Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Urknall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

28.11.2005 um 18:52
Quam bene vivas, refert, non quam diu. - Wie gut man lebt ist wichtig, nicht wie lange.
Seneca



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

28.11.2005 um 19:20
sry wegen dem müll-post über mir!

Quam bene vivas, refert, non quam diu. - Wie gut man lebt ist wichtig, nicht wie lange.
Seneca



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

28.11.2005 um 20:02
ich hab mal gehört, dass der urknall zu stande kam, indem Materie von Strahlung getrennt wurde. Also kann es eigtl. keinen zweiten Urknall geben, da Materie und Strahlung mittlerweile vereint sind (wenn das was ich sage stimmt).
greetz


irgendwie widersprichst du dir in deinem posting selbst.

aber ums richtig zu stellen:

ca. 3mrd. jahre nach dem urknall entkoppelten sich materie und energie.



"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

29.11.2005 um 14:14
Ic hmeine damit, dass materie und strahlung eins bildeten, also irgendetwas anderes war. jetzt verkehren sie nur miteinander sind aber nicht mehr eins, also können sie auch nichtmehr getrennt werden!
greetz
mariner23

Quam bene vivas, refert, non quam diu. - Wie gut man lebt ist wichtig, nicht wie lange.
Seneca



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

29.11.2005 um 14:17
"si tacuisses"

:)


Ich kann es nicht vertragen, wenn die Leute aus ihrer Dummheit ein Schicksal machen.(Kurt Benesch)


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

29.11.2005 um 15:30
Ic hmeine damit, dass materie und strahlung eins bildeten, also irgendetwas anderes war. jetzt verkehren sie nur miteinander sind aber nicht mehr eins, also können sie auch nichtmehr getrennt werden!
greetz
mariner23


was habe ich denn oben geschrieben??

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

29.11.2005 um 15:55
ja nach bestimmten gedankegänge müsste ein urknall in dein kopf entstehen.

Das Leben ist ein unsichtbarer Krieg.
Warum ist die Menschheit immer noch am scheitern, wo ich doch geboren bin?



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

29.11.2005 um 19:12
(wenn das was ich sage stimmt).
jaja schon gut schon gut! war ja nur ne theorie die ich mal im www gelesen hab. aba man beachte oben geschriebenes.
greetz
mariner23

Quam bene vivas, refert, non quam diu. - Wie gut man lebt ist wichtig, nicht wie lange.
Seneca



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

14.12.2005 um 22:16
meine theorie: kann raum ohne materie existieren? wenn ja, ist sie schrott => einfach nicht weiterlesen, wenn nein, wird es wohl irgendwann wieder zu einem big-bang kommen, vorher kollabiert jedoch alles wieder auf einen punkt => raum weg, zeit weg, alles nochma von vorne. kritik erwünscht. und nein ich hab null beweise dafür xD


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

15.12.2005 um 06:58
kritik erwünscht.

dann erläuter mal deine herleitung, denn das musst du, damit deine theorie bestand haben soll....

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

15.12.2005 um 09:50
amok schreibt:

"meine theorie: kann raum ohne materie existieren?"

Ja.

"wenn nein, wird es wohl irgendwann wieder zu einem big-bang kommen, vorher kollabiert jedoch alles wieder auf einen punkt"

Falsch. Grob gesagt, kommt es darauf an, ob die Anziehungskräfte die auf die Massen wirken, auf Dauer stärker sind als die Faktoren, die eine Expansion bewirken.

Derzeit sieht es so aus, als ob die Expansion ewig (?) weitergeht.


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

20.12.2005 um 18:46
Hi,
Ein sehr interessantes Thema. Ich habe gerade mal das bisher Geschriebene quergelesen und möchte gerne auch etwas dazu beitragen:

Die Urknalltheorie, die von der großen Mehrheit der wissenschaftlichen Gemeinschaft anerkannt wird, besagt, daß das Universum aus einer gewaltigen Explosion entstanden ist, bei der sich die Materie gebildet und anschließend organisiert habe.
Bleiben hierbei nicht eine Reihe von Fragen offen?

Ich glaube eher, dass das bereits 1987 beschriebene Modell von Wolfgang Priester und Hans-Joachim Blome (publiziert in: Astronomy and Astrophysics, Band 250, Seite 43) das vernünftigste von allen bisher vorgestellten Modellen ist.
Die beiden Forscher beschrieben, wie aus einem Quantenvakuum heraus ohne den singulären Urknall, sondern mit einem Urschwung, das Weltall entstehen konnte. Ein Vakuum (ursprüngliche physikalische Vakuum) das bereits vor dem Urknall als gähnende Leere existierte und in dem die Gesetze der Quantenphysik regierten. Am Anfang gab es also nicht eine unendliche dichte Singularität, in der die Physik nicht mehr gültig ist, sondern ein unglaubliches winziges, jedoch endlich großes Kosmisches Ei. Und obwohl diese Ur-Ei trillionenmal kleiner als ein Atomkern war, blieben doch die Gesetze der Physik gültig.

Falls sich jemand dafür interessiert:
http://users.math.uni-potsdam.de/~oeitner/QUELLEN/ZUMCHAOS/art_8.htm (Archiv-Version vom 09.11.2005)

Gruß
Baraka

Nur tote Fische schwimmen mit dem Fluss.



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

20.12.2005 um 18:48
es kann nicht mal zu einem kommen

Wer meine Sprache nicht versteht, soll sie nicht benutzen

AN ALLE -.-



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 00:54
Da das ALL unendlich gross und alt ist, gab es demnach auch bereits unendlich viele Urknalle früher und auch in Zukunft noch welche, von dem unser Urknall hier vor ca. 13,7 Mrd Jahren nur ein einzelner und völlig unbedeutener ist.

Das Universum hier, das mit seinem geschätzen Durchmesser von 100 BILLARDEN Lichtjahren und mit mehreren expandierenden Milliarden Galaxien von dem die Milchstraße nur eine ist, wäre für z.B einen Gott auch nur ein unendlicher winziger und daher kaum wahrzunehmender Punkt in der Unendlichkeit des Alls!

Da unsere Ereignisshorizont der technisch möglich ist aber bereits nach einigen Millarden Lichtjahren aufhört, werden wir demnach wahrscheinlich niemals Zeuge werden eines Urknalls, die in jeder Nanosekunde unendlich viele irgendwo im All entstehen!

Aus dieser unvorstellbaren Unendlichkeit, läßt sich ja übrigens auch gut ableiten, das es auch unendlich viele der Erde nahezu identische Welten geben muss, die unserer Erde, bis in den einzelnen im Wind wehenden Grasshalm gleichen muss!

Nochmals: Unsere Wissenschaftler reden nicht vom "ALL" sie reden nur von unserem einem "Universum" dem nur "ein" Urknall zugrunde liegt und der auch nur "einmal" ein paar Milliarden Galaxien die expandieren hervorgebracht hat!

Alles was ausserhalb dieses Universums geschieht, ist schlicht und einfach für alle Zeiten einfach nur zu weit weg, als das wir jemals, einen anderen Urknall nachweisen könnten. Allein die Logik sagt uns, das es noch unendlich viele andere geben muss!

Guckt man Nachts in den Himmel sieht man schon hunderte Sterne, sieht man mit einem guten Teleskop, auch schon einige entfernte Galaxien. Von denen aus sieht das natürlich genauso aus. Trodzdem hat unsere Universum natürlich auch einen Rand bzw. auch am äusersten Rand Galaxien, hinter denen keine weiteren kommen. Demnach muss es auch Planten geben, wo man auf einer Erdhalbkugel Sterne sehen kann, und auf der anderen keinen einzigen und nur die absolute schwärze der Nacht, in die noch Licht eines Sterns des nächsten Universum jemals getreten ist!


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 00:55
korrektur: in die noch "kein" Licht eines Sterns des nächsten Universum jemals getreten ist!


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 01:07
Demnach wird die Menschheit eines Tages auch von fremden Wesen a la Independence Day ausgelöscht werden, nichts aber auch wirklich nichts kann das verhindern. Denn egal in welche Größe sich die Ausserirdischen Völker in unermeßlich großen Völkerverbündnissen zusammentun siehe Startrek, da draußen ist immer noch irgendwas, das größer ist und eine Gefahr darstellen kann und auch das wird eines Tages gefressen werden, nach dem Gesetz des Dschungels!


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 01:09
Zuviel Fernsehen schadet...

Wer meine Sprache nicht versteht, soll sie nicht benutzen

AN ALLE -.-



melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 01:23
Denkt also immer dran, sie werden eines Tages kommen aus der Tiefe des Alls, so oder so. Das man sie nicht sehen kann, niemand an sie glaubt, der Fortschritt unermeßlich weiter fortgeschritten ist als heute und die Menschheit Millionen Sonnensysteme besiedelt hat, in Fusion mit vielleicht noch tausenden größeren Zivilisationen, wird nichts daran ändern. Die Uhr tickt für jeden und alles mit mathematischer Präzision und wenn sie dann da sind, wird es zu spät sein, für alles was wir dahin kennen gelernt haben!

/dateien/gw14022,1135124628,g36rf


melden

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 01:27
ich wage zu behaupten, du hast etwas sehr tief in die grosse hollywood kiste gegriffen....

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."


melden
rosen ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kann es zu mehreren Urknallen kommen?

21.12.2005 um 01:32
Es kann und auch nicht ^^

Das größte Problem bei dieser Frage ist erst einmal die Kausalität.
Denn genau dieses Thema ist A-Kausal ^^

Es gibt dahingehend die Plausibilitätstheorie, die grob besagt, das
in einem totalen Vakuum Virtuelle Teilchen entstanden sind
die im Endeffekt zum Urknall geführt haben.
( will das ganze jetzt nicht ausführen, sonst wird das posting nicht fertig ^^ )

Wenn ein Universum bei der Entstehung zu schnell Expandiert, driftet alles auseinander und futsch.
Wenn es zu langsam expandiert fällt es wieder in sich zusammen.
( Big Crunch )
Ein Universum wie unseres hat die sogenannte Kritische Masse, was den
Vorteil hat , das es den Big Crunch bei uns nicht geben wird.^^
Es driftet weder zu schnell auseinander noch wird es jemals wieder in sich zusammenfallen.

Die Plausibilitätstheorie ist en REINES Gedankenbeispiel das sich auf keinerlei Fakten Stützt.
Das ist reine Spekulation.
( Ich hatte darüber eine kleine E-Mail Diskussion mit Prof. Harald Lesch *g* )

Es gibt auch keinerlei Spielraum ( nach unseren Erkenntnissen )
die ein Universum das Leben beinhaltet zulassen würde, wenn es nicht GENAU
die Vorraussetzungen bietet die unseres hat.

Mir anderen Worten, das Universum so wie wir es kennen ist die einzig
mögliche Variante die stabil bleibt.
Also auf die Frage bezogen wird es für uns keinen weiteren Urknall geben ^^


2x zitiertmelden