Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

227 Beiträge, Schlüsselwörter: Inflation, Corona, Kredit, EZB, Zins, Staatsverschuldung, Rating

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:38
@abahatschi

da lehnst du dich aber gerade weit aus dem Fenster, mit der Ansicht es wird zu keinen Zuschüssen für Mittelständler kommen...


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:40
RayWonders
schrieb:
da lehnst du dich aber gerade weit aus dem Fenster, mit der Ansicht es wird zu keinen Zuschüssen für Mittelständler kommen...
Habe ich was zu den Zuschüssen geschrieben? Dann zitiere doch mal, dann sehen wir wer gerade aus dem Fenster hängt ;)
Ich habe mir einen Ministerpräsident als dumm zu bezeichnen der nicht weiß dass er in Sachen die Zuschüsse selbst zahlen kann wenn er will. Ohne Mutti zu fragen.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:43
abahatschi
schrieb:
Ich habe mir einen Ministerpräsident als dumm zu bezeichnen der nicht weiß dass er in Sachen die Zuschüsse selbst zahlen kann wenn er will. Ohne Mutti zu fragen.
wenn ich mir die Diskussionen im Corona-Thread anschaue, werden da starke Kräfte was dagegen haben dass da ein Bundesland im Alleingang so etwas umsetzt.. da wird doch gerade kräftig dafür diskutiert, dass vieles vom Bundestag ausgehen muss..

außerdem möchte dieser Politiker sicher nicht dass das Bundesland die Kosten dieser Zuschüsse trägt, sondern der Bund..


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:46
RayWonders
schrieb:
außerdem möchte dieser Politiker sicher nicht dass das Bundesland die Kosten dieser Zuschüsse trägt, sondern der Bund..
Ja wer will das schon, weil sie Schwachsinn wären.
Bevor Du wieder fragst "wo ist das Problem?", antworte ich gerne mit einer Gegenfrage: wenn die Zuschüsse kein Problem sind, warum zahlen wir sie nicht immer? Da stolpert immer wieder ein Unternehmen auch ohne Krise...


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:54
abahatschi
schrieb:
Bevor Du wieder fragst "wo ist das Problem?", antworte ich gerne mit einer Gegenfrage: wenn die Zuschüsse kein Problem sind, warum zahlen wir sie nicht immer? Da stolpert immer wieder ein Unternehmen auch ohne Krise...
ich denke mal weil man dann einfach nur den Wirtschaftlichen Gegebenheiten erlegen ist, wenn man so in eine Krise kommt.

jetzt aber mit dem Virus fällt es unter -> Wikipedia: Höhere_Gewalt ?

was nützt es auch ein Unternehmen Zuschüsse zu geben, wenn ersichtlich ist, dass sich dadurch der Absatz und Umsatz nich verbessern wird, es ist also lediglich ein Aufschieben einer Insolvenz (was soweit ich weiß sogar strafbar ist eine Insolvenz zu verschleppen?)

außerdem, mit kurzer Suche, finde ich heraus, dass es durchaus Zuschüsse gibt wenn das Land interessiert ist:

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel,-bsag-muss-mehr-geld-einfahren-_arid,1593270.html
Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) braucht jährlich sechs Millionen Euro und ändert dafür auch Fahrpläne und Strecken in Bremen.

Um in den nächsten 36 Jahren wesentlich mehr Geld zu erwirtschaften, muss die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) auch das Angebot an Bus- und Bahnlinien anpassen. Bis zum Jahr 2053 stecken die Stadt Bremen und die BSAG insgesamt 602,3 Millionen Euro in den öffentlichen Nahverkehr. Mit diesem gewaltigen Investitionspaket sollen große Teile des Fuhrparks und der gesamten Infrastruktur runderneuert werden.

Die BSAG muss von der Summe ein Drittel aus eigenen Mitteln übernehmen – das sind jährlich rund sechs Millionen Euro. Mit der Angebotsanpassung soll rund die Hälfte – also etwa drei Millionen Euro jährlich – finanziert werden.
Das heißt also zwei Drittel der Investitionen übernimmt das Land.. Gibt also durchaus Zuschüsse durch den Bund oder das Land.. ;)


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 11:57
RayWonders
schrieb:
außerdem, mit kurzer Suche, finde ich heraus, dass es durchaus Zuschüsse gibt wenn das Land interessiert ist:
Also muss der Bund nicht immer zahlen :D
Übrigens Zuschüsse in das ÖPNV sind stark reglementiert durch die EU, das was da Bremen macht kommt mir zu hoch vor.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 12:07
@abahatschi

keine Ahnung wieso du meinst ein Mininisterpräsident ist dumm, wenn er statt Gelder des Bundeslandes zu verwenden, den Bund fragt, wenn wahrscheinlich ersichtlich ist, dass das Land diese Kosten viel schlechter tragen wird können als der Bund (EDIT: das sind ja sicherlich nicht nur 2,3 Unternehmen die das betrifft)..

Gefällt dir nicht zu welcher Partei dieser Politiker gehört? oder hättest du das auch zu einem Politiker der Partei gesagt, die die wählst?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 12:45
RayWonders
schrieb:
keine Ahnung wieso du meinst ein Mininisterpräsident ist dumm, wenn er statt Gelder des Bundeslandes zu verwenden, den Bund fragt, wenn wahrscheinlich ersichtlich ist, dass das Land diese Kosten viel schlechter tragen wird können als der Bund
Gut, vielleicht durchschaue ich Politiker einfacher als Du...also einer der Zuschüsse geben könnte ohne jemanden zu fragen, fragt aber jemanden damit wenn der nein sagt er eine Entschuldigung hat. Ich hätte es Euch gegeben, aber der Bund will ja nicht...aber ich ja auch nicht, denn ich könnte es euch auch den Bund geben.
RayWonders
schrieb:
Gefällt dir nicht zu welcher Partei dieser Politiker gehört?
Ich mag keinen Politiker, wirklich gar keinen...somit behandele ich sie alle gleich.
RayWonders
schrieb:
oder hättest du das auch zu einem Politiker der Partei gesagt, die die wählst?
Ich wähle nicht (mehr), möchte mit diesem parasitären Pack das das Land runterwirtschaftet nichts mehr zu tun haben...aber bei den Einnahmen, vor allem bei den eigenen Bezügen ihren Hals nicht voll kriegen.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 13:15
abahatschi
schrieb:
Ich wähle nicht (mehr), möchte mit diesem parasitären Pack das das Land runterwirtschaftet nichts mehr zu tun haben...aber bei den Einnahmen, vor allem bei den eigenen Bezügen ihren Hals nicht voll kriegen.
ich wundere mich immer, dass es Menschen gibt die eine abgrund negative Meinung über Politiker haben, dann oft dieselben sind die sich wundern dass Politiker viel Geld verdienen (wollen).. zum einen wer würde es schon gern machen bei solchen Anfeindungen. zum anderen müssen auch Sicherheitsmaßnahmen bis in den privaten Bereich hinein finanziert werden, weil es Extremisten gibt, wie z.b. der Mörder von Herr Lübcke..
abahatschi
schrieb:
also einer der Zuschüsse geben könnte ohne jemanden zu fragen, fragt aber jemanden damit wenn der nein sagt er eine Entschuldigung hat.
könnte er doch nicht! hast du meinen Post überhaupt gelesen?
ein Bundesland hat sicherlich nicht so viele Mittel um vielen Mittelständlern Zuschüsse zu gewähren, das übersteigt ihre Einnahmen bzw. ihren Kreditrahmen so denn sie überhaupt einen haben ohne den Bund zu fragen?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 16:09
RayWonders
schrieb:
ich wundere mich immer
Ich verstehe nicht warum Du mich addest, der Personenschutz von Politikern interessiert mich nicht, ich will ihnen ja nichts tun.
RayWonders
schrieb:
hast du meinen Post überhaupt gelesen?
Ja, habe ich. Wenn K das haben will, kann er auch Kredit mit seinem Bundesland aufnehmen, da braucht er Mutti nicht.
Geld ist billig, einerseits heult man dass man Strafzinsen zahlt, das macht keinen Sinn wenn jemand das Geld braucht.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 17:53
Nun ja so ganz klar ist es mir bis jetzt auch nicht...warum man nicht ganz einfach das Geld da neu erschafft wo es gebraucht wird.

Ich meine die Sparguthaben der DDR-Bürger damals waren ja nun auch weniger wert als das Papier auf dem sie gedruckt waren...DDR-Mark halt und trotzdem hat man bis zu einer bestimmten Summe zu einem Kurs von 1:1 umgetauscht, heißt also man hat Geld gedruckt. Es war kein wirklicher Gegenwert da.
Das Gleiche mit dem Bargeld…es wurden ca. 28 Mrd. D-Mark einfach mal neu gedruckt. Da ging es also auch, es war eine rein politische Entscheidung, dass man halt, zumindest was das Geld betrifft, die DDR-Bürger "auf eine Linie zieht".

Ich verstehe ja durchaus die Gefahr einer Inflation...aber das Geld wird ja auch bei Krediten erstmal aus dem Nichts erschaffen, d.h. gedruckt.
Was ist nun wenn der Kredit nie mehr zurückbezahlt werden kann, also bei einem Ausfall? Dann ist das Geld trotzdem im Wirtschaftskreislauf und geht nicht mehr zurück. Im Grunde nichts anderes.

Und wie genau läuft überhaupt so eine Geld Beschaffung des Bundes ab? Also die jetzt neu beschlossenen 156 Mrd. Euro.
Es heißt immer es werden neue Schulden aufgenommen...aber wie genau? Kommen diese 156 Mrd. Euro von mehreren Kreditgebern?

Und warum ist das ganze überhaupt so sicher? Was ist wenn die Bundesrepublik die 156 Mrd. nicht zusammenbekommt? :ask: Also die Kredite nicht gewährt werden? Muss man doch zumindest theoretisch mit rechnen, oder nicht?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 18:18
knopper
schrieb:
Nun ja so ganz klar ist es mir bis jetzt auch nicht...warum man nicht ganz einfach das Geld da neu erschafft wo es gebraucht wird.
Weil dann logischerweise nix Wert ist.. Du musst schon wissen was die Geldfunktionen sind.
knopper
schrieb:
ch meine die Sparguthaben der DDR-Bürger damals waren ja nun auch weniger wert als das Papier auf dem sie gedruckt waren...DDR-Mark halt und trotzdem hat man bis zu einer bestimmten Summe zu einem Kurs von 1:1 umgetauscht, heißt also man hat Geld gedruckt. Es war kein wirklicher Gegenwert da.
Super Beispiel die Wiedervereinigung... das ganze hatte ja auch auswirkungen.
knopper
schrieb:
Das Gleiche mit dem Bargeld…es wurden ca. 28 Mrd. D-Mark einfach mal neu gedruckt. Da ging es also auch, es war eine rein politische Entscheidung, dass man halt, zumindest was das Geld betrifft, die DDR-Bürger "auf eine Linie zieht".
Die Erscheinungsform ist nicht so Relevant bzgl der Gesamtgeldmenge..
knopper
schrieb:
Ich verstehe ja durchaus die Gefahr einer Inflation...aber das Geld wird ja auch bei Krediten erstmal aus dem Nichts erschaffen, d.h. gedruckt.
Gehe nicht über Los. lies dich nochmal genau in das Thema ein.
knopper
schrieb:
Was ist nun wenn der Kredit nie mehr zurückbezahlt werden kann, also bei einem Ausfall? Dann ist das Geld trotzdem im Wirtschaftskreislauf und geht nicht mehr zurück. Im Grunde nichts anderes.
Dann ist das schlecht...weil kein Gegenwert Existiert.
knopper
schrieb:
Und wie genau läuft überhaupt so eine Geld Beschaffung des Bundes ab? Also die jetzt neu beschlossenen 156 Mrd. Euro.
Einfach mal Googlen..wieso ist das so schwer sich einfach mal nachzuschauen bei sowas wie "Staatsfinanzierung"
knopper
schrieb:
Und warum ist das ganze überhaupt so sicher? Was ist wenn die Bundesrepublik die 156 Mrd. nicht zusammenbekommt? :ask: Also die Kredite nicht gewährt werden? Muss man doch zumindest theoretisch mit rechnen, oder nicht?
Pph, warum sollte ein Land wir de BRD mit einem BIP von 3 Billionen keine KRedite von 156 Mrd zusammenbekommen. ?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

01.04.2020 um 18:57
knopper
schrieb:
Ich meine die Sparguthaben der DDR-Bürger damals waren ja nun auch weniger wert als das Papier auf dem sie gedruckt waren...DDR-Mark halt und trotzdem hat man bis zu einer bestimmten Summe zu einem Kurs von 1:1 umgetauscht, heißt also man hat Geld gedruckt. Es war kein wirklicher Gegenwert da.
Naja, ein bisschen Gegenwert war dann schon noch da. Immerhin haben wir Ossis ein Grundstück in bester Lage (das Staatsgebiet der DDR) mitgebracht inclusive Bebauung und auch ein paar Millionen Arbeitskräfte und Konsumenten. ;)
knopper
schrieb:
Das Gleiche mit dem Bargeld…es wurden ca. 28 Mrd. D-Mark einfach mal neu gedruckt.
Da für gabs doch auch einen Gegenwert. In der jetzigen Situation trifft eher mehr Geld auf weniger Angebot (gedrosselte Warenproduktion und Dienstleistungen).
knopper
schrieb:
Was ist nun wenn der Kredit nie mehr zurückbezahlt werden kann, also bei einem Ausfall? Dann ist das Geld trotzdem im Wirtschaftskreislauf und geht nicht mehr zurück. Im Grunde nichts anderes.
Is schon was anderes, denn der nicht zurück gezahlte Kredit steht ja als Forderung in der Bank Bilanz. Wenn die den da raus nehmen wollen, werden sie wohl Eigenkapital benötigen.
knopper
schrieb:
Und wie genau läuft überhaupt so eine Geld Beschaffung des Bundes ab? Also die jetzt neu beschlossenen 156 Mrd. Euro.
Es heißt immer es werden neue Schulden aufgenommen...aber wie genau? Kommen diese 156 Mrd. Euro von mehreren Kreditgebern?
Staaten verschulden sich im Normalfall über Anleihen, die am Kapitalmarkt verkauft werden. Die kommen in der Regel von verschiedenen Anlegern, Private und Institutionelle.
knopper
schrieb:
Und warum ist das ganze überhaupt so sicher? Was ist wenn die Bundesrepublik die 156 Mrd. nicht zusammenbekommt?
Sicher is natürlich nix, aber bisher hats noch immer geklappt. Im Zweifelsfall muss man eben den Coupon (Zins) so lange erhöhen, bis man genug Anleger findet. Da aber die BRD sogar für negativen Zins Käufer gefunden hat, scheint die Nachfrage durchaus da zu sein.

mfg
kuno


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

02.04.2020 um 22:37
@knopper
knopper
schrieb:
Nun ja so ganz klar ist es mir bis jetzt auch nicht...warum man nicht ganz einfach das Geld da neu erschafft wo es gebraucht wird.
Du hast ja deine Frage weiter unten bereits selbst beantwortet: Inflation oder genauer gesagt Hyperinflation.
knopper
schrieb:
Ich verstehe ja durchaus die Gefahr einer Inflation...aber das Geld wird ja auch bei Krediten erstmal aus dem Nichts erschaffen, d.h. gedruckt.
Was ist nun wenn der Kredit nie mehr zurückbezahlt werden kann, also bei einem Ausfall? Dann ist das Geld trotzdem im Wirtschaftskreislauf und geht nicht mehr zurück. Im Grunde nichts anderes.
Kredite werden nur vergeben, wenn es sicher ist, dass sie zurückgezahlt werden können, ansonsten wird die Bonität abgewertet.
Dazu muss man wissen, dass das Rating für Investitionen wichtig ist. Ein Staat braucht Geld und gibt eine Anleihe heraus. Interessierte kaufen die Anleihe und erhalten eine Zusage von x % Zinsen. Je kreditwürdiger der Staat ist, umso sicherer ist die Anleihe, aber umso geringer ist auch der Zinsertrag. Denn interessierte Investoren finden sich leicht. Fällt aber das Rating, dann muss ein Staat (auch Unternehmen) mehr Geld bieten, also höhere Zinsen.
https://www.wirtschafts-abc.com/finanz-rating-bb


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 06:39
Pallas
schrieb:
Kredite werden nur vergeben, wenn es sicher ist, dass sie zurückgezahlt werden können, ansonsten wird die Bonität abgewertet.
Wobei das Abrating ja ein Vorgang ist, der auch gesteuert werden kann von den Agenturen?

Es wäre also theoretisch möglich jegliche Staaten die Schulden machen nur aufgrund der Corona-Krise nicht abzuwerten. Auch das ist kein Automatismus ebenso wie die Inflation und Preissteigerungen in allen Branchen keine sind.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 07:53
RayWonders
schrieb:
Wobei das Abrating ja ein Vorgang ist, der auch gesteuert werden kann von den Agenturen?

Es wäre also theoretisch möglich jegliche Staaten die Schulden machen nur aufgrund der Corona-Krise nicht abzuwerten. Auch das ist kein Automatismus ebenso wie die Inflation und Preissteigerungen in allen Branchen keine sind.
Wenn der Staat per Gesetz vorschreibt, dass 1 Euro ab sofort 100 Euro Wert haben soll, glaubst du dann dass du beim Bäcker nun 100 brötchen für einen Euro bekommst oder eher dass dein einzelnes Brötchen 100 Euro kosten würde?


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 08:34
bruderchorge
schrieb:
Wenn der Staat per Gesetz vorschreibt, dass 1 Euro ab sofort 100 Euro Wert haben soll
zuerst mal ist das eine ziemlich üble Übertreibung was passieren könnte.

zum anderen glaube ich kaum, dass dadurch dass jetzt die Kleinunternehmer und Künstler Milliarden an Zuschüssen bekommen irgendwas in der Art passieren wird. Es wird keine Entwertung in so einer Form beschlossen werden..


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 08:49
@RayWonders

Die Abwertung erfolgt durch das Risiko eines Zahlungsausfalls, wodurch auch die Zinsen steigen würden.


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 08:57
@Pallas

es sind aber keine automatischen Entscheidungen sondern welche von Menschen. und diese Menschen können entscheiden Kredite an Staaten die aufgrund von Corona aufgenommen werden zu ignorieren wenn es um das Rating geht. Außerdem ändert sich die Wirtschaftsleistung nicht automatisch durch ledigliche Aufnahme der Kredite sondern durch Auswirkungen anderer Maßnahmen im Wirtschaftssystem?
Diese Kredite müssten meiner Ansicht nach sowieso für die meisten Staaten auf 20 Jahre oder sowas festgelegt werden, wodurch ein Ausfall schon beinahe ausgeschlossen ist wenn die Laufdauer lang genug ist..


melden

Warum Kredite und keine Geschenke in Zeiten von Corona?

03.04.2020 um 09:26
RayWonders
schrieb:
es sind aber keine automatischen Entscheidungen sondern welche von Menschen. und diese Menschen können entscheiden Kredite an Staaten die aufgrund von Corona aufgenommen werden zu ignorieren wenn es um das Rating geht.
Warum sollten sie das Ignorieren. Un nein es sind Teilweise Entscheidungen von Algorythmen und Menschen..


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt