Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetfeld der Erde

111 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Magnetfeld, Erdmagnetfeld ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Magnetfeld der Erde

14.11.2010 um 00:06
@Neverland
Zitat von NeverlandNeverland schrieb:Wenn die Erde je umgepolt hätte, dann wäre die umgekippt. Und wenn die je umgekippt hätte, hätte die nicht mehr rotiert. Und dann gab es uns auch nicht.
Es ist gerade umgekehrt:
Die Drehung der Erde erschafft (zusammen mit dem flüssigen Erdmantel) das
Erdmagnetfeld. Deshalb stimmen auch die Magnetpole in etwa mit den geographischen Polen überein.
Ohne die Drehung der Erde würde das Erdmagnetfeld verschwinden.


melden

Magnetfeld der Erde

14.11.2010 um 00:13
@jeremybrood
ich habe mich nicht richtig ausgedrückt, ich bin ganz deiner Meinung.

Wir haben ein Magnetfeld, weil es die Reibung zwischen dem Erdkern und Mantel gibt.
Erdmantel denke ich, bewegt sich bisschen schneller, als Erdkern, und deswegen gibt es diese Reibung.
Durch die Reibung entsteht Strom in Erdinneren, und da wo Strom ist, gibt es auch Magnetfeld.


melden

Magnetfeld der Erde

14.11.2010 um 01:59
VYCanismajoris schrieb:
Na ja, dann kann man nur hoffen das dein Kompass nicht einer schnellen Polumkehr auf die Spur gekommen ist.

Das ist mehr als unglaubwürdig, so es denn nicht ironisch gemeint war. Jeder, der noch mit einem Kompass umgeht, würde davon betroffen sein.
Ja klar war das Ironie, wäre es passiert hätten wir schon was gemerkt davon.


melden

Magnetfeld der Erde

29.01.2012 um 23:39
Mag nicht extra einen Neuen Thread erstellen..

wieviel Sonennstürme hält ein Magnetfeld aus?


LG Euch


melden

Magnetfeld der Erde

29.01.2012 um 23:52
@leserin

Offenbar 4 Milliarden Jahre lang Sonnenstürme bisher ;)


melden

Magnetfeld der Erde

30.01.2012 um 00:28
Naja nach zwei Jahren gibt es bekanntlich keine Hersteller Garantie mehr...

Die Frage sollte besser lauten, wie starke sonnenstürme hält das Magnet Feld ab.
@leserin

Glaub um das Jahr 90 herum gabs den bisher stärksten Flare der je gemessen wurde, und naja wir sind noch da (war aufjeden Fall ein klasse X Flare, nicht solche milchmädchen Geschichten wie letzte Woche die M Flares zu denen die Bildzeitung schon den Weltuntergang prophezeite.)


melden

Magnetfeld der Erde

30.01.2012 um 18:12
ja.., wie Starke Sonnenstürme kann ein Magnetfeld abhalten und wieviele????? *lacht*

LG Euch


melden

Magnetfeld der Erde

31.01.2012 um 10:13
@leserin
Es geht nur um die Intensität, wenn ein Sturm stark genug ist kann das magnetfeld nichtmehr alle Teilchen abhalten. Dann gibt es eben polarlichter an orten wo es Sie sonst nicht gibt. Aber das magnetfeld wird ja schon seit Milliarden Jahren und zur jeder Sekunde mit Teilchen beschossen, es geht also folglich nicht durch die Menge an stürmen kaputt oder so. Lese doch einfach mal den wiki Eintrag zum erdmagnetfeld, da sollte dir einiges beantwortet werden.

Gruß, JimmyWho


melden

Magnetfeld der Erde

31.01.2012 um 10:15
@leserin
Es geht nur um die Intensität, wenn ein Sturm stark genug ist kann das magnetfeld nichtmehr alle Teilchen abhalten. Dann gibt es eben polarlichter an orten wo es Sie sonst nicht gibt. Aber das magnetfeld wird ja schon seit Milliarden Jahren und zur jeder Sekunde mit Teilchen beschossen, es geht also folglich nicht durch die Menge an stürmen kaputt oder so. Lese doch einfach mal den wiki Eintrag zum erdmagnetfeld, da sollte dir einiges beantwortet werden.

Gruß, JimmyWho


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:16
Gestern wurde auf den Monitoren von N3kl http://www.n3kl.org/ die Mikrotesla Skala um einen Minusbereich ergänzt (kurzzeitig ein Wert von -150 Mikrotesla Grafik) Feldstärke auf Null? bzw. -> der Wert des Erdmagnetfeldes im Minus? Sieht nach einem Ausreißer aus - trotzdem stellt sich mir die Frage: wie geht das? - sicher gibt es eine simple Erklärung!









<table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0"><tr><td>
</td><td align="RIGHT" width="150">Solar X-rays:

Geomagnetic Field:
</td><td>
</td><td><table border="3" cellpadding="0" cellspacing="0"><tr><td>
</td><td align="CENTER">

status

</td><td>
</td></tr><tr><td align="CENTER">

kpstatus

</td><td>
</td></tr><tr><td>></td></tr></table></td><td width="150">&nbsp;</td></tr></table>
From n3kl.org


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:22
@blackout

Vielleicht ist dies eine Erklärung:

Je intensiver das Erd-Magnetfeld durch den Sonnenwind nach Süden abgelenkt wird (zu erkennen am Minuswert) und je höher die Geschwindigkeit des Sonnenwinds, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Polarrlichtphänomänen und für eine Beeinflussung der Ausbreitungsbedingungen ( Verschlechterung der KW-Ausbreitung bis hin zum länger dauernden Blackout, Polarkappenabsorption, Anstieg des Störpegels)


http://ukw-tagung.org/funkwetter/funkwetter.html


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:35
Hi
Kann mir Jemand vieleicht mal etwas genauer erklären wie das Magnetfeld der Erde entstehen soll?
Ich lese immer nur dass Strömungen im Inneren der Erde dafür verantwortlich sind.
Wie sehen diese Strömungen aus? Und was passiert mit den Strömungen bei einem Polsprungen?
Rotieren die dann in entgegengestzter Richtung?
Wenn die Erde sich plötzlich andersherum dreht, könnte ich das ja verstehen.

mfG René


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:39
@rene.eichler
Wikipedia: Erdmagnetfeld#Entstehung und Aufrechterhaltung .28Geodynamo.29

@therealproton

Vielleicht ein Messfehler?


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:40
@Fipse
mein erster Gedanke!
was aber wenn nicht? (;


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:41
@therealproton

Gibt es wohl einer Erklärung dafür. Solche Messfehler sind nicht selten. Im Massenspektrometer bekomme ich gerne mal negative Calciumwerte :D


1x zitiertmelden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:46
(; bin gerade am suchen wo in der Prozedur die Fehlerquellen liegen...
Zitat von FipseFipse schrieb:negative Calciumwerte
?
bist Du Chemikerin (kleiner Scherz (; -> Chemiker? )


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:49
@therealproton

Ich studiere Geowissenschaften mit einigen Modulen die Schwerpunkt Geochemie haben. Möchte ich dann auch im Master vertiefen


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:51
@Fipse
in deinem Link steht nur:
Als Ursache des Erdmagnetfeldes gelten Konvektionsströme im äußeren flüssigen Erdkern, die durch den Temperaturunterschied zwischen dem festen inneren Erdkern und dem Erdmantel aufrechterhalten werden. Dabei handelt es sich um flüssiges Eisen mit insgesamt dem sechsfachen Mondvolumen. Gemäß dem dynamoelektrischen Prinzip wird durch die Bewegung der elektrisch leitfähigen Schmelze in einem schwachen Ausgangsmagnetfeld ein elektrischer Strom induziert, der seinerseits ein Magnetfeld aufbaut. Es führt zu einer verstärkten Induktion und erzeugt das Magnetfeld der Erde. Man spricht daher auch vom Geodynamo. Eine Fließbewegung im 3000 km mächtigen Erdkern von wenigen Metern pro Jahr genügt, um das beobachtete Dipolmoment aufzubauen. Die Polarität des Magnetfelds hängt von der Orientierung des elektrischen Feldes ab. Simulationsrechnungen zeigen, dass es periodisch zu chaotischen Störungen kommt, die zu einer Umpolung des Magnetfeldes führen.
Da steht nichts wie die Ströme verlaufen und was die Strömungen machen wenn sich das Magnetfeld umpolen soll


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:53
@rene.eichler

Da musst du Fachbücher bemühen. Das Thema ist sehr komplex und unterliegt noch intensiver Untersuchungen. In meinem Studium kam es bisher noch nicht groß zur Sprache. Das liegt dann in dem Bereich der Geophysiker.


melden

Magnetfeld der Erde

17.03.2012 um 20:54
Sauber (; @Fipse
Je suis Hochbautechniker


melden