Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschwindigkeit, Spachshuttle

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

03.03.2006 um 00:10
Also irgendwie ist dieses CEV meiner Meinung nach ein gewaltiger Schritt nach hintenwas
die Raumfahrt betrifft. Das Prinzip ist doch genau das was es genau zu Beginnder
Raumfahrt gab. Ich meine ganz ganz ganz zu Beginn, da wir ja immernoch total amAnfag
sind :-)

"I think this conversation can serve no more purpose." HAL 9000


melden
Anzeige

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 09:58
Was ich an der Nasa nicht verstehe ist, dass sie von einer bemannten Mondmission in (ichweiß jetzt nicht genau) 10 Jahren? reden.
Warum schaffen sie das nicht in 1-2 Jahre?

Die Technologie müsste vorhanden sein zumindest die Pläne und somit brauchen sieja keine weitere Forschung betreiben. Sie bräuchten nur die Saturn V Rakete nachbauen unddamit hat sichs. Es ginge nur ums Geld.

Und da ist die Frage schon berechtigt obsie wirklich am Mond waren!


Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 11:05
@abc997
Da ist was dran ... nur diesmal wollen sie ja da bleiben ...
<-->
unddas CEV rückständig ist ... das stimmt. Nur Shuttels brauchen eine Startrampe dasMondmodul nicht.

Madness
NO CHANCE IN HELL also verpiss dich Dümmerchen !!!
*$*M.C*$* + *-*VdwP*-*


melden
hamiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 11:51
ein weiteres großes problem ist die kosmische strahlung.
damit unsere astronautennich alle an strahlenvergiftung sterben, müßte man einen wirksamen schutz um dasraumschiff schaffen.
z.b. große wassertanks um die schlafmodule...

naja,aber was sollen wir wirklich auf dem mars?
realistischer und wohl auchwirtschaftlicher wäre doch erstmal eine mondbasis...

Es sprach ein Adler zur Taube:


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 12:17
Was die Strahlenbelastung angeht was ist mit den raumstationen?

Der längsteaufenthalt liegt hier ja über 1 Jahr!


Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.


melden
hamiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 13:23
schon, aber raumstation sind alle erdnah, d.h. sie werden noch vom erdmagnetfeldgeschützt.
zwischen den planeten existiert dieses magnetfeld natürlich nicht...

übrigens: selbst beim flug zum mond, waren die astronauten einer hohen strahelndosisausgesetzt, eben weil auch der mond nicht mehr im erdmagnetfeld liegt.

Es sprach ein Adler zur Taube: "Wo das Denken aufhört, beginnt der Glaube." Die Taube sprach: "Bedenke doch, wo Du schon glaubst, da denke ich noch!"


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

04.03.2006 um 13:47
Die Strahlung auf dem Mond soll von Magnetfeldern abgehalten werden und es dauert noch solange weil es vorbereitet werden muss und verdamm teuer ist ich glaub 106 milliardenDollar davon wird dann auch gleich eine neue shuttel flotte gebaut und ein pendelverkerhzwischen mond un erde und zwar 2 mal im monat.

Mfg Matti15

Die Erde ist die Wiege der Menschheit aber wir können nicht immmer in der Wiege bleiben.


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

05.03.2006 um 15:30
@Ragnat

>Nächstes Problem ist der Platz, der im Spaceshuttle zur Verfügungsteht, das ding ist einfach zu klein, wäre es doppelt so groß, wäre die Sache einfacher,denk nur mal an die unmengen Sauerstoff, die die mit schleppen müssen. <

Diesuchen ja auch nach Bauplänen für ein neues Raumschiff.I

ch habe da ein kleinesHobby:

Immer,wenn mir langweilig ist,zeichne ich irgentwelche Maschinen,die esnicht gibt,wobei ich auch immer sehr genau darauf achte,dass es möglich ist,sie zu bauen.
Einmal habe ich so auch einen Bauplan gezeichnet für ein Raumschiff,dass im Allzusammengebaut wird.

Ich möchte nicht behaupten,dass es vollständigfunktioniert,aber ein wenig sollte ich schon recht haben.

Was mich jetztbeschäftigt ist,dass wenn ich einen solchen Bauplan in ein paar Tagen superduperdetailgetreu gezeichnet habe,warum sollten die "Profis" dann nicht in den letzten Jahrenzumindest einen Ansatz geschaft haben.

Ich meine,die können ja nicht dümmer alsich sein.

Wer die Dunkelheit verjagen will,braucht nur das Licht anzumachen.


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

05.03.2006 um 15:33
@ ragnat

Sorry,das das mit der Lichtgeschwindigkeit.
Ich werd versuchen,dieRelativitätstheorie zu wiederlegen,aber ich glaube,dazu bin ich zu dusselig.

Außerdem möchte ich Einstein(Mein großes Vorbild) nicht den Erfolg versauen.

Gruß

Buddha



Wer die Dunkelheit verjagen will,braucht nur das Licht anzumachen.


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

06.03.2006 um 10:12
Für alle die schon mal ein Shuttle fliegen wollten...

http://orbit.medphys.ucl.ac.uk/orbit.html


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

06.03.2006 um 22:02
@ matti

ich kann nicht glauben,
dass die vorbereitung der grund ist,
dass sich in der offiziellen mond-fahrt seit jahren nichts bewegt ...

schliesslich haben die amis aus "Nichts"
rasch ein schrottpaket in den weltraumgeschickt,
als die russen (1959) quasi bereits zum mond unterwegs waren ...

UND:
zwischenzeitlich war (angeblich) eine sonde sogar beim uranus -
wiediese sich durch den asteroiden-gürtel geschlängelt hat,
wäre interessant zuerfahren -
oder ist auch das eine grosse PR-lüge ???

der wahre grunddürfte tatsächlich ein lande-verbot (mond) sein,
wie die gängigsten gerüchte besagen...

andere gründe würde die us-regierung gar nicht akzeptieren -
die(private firma) nasa wäre auch gar nicht mehr haltbar,
und längst hätte eine anderefirma diese aufgabe übertragen bekommen ...

ciao,
riccio.

Haben wir Gutes empfangen von Gott?
Und sollten wir das Böse nicht auch annehmen?
(Ijob 2,10)


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

07.03.2006 um 11:27
Link: de.wikipedia.org (extern)

Du darfst nicht davon ausgehen, dass im Asteroidengürtel dichter Verkehr herrscht; beidem enormen Volumen, welches der Asteroidengürtel enthält, kannst Du schon froh sein,wenn Du auf einen einzigen Asteroiden triffst :)

"Fiktionen:

Asteroidengürtel bieten in Science-Fiction-Filmen ein dramaturgisches Element, sindin der Darstellung der Objektdichte in aller Regel aber maßlos übertrieben. Szenen wiedie Verfolgungsjagd in den Star-Wars-Filmen Das Imperium schlägt zurück oder Angriff derKlonkrieger zeigen extrem dichte Felder aus sich schnell bewegenden Objekten, die nurdurch Pilotenkunst zu meistern sind. Die bislang einzige wirklichkeitsnahe Darstellungnach dem Beispiel des Asteroidengürtels im Sonnensystem bot der SF-Film 2001: Odyssee imWeltraum, welcher eine Szene enthält, in der das Schiff einem einsamen Asteroidenbegegnet.

Eine Raumfahrt durch den Hauptgürtel bedeutet in der Regel nur einegeringe Gefahr, wie die zahlreichen Raumsonden, die ihn schon durchquerten, bewiesenhaben. Tatsächlich sind aufwändige Kursberechnungen nötig, um einen Asteroiden zutreffen, da sich die scheinbar große Zahl von etwa 100.000 auf ein immenses Raumgebietverteilt."

Quelle : siehe Link

Und dass nicht schon längst eine weitereMondlandung erfolgt ist, wundert mich kein bisschen. Nachdem die Columbia vor drei Jahrenbeim Wiedereintritt verglüht ist, kämpft die NASA ohnehin um ihr Existenzrecht, weilimmer weniger Geld zur Verfügung steht und sich immer mehr Leute gegen die Raumforschungaussprechen...


melden
antiiluminat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 09:45
Alos, was ich mich mal gefragt habe:
Wenn die ein Shuttle in den Weltraum schießen,und das shuttle z.B. bis zum Mars fliegen soll (wo der Hinflug ja immerhin schon 3 Momatedauert, bei einer nicht ganz unerheblichen Geschwindigkeit), wie ist das möglich?
Daswürde doch millionen Tonnen an treibstoff benötigen. Alleine der Start verschlingt jaschon etliche "Liter Sprit" ;-)

Ist es, weil es im All schwerelos ist (also fastkeine reibung), oder wie soll das gehen?

Das Leben ist ein scheiß Spiel - Aber die Grafik ist geil...


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 10:10
Aha jetzt ja! Keine Ahnung von Physik haben, aber in anderen Threads große Töne spucken.Solche Leute mag ich ja am allerliebsten...

Um jemandem das Wasser reichen zu können, sollte man zuerst einmal in Erfahrung bringen, in welchem Schrank die Gläser stehen.
-=ebai=-


melden
antiiluminat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 10:19
...der schon wieder...
na, dann kannst du mir das ja vielleicht erklären?

Das Leben ist ein scheiß Spiel - Aber die Grafik ist geil...


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 10:28
@anti:

Kann ich. Hauptgrund: Keine bzw. äussert geringe Gravitation im freienRaum. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Flugkörper durch eine genau berechneteFlugbahn von der Gravitation anderer Himmelskörper beschleunigen zu lassen. Dazu kommtdann noch die geringe Materiedichte.

Um jemandem das Wasser reichen zu können, sollte man zuerst einmal in Erfahrung bringen, in welchem Schrank die Gläser stehen.
-=ebai=-


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 10:34
Immer mit der Ruhe...

Der meiste Sprit geht für den Start drauf, da ja erst maldie Erdanziehung überwunden werden muss. Sobald ein stabiler Orbit erreicht wurde (d.h.dass das Schiff / der Satellit die Erde umrundet ohne wieder abzustürzen - wie die ISSund Konsorten, bei den erwähnten 7.700 m/s oder 28.000 km/h) benötigt man nur noch einenkurzen Schubs (= nochmal beschleunigen) um dem Schwerefeld der Erde zu entkommen. Daspassiert bei einer Geschwindigkeit von ca. 10.500 m/s oder umgerechnet 38.000 km/h.

Am effizientesten ist es natürlich, wenn Start + Schubs zusammengelegt werden, ausserdas Schiff tankt im Erdorbit nochmal auf bevor es die Reise antritt.

Sobald mansich also nun in die "richtige Richtung" gedreht und den "Schubs" wie ich es gern nenne:) gemacht hat, sozusagen also dem Schwerefeld der Erde entkommen ist, kann man sichzurücklehnen. Da im Vakuum fast keine Reibung auftritt, wird das Schiff nicht langsamer.Da aber durch die anderen Himmelskörper (Sonne, Planeten etc.) immer noch Gravitationwirkt bzw. minimalste Navigationsfehler sich auf diese Distanz gravierend auswirken (einRichtungsfehler von etwa 0,1° kann das "Ziel" um mehrere hunderttausend Kilometerverfehlen!) müssen während der Reise kurze "Korrekturschübe" mit den Triebwerken gemachtwerden, was sich aber minimal auf den Treibstoffhaushalt auswirkt.

Im Fall vonSEHR weiten Reisen (z.B. die Uranus-Sonde) plant man gerne eine Route, die an großenHimmelskörpern vorbeiführt (z.B. an Jupiter). Durch sein Schwerefeld wird die Sonde / dasSchiff wie mit einer Schleuder sehr stark beschleunigt, man spart Treibstoff, und mussnur noch wenige Korrekturen wie oben erwähnt durchführen.

Es ist also nichtnötig, wie es oft in Sci-Fi-Filmen dargestellt wird, dass die Triebwerke andauernd laufenmüssen, um im Raum zu reisen!


melden

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 10:35
ahem da war wer schneller ;)


melden
august_b
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 12:36
das Problem, welches die Amis an einen bemannten Raumflug bislang gehindert hat ist diekosmische Strahlung

Brot für die Welt, Kuchen für mich und nach mir die Sintflut


melden
Anzeige

Geschwindigkeit eines Spaceshuttles

08.03.2006 um 16:03
@skorpion

Rieeesenbeitrag!!!

Du hast meine Vorstellung von einemAsteroidenfeld zu Schutt und Asche zerlegt,aber danke trotzdem.

Ohne dich wärich irgentwann dumm gestorben.

lol

Gruß

Buddha

@august_b

Wissen wir alle,da war einer schneller mit dieser Aussage.

Wer die Dunkelheit verjagen will,braucht nur das Licht anzumachen.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bio-Bandscheiben4 Beiträge