Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Schöpfer
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 11:55
Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

Was denkt ihr, welche Möglichkeit wäre plausibler und gäbe es nochweitere Denkweisen?

1. Der Schöpfer hat die Materie geschaffen und diese besitztjetzt eine eigene zusammenhaltende Kraft, somit wäre sie das Produkt einer Schöpfung undnicht mehr in dem Sinne mit dem Schöpfer verbunden obwohl aus ihm bestehend. Alsolosgelassene oder ausgestrahlte verdichtete geistig-schöpferisches Substanz-Energie?Diese hätte natürlich mehr oder weniger die Eigenschaften des Schöpfers, also durchausformbar, wandelbar, vielleicht gar mit Intelligenz und Bewusstsein ausgestattet? Aber derSchöpfer ist nicht mehr darin wirkend oder arbeitend sondern hat sich davon entfernt. DieMaterie ist sich selber überlassen.

2. Der Schöpfer schafft die Materie mitseiner Kraft augenblicklich und hält diese ganze materielle Schöpfung in jeder Sekundeaufrecht. Somit wäre die materielle Schöpfung ein permanenter Akt des Schaffens (oderTräumens, oder bewusst Handelns oder Vorstellens) und würde augenblicklich verschwinden,wenn der Schöpfer diesen Akt beendet. Also Materie eine stetiger Kraftstrom an derPeripherie des Schöpfers. Alle Materie wäre so nie vom Schöpfer getrennt und könnte jederZeit wieder "eingeatmet" werden.

3. Der Schöpfer hat die Materie geschaffen undvon sich gelöst. Nun durchstrahlt, durchdringt oder beeinflusst er diese Materie, welcheselber keine Eigenschaften des Schöpfers mehr hat, sondern eher einer abgestorbenenSubstanz des Schöpfers gleicht. (Vergleich: Baum und Baumrinde). Durch das Leben derPflanzen, Tiere und Menschen werden diese toten Substanzen immer wieder aufgenommen undin einem Prozess wieder vergeistigt und dem Schöpfer zurückgeführt. Ein Kreislauf, dieInvolution.

4. Der Schöpfer ist zugleich seine Schöpfung. Der Schöpfer ist dieverdichtete, fixierte Energieschwindung der Materie. Er ist selber die Materie, kanndiese also nicht formen oder verändern, sondern nur sich selber verwandeln oder sichselber umgestalten. Es gibt keinen wirklichen Schöpfer sondern nur die Schöpfung, einlebendiger, sich bewegender Wandlungsprozess. Somit keine Kraft jenseits der Materie undEnergie. Kein Kern im Mittelpunkt des Atoms, welcher anders wäre als Energie oder Materieselber, oder unabhängig davon wäre oder von aussen darauf wirken kann. Keineverschiedenen Stufen sondern immer dasselbe und dieselbe Kraft, welche vielseitig sichzeigt, aber immer nur Energie/ Materie ist und bleibt.

5. Eine Kombination ausvorhergehenden Punkten.

6.............


melden
Anzeige

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 11:58
ich möchte nicht respektlos klingen, aber ich persönlich glaube an keinen schöpfer

ich glaube das alle komponenten der erde genau aufeinander abgestimmt sind und diesein symbiose miteinander leben -> den menschen ausgenommen


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 11:59
6. Gar nicht, Physik reicht dazu völlig aus.

n_n


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:18
Nun, weder die Kreationisten (bibeldogmatischen Schöpfungstheorie) noch die Darwinisten(materialistischen Evolutionstheorie) haben eine wissenschaftlich bewiesene Tatsache inder Hand.

Beide Weltanschauungen beruhen auf Glaube.

Auf derSeite http://www.science-of-involution.org/frame.htm finden wir zwei zusammengefassteTexte mit den offensichtlichen Fehlern beider Glaubensannahmen.

Auf Seite http://www.intelligentdesigner.de/Kettenbildung.html ersehen wir, dass es statistischUnmöglich ist, das Leben aus Zufall entstehen konnte. Und so weiter, es gibt auch Seitenüber die nie aufgetauchten Missing-Links der Evolutionstheorie....

Wir dürfenalso mit an 99% grenzender Wahrscheinlichkeit als logisch und vernünftig denkendeMenschen annehmen, dass das Leben aus einem bewussten intelligenten vollzogenen Akt einesSchöpfers entstanden ist. Aus einem Brei Urschlamm entsteht nicht einfach eine DNSInformation und die Möglichkeit der Reproduktion und alle anderen Komponenten des Lebens,und das noch gleichzeitig und innerhalb von ein paar Milliarden Jahren.

Somitstelle ich diese Thread Frage nicht an darwinistische Evolutionsgläubige.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:20
Die Wissenschaft der Evolution hat mit Glauben nicht das geringste zu tun.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:22
Brahma atmet, während er schläft und träumt die Welten aus,
wenn er wieder einatmet,ist der Spuk vorbei !


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:29
Polyprion

die darwinistische Evolutionstheorie ist unbewiesen und überhauptkeine wissenschaftliche Tatsache, also ist es ein Glaube. Punkt.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:33
Alleine durch diese Aussage beweist du, dass du von Wissenschaft nicht den Hauch einerAhnung hast.

Kannst den Eso-Krempel gerne frustrierten Hausfrauen verklickern.

Aber ich als Biologe kann dich höchstens mitleidig belächeln.
Punkt.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:36
>>Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?<<

Warum sollte er dasüberhaupt tun ?

Darum muß sich doch viel eher "der Herr der Welt" kümmern, -oder ?


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:51
@manjatu:

Eindeutig Punkt 2!


@polyprion:

DieWissenschaft der Evolution hat mit Glauben nicht das geringste zu tun.

Aberselbstverständlich hat sie das - so wie alles. Sie glaubt an Ursache und Wirkung und einematerialistische Erklärbarkeit. Und sie erzeugt und erfährt, was sie glaubt, und'glaubt', diese Erfahrung wäre Beweis, dass ihre Erkenntnis die einzig richtige wäre, undandere falscher wären, weil sie im Gegenzug wissen würde.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:52
@Geraldo.

Sorry, ich lasse mich bei diesem Thema nicht auf selbst erschaffeneRealitäten ein.
Ich bediene mich der Fakten (die du natürlich auch als selbsterschaffene Fakten wertest...) :)

Nee, ich ziehe es speziell bei diesem Themavor, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben :)

Ich hoffe, du nimmst mir dasnicht übel.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:53
@anonymus88:

ich möchte nicht respektlos klingen, aber ich persönlich glaubean keinen schöpfer

Wobei Du hier einen Gott wähnst, von dem aber nie dieRede war. Schöpfer kann auch das Individuum sein.

ich glaube das allekomponenten der erde genau aufeinander abgestimmt sind und diese in symbiose miteinanderleben -> den menschen ausgenommen

Wäre dies so, könnte der Mensch hiernicht existieren. Und wer oder was hätte Deiner Meinung nach diese Komponentenaufeinander abgestimmt?


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 12:57
@polyprion:

Nein, das kann ich sehr gut verstehen. Du hast einfach ein anderesVerständnis und andere Perspektiven dazu als ich, was ich keinesfalls wertend meine,sondern einfach nur im Sinne von verschieden. Und das ist auch gut so, und macht jaletztlich das große Erfahrungsspektrum der Menschheit aus, nämlich dass wir alle mehroder weniger verschieden sind, was eben auch verschiedene Erfahrungen mit sich bringt :)


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 13:43
Hi@All !

Wissen-schaft-ler schaffen "Wissen", - wie der Name schon sagt...

Und dann schaffen sie gleich noch die "Natur"-Gesetze dazu,
damit ihrgeschaffenes Wissen auch ein Fundament bekommt.

Nichts hat eine so zweifelhafteHalbwertzeit, wie wissenschaftliche "Erkenntnis" !

Während ihr Entdecker seineEntdeckung noch verkündigt,
findet sein Konkurent bereits den Gegenbeweis...

"Der GLAUBE aber ist Ver-WIRK-lich-UNG dessen, worauf man hofft,
eineÜber-ZEUGUNG von dem, was man (noch) nicht sieht..."

Wissen-schaft ist grobesHandwerk, ohne bleibende Werke.


Vor 500 Jahren war die Erde noch eineScheibe, -
Vor 300 Jahren behandelte man Pestkranke noch mit glühenden Eisen, -
Vor 200 Jahren war Quecksilber noch das Mittel der Wahl gegen die Syphilis, -

Und Heute glaubt man noch, Menschen, denen "etwas auf der Seele brennt",
mitMedikamenten "helfen" zu können, die in den Hirnstoffwechsel eingreifen...

...wie großes Unheil muß erst noch geschen,
bevor sich die Menscheit besinnt ?


Möge DIE MACHT mit Uns sein !

MIKESCH
-THE Duke-


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 13:45
Polyprion

- beweise mir, wie aus Einzellern Zweizeller entstehen können.Eizeller, welche sich teilen, bleiben Eizeller bis zum heutigen Tag.

- beweisemir wie aus Urschlamm Leben entsehen kann, so zum Beispiel die kleinsten Makromoleküle.Aminosäuren sind nicht die Bausteine des Lebens, sondern bloss die Bausteine einesGrundelementes der organischen Materie. Also nicht mit dem Miller-Urey-Experimentargumentieren.

- beweise mir, warum man im Labor kein Samenkorn herstellen kann,obwohl man seine Bestandteile alle kennt?

- beweise mir, warum man einenhalbierten Apfel nicht wieder zusammen setzen kann, wenn lebende Körper gemäss demMaterialismus nur (quanten)mechanische Strukturen sind, dann sollte das Kunstück alsoohne weiteres von der Elite der Wissenschaft möglich sein.

- beweise mir warumimmer noch nicht Tausende von Zwischenformen gefunden wurden und diese, wenn überhaupt soausgelegt von den Darwinanhängern, alle voll funktionierende Glieder haben?

-gibt mir ein realistisches theoretisches Modell wie aus Mehrzellern dann Quallen,Knorpelfische und höherer Pflanzenformen enstehen.

- beweise, das kleinegenetische Veränderungen, also sozusagen Kopierfehler, etwas besseres hervorbringenkönnen, als das Original.

Ich mag jetzt gar nicht weiter zu fragen, jeder istselber dafür verantwortlich für seine Aussagen, gerade als Biologe sollte manunterscheiden können zwischen Tatsachen, also wissenschaftlich fundierten Beweisen unddem Glauben an die Evolution.


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 13:50
MIKESCH DANKE!

"Der GLAUBE aber ist Ver-WIRK-lich-UNG dessen, worauf manhofft,
eine Über-ZEUGUNG von dem, was man (noch) nicht sieht..."

Genauso hat sich unser Herr Biologe von seinen Lehrern vernebeln lassen. Sie versuchenkrampfhaft das Evolutionsmodell am Leben zu halten und suchen überall diesen Glauben zukräftigen.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 13:52
Vorsicht manjatu !

Wenn ihnen nicht genug wahrer GLAUBE entgegen gestellt wird,
wird sich ihr "glaube" verwirklichen...

...und sei es im Reagenzglas.


melden
manjatu
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 14:04
MIKESCH

Ja, stimmt. Doch wir dürfen hier nicht vergessen, wahrer Glaube istnicht länger Glaube. Denn ein Leben in Einklang kann nicht mehr zerstört werden und diewahre Verwirklichung des Menschen kann niemand durch Gegenbeweise ihm entreissen. Somitist der wahrer Glaube von dem du sprichst, eben Verwirklichung und Verwirklichung istkein Glaube mehr, sondern gelebtes Einssein.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 14:17
@manjatu

All diese Fragen beantwortet dir jedwedes Biologiebuch.
Ich binnicht für deine Bildungsdefizite verantwortlich.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 14:21
Manjuta, woraus zitierst du? Die Sendung mit der Maus???

Deine Aufzählungen sindvielleicht teilweise richtig, aber nicht beständig! Schließlich leben wir in einer Weltdes Fortschritts und der Wissenschaft, irgendwann kann man auch einen geteilten Apfelzusammenfügen, wenn die Technologie weit genug entwickelt wurde um in solch extremwinzigen bereich auf atomarer bzw molekularer Ebene zu arbeiten...
Schließlich kannman auch gespalten Atome zusammenfügen ;) Fusion ist ja auch nicht unmöglich.
Ebensodeine evolutionären Ansichten sind nicht Gottes Handwerk sondern es beruht aufbiologischen, chemischen und physikalischen Veränderungen im laufe der Zeit, dessenEvolution bis zum Anfang an nachzuvollziehen und zurückzuverfolgen ist!
FundamentalisWissen ist der Grundstein der uns den Fortschritt gebracht hat, kein Glaube!!!


melden
Anzeige

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

29.06.2006 um 14:31
>>Fusion ist ja auch nicht unmöglich. <<

Nichts ist unmöglich ! Bei GOTT !!


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt