weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo biginnt die Realität?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität
amano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 13:29
Hi leute!
Mich würde mal interesieren was ihr zu der frage meint, wo denn die realität beginnt.

Meines erachtens ist realität die verarbeitung der Sinneseindrücke durch das Hirn. Alles was wir sehen, hören, schmecken, richen und ertasten ist unsere Realität.

Demnach könnte es sein das wir alle nicht existent sind (Man nehme Matrix als Beispiel) und in wirklichkeit irgendwo sind.

Stay tuned and keep your eyes open

Amano


melden
Anzeige

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 14:20
die realität beginnt dann, wenn man nach ihr schaut.

das klingt so ziemlich dämlich, trifft die sache aber auf den punkt. viel nahmhafte wissenschaftler haben sich bereits mit dem thema beschafft; einstein, pauli, heisenberg und schrödinger. von dem letzteren leitet sich auch das beste beipiel zur realität ab. der versuch wird im allgemeinen als "schrödinger katze´" bezeichnet.
also, eine katzte(man kann natürlich auch einen hund öder ein pandabär nehmen) wird in einen kasten gesperrt, indem so überleben kann. der kasten ist von aussen nicht einschauber. futter und trinken sind also vorhanden. weiterhin ist in dem kasten ein leicht radioaktives präperat, dass etwa alle 10 min. ein alpha teilchen emitiert. weiterhin hat es ein geiger zähler, der das alphateilchen gegebenenfalls registriert. wenn dies geschieht, wird ein mechanismus in gang gestzt, der eine flasche mit gift zerbricht, woran die katzte stirbt. da ein beobachter nicht in den katsen schauen kann, kann man keine uassege über den zustand der katzt, tot oder lebendig, machen, bevor man nicht in den kasten hineingeschaut hat. man nennt diese situation superposition. beide ereignisse sind gleich berechtigt.
schrödinger gab folgendes statement dazu: für die arme katzte herscht der absurde zustand, gleichzeitig tot und lebendig zu sein.
für das thema heist dass, dass mna keine aussage über ein ereigniss machen kann, bevor man nicht hingeschaut hat, oder ein test dazu gemacht hat. die realität entsteht erst dann. würde niemand nach dr schrödingerkatze schauen, dann wäre das ereignis "tot" gleich real, wie das ereignis "lebendig".
einsetein regte diese erkenntnis zu der banalen frage an, ob der mond existiert, wenn niemand nach ihm schaut.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 15:16
Du solltest noch erwähnen, dass eben der Moment, an dem die Katze stirbt, eben nicht vorhersagbar ist.
Ein wichtiges Detail, denn sonst hätte man sich die Mühe mit dem Geigerzähler und dem radioaktiven Material ja auch sparen und eine Zeitschaltuhr nehmen können.

Zudem habe ich dieses Gedankenexperiment für eine veranschaulichung einiger Bereiche der Quantenphysik gehalten. Eine verrückte Welt wäre das. Nur die wahrgenommenen und gemessenen Fakten sind realität und der Rest, der nicht wahrgenommen werden kann ist eine verschwommene Masse an unendlich vielen Möglichkeiten, von der eine in die Realität gerufen wird, wenn man nach ihr sieht, und die anderen zwangsläufig ausgelöscht werden.
Das ist auch der Grund, warum man an Quantencomputern keine Messinstrumente anschließen dürfte... wahnsinn

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 16:00
>Meines erachtens ist realität die verarbeitung der Sinneseindrücke durch das Hirn. Alles was wir sehen, hören, schmecken, richen und ertasten ist unsere Realität. «br>
@amano
das ist unsere realität ja....so wie wir sie wahrnehmen durch unsere sinne. aber wer sagt uns dass alles wirklich so ist wie wir es sehen, riechen, fühlen, hören,schmecken?
wir nehmen den duft einer rose wahr - dieser duft "besteht" eigentlich nur aus geruchspartikeln - die richtige konzentration dieser partikel läßt die rose nach rose duften - natürlich spielt da auch unser erinnerungsvermögen eine wichtige rolle - wir wissen vom ersten schnupperer an einer rose an, wie diese zu duften hat.............
die bäume sind grün, der himmel blau, mamas augen blau.......so nehmen wirs wahr - aber was wir wahrnehmen sind farben durch lichtreflexion; na und ohne licht? ist da dann noch farbe?
tja das ist die welt wie sie unsere sinne wahrnehmen, aber wie sieht die eigentliche, objektive welt aus?


*..ich denke, aber bin ich?..*


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 18:45
@all
mir ist dieser versuch mit der katze vertraut. Allerdings habe ich selber ein problem damit diesem experiment einfach so zuzustimmen da duch dieses experiment ja im grunde genommen die aussage gemacht wird das nur das was man siehtbzw. mit seinen sinneseindrücken verarbeiten kann als realität bezeichenen kann.
Ich sehe die realität ein wenig allgemeiner an. Sie ist einfach da und existiert in unserem raumzeitgefüge. Somit will ich sagen das alles was in unserem raumzeitgefüge die realität ist auch wenn wir selber nicht alles davon wahrnehmen können. Und jetzt würde ich sogar noch so weit gehen das dass was hinter dem universum ist auch eine realität ist aber eine andere da dass was eben hinter unserem universum ist andere gesichtspunkte haben könnte wie man realität definieren könnte »unsere realität ist in die "äußere" realität eingebettet.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 19:41
aber woher willst du wissen, ob die katzte lebt oder tot ist, wenn du noch nicht in den kasten reingeschaut hast?
man könnte ja auch sagen, dass nach jedem emitierten alphateilchen sich zwei völlig gleichwertige welten offen und paralle, ohne kenntniss voneinander zu haben , existieren. anders gesagt, es öffnen sich bei jedem ereignis, bei denen die teilwahrscheinlichkeiten 1/2 betragen, zwei völlig gleichwertige parallewelten.
sky, ich verstehe nicht ganz, wie du einen begriff wie realität deabstrahieren willst. die realität ist ja nict sowas wie die zeit; sie ist ein zustand, den man nicht verändern kann und der auch durch physikalische systeme wie sl oder neutronensterne nicht verändert wird.
die relität ist einfach da, ohne dass wir sie beeinflussen können. deshalb stimme ich dir auch nicht bei deiner überlegung mit der "hintergrundrealität" zu; es kann doch nicht verschiedene realitäten geben, dann müsste je eine der beiden unreal sein.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 20:07
@Palladium
du hast mich falsch verstanden.
Es ist korrekt das die realität ein zustand ist. Das bedeutet sie existiert in unserem universum. Jedoch ist die realität veränderlich. Und zwar mit all den dingen die wir tun. Nehemn wir mal an auf einmal würden die menschen einfach so stillstehen und nichts mehr machen dann würde sich bei uns auf der erde nichts mehr ändern und die realität wäre bei uns auf der erde wie eingefroren. Dadurch das die realität aber überall im universum existiert kann man das nicht so sagen da ja sterne und meteoriten und auch die erde ansich sich bewegen und ihren zustand ändern wodurch sich auch die realität verändert. Damit du mich aber jetzt nicht falsch verstehst wenn ich von realitätsveränderung spreche. Man muß die realität in zwei definitionen unterteilen. 1. Die realität die einfach in unserem universum existiert und in der wir leben.
2. Die realität die wir selber für uns erschaffen. Das heißt wir verändern durch unsere aktivitäten die umgebung z.b das aussehen und somit auch ein teil der realität.

Was das mit der hintergrundrealität betrifft. Ich setze sie nicht mit der hintergrundzeit gleich aber das was wir in unserem universum als realität bezeichnen kann hinter unserem universum vollkommen anders sein und man könnte sie vielleicht anders wahrnehemen. Es ist aber nicht so das ich sage das es eine hintergrundrealität geben muß sondern nur das es vielleicht so sein könnte.

Zu der katze. Natürlich könnte es zwei zustandsformen der katze geben aber die realität umgibt uns und das heißt praktisch das egal ob wir es nun sehen oder nicht die realität "weiß" welcher zustand vorhanden ist.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
roshi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 20:33
Ich denke die Realität so wie wir sie wahrnehmen existiert nicht, es ist alles eine Frage der Definition...Nimm zum Beispiel das Phänomen der Zeit, ich denke das die Zeit nicht existiert, sie ist keine Frequenz oder Zahl oder so, und schon gar keine Gerade Linie an der man die Ereignisse abrufen kann

Die Zeit ist ein Begriff den wir erfunden haben, wir wolllten uns irgendwie verängerungen im Universum erklähren, aber stell dir vor, du hast keine Uhr, die Zeit wär dir dann unreal, du kennst sie nicht, und ist damit nicht existent.

Ein geiles Beispiel sind noch die 2 Planeten: stell dir vor es gäbe nur 2 Planeten(a,b) im Universum,(keine Sterne, keine sonne, nichts!) und du wohnst auf a, du siehst, dass der andere Planet(b) im osten aufgeht und im westen unter, also muss sich b um dienen planet(a) drehen... auf dem anderen Planeten lebt aber auch jehmand, un der sieht wie sich dein planet(a) um sienen dreht... wer hat recht? die antwort: keiner und beide, es ist unwissbar, irgendwas dreht sich, aber wir können nicht sagen was ud das wird auch nie irgendein wesen sagen können, weil keine fixpunkte existieren, also ist alles ungewiss...
Genau so verhält es sich mit unserem Planeten (a) und der restlichen materie im universum (b)

Geil ist auch noch das: du bist in deutschland und reisst in einer Wiese gras aus, in Amerika stirbt ein mann an einem Herzinfarkt... es kann keiner sagen, das wenn du das gras nicht ausgerissen hättest er auch gestorben währe...


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 20:36
@roshi
ich kann dir was das mit der zeit betrifft nicht zustimmen. Es ist zwar so das die zeit einbegriff ist den wir menschen eingeführt haben doch trotzdem existiert sie. Denn sie definiert einen bestimmten zustand eines systems.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

30.06.2003 um 21:44
realität ?

ihre wahrnehmbarkeit in ihrer ganzen bandbreite geht weit über die 5 sinne des menschlichen erdenkörper hinaus . das ganze spektrum der "aussersinnlichen" wahrnehmungen schließt die realität im sinne von real = lateinisch> wahr< mit ein . es ist ja nicht plötzlich nicht da nur weil es die meisten nicht sehen können .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 11:13
@tao
>es ist ja nicht plötzlich nicht da nur weil es die meisten nicht sehen können . «br>
sag ich auch......nur.......wie sieht es aus wenn es nicht gesehen wird??


*..ich denke, aber bin ich?..*


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 11:14
.....und nachdem wir nicht wissen wie die welt aussieht wenn wir sie gerade nicht sehen oder riechen, fühlen, hören oder schmecken, können wir auch nicht sagen dass das was wir über unsere sinne wahrnehmen die wirklichkeit ist.......

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 13:01
@algiz
natürlich können wir nicht wissen, ob eine wir eine gurke genauso schmeken wie jemand anderes. die votrstellung jeder mache sivh seine realität selber ist aber dennoch falsch, denn wir könne die ralität nicht mit unseren sinne beschreiben. es sit fragklich, ob man sie überhaupt bestimmen kann. wenn ein ball auf den boden fällt, dan ist das so, und das ist dann die realität.
man darf nihct denken, die realität wäre der zustand eines systems, das ist falsch. man kann die realität nicht verändern oder beeinflussen. alles was passiert ist die realität, und nicht das, was passieren hätte können.

@roshi
>Nimm zum Beispiel das Phänomen der Zeit, ich denke das die Zeit nicht existiert, sie ist keine Frequenz oder Zahl oder so, und schon gar keine Gerade Linie an der man die Ereignisse abrufen kann«br>man kann die zeit aber durchaus als funktion darstellen. die aussasge, die zeit sein keine zahl ist so oder so falsch; die elektrizät zum beispiel ist auch keine zahl, aber durchaus real.
dagegen kann man die realität sehr gut als gerade darstellen. stelle dir eine gerade vor, die mit der zeit länger wird. (scho klar). bei jedem ereignis zweigt ein seitenarm ab. er fürht in den "was- wäre- passiert- wenn..." bereich, ist daher also irreal und muss daher also auch nicht weitergeführt werden.
ich denke, so kann man sich das genze eigentlich recht gut vorstellen.

@tao
>es ist ja nicht plötzlich nicht da nur weil es die meisten nicht sehen können.«br>realität? ist die schrödinger katze tot oder lebendig, wenn du noch nicht hingeschaut hast?





|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
algiz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 13:05
@Palladium
danke für dein post aber ich hinterfrage nicht ob ein anderes lebewesen das selbe fühlt,riecht,sieht,etc wie ich sondern wie es tatsächlich ist - wenn niemand empfindet.....verstehst du??

*..ich denke, aber bin ich?..*


melden
ozas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 15:02
also, was ist denn an der frage banal, ob der mond existiert, wenn man nicht hinschaut?
kann mir jemand einen beweis liefern, daß der mond existiert, wenn man nicht hinschaut. den würde gerne mal sehen.
außerdem wird der begriff realität durch die sinneseindrücke definiert. etwas anderes, z. bsp. der zustand in der matrix, also etwas außerhalb, ist nicht existent. denn existenz wird ja gerade dadurch definiert, indem man es wahrnimmt. daher ist eine matrix absolut ausgeschlossen.

tschaui, und vergeßt die antwort von oben nicht.


melden
dufof
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 15:08
Vielleicht leben wir gar nicht in der Realität sondern in der Matrix? Nein Scherz, ;) aber wirklich ich denke Roboter nie auf die Realitätsstufe der Menschen kommen, weil sie nicht wirklich allein denken und handel können. Also egal wie weit die technik noch fortschreiten wird, das Cyber- gehirn wid das unsere nie überhohlen.


melden

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 17:28
@ozas
ganz einfach, wenn der mond nicht da wäre, dann könnten wir das sofart durch eine veränderung der flugbahn der erde messen. der mond wirkt ja durchaus auf unsere erde ein, wenn er nicht mehr da wäre, dann würde es z.b. keine gezeiten der meere mehr geben.also das würden wi schon mitkriegen; auch wenn wir nicht in den himmel schauen. ich glaube, die frage ziehlt nicht auf eine direkte antwort, sie soll lediglcih das superpositionsprinzip verdeutlichen. hätte der mond keinen einfluss auf die erde oder andere planeten, dann könnten wir wirklich keine aussage über dessen existenz machen, wenn wir nicht hinschauen würden
@dufof:
thema???

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 18:30
@all
das mit dem mond hat palladium schön erklärt aber auch wenn wir die veränderung nicht messen könnten und nicht sehen würden was mit dem mond passiert ist ist er dennoch real und existiert auch wenn wir keine ahnung davon haben und das bedeutet das die realität auch ohne unsere sinneseindrücke existiert.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
florian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 19:46
Gut...

aber wie ist das im quantenphysikalischem Bereich? Wo befindet sich ein Teilchen jetzt nun genau? Denn eigentlich sind sie ja wie "verschmiert"...
Und das ist ja die Frage, die das Gedankenexperiment mit der Katze zu verbildlichen versucht.

Aber in größeren Bereichen kann man davon ausgehen, dass ein Planet, auch wenn wir ihn nicht sehen können, existieren muss, da auch wir seine auswirkungen spüren. Denn alles wirkt sich auf alles aus, wenn auch nur minimal.

Und wenn alles versagt fangen wir an zu raten und zu spekulieren...


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 22:15
@florian
das ist nicht so ganz korrekt. Die teilchen im quantenphysikalischen bereich sind nicht direkt verschmiert. Denn man kann nur aufgrund der bewegungen der teilchen den ort nicht genau bestimmen aber es ist ja so das zu einem bestimmten moment (wenn man den einfrieren würde) das teilchen sich auch an einer bestimmten stelle befinden würde. Das heißt zu jeder zeit auch wenn sie noch so kurz ist ist das teilchen an einem bestimmten platz.


Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
Anzeige
hk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo biginnt die Realität?

01.07.2003 um 23:59
Ich sehe das ganze so:
Die REalität ist ein Gefüge, bestehend aus dem sichtbaren Raum, dessen Zustand abhängig von der ZEit ist.
Wir nehmen immer eine gewisse Menge von solchen Raum-Zuständen, und dies ist unsere Realität, da wir einen unbewegten Raum nicht wahrnehmen könnten, da in einem einzigen Raum-Zustand nichts geschieht.
Ist in einem dieser Raumzustände nun eine Entscheidung mit n Möglichkeiten, so spaltet sich die ZEit in n arme auf, die alle ihre eigenen Zustände haben, sprich, es gibt von jedem Zustand inzwischen eine gigantische Anzahl möglicher anderer Zustände.

nun fange ich mal an, einige Posts anhand meines Systems zu betrachten:
»DUFOF:
aber wirklich ich denke Roboter nie auf die Realitätsstufe der Menschen kommen, weil sie nicht wirklich allein denken und handel können. Also egal wie weit die technik noch fortschreiten wird, das Cyber- gehirn wid das unsere nie überhohlen. «br>
das einzige Problem an einer kompletten KI ist die Bewätigung der enormen Anzahl der möglichen Zustände, das ist alles.
Wenn man die jetzige ComputerEntwicklung ein wenig "hochrechnet", so wird dieses Problem nichtig, und es wird sogar möglich sein, dem PC beizubringen, anhand des VErhaltensmust in bekannten Zuständen auf neue zu reagieren.
»algiz:
sag ich auch......nur.......wie sieht es aus wenn es nicht gesehen wird??
«br>
es sieht nicht aus, da dieser unendlich kleine Raum eines Zustandes nicht gesehen werden kann, und nur dann hätte man das echte Aussehen 'meiner' Realität...

auch das Gedankenexperiment passt hierzu:
man könnte eindeutiges über die Katze sagen, wenn man genau einen Zustand sehen könnte, nur das ist nicht Möglich, daher kann man nichts genaues sagen...


melden
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden