Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Akustik, Cheops-pyramide

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 22:44
Übrigens wck.de hat bei den Luftschächten der Königinnenkammer einen Fehler gemacht.

Die Resonanzfrequenz der Königskammer gibt er mit 1,66 Hz an, rechnet aber dann bei diesen
65m - Luftschächten plötzlich mit 1,333 Hz.


melden
Anzeige

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 22:59
@utnapishtim

Entschuldige bitte, aber das klingt fuer mich nach reiner Zahlenspielerei!
(Solange kein belegbarer Effekt/Sinn dahintersteht)
Mit viel Langerweile kann man auch die Resonanzfrequenz vom Koelner Dom ausrechnen- aber das furzen derer wird einem dem Himmelreich auch nicht naeher bringen!
Und als Windorgel mit psychischen Infraschalleffekten um dieAnhaenger zu beeindrucken/einzuschuechtern ist die Frequenz zu niedrig.


:pony:


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 23:11
utnapishtim schrieb:Wozu aber dann der "Sarkophag" gut war, kann ich noch nicht erklären.
Ganz gewagte These:

Um jemanden darin zu begraben....


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 23:31
Die schwachsinnige Grabmal-Theorie brauchen wir hier hoffentlich nicht zu erörtern.

Der Sarkophag hat keinen Deckel, weil er nie einen gehabt hat.
Außerdem fehlen Wandmalereien und Hieroglyphen wie sonst bei ägyptischen Begräbnisstätten.

Die Cheops-Pyramide hatte einen sehr wichtigen technischen Zweck ohne religiöses
oder esoterisches Zeug. Deswegen auch die Genauigkeit und der Aufwand beim Bau.

Sehr interessant ist auch die Theorie über ein ursprüngliches Wasserpumpwerk in der Pyramide, die
möglicherweise teilweise richtig ist.

Wenn in der Pyramide Infraschall erzeugt wurde, dann kann man im Internet leicht recherchieren,
dass Wasser Infraschall im Gegensatz zu elektromagnetischen Wellen sehr gut leitet, z.B.
bis 1000 km weit.

Kann man mit Infraschall durch Wasser (z.B. entlang des Nils) kabellos Energie übertragen ?

Eine solche Möglichkeit konnte ich noch nicht selber ausrechnen.

Heutzutage kann Infraschall z.B. für die Unterwasser-Kommunikation eingesetzt werden.

Für eine Zivilisation ist DER Grund um etwas mit viel Aufwand zu bauen üblicherweise
Energie-Erzeugung oder Energie-Verteilung oder Energie-Speicherung

Die Datierung der Cheops-Pyramide beruht übrigens nur darauf, dass im Bereich der Pyramide irgendwas
aus der Cheops-Zeit gefunden wurde.
Das schließt aber noch lange nicht aus, dass diese Pyramide viel viel älter ist und zu Cheops Zeiten
seit Jahrhunderten schon da gestanden hat.

Die Sphinx z.B. ist auf jeden Fall über 10000 Jahre alt, wegen offensichtlicher Erosionspuren.

Es geht mir jetzt aber darum ja nicht eine Diskussion anzufangen wer die Pyramide wann gebaut hat.
Das ist mir völlig wurscht.

Es geht hier nur um rein technisches Re-engineering der Pyramide.

Danke im voraus für weitere Beiträge


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 23:38
utnapishtim schrieb:Die schwachsinnige Grabmal-Theorie brauchen wir hier hoffentlich nicht zu erörtern.
Ganz ehrlich, ich finde die "Grabmal Theorie" weit weniger schwachsinnig als Stromübertragung oder Telekom....

Aber ich lebe wahrscheinlich auch in einer anderen Welt als du.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 23:53
Ich bin übrigens Industrieelektriker und habe ein ausgeprägtes technisches Verständnis und analysiere
nur ohne Scheuklappen durch irgendwelches Schulwissen, was vorhanden ist.

Das Schulwissen sagt, früher im Altertum und in der Vorzeit waren die bestehenden Kulturen
weniger entwickelt als heute, weil der Glaubensgrundsatz gilt, das die Entwicklung gefälligst
linear von primitiv zu technisch fortgeschritten zu sein hat.

Dazu ein offizielles Gegenbeispiel:

Schau dir die Städte im alten römischen Reich an, mit Kanälen und ihrer Struktur und so.

Und dann schau dir die mittelalterlichen Städte zu einem SPÄTEREN Zeitpunkt an, wo man
die Exkremente einfach auf die Strasse geschmissen hat.

Die älteren römischen Städte waren weiter fortgeschritten, als die späteren mittelalterlichen Städte.

Genauso können wir uns mit dem Gedanken anfreunden, dass es vor uns bereits eine
hochentwickelte technische Zivilisation auf unserer Erde gegeben hat.
Und zwar, ganz ohne Außerirdische.

Denn mal ehrlich:
Selbst wenn wir heute mit unseren Maschinen nicht in der Lage sind die Cheops-Pyramide
in dieser Größe und Präzision nachzubauen, dann kann das auch kein technisch primitives Volk.

Ich will damit auch sagen:
Es ist möglich, dass wir in sagen wir 5000 Jahren wieder im Mittelalter oder noch schlimmer
leben.

Dazu braucht es bloss gesellschaftliche Umwälzungen oder irgendwelche Katastrophen.

Nebenbei was über Unterwasseerkommunikation:

https://docplayer.org/42084689-Akustische-unterwasserkommunikation.html


Im Bermuda-Dreieck sollen ja auch Pyramiden entdeckt worden sein, habe
da aber bisher keine seriöse Quelle dazu.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

23.08.2018 um 23:59
utnapishtim schrieb: analysiere
nur ohne Scheuklappen durch irgendwelches Schulwissen, was vorhanden ist.
Das ahben schon viele gesagt.

Aber du analysierst gar nicht selbst.

Du beziehst dich auf etwas, was EINE website dir vorgaukelt, noch dazu eine, die mit den üblichen bauernfänger-Sprüchen daherkommt wie "selbst denken".

Du kannst nicht mal selbst nachrechnen und bei vielen Sachen ist deine These "ich denke das müsste so passen"
utnapishtim schrieb:Und weshalb die genaue Nord-Süd-Ausrichtung ist mir ehrlich gesagt auch nicht klar; wird
aber einen rein technischen Grund gehabt haben.
Warum?
utnapishtim schrieb:Ich hatte übrigens keine Möglichkeit mal nachzurechnen, ob eine Energieübertragung
mit Infraschall überhaupt möglich ist, weil ich nicht weiß wie.
Aha, der große Techniker rechnet und überprüft also selbst....


Die Frage ist WARUM? Und WOZU?

Was sollte das alles bezwecken?

Hinrechnen lässt sich vieles.

Ich kann auch auf meiner Trinkflasche Töne erzeugen, mit dem Finger auf einem Glasrand oder mit dem Löffel auf einem Topf kloppend.

Das bedeutet nicht, dass diese Dinge als Musikinstrumente gebaut wurden! Oder gar, dass das Absicht wäre!

Auf dieser ganzen klugen Website gibt der Autor kein Stück preis, warum und wozu denn das ganze als so ein "technisches Wunderwerk" gebaut wurde.

Das macht schlicht null Sinn!


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 00:18
Auf diese eine Webseite wck.de brauche ich mich gar nicht weiter zu beziehen.

Ich habe unabhängig davon mit Hilfe anderer Webseiten gerechnet.

Beim Re.-Engineering kann man anfangs auch nur einleuchtende Annahmen machen
und das Puzzle versuchen Stück für Stück zusammenzusetzen bis jedes Detail
in der Pyramide seine Erklärung findet.

Bei wck.de stimmt z.B. das mit den Luftschächten der Königinnenkammer nicht.

Bei Dunn, der behauptet, die Cheops-Pyramide sei ein Kraftwerk gewesen, stimmt vieles
an vielen Stellen nicht.

Man kann sich nur jedes Detail der Pyramide zunächst einzeln vornehmen und
versuchen hinter dem Zweck zu kommen.

Könnte natürlich falsch sein, dass die Königskammer überhaupt irgendwas mit Akustik zu tun hat.

Aber aufgrund der Bauweise und der Form dieses Raumes samt Ausgang kann
man das annehmen, wenn dieser Raum hinreichend viel Ähnlichkeit mit einem
Helmholtz-Resonator oder Bassreflex-Lautsprecher hat.

Man muss eben versuchen das Puzzle Stück für Stück zusammenzusetzen und zwar so,
dass es am Ende ein stimmiges und vor allem funktionsfähiges Gesamtbild ergibt.

Wenn die Königskammer nur eine Grabkammer war, wozu wurde extra dafür dann Granit
benutzt, der von weit her geholt werden mußte.
Die Königinnenkammer ist nicht aus Granit.

Da hätte man für die Königskammer doch genausogut Kalksandstein oder Kalkstein hernehmen können, den
die Ägypter damals (einigermaßen offiziell) wohl vor Ort gegossen haben.

Ich habe bisher noch keine Theorie gefunden, die insgesamt stimmig ist, inklusive der
Grabmal-Theorie.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 00:43
utnapishtim schrieb:Man muss eben versuchen das Puzzle Stück für Stück zusammenzusetzen und zwar so,
dass es am Ende ein stimmiges und vor allem funktionsfähiges Gesamtbild ergibt.
Was ja bei der Funktion als Grabmal durchaus gegeben ist.
utnapishtim schrieb:Wenn die Königskammer nur eine Grabkammer war, wozu wurde extra dafür dann Granit
benutzt, der von weit her geholt werden mußte
Ist der gleiche Grund, warum im Buckinhampalast Marmor statt Laminat liegt.
utnapishtim schrieb:den
die Ägypter damals (einigermaßen offiziell) wohl vor Ort gegossen haben.
Nicht gegossen, abgebaut.
utnapishtim schrieb:Ich habe bisher noch keine Theorie gefunden, die insgesamt stimmig ist, inklusive der
Grabmal-Theorie.
Gib zu, du weist nicht, warum Pyramiden Grabmäler sind.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 00:51
utnapishtim schrieb:Selbst wenn wir heute mit unseren Maschinen nicht in der Lage sind die Cheops-Pyramide
in dieser Größe und Präzision nachzubauen, dann kann das auch kein technisch primitives Volk.
Gib mir Geld, Ressourcen und etwas Zeit, dann baue ich dir so eine Pyramide... Steine stapeln ist kein Zauberwerk.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 00:55
@Mostly_Harmles
Als nächstes kommt nun wieder die zehntelmilimeter Präzision. Ist immer bei den Leuten die „unbefleckt von vorwisssen“ da drann gehen so. Die kennen halt nur die Schwurbelthesen mit der Gegenprobe hamses nicht so.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 00:57
Deshalb schätze ich u.a. Franks Fachwissen und die Kommentare.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 01:31
@Mostly_Harmles
Der hält sich hier aber vornehm raus, wegen offensichtlicher Hoffnungslosigkeit :D


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 01:53
utnapishtim schrieb:und habe ein ausgeprägtes technisches Verständnis
hat so mancher sci-fi author auch...
utnapishtim schrieb:und analysiere
nur ohne Scheuklappen durch irgendwelches Schulwissen
scheuklappen runter ist positiv, alle filter ignorieren aber nicht.
utnapishtim schrieb:Das Schulwissen sagt, früher im Altertum und in der Vorzeit waren die bestehenden Kulturen
weniger entwickelt als heute
zeitpfeil?
ist doch logisch
utnapishtim schrieb:Schau dir die Städte im alten römischen Reich an, mit Kanälen und ihrer Struktur und so.
schaue Dir mal den planeten erde an, wasser fliesst nach unten(und transportiert was reinfeallt)

fortschritt ist es, es wieder nach oben zu bekommen(pumpen)
utnapishtim schrieb:Genauso können wir uns mit dem Gedanken anfreunden, dass es vor uns bereits eine
hochentwickelte technische Zivilisation auf unserer Erde gegeben hat.
es gab immer hoeher entwickelte kulturen in relation zu anderen zur gleichen zeit existierenden.
utnapishtim schrieb:Es ist möglich, dass wir in sagen wir 5000 Jahren wieder im Mittelalter oder noch schlimmer
leben.
wenn wir unsere sandale hochheben und DIR folgen, sicher;)
utnapishtim schrieb:Dazu braucht es bloss gesellschaftliche Umwälzungen oder irgendwelche Katastrophen.
noe, es reichen so"propheten" wie Deiner Einer...plus ...glaeubigen

--
das ist doch satire hier?


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 11:19
utnapishtim schrieb:Ich bin übrigens Industrieelektriker und habe ein ausgeprägtes technisches Verständnis und analysiere
nur ohne Scheuklappen durch irgendwelches Schulwissen, was vorhanden ist.
Dir ist schon klar dass hier Leute mit diskutieren, die sich seit Jahren und Jahrzehnten mit diesen Themen auseinander setzen? Bitte sag doch einfach mal konkret was du tatsächlich aussagen willst. Mit
utnapishtim schrieb:Selbst wenn wir heute mit unseren Maschinen nicht in der Lage sind die Cheops-Pyramide
in dieser Größe und Präzision nachzubauen, dann kann das auch kein technisch primitives Volk.
oder
utnapishtim schrieb:Die schwachsinnige Grabmal-Theorie brauchen wir hier hoffentlich nicht zu erörtern.
kannst du hier jedenfalls keinen Blumentopf gewinnen...


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 16:59
utnapishtim schrieb:Für eine Zivilisation ist DER Grund um etwas mit viel Aufwand zu bauen üblicherweise
Energie-Erzeugung oder Energie-Verteilung oder Energie-Speicherung
Auch wenn Du sonst viel Unfug geschrieben hast, dieses Argument ist nicht von der Hand zu weisen.

Man denke nur an die vielen komplexen Bauwerke der Menschheitsgeschichte, die unter enormen Kosten und Mühen errichtet wurden und nur diesem Zweck dienten: Schlösser, Paläste, Kathedralen, Grabmale (wie das Taj Mahal, um nur ein prominentes zu nennen). Alles keine schnöden, der Verehrung von Göttern oder Menschen dienende Gebäude, sondern nur dem Zweck der Energiegewinnung gewidmet.
Dagegen fallen die einfachen Konstrukte der Gottesverehrung, wie Wasserräder, Windmühlen und Viehställe in der Komplexität der Bauweise deutlich ab. Schon immer haben Menschen nur wenig Energie, Geld und Zeit darin aufgewendet, sakrale Gebäude oder Gebäude, die dem Totenkult dienen, zu errichten. Oder Gebäude, die der eigenen Darstellung dienen. da waren Herrscher viel zu bescheiden, wie die Geschichte zeigt.
Vielleicht hängt es damit zusammen, dass Menschen wenig über das nachdenken, was nach dem Tod kommen mag und entspannt das kurze Leben auf der Erde genießen. Fernab jeglicher religiöser Motivationen.

Ganz ehrlich, dieses Argument ist in seiner Absurdität kaum zu überbieten. Weißt Du, wann die Menschen damit begonnen haben, viel Aufwand in die Energiegewinnung zu stecken? Genau, als es eine große Nachfrage danach gab. Als wir gelernt haben, Maschinen zu bauen.

Fuhren die alten Ägypter massenhaft mit Autos durch die Gegend? Hatten sie Flugzeuge? Schwerindustrie?
Nein. Das hatten sie alles nicht. Und zwar nachweislich nicht. Man muss schon sehr fantasievoll sein, um sich einen Bedarf dieser Energie vorzustellen. Oder Geräte, die was damit anfangen könnten. Die dann alle spurlos verschwanden.

Dein Problem ist, dass Du ein "es sieht aus wie ..." zu einem "es könnte daher ein ... sein" machst. Optische Ähnlichkeiten - vor alle, wenn sie eben nur entfernt ähnlich sind, bedeuten rein gar nichts.
Ein Tablet sieht einem Tablett ziemlich ähnlich. Oder einer Steintafel. Und dennoch haben diese Dinge - außer einer optischen Ähnlichkeit - in ihrer Funktionsweise oder ihrem Zweck rein gar nichts gemein.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 17:06
kleinundgrün schrieb:Für eine Zivilisation ist DER Grund um etwas mit viel Aufwand zu bauen üblicherweise
Energie-Erzeugung oder Energie-Verteilung oder Energie-Speicherung
Nur kommt man nicht vom Ofenfeuer zur Solarzelle.

Folglich fehlt der Nachweis das eine uralte Hochzivilisaiton vergleichbar der unseren sowohl Kohle, ÖL, Uran, etc et Vorräte nicht angezapft halben, ja nicht mal die Phosphor vorräte.

und überhaupt hat nix aber auch gar nix davon irgendwo bestand gehabt. Ins All haben sie es schon mal nicht geschafft.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 19:09
utnapishtim schrieb:Für eine Zivilisation ist DER Grund um etwas mit viel Aufwand zu bauen üblicherweise
Energie-Erzeugung oder Energie-Verteilung oder Energie-Speicherung
Äh ja, natürlich.


Koelner Dom von OstenOriginal anzeigen (17,3 MB)

(Thomas Wolf, foto-tw.de, CC-BY-SA 3.0 DE)
utnapishtim schrieb:Ich bin übrigens Industrieelektriker und habe ein ausgeprägtes technisches Verständnis und analysiere
nur ohne Scheuklappen durch irgendwelches Schulwissen, was vorhanden ist.
Und darauf bist Du wahrscheinlich auch noch stolz.


melden

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 19:28
@Pan_narrans

Der Dom ist da um Blitzenergie einzufangen und zu speichern!

#mussmanwissen #siehtmandoch

Hat eigentlich jemand von euch mehr über den Autoren dieser Website rausgefunden? Wissenschaftlicher Hintergrund?


melden
Anzeige

Cheops-Pyramide als akustisches Meisterwerk

24.08.2018 um 19:31
@RobynTheTiny
Das ich da nicht von selbst drauf gekommen bin. Dabei ist das doch so offensichtlich!

Wobei, vielleicht versuchen die auch damit den Orgelinfraschall den Rhein runter nach Düsseldorf zu schicken.


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt