Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Akustik, Cheops-pyramide

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:15
Zumindest die Cheops-Pyramide ist nicht einfach ein Grabmal, sondern hatte
eine rein technische Funktion. Sie ist eine akustische Meisterleistung.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Seite http://www.wck.de/
(Siehe die Links rechts "Tiefton aus der Königskammer" und "Funktion der Luftschächte")

Alles an diesem Bauwerk ist pure Absicht.

Die Königskammer hat den Aufbau eines Bassreflex-Lautsprechers.
Diese Kammer wurde wohl akustisch auf ihrer Resonanzfrequenz von 1,666 Hz
angeregt.
Die sogenannte Galerie diente wohl zur massiven Verstärkung des sehr tiefen Tons (Infraschall)
aus der Königskammer und soll wie eine Transmissions-Line aufgebaut sein.

Die Funktion der Königinnenkammer erschließt sich mir noch nicht ganz.
Aber auch sie hatte sicher eine akustische Funktion mit ihren beiden "Luftschächten", die blind
enden.
Vielleicht wurde auch irgendwie noch eine akustische Mitkopplung geschaffen.

Die Frage ist, wozu erzeugt man Infraschall ? Um was damit zu machen ?

Kann es sein, dass dieser so erzeugte Infraschall in das damalige vorhandene Wasser unterhalb
der Pyramide eingespeist wurde, um akustische Energie in Form des Infraschalls
durch das Wasser irgendwohin zu übertragen ?

Hinweis:
Wasser leitet Infraschall besonders gut weiter

Ich habe von Akustik selber leider kaum Ahnung (wohl aber von Elektrotechnik)

Wer denn nun die Cheops-Pyramide erbaut haben soll, möchte ich an dieser Stelle
völlig außen vor lassen. Sie könnte aber wesentlich älter sein als angenommen.
Hier geht es ausschließlich um die Technik der Cheops-Pyramide.

Und weshalb die genaue Nord-Süd-Ausrichtung ist mir ehrlich gesagt auch nicht klar; wird
aber einen rein technischen Grund gehabt haben.

Ich hatte übrigens keine Möglichkeit mal nachzurechnen, ob eine Energieübertragung
mit Infraschall überhaupt möglich ist, weil ich nicht weiß wie.


melden
Anzeige

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:25
@utnapishtim

Hm du könntest die Pyramide ja mit Hilfe eines Computer Programmes nachbauen und eine Schallquelle reinsetzen. Mit Comsol sollte das möglich sein. Da kannst du sogar mit Wasserständen und anderen Parametern arbeiten, wenn du die entsprechenden Formeln hast. Bei Comsol gibt es die sogar als Plugin für die gängigen Medien (Wasser Luft Glas Öl usw) und ein entsprechendes Gerüst für Akustik ist auch dabei.

Ansonsten gibt es ja Leute die Konzertsäle bauen. Da vlt mal nachfragen.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:32
WCK ist jemand, der anonym irgend was ins Netz stellt. Klingt nicht gerade nach besonderer Glaubwürdigkeit. Was hat er/sie denn gelernt? Was befähigt ihn oder sie, diese Thesen aufzustellen?
Das reiht sich in die ganzen YT-Videos ein, die die Welt "erklären".

Jedenfalls ist es ein Fehler, die Aussagen, die auf dieser Seite getroffen werden, einfach als wahr zu übernehmen.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:43
kleinundgrün schrieb:WCK ist jemand, der anonym irgend was ins Netz stellt.
wieso ist das anonym? anonym ist so etwas wie "psiram", aber es gibt ein impressum auf der seite und ich denke, der seitenbetreiber, ist auch der autor (rolf wagner) des buches was man dort erwerben kann.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:49
EZTerra schrieb:aber es gibt ein impressum auf der seite
Wo steht da ein Name? Irgend etwas, wodurch man die Kompetenzen des Autors prüfen könnte?
Da steht nur eine Art Künstlername (eine Firma scheint es nicht zu sein).


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:52
kleinundgrün schrieb:Wo steht da ein Name?
der name steht da tatsächlich nicht, aber über den amazon link kommt man an das buch und dort steht der name. ich denke der autor des buches, ist auch der betreiber dieser seite.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 15:52
EZTerra schrieb: anonym ist so etwas wie "psiram"
Die geben immerhin nachprüfbares Quellenmaterial an, so dass man sich daraus eine belastbare Meinung bilden kann, wenn man den Autoren dort misstraut. Wie sieht das denn bei wck aus? Da gibt es die Meinung des anonymen Autors und sonst ein paar Linkt unter "Interessantes".


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 16:03
hmm keine ahnung genau, aber für mich ist der autor des buches auch der betreiber dieser seite. es gibt die leseprobe "meines buches" also seines buches und alles dreht sich um das, was auch auf dieser inet-seite steht. wenn ich nach "rolf wagner" und der adresse aus dem impressum suche, dann werde ich zumindest fündig.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 17:45
utnapishtim schrieb:Zumindest die Cheops-Pyramide ist nicht einfach ein Grabmal, sondern hatte
eine rein technische Funktion. Sie ist eine akustische Meisterleistung.
utnapishtim schrieb:Ich habe von Akustik selber leider kaum Ahnung (wohl aber von Elektrotechnik)
Ah ja. Das passt ja hervorragend zusammen...


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 19:04
Da selbst die Schuhmann- Resonanz bei ca.7,6 Hz liegt, scheinen mir 1,66 Hz fuer so einen verglichen kleinen Resokoerper etwas niedrig! Muss Humbug sein :troll:



:pony:


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 19:23
@syndrom
Die Pyri ist ne TARDIS, muss man wissen!!!


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 19:48
@FrankD
Kannst Recht haben, aber ich bin zu faul, um nach Schwingungsformel den Resoraum fuer 1.66 Hz auszurechnen! Da muss aber eine Supererde reinpassen ;)

:pony:


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 19:56
@syndrom
Kannste ja überschlagen, knapp 5facher Umfang :D rund 190000 km


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 23:09
utnapishtim schrieb:Diese Kammer wurde wohl akustisch auf ihrer Resonanzfrequenz von 1,666 Hz
angeregt.
Was soll das eigentlich heißen?


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

21.08.2018 um 23:10
utnapishtim schrieb:Sie könnte aber wesentlich älter sein als angenommen.
Eigentlich ja nicht.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

22.08.2018 um 00:02
weil es hier wohl gut rein passt, und ich schon fast vergessen habe da drueber gestolpert zu sein...

ok, ich denke infraschall taucht da nicht auf, aber so em wellen zeugs halt;)

das teilt mach ja auch resonanz und es geht auch um pyramiden.
bitte schoen:
Tue Jul 31 2018

[l] Hier ist einer für die von-Däniken-Fans unter euch: Eine Gruppe von theoretischen Physikern aus Russland hat die Pyramide von Giseh auf elektromagnetische Resonanz untersucht. Also in Simulationen jetzt, nicht vor Ort. Sind ja auch theoretische Physiker, duh.

Ergebnis: Naja, man braucht bloß eine Wellenlänge von 200-600 Metern.

Was meint ihr, ist das ein Reverse Sokal? Pullen die einen Bogdanoff? Pullen die einen Bogdanoff? :-)

Hier ist das Paper dazu.
https://blog.fefe.de/?ts=a59e411c


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

22.08.2018 um 00:06
Die Schumann-Resonanz bezieht sich auf elektromagnetische Wellen (v=300000km/s), die angesprochene "Pyramidenresonanz" auf akustische Wellen, also v~345m/s.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

22.08.2018 um 00:15
Weide schrieb:Die Schumann-Resonanz bezieht sich auf elektromagnetische Wellen (v=300000km/s), die angesprochene "Pyramidenresonanz" auf akustische Wellen, also v~345m/s.
das ist aber grosszuegig gerundet;)


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

22.08.2018 um 00:53
@Weide
Weide schrieb:die angesprochene "Pyramidenresonanz" auf akustische Wellen, also v~345m/s.
Stimmt. Also müsste die Kammer wo7 m lang sein. Trotzdem TARDIS :)


melden
Anzeige

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 22:43
Die Königskammer hat eine Form wie ein Helmholtz-Resonator und läßt sich auch so berechnen.

Die Kammer selbst bildet dabei den Resonanzkörper und der Zugang den Hals.

Die Formel findet man bei :

Wikipedia: Helmholtz-Resonator

Bitte die Formel mit Mündungskorrektur benutzen (Delta L).

Die Maße der Königskammer sind (hoffentlich) 10,49 m x 5,24 m mit einer Höhe von 5,84 m oder 5,33 m.
Der Zugang zur Königskammer ("Hals") hat die Maße 1,11 m x 1,05 m und eine Länge von 2,96 m.

Genaue zuverlässige Daten sind im Internet kaum zu finden.
Wäre gut wenn da jemand mal eine gute Quelle hätte.

Rechne ich da alles aus, komme ich für diesen Helmholtz-Resonator in Form der Königskammer auf
eine Frequenz von 1,662 Hz (wenn man mit h = 5,84 m rechnet)

Rechnet man mit einer Raumhöhe von 5,33 m erhält man: f = 1,739 Hz

Dabei gilt: V = 10,49 m x 5,24 m x 5,84 m (oder 5,33 m)

L = 2,96 m

S = 1,11 m x 1,05 m


Die große Galerie mit 46,7 m als Transmission-Line ( Berechnung wie einseitig offene Orgelpfeife), also f = c / (4 * L)
scheint nicht genau zu passen.

Man erhält:

f = 343 / (4 * 46,7) = 1,836 Hz

Berechnung als einseitig geschlossene Orgelpfeife gemäß:

https://elearning.physik.uni-frankfurt.de/data/FB13-PhysikOnline/lm_data/lm_282/auto/kap14/cd411.htm#geschlossen

Andere geben für die Große Galerie wiederum eine Länge von 48 m an.

Dann hat man:

f = 1,786 Hz

Das Problem ist, wo soll man nur seriöse Angaben über die Maße innerhalb der Pyramide herholen ?
Im Internet ist sehr schwer was zu finden.


Wozu aber dann der "Sarkophag" gut war, kann ich noch nicht erklären.

Über die Luftschächte, die von der Königskammer nach außen führen, kann ich auch nichts sagen, weil ich
deren genaue Länge nicht kenne.

Vielleicht kann man die als beidseitig offene Orgelpfeife berechnen:

https://elearning.physik.uni-frankfurt.de/data/FB13-PhysikOnline/lm_data/lm_282/auto/kap14/cd411.htm#geschlossen


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt