:... nur ob es wirklich ein Spinner is oder nich, da darf man dann ruhig mal differenzieren. :)
D’accord. Und, meinst Du, jemand der lapidar erklärt: ...
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Oder man baut einfach ökologisch an.
... wäre vielleicht so ein Spinner? Oder einfach nur fehlinformiert? Ideologisiert? Zu faul, Fakten zu recherchieren?


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:23
Zitat von HIP26727HIP26727 schrieb:.. wäre vielleicht so ein Spinner? Oder einfach nur fehlinformiert? Ideologisiert? Zu faul, Fakten zu recherchieren?
Na also den "Spinner" kannste an der einzelnen Aussage kaum fest machen. Ne Mischung aus den 3 aufgeführten Ursachen scheint mir aber durchaus denkbar.
Für Spinner gibts hier im Fred ja 2 super Beispiele. :)

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:30
Zitat von HantiererHantierer schrieb:[...] und die massenhafte Verwendung von Chemikalien.
Ja, näch! Vor allem die Dihydrogenmonoxid-Rückstände überall.
Angeblich ist dieses tödliche Zeug jetzt sogar schon auf und in Öko-Kohlrabi in beträchtlichen Mengen nachgewiesen worden.
Manche Biodynamiker reden sich dann damit heraus, das wäre einfach so 'vom Himmel gefallen'. Hmm, Chemtrails? :D
Zitat von HantiererHantierer schrieb:Natürlich, man kann Würmer im Apfel oder Gemüse einfach mitessen. [...]
Jo, oder man baut ihnen ein paar Aal-Gene ein und lässt sie in der Aquaponik-Anlage richtig groß werden.
Zitat von HantiererHantierer schrieb:Dann mach mal die Augen auf!
Ach, ich fürchte, das ist bei dir kein Problem von geschlossenen Augen. Nimm einfach mal die esoterische Binde und die ideologischen Scheuklappen ab.
Was sich da zwischen deinen Augen und dem Gehirn abspielt ist mitnichten ...
Zitat von HantiererHantierer schrieb:Ich sehe es Jahr für Jahr, wie die Felder immer weniger hergeben, ...
... eine Vermittlung von realen optischen Sinnesreizen.
Die müssten dir nämlich, abgesehen von normalen witterungsbedingten leichten Einbrüchen, etwas von der zwar etwas verlangsamten aber im Mittel immer noch ...

ha-Ertr.Stat

... stetigen Steigerung der Hektar-Erträge erzählen, aber du hörst ja nie zu.

(Und was jucken dich Fakten, woll? Die verwirren doch nur.)


1x zitiert1x verlinktmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:30
Zitat von VernsichtVernsicht schrieb:Da müssen die Menschen schon in manchen Regionen die Plantagen selber Bestäuben, weil es kaum noch Bienen gibt.
Tschuldigung wegen der Nachfrage, aber wärs da nich sinnvoller Bienen nach zu züchten als die Blüten selbst zu bestäuben?

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:41
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Na also den "Spinner" kannste an der einzelnen Aussage kaum fest machen.
War ja auch nur ein kurzer Auszug. Die schon von mir angemeckerte, ebenso lapidare Abwehr des Argumentes der Welternährung kam ja, neben einigem anderen Geschwurbel, auch noch. &-)
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:... wärs da nich sinnvoller Bienen nach zu züchten ...
In China? :D


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:48
Zitat von HIP26727HIP26727 schrieb:In China?
Spricht da was dagegen?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 18:56
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Spricht da was dagegen?
Das Heer der verfügbaren Arbeitkräfte?
(Aber ok, die geben keinen Honig. ;-Þ )


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 19:09
Zitat von HIP26727HIP26727 schrieb:Das Heer der verfügbaren Arbeitkräfte?
Ok, der war jetz nich so ganz einfach zu verstehen. :D

mfg
kuno


melden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 19:14
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Tschuldigung wegen der Nachfrage, aber wärs da nich sinnvoller Bienen nach zu züchten als die Blüten selbst zu bestäuben?
Gehen würde das schon aber die Bienenvölker wären eher schwach oder würden nach und nach wieder Aussterben. Selbst in Deutschland haben die Ärmsten es schwer zu überleben. Die Pestizide schwächen die Bienen und machen sie Orientierungslos. Parasiten und Krankheiten geben ihnen dann den Rest.

Möchte selber eventuell dieses Jahr anfangen Bienen zu züchten und das ist in diesen Zeiten leider nicht mehr so einfach wie ich erfahren musste. In China rentiert sich der Aufwand wohl nicht mehr, da sind die Menschenbienen billiger...


melden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 19:25
Zitat von HantiererHantierer schrieb:@berndw.
Wir könnten uns ja zusammentun und mal eine gut aufgestellte Verblödungstheorie erarbeiten. ;)
@Hantierer: ich benötige keinerlei Koalition oder Unterstützung, möchte mich nicht mit Dir oder sonst jemandem "zusammentun" und mit Dir auch keine "Theorie erarbeiten". Ich habe noch nichtmal ansatzweise irgendwas zu tun mit "Tiergeistern" oder irgendwelchen "übergeordneten Entitäten".

Meine vorgelegte These ist klar, eindeutig, empirisch nachweisbar und eben nicht widerlegbar.

Ich gehe mal davon aus, dass Du das nicht absichtlich machst, aber Du lieferst den in die Ecke gedrängten Teilnehmern hier genau die Strohhalme, die sie suchen. Besonders die linkischen Diskutanten greifen Derartiges sofort auf, der "biolehrer" hat schon von "den beiden Verblödungstheoretikern" geschrieben. Er und andere drängen danach, mich möglichst nahe an Deine "Tiergeister" usw. zu bringen, weil sie genau wissen, dass sie gegenüber meinen sachlichen Argumenten in der Ecke sitzen und da auch nicht mehr rauskommen. Und Du lieferst ihnen Ablenkungs-Material.

Vor wenigen Jahrhunderten wurden auch im deutschsprachigen Raum empirische Ansätze zur Erkennung der Struktur des Lebendigen z.B. als "Magie" abgetan und die Autoren landeten (bestenfalls) im Kerker. Auch damals spielten selbsterkorene "Verbündete" der Opfer oft eine wesentliche Rolle. Also bitte akzeptiere meine ausdrückliche Distanzierung, wir haben nichts miteinander zu tun.


2x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 19:35
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Meine vorgelegte These ist klar, eindeutig, empirisch nachweisbar und eben nicht widerlegbar.
ergo auch nich wissenschaftlich.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Du lieferst den in die Ecke gedrängten Teilnehmern hier genau die Strohhalme, die sie suchen.
Hehe, der war gut. Vielleicht solltest du eine Karriere als Humorist anstreben? Mit Biologie scheint es ja eher nich zu passen.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Er und andere drängen danach, mich möglichst nahe an Deine "Tiergeister" usw. zu bringen, weil sie genau wissen, dass sie gegenüber meinen sachlichen Argumenten in der Ecke sitzen und da auch nicht mehr rauskommen.
Deine Thesen wurde doch schon vor dem erwähnen der Tiergeister widerlegt, nur weil du das ignorierst, isses ja trotzdem passiert. Und Gegenargumente einfach abzutun bedeutet übrigens keine Widerlegung.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Vor wenigen Jahrhunderten wurden auch im deutschsprachigen Raum empirische Ansätze zur Erkennung der Struktur des Lebendigen z.B. als "Magie" abgetan und die Autoren landeten (bestenfalls) im Kerker.
Keine Angst, heute werden Spinner nich mehr eingesperrt, sondern höchstens ausgelacht. :)

mfg
kuno


3x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 19:59
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:ergo auch nich wissenschaftlich.
Es gibt keinen einzigen empirischen Nachweis irgendeiner über auch nur eine einzige Generation hinweg greifenden gezielten Manipulation der Merkmale einer Lebensform zum vorrangigen Vorteil einer (anderen) manipulierenden Spezies - weil es nicht nachhaltig funktionieren kann. Und schon Darwin hat hierzu mit dem Ausdruck "unmöglich" eine klare Aussage getroffen. War er also "nicht wissenschaftlich"?
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Keine Angst, heute werden Spinner nich mehr eingesperrt, sondern höchstens ausgelacht. :)
Ich verstehe die aus Deinen Worten herausquellende Wut. Es ist eben sehr schwer zu akzeptieren, dass die eigene Existenz auf widernatürlichen Prozessen und Handlungen begründet ist. Aber das Verschließen der Augen und das Verdrehen der Wirklichkeit, wie gerade Du es hier besonders aktiv versuchst, macht die Sache nur schlimmer.


2x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:06
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Keine Angst, heute werden Spinner nich mehr eingesperrt
Übrigens: interessant, dass Du öffentlich die früher unter der kirchlichen Macht eingekerkerten Wissenschaftler noch heute als "Spinner" bezeichnest. Ich denke, da hast Du Dich gerade selbst verraten ...


2x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:15
Zitat von berndw.berndw. schrieb:War er also "nicht wissenschaftlich
Seine Theorie zumindest is es, weil sie wie jede wissenschaftliche (Hypo)These oder Theorie widerlegbar is, was du für deine These ja gerade ausgeschlossen hast.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Ich verstehe die aus Deinen Worten herausquellende Wut.
Tja was soll ich sagen, aber du liegst schon wieder falsch. Ich schätze das Gut der freien Meinungsäußerung sehr, auch wenn es bedeutet, dass viele diese Freiheit nutzen um Blödsinn zu erzählen. Ich würde sogar für diese Freihet kämfen, damit du auch in Zukunft noch Quatsch erzählen kannst. Denn Freiheit is immer die Freiheit der Andersdenkenden.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Übrigens: interessant, dass Du öffentlich die früher unter der kirchlichen Macht eingekerkerten Wissenschaftler noch heute als "Spinner" bezeichnest.
Auch hier liegste mit deiner Interpretation meiner Worte mal wieder voll daneben. Mit Spinner hab ich in dem Kontext erstmal nur dich gemeint.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:21
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Auch hier liegste mit deiner Interpretation meiner Worte mal wieder voll daneben. Mit Spinner hab ich in dem Kontext erstmal nur dich gemeint.
Nein, Du hast geschrieben "heute werden Spinner nich mehr eingesperrt". Damit gehst Du in die Vergangenheit und meinst die Leute, die sich früher gegen Kirche und andere perverse Kräfte aufgelehnt haben und dafür eingekerkert oder auch ermordet wurden. Deine Aussage ist hier eindeutig dokumentiert und gespeichert, da kommst du nicht mehr raus !


melden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:36
Zitat von berndw.berndw. schrieb:die früher unter der kirchlichen Macht eingekerkerten Wissenschaftler
¿que?

Selbst ein Galilei hatte in der Kurie, ja im Papst himself, seine größten Unterstützer. Er wurde nicht wegen seiner wissenschaftlichen Erkenntnisse vor die Inquisition gezerrt, sondern wegen seines Anspruchs, nicht nur ne Hypothese aufzustellen, sondern das ganze gleich "Wahrheit" zu nennen. Schlimm genug, dieser Prozeß, erst recht in Sachen Bruno, aber von "all den eingekerkerten Wissenschaftlern unter Kirchenherrschaft" kann echt keine Rede sein. (Auch) Das träumst Du. Bzw. kolportierst ein dummes Aufklärungsmärchen.
Du hast geschrieben "heute werden Spinner nich mehr eingesperrt".
Er hatte sicher "weggesperrt" gemeint. Und mit Spinnern Spinner.


2x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:44
Zitat von HIP26727HIP26727 schrieb: stetigen Steigerung der Hektar-Erträge erzählen, aber du hörst ja nie zu.
Haste dir die Grafik genau angeschaut? Ich sehe da im letzten Jahre eine Trendwende und allgemein abflachende Kurven. Und Mais scheint das größte Risiko mit den größten Schwankungen zu sein und der ist auf Dauer auch nicht gut für die Böden, wird aber gerne angebaut, weil der so einfach maschinell zu verarbeiten geht.

Und wenn wir grade bei China waren, habt ihr mal gesehen, wie die dort Reis anbauen? In riesigen Terrassenanlagen, meistens mit der Hand gepflanzt und geerntet. Es geht ja nicht wirklich gut, mit der schweren Maschine über ein Feld zu fahren, was 10cm unter Wasser steht.

Und Reis ist bei uns auch nicht grade teurer. Ich komme mir da immer komisch vor, wenn ich Reis kaufe, da hab ich immer das Gefühl ich esse den Asiaten ihr Essen weg.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:ch habe noch nichtmal ansatzweise irgendwas zu tun mit "Tiergeistern" oder irgendwelchen "übergeordneten Entitäten".
Musste auch nicht, überlass das mal ruhig den Profis. Helfen können uns die Tiergeister und Götter dabei auch nicht, es ist unser Problem und wir sind deren Problem.
Zitat von berndw.berndw. schrieb:Also bitte akzeptiere meine ausdrückliche Distanzierung, wir haben nichts miteinander zu tun.
Gerne, wenn es dir auch nur darum geht, auf einem Forum ein paar Leute in "die Ecke zu drängen", um deine These zu stärken...hm, ja, dann muss ich wohl auch drauf bestehen, mich von dir zu distanzieren. Ich würde auch den Aufwand gar nicht betreiben wollen, eine Verblödungstheorie aufzustellen, wenn man es in der Praxis Tag für Tag bestaunen kann.

Ändert aber nichts an der Tatsache, das wir im selben Boot sitzen oder besser vom selben Feld essen, wie alle anderen auch. Und Lösungsansätze bietet deine These ja auch nicht, weil es geht nicht mehr zurück. Es grasen keine Bisonherden mehr in den weiten der Steppe und die Wälder sind auch nicht mehr das was sie mal waren.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir unseren Fleischbedarf verringern und der Natur noch mehr Platz geben und dann unserer Aufgabe als Top-Predator wieder gerecht werden.

Wie ist das eigentlich mit Insekten? Da sehe ich großes Potenzial, Fleisch von Säugetieren und Vögel zu ersetzen.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:all den eingekerkerten Wissenschaftlern unter Kirchenherrschaft
Eben, die meisten waren dann doch eher aus meiner Zunft.


1x zitiertmelden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 20:47
whatever,
@Hantierer


melden

Evolutionäre Sackgasse Landwirtschaft: Können wir da noch rauskommen?

02.04.2018 um 21:13
@perttivalkonen
Ach so ja, tschuldigung.


melden