weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das ultimative Teilchen

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Teilchen, Ultimative Teilchen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:48
@Twisted_Fate
@ShawnFKennedy
@empty77
Hier habe ich was für euch. Müsst es nicht lesen, ist nur so als Quelle gedacht. Von mir aus könnt ihr ruhig auf die beweisbarkeit in der Naturwissenschaft beharren...

http://www.gruppe12.de/Themen/Naturwissenschaft/Beweis1.htm


melden
Anzeige

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:51
Twisted_Fate schrieb:Wäre es dann ein Beweis für die Theorie das Materie aus Strings besteht? (angenommen man überprüft es in allen Teilchen)
Nein, es wäre eine Bestätigung.
Nochmal: was habt ihr für ein Problem mit Theorien? Oder verwechselt ihr Populärwissenschaft und Beweistheorien in der Mathematik mit naturwissenschaftliche Theorien?


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:51
die theorie verändert sich doch, die past sich doch der wahrheit an,


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:52
@Rumpelstil
Sorry aber wo ist der Unterschied wenn ich eine Theorie bestätige oder Beweise
Bei beiden wird es danach zum Fakt


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:53
@Rumpelstil wir reden aber von materie, hast du dein link gelesen??


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:53
@empty77
Es gibt keine Wahrheiten in der Naturwissenschaften... -.-
"Wahrheiten" müssen in bezug stehen und sind somit relativ.


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:54
Rumpelstil schrieb:@Twisted_Fate
@ShawnFKennedy
@empty77
Hier habe ich was für euch. Müsst es nicht lesen, ist nur so als Quelle gedacht. Von mir aus könnt ihr ruhig auf die beweisbarkeit in der Naturwissenschaft beharren...
Ich habe das nie behauptet...^^


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 00:54
@Twisted_Fate
Eine bestätigte Theorie wird nicht zum Fakt, sondern die Theorie ist umso besser, umso öfter sie bestätigt, verifiziert und/oder falsifiziert wird.

@empty77
es geht allgemein um wissenschaftliche Theorien..

@ShawnFKennedy
Sorry, aus versehen geaddet.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:07
@Rumpelstil die wahrheit is doch das wasser nass ist und das blätter grün sind, natürlich sind das keine theorien mehr, das is doch nur eine art gerüst um zur wahrheit zu finden..


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:26
@Rumpelstil aber dann machen die sprecher in dokus fewhlern wenn sie bestätigtertheorie spreche bzw beweisbare theorie, bewiesene theroie ,,weist schon :D


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:28
@empty77
Klar können sich Fehler auch mal in Dokus einschleichen...


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:32
@Rumpelstil nee da gibs bestimmt x beispiele wenn sie in einer doku sagen "..diese theorie hat sich leider nicht bestätigt.." das heist doch das es bestätigt werden kann sonst würden die das ja anders sagen und zwar alle, das is das erste mal das ich sowas höre...
ganz mally redet auch so... :D


melden
atraback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:33
gähhn... die unbelehrbaren allmyaner wieder. Nehmen wir Newton, erstmal. Er stellt seine drei Axiome auf und formuliert darauf seine Gravitationstheorie. Jetzt guckt man sich das System Erde-Sonne an und stellt fest das seine theoretischen mit den gemessenen Werten im Rahmen der Messungenauigkeit wunderbar passen. Haben wir die Theorie damit bewiesen, weil wir ein Beispiel gefunden haben bei dem es stimmt? Oder deine komischen Strings jetzt im übertragenen Sinne (Transferaufgabe). Findet man sie hat man dann bewiesen das die Stringtheorie richtig ist? Oder übertrag das auf deine Zeitdilatation. Du findest einmal das die Uhr irgendwo langsamer läuft als woanders und sprichst von einem Beweis? Dann hätten wir doch bei Newton aufhören können, oder? Bewiesene Sachen sind unumstößlich. Hast du etwas bewiesen, dann ist es wie es ist.

Man kann Theorien/Hypothesen durch wiederholte Messungen nur bestätigen oder aber Widerlegen mit genau EINER Messung.


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:39
@empty77
Wie gesagt, es können sich Fehler einschleichen. Ja, auch auf Dokus!

Atraback hat es auch schön formuliert:
atraback schrieb:Man kann Theorien/Hypothesen durch wiederholte Messungen nur bestätigen oder aber Widerlegen mit genau EINER Messung.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:48
was is eine bestätigte theorie, wie nennt man das dann, nur so rein fomula...


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:51
@empty77
Ich glaube das nennt man Utopie?! ^^


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:52
Rumpelstil schrieb:Es gibt keine Wahrheiten in der Naturwissenschaften... -.-
"Wahrheiten" müssen in bezug stehen und sind somit relativ.
Objektive Wahrheit gibt es nicht.

Das ist doch ganz einfach. Wahrheit ist es dann, wenn das erinnerte mit dem jetzigen übereinstimmt.

"was is eine bestätigte theorie, wie nennt man das dann, nur so rein fomula..."
Eine gute Theorie nennt man es dann.

Wikipedia: Falsifikation


melden

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:54
@fritzchen1
@empty77
Die Definition von Wahrheit ist philosophische Natur und ich habe jetzt keine lust darüber zu diskutieren.


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:55
was is mit der hummel, das sie nicht eigendlich garnich fliegen kann, diese theorie wurde bstätigt.
dann nenn ich eine theorie ebend hypothetische Konstrukion die bestätigt wird...


melden
Anzeige
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ultimative Teilchen

21.01.2012 um 01:56
Der Induktivismus geht davon aus, dass am Anfang des wissenschaftlichen Erkenntnisprozesses wiederholte Beobachtungen stehen. Durch induktives Schließen werden die Beobachtungen als Gesetz bzw. als Theorie verallgemeinert. Dabei müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
Verallgemeinerungen (Theorien bzw. Gesetze) müssen auf einer großen Anzahl von Aussagen beruhen.

Die Beobachtungen müssen unter einer großen Vielfalt von Bedingungen wiederholt worden sein.

Keine Beobachtungsaussage darf im Widerspruch zu dem entsprechenden Gesetz stehen.

Stehen erst einmal Gesetze und Theorien zur Verfügung, können Schlussfolgerungen abgeleitet werden, die als Vorhersagen zukünftiger, beobachtbarer Sachverhalte dienen. Diesen Vorgang nennt man deduktives Schließen.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden