weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Welt, Schöpfer
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 15:33
@nocheinprolet:

Ach du grüne neune.

Ich habe dir nun genugZeit
geopfert und sehe, daß du von deinem Schema keinen Deut abweichst bzw. nichteinmal
ansatzweise in der Lage bist, von deinem Egotrip herunter zu kommen -und wennsich mein
Eindruck in diesem Thread hier mal wieder genährt hat (und ich dennoch aufdich
eingegangen bin), so hast du im Darwin-Thread in deinem Post an manjatu den Vogelmal
wieder so dermaßen schön abgeschossen, daß mir nur zu klar wird, wie unfähig dubist dich
anderen Sachverhalten zu öffnen.

Ich habe immer mit mir gekämpft,dir überhaupt
zu antworten und es trotzdem getan. Das hört jetzt auf denn mit einemarroganten Schnösel
wie du einer bist werde ich kein weiteres Wort mehr wechseln, durennst gegen Wände aber
diese Wand werde nicht ich sein und jede weitere Beachtungdeiner Person wäre zuviel.

Du wirst mit deiner Haltung niemals mehr erfahren, dakannst du dich halbtot suchen
und dich in deinen Gehirnwindungen selbst verkriechen,ich habe dich von Anfang an
richtig eingeschätzt und war nur zu lau, um auf dieseinnere Stimme zu hören.
Du bist
nicht lernfähig und das mit 39 Jahren, sehr sehrschade.

Kannst mir gerne wieder
ellenlange Posts ohne jeden Inhalt widmen indenen du rumheulst, das interessiert mich
einen feuchten Kehricht - denke von mir wasimmer du denken magst, es ist mir gleich denn
Menschen wie du sind mir nur zu gutbekannt.


Guten Tag.


melden
Anzeige

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 16:27
@Sidhe

Ach du grüne neune.

Ich habe dir nun genug Zeit geopfertund sehe, dass du von deinem Schema keinen Deut abweichst bzw. nicht einmal ansatzweisein der Lage bist, von deinem Egotrip herunter zu kommen -und wenn sich mein Eindruck indiesem Thread hier mal wieder genährt hat (und ich dennoch auf dich eingegangen bin), sohast du im Darwin-Thread in deinem Post an manjatu den Vogel mal wieder so dermaßen schönabgeschossen, dass mir nur zu klar wird, wie unfähig du bist dich anderen Sachverhaltenzu öffnen.

Ich weis ja nicht, was Dir über die Leber gelaufen ist, abermajatu hat mich in frage gestellt, und ich habe völlig klar geantwortet, und unten sogarerklärt warum ich es in dieser Form getan habe. Wenn Du mal, seinen Post lesen würdest,würdest Du erkennen wer hier arrogant ist.


Ich habe immer mit mirgekämpft, dir überhaupt zu antworten und es trotzdem getan.

Geht mirähnlich, ich habe mit Dir auch wie manjatu reichlich zu knabbern gehabt, wenn Du malnachschaust, wirst Du feststellen, das ich manjatu sehr freundlich behandelt habe, undihm viel Raum gelassen habe, ihm Sachverhalte sehr freundlich erklärt habe.

Aber wenn er anfängt, mir zu unterstellen ich würde nicht selber denken, mich hinterder Wissenschaft verstecken, und so weiter, nur weil ich die Welt nicht so sehe wie er,wird doch wohl klar wer hier Arrogant ist. Bis dato habe seine „andere“ Weltanschauung jaso hingenommen.

Wer sich hier nicht anderen Sachverhalten öffnen kann ist dochauch klar, das bist ja wohl eindeutig Du, nie hast Du Dich mal selber infrage gestellt,Du bist immer richtig und im Besitz der Wahrheit. Du bist es nicht die in der Lage ist zudiskutieren, soll ich Dich noch mal an die fünf Fragen die ich gestellt habe erinnern?

Da bist Du ja sang und klanglos untergegangen, da haben Dir ja nun auch vieleandere zu verstehen gegeben, das es so wie Du es hier praktiziert eben nicht geht.

Sidhe, auch wenn Du es glaubst, Du bist nicht erleuchtet.

Dubist nicht in der Lage, Dich selber zu hinterfragen, Du glaubst, wirklich immer recht zuhaben, Irrtümer liegen immer auf der Seite Deines gegenüber, Du bist immer richtig, Dubist ja sogar so arrogant und von Dir überzeugt, das Du es nicht mal für nötig hältst,Deine Thesen zu begründen oder aufzuzeigen wie Du zu ihnen gelangt bist.


Das hört jetzt auf denn mit einem arroganten Schnösel wie du einer bist werde ichkein weiteres Wort mehr wechseln, du rennst gegen Wände aber diese Wand werde nicht ichsein und jede weitere Beachtung deiner Person wäre zuviel.

Nun ist esdoch soweit, schade ich habe Dich immer dafür geschätzt, das Du eben nicht beleidigendwirst, und nun lässt Du Dich doch dazu herab. Woran das wohl liegen mag?

Ichdenke, Du bist verletzt, da muss ich Dir wohl näher gewesen sein, als Du es Direingestehen magst, denn sonst hätte ich nicht eine so emotionale Reaktion in Dirhervorrufen können.

Ich habe mir auch viel Mühe gegeben, Dir ein wenig dieAugen zu öffnen, Dir zu zeigen, das Deine Denke schon recht dogmatisch ist. Das Du mirgrade das vorhältst, was bei Dir ja nun Methode ist, ist schon schade.


Du wirst mit deiner Haltung niemals mehr erfahren, da kannst du dich halbtot suchen
und dich in deinen Gehirnwindungen selbst verkriechen, ich habe dich von Anfang an
richtig eingeschätzt und war nur zu lau, um auf diese innere Stimme zu hören.
Dubist nicht lernfähig und das mit 39 Jahren, sehr, sehr schade.

Wer nichtlernfähig ist, ist eben leider auch wieder Du, wenn Du mal schaust, Du bist absolutResistent gegen jegliche Form von Argumenten. Du bist es, der nicht aus seinereingeschränkten Sicht der Dinge ausbrechen kann. Wie Du sagst, Du kämpfst mit mir, oderhast es getan, das ist schade, ich sehe darin keinen Kampf.

Ich habe nie mitDir oder manjatu gekämpft, wenn dann nur mit euren Aussagen gerungen.


Kannst mir gerne wieder ellenlange Posts ohne jeden Inhalt widmen in denen durumheulst, das interessiert mich einen feuchten Kehricht - denke von mir was immer dudenken magst, es ist mir gleich denn Menschen wie du sind mir nur zu gut bekannt.

Tja, geheult hast ja wohl grade Du, und das recht heftig, (hier, nimm malein Taschentuch, wird schon wieder alles gut :)) mir ist auch klar, warum Du Dich soaufführst.

So und nun atme mal tief durch, ist doch alles gar nicht so schlimm.

Erstmal mag ich Dich weiter, wie ich Dich schon immer mochte, da kannst Du nochso zetern und rumzicken, das wird daran nichts ändern, den ich stehe mit meine 39 Jahren,schon einwenig darüber, da bringt mich ein kleiner emotionaler Wutausbruch eines jungenMädchen nicht so aus der Fassung, wie Du es erwartest oder Dir eventuell erhoffst hast.:)

Was nun manjatu angeht, ist ja süß, das Du Dich für ihn so stark machst, aberich denke er ist schon ein großer Junge, und wird, ich hoffe schon verstehen was ich ihmgesagt habe, ich denke mal das er dazu schon in der Lage ist.

So liebe Sidhe,und nun überlege doch noch mal in ruhe, rauche „keine“ Zigarette und sei mal ein wenigfair. Du weist genau, dass es nicht in meiner Absicht liegt, irgendwen zu verletzen,soweit kennst Du mich doch nun schon.

Es geht mir um die Sache, nicht um diePerson, ich habe manajtu in keiner Form beleidigt, habe ihm nur Fakten und Tatsachenaufgezeigt. Ich habe nie gesagt, dass er dumm oder doof ist. Bedenke mal, er war es, dermich angegriffen hat, mir Dinge unterstellt hat, da werde ich doch mal Stellung zu nehmendürfen.
Ich verstehe ja, dass Du ein wenig Enttäuscht bist, aber das Du nun michdazu bringst, das was ich mit manjatu am laufen habe, vor Dir zu rechtfertigen tut dochnicht not. Wir haben doch so schon genug Punkte um uns aneinander zu reiben, da müssenwir nicht noch andere mitrein nehmen.

Wäre doch schade, wo wir doch nun schonein gewisses Stück zusammen gegangen sind, es so enden zu lassen.

Na ich wartemal ab, es obliegt nun Dir, wie auch immer es wird schon gut sein.

Ja, schonseltsam, er ist ein Fisch.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 16:45
moin

das war zwar nett zu lesen aber doch eher etwas für pn und mail, oder ?

buddel


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 16:50
Ups, ja sorry ist so im Eifer des...


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 17:05
Link: www.hr-online.de (extern)

@ Queens

Du erinnerst mich ein wenig an die User Matti und Grevenbroich. Abernatürlich kannst du auch eine eigenständige Person sein, die eben dann nur zu jenen zweianderen Usern zu zuordnen wäre, von der Wesensart und der Denke her gesehen.

Nundenn...

>> Vor der Beantwortung dieser Frage wird sich grundsätzlich gedrückt .Haben die "verstandesbefreiten Leute" doch viel zu viel Bammel vor Verlachung, und dassie ihre Traumwelten rational erklärt bekommen. <<


Ich bin also auch einervon den verstandesbefreiten Menschen, und ich möchte mich nicht davor drücken, dir zuversuchen zu erklären, wie es dazu kommen kann, dass man sich von seinem beschränkten,nüchternen und rationalen Verstandesdenken befreit.

Der rationaleGehirn-Verstand, oder das rationale Verstandes-Denken ist leider beschränkt und auf dieseMaterie-Ebene oder eben auf diese Erde abgestimmt und begrenzt.

Mit diesemrationalen Verstandes-Denken, kann man sich nicht über gewisse Ebenen des Denkens undüber gewisse Schranken des Denkens hinaus zu einem freien Denken, hin bewegen.

Das rationale Verstandes-Denken muss von A bis Z laufen, läuft in einemSchubladen-Denken ab, muss also auf diese A bis Z-Weise, logisch aufgebaut sein undtrennt auch viele andere Gedanken-Ebenen oder Gedankenmöglichkeiten(Modelle) voneinanderab.

Dieses alles ist eine Art von Beschränkung, also von Einschränkung imDenken.
----

Wenn ein Mensch, sowie ich, bestimmte Fragen an das/sein Lebenhat, die einem diese Welt, dass Verstandes-Denken und die weltlichen Wissenschaften,nicht beantworten können, oder nicht zufriedenstellend für einen Menschen, wie ich,beantworten können. Diese innere Unzufriedenheit, was die vorhandenen Antworten dieserWelt oder eben des Verstandes-Denkens und jener weltlichen Wissenschaften, für einenMenschen dann parat haben, ist ein Faktor, oder ein Roter Leitfaden, der einen Menschendann zu anderem Wissen führen kann oder bringen muss, dass jene Fragen, die so ein Menschdann aus seinem inneren heraus an sein/das Leben hat, beantworten können, und das auchnoch in diesem irdischen Leben!

Diese innere Unzufriedenheit, hat auch etwas mitdem eigenen inneren Willen eines Menschen zu tun. Dem inneren freien Willen, sich nichtdamit abzufinden oder nicht damit zufrieden geben zu wollen, was einem die Welt und ihreweltlichen Wissenschaften, für Antworten und Sinn-Antworten auf Sinnfragen des(eigenen)Lebens bietet oder vorsetzen kann.


An einem ganz einfachen Beispiel stößtdie Welt, dass Verstandes-Denken und die weltlichen Wissenschaften an ihre Grenzen, wennes zum Beispiel darum geht, den Holocaust zu erklären, auch in seinem Sinn.

Mitdem rationalen Verstandes-Denken stößt man bei dieser Realität des Holocaust, wie böseMenschen zueinander sein können, bei weitem an seine Grenzen und an seinFassungsvermögen. So müssen Menschen, die bei ihrem Verstandes-Denken bleiben wollen,oder sich an diesem Festhalten wollen, die Informationen zum Holocaust meiden, um nichtan ihrem Verstande selbst zu zerbrechen.

Denn nach dem weltlichenVerstandes-Denken, hat der Holocaust überhaupt keinen Sinn und ist eigentlich nichtfassbar oder unfassbar.

Diesen Sinn oder um diesen Holocaust für einen Menschenfassbar oder verstehbar zu machen, muss der Mensch sich mit seinem Geiste oder mit seinemDenken, auf höhere Ebenen bewegen, um eben jenem Holocaust einen Sinn geben zu können,denn nichts was auf dieser Welt geschieht ist sinnlos, oder hätte keine Ursache. Alleshat also eine Ursache und einen Sinn!

Das mit dem Holocaust ist nur ein krassesBeispiel. Es gibt viele weitere harmlosere und einfachere Beispiele im persönlichen Lebeneines Menschen, wo dieser an seine Verstandes-Denkens-Grenzen stößt.

Das istdann etwas, was für einen Menschen nicht mehr nachvollziehbar ist, und dieses nicht mehrnachvollziehen können, erlebt ein jeder Mensch von uns, dessen bin ich sicher!

Nun habe ich auch noch ein gutes Beispiel für dich Queens.

Am 29.06.2006lief auf dem Fernsehsender ARD eine experimentelle Dokumentation, mit dem Titel; Nonnetrifft Stripperin

Für die ARD, eine gewagte Dokumentation, wie ich finde.

Jene Stripperin, ihr Künstername ist Jessy B.,24 Jahre alt, nahm wohl für eine Wochean dem Leben der Nonne, Ordensschwester Lioba teil und jene Ordensschwester Lioba nahmdann umgekehrt auch für vielleicht eine Woche an dem Leben dieser Stripperin undTable-Dancerin Jessy B. teil.

Diese Jessy B., kommend oder wohnend inKemnitz,(ehemalige DDR), könnte gut schon mehrere Auftritte im Fernesehen gehabt haben.

Es geht mir aber hierbei nicht um diese Doku oder dieses Zusammentreffen,sondern um etwas, dass ganz am Ende dieser Dokumentation und sozusagen als letzter Satzvon dieser Stripperin Jessy B. geäußert wurde, und dann diese Dokumenation endete.

Jene Nonne Lioba, zeigte der Stripperin Jessy B. etwas von ihrem Leben oder ihremDenken und Glauben, zeigte ihr also etwas(ein wenig) von der geistigen Welt.

Jessy B., eine junge Erwachsene und wohl auch eine Karriere-Frau, ist ein rationalerVerstandes-Mensch. Die kommunistische und glaubensfreie Erziehung in der DDR, damals,könnte auch ihren Teil zu diesem Atheismus bei ihr, beigetragen haben.

Weltlichwar und ist diese junge Frau erfolgreich. Als die Nonne Lioba versuchte, gewisse einfachegeistige Dinge ihr, also dieser Stripperin, nahezubringen, konnte natürlich leider dieseJessy B., damit überhaupt nichts anfangen.

Gut, wir wissen ja, dass diese JessyB. ein rationaler Verstandes-Mensch ist, wobei dann auch ihr Beruf als Stripperin undTable-Dancerin mit diesem Denken, auch gut vereinbar ist. Sie ist also Atheistin.Menschlich ist sie wohl ein guter Mensch und hat auch gute Seiten, die in dieserDokumentation kurz zum tragen kamen. Es soll ja auch nicht heißen, dassVerstandes-Menschen, gleich alle seelenlose Monster seien, sondern sie können auch Moralund Ethik haben, vielleicht sogar manchmal mehr, wie Menschen, die glauben.

Aberdarum geht es mir eigentlich nicht, sondern es geht mir hauptsächlich um den letztenabschließenden Satz, den diese Stripperin; Jessy B. in dieser Dokumentation sagte.

Diesen Satz kann ich nur so ungefähr oder vom Sinn her wiedergeben, aber leider nichtmehr wortwörtlich.

Diese Stripperin Jessy B. sagte so ungefähr, folgendes:

Man kann mir Gott nicht beweisen.

oder...

Sie(jene NonneLioba), kann mir sowieso Gott nicht beweisen.

Und ich möchte es auch eigentlichnicht.

oder..

Denn ich möchte das auch nicht.


Mitdiesem Satz oder mit diesen Sätzen, sagte diese Stripperin Jessy B., von sich, so vielwahres aus. Einen ansich selbst und seinen Erfolg glaubenden, atheistischen Menschen undrationalen Verstandes - Menschen, wie diese Stripperin Jessy B., sagte dann diese Sätze,in denen soviel Wahrheit, eigentlich soviel geistige Wahrheit steckt.

Sie; JessyB., lieferte praktisch sodann den Schlüssel zum Verständnis eines Verstandes-Menschen!


Jessy B.:

"Man kann mir Gott sowieso nicht beweisen. Und ichmöchte das auch eigentlich nicht."

Jawohl!!

Es ist nämlich der eigenefreie Wille eines Menschen, als geistiges Grundgesetz eines intelligenten Wesens, desMenschen selbst eben, dass die Musik im ganzen kosmischen Leben spielt.

Derrational denkende Verstandes-Mensch oder der rationale Verstandes-Mensch, möchte nicht aneinen Gott glauben, und weil so ein Mensch das nicht möchte, so kann man so einemMenschen auch Gott oder alles andere dieser Art, nicht beweisen.

Das nichtmöchten, kommt von dem/seinem eigenen inneren freien Willen her. Man will nicht an Gottglauben. Man will nicht an Etwas oder an eine Sache glauben, und somit kann man auch ausdiesem nichtwollen eines Menschen heraus, dann eben auch nicht einen Gott beweisen oderein Etwas oder eine Sache, beweisen, weil jener Mensche das einfach nicht will.

So einem Menschen ist sein Verstandes-Denken lieber, oder er möchte sich lieber nochan diesem festhalten und sein eigener Herr in seinem eigenen Leben sein, denn Jessy B.sagte es ja auch selbst als Verstandes-Mensch in dieser Doku aus.

Sie glaube ansich selbst.

Und um ansich selbst zu glauben, muss man auch an seinemVerstandes-Denken und Denk-Muster, festhalten, muss über sich und umsich Kontrolleausüben können, oder eben der eigene Herr in seinem Leben sein.


"Man kannmir Gott sowieso nicht beweisen. Und ich möchte das auch eigentlich nicht."

Indiesen Sätzen steckt soviel geistige Wahrheit, und zeigt auch so schön den Zustand einesVerstandes-Menschen auf.

Und das einmal ehrlich ausgesagt aus dem Munde vonjener Stripperin Jessy B..


http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,424215,00.html

:)


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 17:40
Link: www.allmystery.de (extern)

@ Queens

Da habe ich auch noch etwas für dich. Vielleicht kennst du dieses jaschon!?


Worte an einen Rationalisten(Verstandes-Menschen) Teil 1...sieheVerlinkung...

und

Worte an einen Rationalisten(Verstandes-Menschen)Teil 2...siehe unteren Link...

Diskussion: Endlich da - Das Skeptiker FAQ



Und nochetwas zu den weltlichen Wissenschaften:

Entnommen aus dem Text; Worte an einenRationalisten(Verstandes-Menschen) Teil 1, von unserem Schöpfer Gott ausgesagt, von mirdann aber etwas verändert, um hierbei für den Titel: weltliche Wissenschaften, auf denPunkt zu kommen.

" Gewisse Menschen fühlen es in ihrem inneren sehr gut, dassnicht menschliche Suppositionen(Lehrmeinungen) ausreichen, weil es nur immer ein ausVernunftsgründen zusammengestoppeltes Gedanken-Gebäude ist, welches einem anderenzusammengestoppeltem Lehrmeinungs-System, entgegengesetzt wird, und am Ende, vonMeinem(göttlichen) Standpunkt aus betrachtet, eines(eine Lehrmeinung oder einLehrmeinungs-System) so wenig Halt und Festigkeit hat, wie das andere!(ein anderes) "

:)


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

02.07.2006 um 17:43
"Man kann mir Gott sowieso nicht beweisen. Und ich möchte das auch eigentlich nicht"

@ Rafael

Ich bin deiner Meinung, dass nicht alles heute mit Wissenschafterklärbar ist!
Es gibt viel unerklärliches!
ABer die die an Gott glauben,schreiben z.B unsere Existenz der Tat eines Schöpfers zu!
Aber heute kann man sagen,dass unsere Existenz auch ohne einen Schöpfer funktionieren kann!
Bei Gott muss manimmer aufpassen, denn redet man jetzt vo einem Gott mit menschlichen Zügen oder von einerunfassbaren Intelligenz!
Einen Gott mit menschlichen Zügen schliess ich jetzt malaus!


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 01:22
Wenn Du,"QUEENS" schreibst:

<"Das Erstaunliche dabei ist, das es selbst in einemzivilisierten, hochtechnologisierten Land wie Deutschland, noch immer Menschen gibt,dessen geistige Fähigkeiten ihnen nicht dazu gereichen, diese Zusammenhänge zu erkennenund noch immer der Mär irgendwelcher "Schöpfer" Tribut zollen .">

...dann hastDu, wie seine vorherigen Inkarnationen matti, highabove und etienne eben nicht begriffen,dass selbst die fähigsten Wissenschaftler nicht so blöde sind die Existenz eines"Schöpfers" aus "wissenschaftlichen" Gründen zu verneinen. Denn das tut der normaleWissenschaftler nicht. Im Gegenteil. Bohm, Heisenberg, Duerr und viele andereveröffentlichten Bücher in denen sie Wissenschaft und Religion (Spiritualität) inVerbindung brachten und den Dialog zwischen beiden Möglichkeiten menschlicher Erkenntnisanregten.

DAS nenne ich Wissenschaftler und nicht jenen Forumsphysiker, dersich seit bald anderthalb Jahren krampfhaft bemühte, uns seine reduktionistische - oderwie das der Wissenschaftler Hoimar von Ditfurth in Anlehnung an Bloch nannte:"klotzmaterialistische Denkweise" als neueste Wissenschaft anzupreisen. In der Realitätschon fast "ausgestorben" tobt nun diese Spezies in unserem Forum herum und meint nunhier junge Menschen vom Aberglauben schützen zu müssen.

Wo allerdings normaldenkende Wissenschaftler - und WIE diese in Sachen Religion und Glaube argumentieren istja allerorts nachzulesen - sich aus guten Gründen bedeckt halten, da pumpt sich unserForumsphysiker maikäferhaft auf und erkärt Menschen, die nichts anderes tun alsfestzustellen dass die Wissenschaft mitnichten Gott wegerklärt habe, für blöde undgefährlich.

Derartige Behauptungen fallen auf den der sie hier immer wiederaufstellt zurück. Denn nur allzuoft habe ich und andere diesem User wieder und wiederTexte von Wissenschaftlern vor Augen zu halten versucht, die anderer Meinung sind als"Queens" und seine anderen Forums-Existenzen. Aber auch Queens wird das nicht zurKenntnis nehmen wollen und können und so bleibt eben alles beim Alten. Er bildet sichein, eine Lanze für die Wissenschaft zu brechen und demonstriert doch nur dieBeschränktheit seiner Auffassungsgabe und Bildung!

Und dazu:

<"Ich binhier, wenn ich mich recht entsinne, erst
zweimal gesperrt worden und das war jeweilsbei den Versuchen, Unsinn als das zu
entlarven was es ist ."


fällt mirnur ein:

Hmm - ja 2 mal als "Queens". Allerdings unter den anderen Pseudonymen"matti", "highabove" und "etienne" bist Du des öfteren und nachhaltigs gesperrt6 wordenund in Deinen beiden ersten Inkarnationen hattest Du sogar angekündigt User bzw. sogardas Forum juristisch belangen zu wollen was dann das Ende der jeweiligen Inkarnationenzur Folge hatte. Nein, "Quenns", Deine krankhaften Missionierungsversuche in SachenReduktionismus und plattester Materialismus sind nicht weiter ernst zu nehmen - auch wennDu noch so b eleidigend daher kommst, mehr als Dich immer wieder daran zu erinnern, dassDU und DEINE Meinung eben nicht die Meinung der "Wissenschaft" - auch nicht die derallermeisten Wissenschaftler - vertritt kann unsereins eh nicht. Höchstens Dir, wenn Duwieder mal zu beleidigend wirst, Dir wieder die nötigen Denkpausen zu verrordnen - wasfür Dich natürlich nur der Anlass für eine neue Inkarnation sein dürfte, die wir dannauch als solche erkennen werden - bleibt dann zu tun. Und genau DAS werden wir dann auchtun.

Queens, auch DU bist nicht der grosse Aufklärer, als der Du Dich gernesiehst. Du bist lediglich ein psychisch fragwürdiger Charakter. Aber das habe ich Dir jaschon an anderer Stelle geschrieben. Und davon nehme ich kein Jota zurück.


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 03:17
Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

<

Auf allesgibt es Antworten.



Auf diese Frage gibt es nur eine.


q.


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 03:20
http://www.sitnikov.com/bigfiles/Sting_Labelledamesansregrets.mp3

<

Diesen Song darf niemand anklicken...ganz egal, ob ich mir währenddessen den Kopfüber die Frage dieses Threads zerbrach...

LG,
q.


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 03:29
WORD!


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 03:34
:)


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 04:54
Wenn man davon aus geht, dass am Anfang der Logos (Rede,Gedanke,Tat) war ... Ganzeinfach, durch Seine willentliche Gedankenkraft. Würde Er aufhören, das uns alleVertraute zu denken - das bezieht ebenso die geistigen Welten mit ein -, bräche alles insich zusammen ... Wäre doch einer Überlegung wert, oder?


melden
weissnix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 06:25
1. Der Schöpfer hat die Materie geschaffen(indem er positiv (Liebe) auf die auf Ihn vonaußen wirkenden Schwingungen reagiert) und diese besitzt jetzt eine eigenezusammenhaltende Kraft (Trinität), somit wäre sie das Produkt einer Schöpfung und nichtmehr in dem Sinne nur mit dem Schöpfer verbunden obwohl aus ihm bestehend. Alsolosgelassene oder ausgestrahlte verdichtete geistig-schöpferisches Substanz-Energie?Diese hätte natürlich mehr oder weniger die Eigenschaften des Schöpfers, also durchausformbar, wandelbar, vielleicht gar mit Intelligenz und Bewusstsein ausgestattet?
DerSchöpfer schafft die Materie mit seiner geistigen sinn-Kraft (oder Träumens, oder bewusstHandelns oder Vorstellens) kontinuierlich und würde augenblicklich verschwinden, wenn derSchöpfer diesen Akt beendet. Also Materie eine stetiger Kraftstrom an der Peripherie desSchöpfers. Alle Materie wäre so nie vom Schöpfer getrennt und könnte jeder Zeit wieder"eingeatmet" werden.
Der Schöpfer hat die Materie geschaffen und von sich gelöst.Nun durchstrahlt, durchdringt oder beeinflusst er diese Materie, Durch das Leben derPflanzen, Tiere und Menschen werden diese toten Substanzen immer wieder aufgenommen undin einem Prozess wieder vergeistigt und dem Schöpfer zurückgeführt. Ein Kreislauf, dieInvolution.
Der Schöpfer ist zugleich seine Schöpfung, ein lebendiger, sichbewegender Wandlungsprozess. Kein Kern im Mittelpunkt des Atoms, welcher anders wäre alsEnergie und Form ! 8 verschiedene Stufen und immer dieselbe Kraft, welche vielseitig sichzeigt, aber immer nur Energie/ Form ist !

So kommts hin !


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 06:30
Viele Worte, die im Wesentlichen das wiedergeben, was ich oben anführte ...


melden
weissnix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 07:11
1. Der Schöpfer hat die Materie geschaffen(indem er positiv (Liebe) auf die auf Ihn vonaußen wirkenden Schwingungen reagiert) und diese besitzt jetzt eine eigenezusammenhaltende Kraft (Trinität), somit wäre sie das Produkt einer Schöpfung und nichtmehr in dem Sinne nur mit dem Schöpfer verbunden obwohl aus ihm bestehend. Alsolosgelassene oder ausgestrahlte verdichtete geistig-schöpferisches Substanz-Energie?Diese hätte natürlich mehr oder weniger eine Eigenschaften des Schöpfers, also durchausformbar, wandelbar, vielleicht gar mit Intelligenz und Bewusstsein ausgestattet?
DerSchöpfer schafft die Materie mit seiner geistigen Sinn-Kraft (oder Träumens, oder bewusstHandelns oder Vorstellens) kontinuierlich und würde augenblicklich verschwinden, wenn derSchöpfer diesen Akt beendet. Also Materie eine stetiger Kraftstrom an der Peripherie desSchöpfers. Alle Materie wäre so nie vom Schöpfer getrennt und könnte jeder Zeit wieder"eingeatmet" werden.
Der Schöpfer hat die Materie geschaffen und von sich gelöst.Nun durchstrahlt, durchdringt oder beeinflusst er diese Materie, Durch das Leben derPflanzen, Tiere und Menschen werden diese toten Substanzen immer wieder aufgenommen undin einem Prozess wieder vergeistigt und dem Schöpfer zurückgeführt. Ein Kreislauf, dieInvolution.
Der Schöpfer ist zugleich seine Schöpfung, ein lebendiger, sichbewegender Wandlungsprozess. Kein Kern im Mittelpunkt des Atoms, welcher anders wäre alsEnergie und Form ! 8 verschiedene Stufen und immer dieselbe Kraft, welche vielseitig sichzeigt, aber immer nur Energie/ Form ist !

So kommts fast hin !

Vielleicht noch ewähnenwert : Der Geist ist es, der unseren Schöpfer brauchte, wiewir Ihn brauchen, die in die Verantwortung des eigenen Universums gehen wollen !
DerGeist allein schafft nichts, er gab unserem Schöpfer die Möglichkeit dieses Universum zukreieren, so wie er sich jetzt, auch jedem von uns anbietet !
Was ist das Lingam, dieMonade bei Blavatzky, der Punkt im Herzen der nicht berührt werden darf ? Ja, was ist daswohl ?


melden
weissnix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 07:16
Hallo Autodidakt !

Stimmt, habe Deinen Text aus 4 Punkten nur auf einen Punktgebracht !
Wodurch sich natürlich der Sinn auch etwa ändert !
Quasi als 5.Punkt

Halte Deine Überlegungen nicht für schlecht, man sieht das Du Dir Gedankenmachst !

Wenn Du jetzt noch das Itzt einfügst, wird's bestimmt richtiginteressant !


melden
weissnix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

04.07.2006 um 07:54
@ snowblower


>Fundamentalis Wissen ist der Grundstein der uns denFortschritt gebracht hat, kein Glaube!!!<

Was hat der Fort-schritt unsgebracht, wir hätten bleiben sollen !

Doch halt, er war notwendig geworden, alsder Missing-Link uns die Erbsünde verpasst hat, um den Geist zu benebeln, für denPrometheus an den Kausus von Zeuz gekette wurde und der uns Gottgleich machte !
Zuden Söhnen der Götter gesellten sich die Töchter der Erde, und diese gebaren ihnenKinder..ect.. den Rest kennt Ihr !

Also ist die Erde doch nur ein Gen-Labor vonden Neph.., ach hab den Namen vergessen,(landet sonst im Wortfilter) ist mir auch egalwie die heißen !

Jedenfalls sind die immer noch da !


melden

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

08.07.2006 um 03:30
@ tobiasw

>>Aber heute kann man sagen, dass unsere Existenz auch ohne einenSchöpfer funktionieren kann! Bei Gott muss man immer aufpassen, denn redet man jetzt voneinem Gott mit menschlichen Zügen, oder von einer unfassbaren Intelligenz! Einen Gott mitmenschlichen Zügen schliesse ich jetzt mal aus! <<


Ja, du sagst es jaselbst, unseren Gott als einen alten Mann mit weissem Bart zu sehen, dass kannst dugetrost vergessen.


Aber Gott ist menschlich, in dem Sinne, als zubeschreibende Definiton für Gottes Leben und eigenes Leben, denn Gott ist keinunpersönliches unfassbares und undefinierbares Etwas oder Ding, sondern ist das größteund höchste Leben, Persönlichkeit, Geist und unser Vater!

Gott ist auch alsgeschlechtslos zu betrachten. Gott ist einfach das höchste und pureste Sein ansich,insich ewig und unendlich, eben ein Geist oder ein intelligentes lebendes SEIN.

Der schwarze Äther-Raum ist zum Beispiel schon Gottes Außen-Atmosphäre oder mankönnte auch sagen, Gottes eigener Körper, im Sinnbild versteht sich.

Denn derÄther-Raum ist wirklich unendlich, sowie eben auch ein/unser Gott unendlich ist und wohlauch unendlich sein muss.

Bei Gott spielen Grenzen und Schranken keine Rolle. Erkann diese höchstens selbst entwickeln oder für seine Geschöpfe entwerfen.
---

Unsere Materie hatte von Gott den Keim oder Lebensodem(Hauch) der eigenenselbstständigen Entwicklung(Vervollkommnung) und Weiterentwicklung, bekommen.

Also ist in unserer Materie, in einem jeden Atom, der Keim zur eigenen Entwicklungoder zur Weiterentwickeln, hineingelegt worden.

Aber wahrscheinlich ist dieserKeim oder Lebensodem eben auch das Gesetz des Geistes. Die Materie gehorcht dannletztendlich nur den geistigen Gesetzen und Gesetzmäßigkeiten, die eben auch jene Materieantreibt und aus ihrer Toten-Ruhe(Starre), immer wieder neu erweckt.

DieMaterie, nur die äußere Hülle für die vielen unendlichen Formen in unserer Schöpfung oderin unserem Sein. Das eigentliche Leben aber in all diesen Formen, ist das seelischeLeben, und letztendlich das geistige Leben, was den Sinn-Geber und Sinn-Faktor für dieMaterie ausmacht.


melden
Anzeige

Wie hält der Schöpfer die materielle Welt aufrecht?

08.07.2006 um 04:25
Kausalität..... Aktion und Reaktion..... der Mensch? Ein großer (dummer) Zufall in einemEvolutionären Spiel der Natur.

Einige Menschen können sich einfach nicht mit demGedanken abfinden das wir einfach nur das Produkt einiger zufälle sind, die aus simplenChemikalien entsanden sind uns sich weiter Entwickelt haben..... einige Menschen sehen indem Menschen etwas höheres.... etwas das ein übermächtiges Wesen (Gott) erschaffen hatum sich selber in ein besseres Lich da zu stellen da sie selber wissen das dieMenschliche Gattung eigentluch nur ein Griff ins Klo der Natur war.

So, ende ausMickie Maus :P


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Aussiedeln ins All116 Beiträge
Anzeigen ausblenden