Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

212 Beiträge, Schlüsselwörter: Ethik

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 12:28
@coelus
=indem Du im Menschen ein Wolf sehen möchtest. Wenn man sich schon nurein
bisschen sich mit dem Verhalten von Wölfen auseinandersetzt,=

MeinLieber,hier
betreibst Du Rabulistik reinsten Wassers.Als gebildeter Mensch weißt Dunatürlich
genau,daß ich mich nicht auf das natürliche Verhalten von Wölfen beziehesondern auf
feins


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 12:31
moin

feins ?

buddel


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 12:35
ja, zaphodB., was ist ein "feins"? ich weiss jetzt nicht genau, wie Du esmeinst...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 12:38
moin

das ist nichtmal in abgewandelter form in zusammenhang zu bringen ;)

buddel


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 12:40
..stimmt buddel, jetzt, da Du es erwähnst... :D


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:02
Und a pro pos zaphodB., warum wirfst Du den mir eigentlich vor, ich betreibeRabulistik, da ich doch eben gerade klar aufgezeigt habe in den Punkten 1-4, dass DeineKritik jeglicher sachlicher Bezug fehlt und eigentlich eher diese Bezeichnung dortangebracht wäre, oder?

Also manchmal habe ich doch schon auch das Gefühl, dasswir in einer verkehrten Welt leben, findest Du nicht auch zaphodB? ^^


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:04
Upps,zu früh abgespeichert,sorry,also kriegt euch mal wieder ein und lauchet meinenweisen Worten:

@coelus

Hier betreibst Du Rabulistik reinstenWassers.Als gebildeter Mensch weißt Du natürlich nur zu genau,daß ich mich nicht auf dasnatürliche Verhalten von Wölfen beziehe sondern aufdas lateinische Sprichwort:" Homohomini lupus " und dessen Bedeutung brauche ich Dir ja nicht zu erläutern :)

=Verbindest Du im gleichen Atemzug, Deine Halluzinierung und darauf folgenderStilisierung, eines barbarischen Verhaltens auch noch auf Naturvölker=

Nunja,wer hier halluziniert wollen wir mal dahingestellt sein lassen,:D aber wenn Du meineText richtig gelesen und verstanden hättest, dann wüßtest Du,daß ich dargelegt habe,daßunethisches Verhalten keineswegs nur auf Menschen aus "Zivilisationen" beschränkt ist,sondern auch , was Du wohl nicht bestreiten kannst ,bei Naturvölkern vorkommt.Nichtumsonst gibt es auch dort Regeln und Tabus, die solches Verhalten verhindern sollen.


= Deine so genannte zivilisatorische Decke, wird mit garantiert anderen„Gesetzen“ aufrecht gehalten, aber ganz bestimmt nicht im engeren Sinne, als Band vonEthik als Gesetz. =

Da muß ich Dir energisch widersprechen.Natürlich sindGesetze aus ethischen Vorstellungen heraus entstanden, die 10 Gebote z.B. findest Du inmodifizierter Form noch heute in allen Rechtsordnungen.

Gesetze sind ,genau wieethische Vorstellungen primär dazu da,das Zusammenleben der Menschen zu regeln, daß siesekundär natürlich auch Machtstrukturen verfestigen habe ich übrigens nie bestritten.dasganze hat jedoch nichts mit bürgerlichen, materialistischen und kapitalistischenStrukturen zu tun,sondern das findest Du in allen Kulturen in ähnlicher Ausprägung.Undgerade deshalb komme ich zu dem Schluß,daß der Mensch kein durch und durch friedlichesWesen wäre, welches in Kooperation mit seinen Mitmenschen ohne jegliche Ethik ,Tabus undGesetze leben würde.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:18
=da ich doch eben gerade klar aufgezeigt habe in den Punkten 1-4, dass Deine Kritikjeglicher sachlicher Bezug fehlt und eigentlich eher diese Bezeichnung dort angebrachtwäre, oder? =

Na,klar ist anders.Du hast vielmehr offenbar meine Kritikunreflektiert auf Dein in mehreren Fortsetzungen präsentiertes ideologisches Gerüstprojeziert ,statt sie konkret nach ihrem Sinngehalt zu analysieren und kommst dadurch zuirrationalen Schlüssen, denen nun ihrerseits wieder jeder sachliche Bezug fehlt.

Vielleicht hattest Du aber auch einfach gerade nen schönen Text parat,den dulosgelöst von der Thematik unterbringen wolltest ;) :) :D


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:27
Ist schon in Ordnung, Deine nachträgliche Korrektur und Präzisierung, aber dies gehtbeim Besten Willen nicht von Deinem ersten Beitrag, worauf ich mich bezog, in keinsterWeise klar hervor! Ansonsten wäre ich zu dämlich, um auch noch zwischen denZwischenzeilen lesen zu können… ;)


Wie Du aus meinem langen Beitrag ersehenkannst und mit den dazu gehörigen und vertiefenden Studien, kannst Du ersehen, dass Dumit Deiner Annahme fehl liegst. Kurz und bündig Zusammengefasst heisst dies, dass es dieMenschheit eigentlich, dies nach Deiner Vorstellung von „ethischen Regeln“ und derenKonsequenz, erst gar nicht geben dürfte. Die Ethik ist bis heute noch nicht, in einerklaren Form vorliegend, eigentlich und wenn man es sehr genau betrachten möchte, so wirdes auch schwierig, wenn wir danach Fragen würden; was ist den Ethik überhaupt ganz genauund wozu…?

Ich habe auch nicht gesagt, dass Du unsere momentane zivilisatorischeGesellschaft, welche sich nun mal als ein bürgerliches, materialistisches undkapitalistisches System erkennen lässt mit einer vorherrschenden Macht, welche dasSubjekt stilisiert, aber seiner Handlungsfähigkeit beraut, abstreitest, sondern, dass Dueben gerade von einer solchen Position aus, argumentiert hast.

Noch malzaphodB., die Menschen konnten entstehen und sich überhaupt weiter entwickeln, da siesich zum kollektiven Handeln, ihrer Natur entsprechend verhalten haben und dies nochsehr, sehr lange bevor sie jemals von 10 Geboten oder irgendwelchen ethischenRegeln gehört haben, das ist der Punkt! ;)

Lies doch mal den langen Text werterzaphodB., er ist lang, ich weiss, aber er ist sehr aufschlussreich und Du könntest jadann dazu Bezug nehmen.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:55
@coelus:
mannomann...das muss ich mir mal ausdrucken!
da ist ZU lang, und Geduldist mir nur begrenzt eigen.^^


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 13:56
@leilin:

Nehmen wir die natürliche Auslese, die eigentlich herrschensollte.

Es 'sollte' schon mal gar nix.

Es kommt zu einerAnsammlung genetischen Schrotts, was dazu führt, dass sich dieser auch nich fortpflanzt.Dies ist wider der Natur.

Es gibt kein wider der Natur, denn jedeHandlungsweise des Menschen IST seiner Natur entsprechend. Und von Genetik verstehst Dunicht besonders viel, wie man sieht ;)

Damit richten wir unsere Artzugrunde.

Scheint aber eher das Gegenteil der Fall zu sein, nicht?

Evolution heisst nicht immer Fortschritt, wir machen die Rückschritte unddegenerieren zunehmends.

Der Rückschitt und die Degeneration sind DEINGemälde, das Du selber gemalt hast.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:06
Kleiner *gg* wieviel des gesamten Threads hast du gelesen und auch verarbeitet? ;)
Lies bitte alles und dann können wir uns gern nochmal auseinandersetzen.


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:08
@mastermind

Ja mastermind ist sehr lang (und hüte mich in Zukunft so langezu posten…), aber finde eben auch sehr inhaltsreich und auch aufschlussreich, es handeltsich um einen Ausschnitt, aber man kann sich ja auch die Bücher oder Abdrucke sichbesorgen davon. Und mastermind, Geduld finde ich eine schöne Angelegenheit. ;)


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:12
Hier stellen manche eine Behauptung auf, dass jemand, dessen Leben von einer Maschineabhängt, Sehnsucht nach dem Tod hat. Möglicherweise ist das für diesen einen Zeitpunktzutreffend, aber wie sieht es aus, wenn diese kranke Person geheilt wird? Ist diesePerson meist nicht anschließend dankbar dafür? Ich denke schon!

Die Ethik istein wichtiger Bestandteil der Menscheit, nicht einfach von irgendwoher geholt. Ich denke,dass die Ethik ein Teil des Gewissens ist und sehr wichtig für den Erhalt der Menschheitist, da wir uns ohne diese Eigenschaft wahrscheinlich nicht von den Tieren unterscheidenwürden.

Man vergleicht hier die Ethik mit der Natur. Der heutige Mensch lässtsich aber nicht wirklich von den Regeln der Natur, welche für die Tiere zutreffen,leiten. Es ist eher so, dass in vielen Aspekten die Natur sich dem Menschen anpassenmuss, das macht ihn so besonders und unterscheidet ihn von den Tieren. Über die Gründehierfür lässt sich streiten, für die einen ist es mit dem Glauben verbunden (z.b. fürmich :P) für die anderen hat es hat es andere Gründe, die ich euch nicht nennen kann,bzw. die ich für mich persönlich nicht akzeptiere.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:15
Was anderes hatte ich nie geschrieben ;) ich hatte genauso geäussert, dass ich mir einLeben ohne Ethik nicht vorstellen könnte, hatte sie aber dennoch als Hindernis in unsererEntwicklung gesehen.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:24
@ gamer20xx

"Möglicherweise ist das für dieseneinen Zeitpunkt zutreffend, aber wie sieht es aus, wenn diese kranke Person geheilt wird?Ist diese Person meist nicht anschließend dankbar dafür? Ich denke schon!"

Lies richtig! Ich schrieb ... "Menschen die NUR NOCH MIT EINER MASCHINE am Lebenerhalten können". DENKE! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie jemals wiedergesund sein werden?

Sei mal ehrlich zu dir... und denke drüber nach! Diemeisten sterben irgendwann... an DIESER Maschine... wurden jahrelang auf so einemenschenunwürdige Art und Weise am Leben erhalten! Ich kann mir beim besten Willen nichtvorstellen dass diese Menschen sich ihr Lebensende so gewünscht hätten.

Und alldas... aus lauter Ethik!

Was andere Krankheiten betrifft... die vielleichtmöglicherweise heilbar sind... bin ich mir sicher dass diese Menschen dann froh darumsind... aber darum gings hier nicht!


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:30
Nun ich finde man sollte das Hindernis nicht in der Ethik oder bei kranken Menschensuchen, sondern bei der Krankheit selbst, denn sie ist das eigendliche Problem. WirMenschen müssen uns mit vielen Steinen auseinandersetzen, die uns in den Weg gelegtwerden ;). So hoffe ich, dass mit fortschreitender Technik wir auch dieses Problemirgendwann in der Zukunft in den Griff kriegen können/ werden. Das wir aber daranscheitern werden glaube ich nicht.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:51
<center>"Möglicherweise ist das für diesen einen Zeitpunkt zutreffend, aber wiesieht es aus, wenn diese kranke Person geheilt wird? Ist diese Person meist nichtanschließend dankbar dafür? Ich denke schon!"

Lies richtig! Ich schrieb ..."Menschen die NUR NOCH MIT EINER MASCHINE am Leben erhalten können". DENKE! Wie hoch istdie Wahrscheinlichkeit dass sie jemals wieder gesund sein werden?

Sei malehrlich zu dir... und denke drüber nach! Die meisten sterben irgendwann... an DIESERMaschine... wurden jahrelang auf so eine menschenunwürdige Art und Weise am Lebenerhalten! Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass diese Menschen sich ihrLebensende so gewünscht hätten.

Und all das... aus lauter Ethik!

Wasandere Krankheiten betrifft... die vielleicht möglicherweise heilbar sind... bin ich mirsicher dass diese Menschen dann froh darum sind... aber darum gings hier nicht!</center>

Nun da kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass dieLebenserhaltungsmaschinen derjenigen Menschen von den Ärzten abgeschaltet werden, wo mangenau weiß, dass eine Heilung <b>ausgeschlossen</b> ist, zumindest inDeutschland. Wenn dagegen ein Funken Hoffnung besteht, dass ein im sterben Liegendergesund werden kann, warum sollte man nicht versuchen diesem Menschen zu helfen.


melden

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 14:54
Es müssen 2 Ärzte innerhalb von 24 Stunden nacheinander unabhängig voneinander denHirntod feststellen. Erst DANN darf überhaupt in Erwägung gezogen werden die Maschinenabzustellen.

Und selbst nur dann wenn die Familienmitglieder auch zustimmen...
So ist leider die Sachlage in Deutschland... da siehts in Holland und der Schweizschon ganz anderes aus... da gibts die passive Sterbehilfe.


melden
Anzeige

Richtet die Ethik die Menschheit zugrunde?

04.06.2006 um 15:04
@coelus:

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, und die ersten beiden Teile deinesRomanes durchgelesen.
Ich komme zu der Auffassung, dass das, was dort so langbeschrieben wird, man auch in ein paar Zeilen Text fassen könnte.
Dort wird nämlichimmer umschrieben, anstatt gleich den Punkt zu nennen.

Schau mal:
DieGrundaussagen sind doch, dass sich Gesellschaft entwickelt hat, weil es selektiv vonVorteil war, und dass dies ein lang andauernder Prozess war. Weiterhin wid beschrieben,dass man sich langsam die Natur an sich angepasst hat, also nach und nach die Evolutionaußer Kraft setzte.
So...und dann:
Es wird die Notwendigkeit beschrieben, dassman verschiedene Gesellschaftsstufen durchgehen muss - Sklavengesellschaft - Feudalismus- Kapitalismus - Sozialismus ...usw.

Wenn ich dies falsch verstanden habensollte, dann bitte ich um Verzeihung, aber...hätten nicht - sagen wir 20 Zeilen -gereicht?

LG
mm


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden