Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

schicksal - wegweiser oder anleitung?

128 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 11:37
@isis
wenn ich das richtig verstehe existiert also "zuerst" das karma - dann handle ich mit meinem freien willen - woraus das schicksal (was ich ernte) resultiert?
das leuchtet mir absolut ein. aber wie bezeichnest du dann das was mein horoskop zeigt - als schicksal, karma, vorbestimmung....?

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 12:18
nein,
das karma resultiert aus dem was du durch freien willen tatest und was dich mit einem
bestimmten anderen menschen verbinden kann und zwar über mehr als ein leben
hinaus ... eine an einander zu erfüllende aufgabe, was du einst tatest, soll
wiedergutmachung erfahren und dafür kriegst du durch karma die erneute chance.

mit dem freien willen kannst du die wahrscheinlichen bahnen deines schicksals, den
weg den es nehmen kann, bestimmen.
du stellst quasi die weichen und daran ist auch ablesbar, welche wahrscheinlichkeit für
einen bestimmten weg besteht - die weiche ist gestellt, das heißt aber nicht, daß du
nicht doch noch den kurs ändern könntest.
und ob du den eigentlichen "zielbahnhof" deines schicksals erreichst, liegt innerhalb
deines willens, du kannst aber auch anderswo landen.
es ist immer auch eine frage des zeitpunkts - wenn du noch nicht soweit bist, kannst du
den weg auch nicht einschlagen - es wäre einfach nicht dein freier wille und von daher
falsch ....

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 12:28
@isis

« die weiche ist gestellt, das heißt aber nicht, daß du
nicht doch noch den kurs ändern könntest.
und ob du den eigentlichen "zielbahnhof" deines schicksals erreichst, liegt innerhalb
deines willens, du kannst aber auch anderswo landen.
es ist immer auch eine frage des zeitpunkts - wenn du noch nicht soweit bist, kannst du
den weg auch nicht einschlagen - es wäre einfach nicht dein freier wille und von daher
falsch .... »

:)
meine rede! *g*
danke!

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 12:30
@algiz und *ISIS*

Mir fehlt bei der Betrachtung immer der Punkt, das andere genaus so unser Schicksal
beeinflußen können. Es wird immer davon ausgegangen das "ICH" mir mein Schicksal
zurechtlege, die "Weichen stelle". Was aber ist denn mit meiner Umwelt mit der ich ja
ständig interagiere? Hat die da gar nichts zu melden. Wenn Umwelteinflüsse ganze
Dörfer entvölkern, Menschen Kriege auslösen in denen unbeteiligte umkommen. Ist
das die Abarbeitung von Schulden aus einem früheren Karma, oder mein Schicksal?
Sterben Menschen in den unzähligen Kriegen wegen ihrer Inkarnations-Schulden?
Warum dann so viele?

Ich hoffe ihr versteht worauf ich raus will. Natürlich habe ich einen freien Willen und
kann mein Leben beeinflußen (lt. eurer Aussage) aber ich werde doch genauso
beeinflußt, jede Sekunde meiner Existenz treffen mich Millionen von Einflüssen - von
Gedanken, über Gefühlen bis hin zu materiellen Gegebenheiten. Oder ist das alles
irrelevant?




melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 13:06
@AcidU
« Es wird immer davon ausgegangen das "ICH" mir mein Schicksal
zurechtlege, die "Weichen stelle". Was aber ist denn mit meiner Umwelt mit der ich ja
ständig interagiere? Hat die da gar nichts zu melden. Wenn Umwelteinflüsse ganze
Dörfer entvölkern, Menschen Kriege auslösen in denen unbeteiligte umkommen. Ist
das die Abarbeitung von Schulden aus einem früheren Karma, oder mein Schicksal?
Sterben Menschen in den unzähligen Kriegen wegen ihrer Inkarnations-Schulden?
Warum dann so viele? »

diese menschen haben sich ja auch durch handeln nach ihrem freien willen ihr schicksal "zurechtgelegt". das wird schon seinen sinn haben dass sie auf so tragische (für uns unfaire) weise sterben müssen oder verletzt werden. ohne grund würde das ja nicht passieren.
diese menschen haben auch ihre taten gesetzt in früheren leben und müssen nun die konsequenzen daraus ziehen - wie unschuldig sie für uns auch erscheinen mögen.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 13:21
@algiz

Sei mir jetzt bitte nicht böse, aber das wäre ja dann ja irgendwie als würde man den
Krieg legitimieren. Nach dem Motto: "Sie haben es verdient!" und "Wir können ja
nichts gegen tun". Es beinhaltet für mich irgendwie die Form von kosmischen
Rassismus.

P.S. Ich frage nur, weil ich verstehen möchte.




melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 13:57
das ist nur eine möglichkeit.
es sterben durchaus auch unschuldige, aber sterben bedeutet nicht aufhören zu
existieren, was stirbt ist einzig und allein der jeweilige körper.
diejenigen, die schuld tragen am sterben und unglück anderer, werden dies auch zu
verantworten haben und sind karmisch an ihre opfer gebunden und begegnen ihnen
später erneut ... selbst können sie sich von schuld erst lösen, wenn das unglück der
anderen gesühnt wurde.
wenn dieses sühnen, dem einst schuldigen dazu verhilft, sich weiterzuentwickeln, kann
dies auch die ablösung beschleunigen.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:01
hach, und der unschuldige stirbt weil er bei der letzten ampel statt nach links (wie ihm seine intuition empfahl) nach rechts abgebogen ist - und das aufgrund seines freien willens.
das ist aber ein spannendes spiel. keiner weiss wie`s ausgeht.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:10
"hach, und der unschuldige stirbt weil er bei der letzten ampel statt nach links (wie ihm
seine intuition empfahl) nach rechts abgebogen ist - und das aufgrund seines freien
willens"

"es sterben durchaus auch unschuldige...."

Das ist dann aber per Definition KEIN Schicksal mehr. Das ist der freie Wille der dann
per Zufall und interaktion mit "anderen freien Willen" meinen Weg mitgestaltet.




melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:11
Ihr sprecht hier von Determinismus. Das jedes Leben durch ein Schicksal vorbestimmt ist.
Ich glaube nicht an das Schicksal weil ich nicht an ein höheres Wesen glaube das das Schicksal bestimmt --> War jedenfalls früher meine Meinung. Aber vielleicht kann es ja auch sein das das Schicksal an unseren Willen gebunden ist.
Unser Wille ist unser Schicksal. Jeder Mensch handelt mehr oder weniger nach seinen Willen. So wenn nun ein Mann einkaufen gehen will weil er unbedingt am Abend kochen will und trifft im Supermarkt eine Frau in die er sich verliebt und umgekehrt, dann sprechen wir von Zufall und Glück. Aber besteht das ganze Lebebn dann nicht aus Zufällen?
Ich sage ja. Ich glaube das das jeder für sich entscheiden muss an was er glaubt. Würden wir hier einen Konsens finden wären wir wohl schlauer und produktiver als die internationale Ethikkommision.


melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:17
Beobachter, @

tja nur leider will keine frau was von dir


melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:21
@beobachter

sind wir denn wirklich in der lage zwischen gwollter und schicksalshafter situation zu unterscheiden?
vielleicht sollte es ja so kommen dass er an diesem abend kochen wollte und deshalb in diesen bestimmten supermarkt ging und dort die frau kennenlernte.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:25
Ich verstehe was du wissen möchtest AcidU, aber eine Antwort darauf kann
ich dir leider auch nicht geben.

Aber mit dem Begriff des freien Willens kann ich auch nichts anfangen, dass
äussere Einflüsse (wie auch deren geistige Entscheidungen) auf den Verlauf
unseres eigenen Lebens ebenso einwirken wie unser eigenes handeln &
denken, das denke ich schon.
Mit der Welt der kleinsten Teilchen ist dies auch sehr gut zu erklären.
Und ich denke dass die reine Körperlichkeit da auch keine Grenzen setzt, also
dass der eigene Wille und seine Konsequenzen nicht auf den eigenen Körper
und seine nähere Umwelt beschränkt bleiben, dass er auch mit allen anderen
Ereignissen interagiert. Die Frage welche sich mir da nur noch stellt ist, wie
weit geht diese Interaktion? Ist sie auf die Erde beschränkt, oder das
Sonnensystem? Geht es über die Grenzen des kosmischen Raumes hinaus?

Ich kann algiz' Gedanken schon gut verstehen, unrecht hat sie keineswegs.
Also ich habe schon früh angefangen mich aus solchen Dingen rauszuhalten,
was die Politik grosser Länder angeht, denn die ist so realitätsverzehrt, da
kann man noch nicht mal geistlich mehr was dran drehen...wie auch algiz
meinte :)

Im Grunde ist vor Jahrtausenden nichts anderes Geschehen, nur gab es
damals keine Medien wie weltweite Radio Übertragungen oder gar
Satellitengestützte Telekommunikation. Und dass heute sogar das Live vor
Ort geschehene in alle Welt übertragen werden kann zeigt, dass sich nicht
alles identisch wiederholt.
Ich tue also gut damit wenn ich mich von der Informationsflut abwende und
sie nicht beachte, so, und nur so, kann ich meinem Geist treu bleiben und
jedem etwas von meiner Liebe schenken welcher nach ihr "fragt".

...wie weit reicht also der Einfluss unseres, durch unseren "freien Willen"
entstandenen, Denkens & Handelns?
Ich glaub man sollte dies nicht wissen um sich der Dinge klarer zu werden :)

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:25
@pashtoon

Das war jetzt vollkommen unnötig!




melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:29
»hach, und der unschuldige stirbt weil er bei der letzten ampel statt nach links (wie
ihm seine intuition empfahl) nach rechts abgebogen ist - und das aufgrund seines
freien willens. «br>
und der betrunkene, der in sein auto gefahren ist, wird die folgen zu tragen haben.
es war seine schwäche, die ihm zum alkohol gebracht hat - vielleicht wird ihn der
schock davon wieder abbringen, auf jeden fall könnte er dem toten einmal
wiederbegegnen.
gut, es ist manchmal schon ziemlich verwickelt,
aber es steht nun einmal fest, daß wir nicht allein auf der welt sind.
wir sind durch karma, schicksal, gleicharten mit unzählig anderen verbunden, wir
haben
viel zu lernen, manche schuld abzulösen, vielleicht einen menschen, mit dem wir auf
ewig verbunden sein können.
dennoch steht jeder für sich und ist für sich verantwortlich, einfach durch die
entscheidungen, die wir fällen und die umso "besser" sind, je weiter wir uns geitig
entwickeln können.
das schicksal stellt uns vor aufgaben und hindernisse, schupst uns quasi in eine
bestimmte richtung, ob wir das hindernis dann umgehen oder es bewältigen liegt bei
uns, das eine bringt uns weiter, das andere vielleicht einen schritt zurück.
die nichtbewältigte aufgabe aber wird uns wieder auf den weg gestellt werden .... meist
mit mehr nachdruck als zuvor, weil wir ihre bewältigung brauchen, um uns zu
entwickeln.

»schicksa l ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun«br>



Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:35
Internationale Ethikkommision? Gibt es das wirklich?
entschuldigt meine Unwissenheit, aber ich scheine noch nichts davon gehört
geschweige denn von derem Handeln etwas bemerkt zu haben. :)
Werden die Mitglieder etwa auch noch dafür bezahlt?
Wenn ja, ist es mit Abstand das Schwachsinnigste was ich von dieser
Gesellschaft in Erfahrung bringen konnte.

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 14:35
@ isis

das hast du jetzt aber schön gesagt :)

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

22.10.2003 um 18:36
jetzt frag ich euch: das schicksal ist ja im grund wie ihr sagt ein "wegweiser" aber wer gibt diesen weg für uns vor.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.



melden
algiz Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

schicksal - wegweiser oder anleitung?

23.10.2003 um 13:05
,

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

schicksal - wegweiser oder anleitung?

23.10.2003 um 13:44
@sky

Da hat wohl jeder für sich eine eigene Antwot parat. Und jede ist wohl die Richtige.
Ich nenne es übrigens nicht "Wegweiser" sondern der "Stups in die richtige
Richtung". Allerdings sehe ich es mehr als Hilfe als als vorgegebenen Weg der von
Geburt (oder davor) bestimmt ist. Quasi ein Freundschaftsdienst :)




melden