Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Magnetfeld der Erde

111 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Erde, Magnetfeld, Erdmagnetfeld ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Magnetfeld der Erde

17.05.2004 um 21:19
Hallo

Hat von euch schonmal jemand daran gedacht das evt. unsere Klimaanlage der Golfstrom auch vom Magnetfeld der Erde abhaengig sein koennte.
Ich meine dieser transportiert ja das Warmwasser zum Abkuehlen an den Pol.
Die Wissenschaft nimmt an das dieser durch die Globale Erwaermung staetig traeger wird.
Ich bin aber fast der Meinung das es auch etwas mit dem Magnetfeld aufsich hat und zwar durch Anziehungs un Abstossungskraefte.
Koennte man sowas praktisch Beweisen oder wurde sowas schonmal Wissenschaftlich nachgewiesen.
Uebrigens sind wir schon in einer staetigen Veraenderung des Feldes.
Selbst die alten Seefahrer vor 300 Jahren wie Kolumbus vor stellten schon fest das man sich auf hoher See nicht auf den Kompass verlassen konnte da dieser immer um paar Grad den N-Pol verfehlte.
Trotzdem ist es fackt das wenn der G-Strom steht wir eine Eiszeit kriegen.
Und vieleicht gab es ja auch bei jeder Umpolung des Feldes eine kleine Eiszeit solange bis das Feld wieder stabil war.
Kann ja keiner Wissen oder hat jemand Unterlagen von vor 750.000 Jahren ;)

Das Leben ist wie es ist und keiner hat gesagt das es einfach wird.
Also, machen wir das beste daraus.



melden

Magnetfeld der Erde

17.05.2004 um 21:32
Also, es wird auch ohne den Golfstrom keine Eiszeit bei uns geben, wenn es auch merklich kälter wird, die Durchschnittstemperatur wird nicht unter 0° liegen. Nimm andere Länder auf dem gleichen Breitengrad als Beispiel.
Wie soll das Magnetfeld Auswirkungen auf den Golfstrom haben, frage ich mich.
Also das mit Kolumbus ... vielleicht ändert sich das Magnetfeld der Erde, aber daran kann man es sicher nicht erkennen, der magnetische Südpol liegt nämlich nicht genau auf dem geographischen Nordpol, sondern etwas daneben, aber nicht deshalb, weil sich das Magnetfeld verändert, sondern, weil er da schon recht lange liegt.

Memento Mori


melden

Magnetfeld der Erde

17.05.2004 um 21:34
Unter Einfluss des Sonnenwindes passiert erstmal Folgendes: Sämtliche modernen Rechner der Welt brennen durch. Übrig bleibt alles, was mit ca. 16-20MHz arbeitet. Alles darüber wird durch den induzierten "Stark"strom regelrecht verbrannt.
Wie lange dauert eine Umpolung? In meinem PC-Gehäuse keine Hunderstel Sekunde. So funktionieren nämlich Dynamos am Fahrrad oder auch Motoren.
Sucht Euch mal Infos zu Wirbelstrombremsen, wie sie mittlerweile jede Strassenbahn hat.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Magnetfeld der Erde

17.05.2004 um 21:43
Wie kommst du darauf?

Memento Mori


melden

Magnetfeld der Erde

17.05.2004 um 21:47
Öhm? Grundwissen?
Naja, bei Gelegenheit such ich die Formeln, wenn es nötig ist. Vorher verweise ich mal darauf, dass die Wellenlänge des Sonnenwindes die entsprechende Länge hat und man es praktisch an den technischen Daten aller Satelitten sehen kann. Warum haben modernste Satelliten Uraltprozessoren an Bord?
Ja, es ist nachrechenbar.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Magnetfeld der Erde

18.05.2004 um 11:05
Hi.

Sprich die schwaechung des Magnetfeldes wuerde dann so etwas hervorrufen?
Das Erdmagnetfeld stellt einen grossen Schutz fuer die Erde dar, von einer Erhoehung der Krebsrate bei Menschen habe ich gehoert aber das der Sonnenwind derart grossen Schaden verursachen soll ist mir neu.
Was ist mit der Tierwelt? Zugvoegel ect richten sich nach den Polen.
Selbst wenn sich das Feld nur staetig langsam aendert kann ich mir nicht Vorstellen das es keine Auswirkungen auf die Tierwelt haben soll.
Auch wenn sich die Natur gut anpassen kann fliegen doch die Biester dann woanders hin als da wo sie immer hingeflattert sind.
Mich wuerde aber interessieren ob das Magnetfeld vieleicht doch in irgendeiner Weise Einfluss auf den Golfstrom haben koennte?


Das Leben ist wie es ist und keiner hat gesagt das es einfach wird.
Also, machen wir das beste daraus.



melden

Magnetfeld der Erde

18.05.2004 um 15:35
Link: www.spiegel.de (extern)

Dass Nord- und Südpol eines Tages wieder auf Wanderschaft gehen und das Magnetfeld ausfallen lassen, ist nur eine Frage der Zeit: In den vergangenen 400 Millionen Jahren, so der derzeitige Forschungsstand, ist das bereits mehrere hundert Mal geschehen. Die oben beschriebene Katastrophe aber, glauben deutsche Wissenschaftler, wird nicht stattfinden - weil die Sonne, in den Unglücksszenarien der todbringende Feuerball, einen schützenden magnetischen Mantel um den blauen Planeten hüllen wird.

Wann die nächste Umkehrung der Pole stattfindet, kann niemand vorhersagen - doch vieles deutet darauf hin, dass es nicht mehr lange dauert. Die Sedimente am Grund des Atlantiks haben die Ausrichtung des Erdmagnetfelds der vergangenen 400 Millionen Jahre gespeichert. Sie zeigen nicht nur, dass sich die Pole im Schnitt alle 250.000 Jahre umkehren, sondern auch, dass die letzte Wanderung schon mindestens 730.000 Jahre zurückliegt.

Den kompletten Artikel gibt es unter oben aufgeführtem Link.

;o)





In diesem Sinne...

R A P T O R I S



melden

Magnetfeld der Erde

22.05.2004 um 16:07
Im übrigen sind die magnetischen Pole ständig am Wandern, so nähert sich der Nordpol mit ca.40 km/Jahr dem geographischen Pol und wird bis 2050 die Küste Sibiriens erreicht haben.

DER SCHWARZE FÜRST

Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick aussieht


melden

Magnetfeld der Erde

05.06.2004 um 23:34
Link: www.wissenschaft-online.de (extern)


Umpolung des Erdmagnetfeldes je nach Breitengrad unterschiedlich schnell [08.04.2004]


u only get what u give


melden

Magnetfeld der Erde

21.06.2007 um 15:51
ich hab letztens auch wieder etwas über die veränderung des erdmagnetfeldesgelesen,
es heißt, es soll 2012 umgepolt werden.
bisher sind immer dieintelligentesten lebewesen ausgestorben, bei solch einer umpolung, weil sie sich nichtdrauf einstellen konnten.

ich weiß nicht ob ich dran glauben soll, aber es gibteinem doch zu denken, besonders weil 2012 ja auch der mayakalender abläuft.


melden

Magnetfeld der Erde

23.06.2007 um 10:09

nun ist es so, dass sich dieses magnetfeld alle paartausend jahre"umkehrt", d.h., der nordpol wäre nicht mehr plus, sondern minus und umgekehrt. unddieses ereignis soll schon bald wieder eintreten, was unweigerlich eine globalekatastrophe mit sich ziehen würde


nenn mir mal so eine katastrophe in denletzen jahrtausenden.



melden

Magnetfeld der Erde

23.12.2007 um 20:04
Gibt es eigentlich inzwischen etwas Neues zum Thema?
Habe gelesen das sich die Geschwindigkeit der Magnetfeldverschiebung inzwischen von 10 km / Jahr auf 50 km/Jahr in Richtung Sibirien erhöht haben soll.

Wenn die Verschiebung anhält können meine Kinder ja noch regelmäßig richtige Nordlichter über Deutschland erleben.


melden

Magnetfeld der Erde

23.12.2007 um 23:06
In welchem Zeitraum hat sie die Geschwindigkeit erhöht? 10Jahre? 4?

MfG


melden

Magnetfeld der Erde

23.12.2007 um 23:09
Link: lexikon.astronomie.info (extern)

Neben den unterschiedlich geschilderten Horrorszenarien über die Folgen der Erdumpolung las ich auch mal ein ganz entspannten Artikel :

Kippt unser Magnetfeld tatsächlich, wird dies allerdings nicht während weniger Jahre geschehen. Der gesamte Kipp – Prozess wird etwa 5000 bis 10'000 Jahre dauern, während dieser Zeit muss die Erde fast ohne Magnetfeld auskommen. Dies bedeutet allerdings keine Gefahr für das Leben auf der Erde, die Lufthülle schützt uns ausreichend von der gefährlichen kosmischen Strahlung.


... noch mal Glück gehabt :)


melden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:17
Erst letztens kam ein interessanter Bericht über das Magnetfeld der Erde.
In 10 Jahren wird der magnetische Nordpol dann über Skandinavien stehen und
wir sehen dann wahrscheinlich auch Nordlichter.
Ist natürlich sehr schön mit anzusehen, aber anscheinend ist Deutschland und
die Nachbarländer darauf nicht vorbereitet, was die Sicherheit der Stromnetze angeht.
Kanada ist da schon eher abgesichert.

Erschreckend waren die Aussagen von verschiedenen Stromanbietern; sie wissen
nicht wirklich, wie wir uns von den Sonnenwinden schützen können.


melden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:44
der Polsprung wird nicht stattfinden - zumindest nicht in der Form, wie es die Weltverschwörer es sich zusammengeleimt haben.

Das Magnetfeld der Erde wird auch nicht zusammenbrechen und schon gar nicht 10000 Jahre lang nicht vorhanden sein...
Es nimmt ständig und periodisch zu und ab - wobei abnehmen mehr mit verschieben zu tun hat - das heißt - es bündelt sich an einigen Stellen - während es breitflächig
abzunehmen scheint

der Verschiebung des Magnetischen Nordpols - wobei dieser eigentlich der Südpol ist
und der Nordpol tatsächlich in der Arktis liegt - verdanken wir im Übrigen die Entwicklung unserer Präzisionsuhren - da diese bis zum Zeitalter der Sateliten, die einzige genau Positionsbestimmung in der Navigation ermöglichten. Und zwar deshalb, weil der Tatsächliche Südpol im Norden - schon immer sehr reiselustig war.


PS, sollte das irdische Magnetfeld wirklich zusammenbrechen - werden wir damit das größte und probelamtischte EnergieProblem haben, da die nach dem Prinzip von NIkolas Tessla konzipierten Mehrphasen - Wechselstromgeneratoren nicht mehr funktionieren, diese nützen nämlich den Remanenzmagnetismus und der stammt übrigens vom Magnetfeld der Erde..


1x zitiertmelden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:44
Pankmache :(


melden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:47
Der Mars hatte auch mal ein Magnetfeld und war so blau wie unsere Erde.
Also wieso sollte das nicht auch in ein paar milliarden Jahren mit der Erde passieren?


melden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:57
in ein paar Milliarden Jahren - kümmert uns das bestimmt nicht mehr
und der Mars hat immernoch ein Magnetfeld, wenn auch nicht ein dynamisches wie das der Erde. Ferromagnetismus ist auch dann noch vorhanden, wenn eine Sonne zum kalten Eisenzwerg verbrannt ist...


melden

Magnetfeld der Erde

17.08.2008 um 11:58
Aber der mars hat nicht genügend, um die Sonnenwinde abzuwehren, sonst wäre er wohl noch heute ein blauer Planet..


melden