weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Darwinismus - adé!

2.563 Beiträge, Schlüsselwörter: Darwin, Darwinismus

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 07:32
Wiederlegt man also eine wissenschaftliche Theorie, so kann dies auf zwei Arten geschehen. Man kann die Aussage wiederlegen, oder man kann den Gültigkeitsbereich der Theorie wiederlegen bzw. neu fest setzen.


melden
Anzeige

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 07:38
Schönes Beispiel dafür ist ja die Newtonsche Physik. Die Aussagen der newtonschen Physik wurden niemals verneint oder erweitert. Aber durch Entdeckung der Quanteneffekte wurde der Geltungsbereich der newtonschen Physik auf den Bereich der makroskopischen Körper eingeschränkt, während man vorher annahm das der Geltunsbereich absolut wäre.

Dies passiert bei den meisten Theorien die "wiederlegt" werden. Sie sind deswegen nicht falsch, sondern nur gelten Sie nicht so allgemein wie man vorher gedacht hatte. Und Sie werden deshalb durch eine zusätzliche erweitert (oder eingeschränkt, je nach Blickwinkel) der sie in bestimmten Bereichen ersetzt oder erweitert.


melden
melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 10:13
@son_of_vyana

Wow, dass war ungefähr das nutzloseste was ich mir hätte vorstellen können.
Hast du ALLES gelesen, was ich geschrieben habe?
5 Argumente und auch von mir aus Beweise, die GEGEN die Evolutionstheorie sprechen und das mal ganz locker ohne Religion als Beweis aufzuführen, da dies wie wir wohl alle wissen, nicht zur Lösung des Problems führt.
Sonst bitte ich dich einfach zuzugeben, dass du keine Argumente hast, es aber nicht willst, weil dein Dogma dir verbietet über Alternativen nachzudenken.


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 17:18
@UffTaTa

Du forderst von mir, deine Fragen zu beantworten und beantwortest sie dir selber in den vier letzten Post's.

Toter punkt schon längst überschritten.

Deine Meinung zum Thema ist nicht meine.
Auch wenn meine Meinung subjektiv und oder philosophisch daherkommt und deine stur aus Lehrbüchern, muss deine nicht umbedingt die wahre sein.

Nehme für mich auch nicht in anspruch von dir irgendwas zu fordern, so wie du es hier an den Tag legst.

Schreibe hier was ich zu schreiben gedenke und ob es für dich Unsinnig ist ist mir egal.


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 17:34
Ja, da kommt mal wieder nichts als eine beleidigte Miene. Wie üblich. :-(

Ach was wäre ich froh wenn doch mal ein Einziger dieser ganzen Evo-Gegner und Kreationisten was auf dem Kasten hätte.


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 17:45
@Freakazoid

Unzureichende Funde von Knochen und Fossilien widersprechen der Evolutionstheorie, da sie zu erheblichen Lücken in den Evolutionsketten führen.

Mathematisch betrachtet ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Mensch aufgrund der Evolution ohne Einwirkung einer höheren Macht entstanden ist, mit dem Entstehen des Stückes Romeo und Julia nach der Explosion einer Bibliothek gleichzusetzen.
(Leicht abgeändertes Zitat eines Professors)

Als ein Student dieses Faches sollte man in diesen Dingen eigentlich bewandert sein und sich nicht von einem Studenten eines anderen Faches belehren lassen.


In diesem Sinne


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:06
Dies passiert bei den meisten Theorien die "wiederlegt" werden. Sie sind deswegen nicht falsch, sondern nur gelten Sie nicht so allgemein wie man vorher gedacht hatte. Und Sie werden deshalb durch eine zusätzliche erweitert (oder eingeschränkt, je nach Blickwinkel) der sie in bestimmten Bereichen ersetzt oder erweitert.

findest du deine obige Aussage ..unvoreingenommen? ich schon.


Das eine Theorie nciht falsch sein muss heisst. nicht das Sie richtig ist...in irgendeinem ansatzpunkt..

in dem fall is die Newtonsche nicht Wiederlegt...sondern nur korrigiert.
_________________________

Wie schon gesagt...
Wenns mal belegt ist wird es schon nichtmehr evolutions"theorie"heissen...

Es waren theoretische annahmen...die ab und zu mal ne bestätigung fanden.
aber nie , nie werden auch nur 50% der Lücken geschlossen werden die die theorie noch in sich birgt =).

Weils eben nicht fakt ist.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:09
@son_of_vyana
"Unzureichende Funde von Knochen und Fossilien widersprechen der Evolutionstheorie, da sie zu erheblichen Lücken in den Evolutionsketten führen."

Was man gefunden hat reicht durchaus um die Ketten zu sehen in denen es Luecken gibt.....

Und erwartest du wirklich das wir das Glueck haben das von jeder eizelnen entwicklungsstufe Skelette erahlten sind?

"Mathematisch betrachtet ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Mensch aufgrund der Evolution ohne Einwirkung einer höheren Macht entstanden ist, mit dem Entstehen des Stückes Romeo und Julia nach der Explosion einer Bibliothek gleichzusetzen."
(Leicht abgeändertes Zitat eines Professors)


Nein ist es nicht
Punkt 1 das ist eine rueckwaertsgewandte Zufallsanalyse sowas klappt nie
Ich erklaehre es dir am Beispiel des Lotto spiels
Jede Lotozahl hat nur eine wahrscheinlichkeit von 1 zu 50Millionen
aber bei der Ziehung kommt garantiert eine Lottozahl.
Du kannst dich also nicht hinterher hinstellen und sagen diese Lottozahl die gekommmen ist hatte nur eine Wahrscheinlichkeit von 1zu 50Millionen und trotzdem ist sie gekommen das muss Gottes Wille sein...
Punkt 2
Evolution ist nicht reiner Zufall sondern ein gerichterter stochastischer Prozess.
Dabei kommt es fast sicher(Ausdruck aus der Mathematik....fuer leihen 99,9999%) zu einer Optimierung
Nicht umbedingt zu genau einer bestimmten aber eben zu irgendeiner...

Du kannst dich jetzt hinstellen und sagen aber diese besondere Optimierung halte ich fuer besonderes unwahrscheinlich....
Aber frag dich mal wie weit ihr Einzugsgebiet fuer die Optimierungs ist....

Die Leute die Wahrscheinlichkeiten fuer den Evolutionsprozess ausrechen tun immer so als wuerde man Gencodes Auswuerfel.
Aber Evolution funktioniert uebr sinnvole Zwischenschritte...
Wenn man das ignoriert kommt man natuerlich immer auf astronomisch unwahrscheinliche Ergebnisse..
aber das ist das Problem von mangelem Verstandnis der Theorie nicht ein Problem der Theorie.


"(Leicht abgeändertes Zitat eines Professors) "

Welcher Professor soll so eine Bloedsinn denn behauptet haben?
Spezifischer kann ich nur werden wenn du geruhst diese Behauptung zu belegen
Zeig mir die Berechung und ich erklaehre dir wo der Fehler sitzt....


"Als ein Student dieses Faches sollte man in diesen Dingen eigentlich bewandert sein und sich nicht von einem Studenten eines anderen Faches belehren lassen."

Vielleicht solltest du mit diesen Dingen bewandert sein....bevor du andere uber ihr Fachgebiet belehrst.
Wir snd uns der ID Standard Argumentationen durchausbewusst., nur wissen wir das sie seit Jahren widerlegt sind....


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:17
@JPhys
schön getextet echt...

Statistisch....geh ich von einer noch viel kleineren warscheinlichkeit aus...das es möglich war das ein einziges Lebewesen solch Macht besitzt ..um das ganze universum und alles was drinnen ist zu erschaffen...

die warscheinlichkeit das einfaches leben entsteht muss ich zugeben is höher...

aber die höhere warscheinlichkeit für die eine seite das dass passiert muss noch lange nciht heissen das es wirklich passiert. ;)))


bestes beispiel von dir mim lotto 1: 50 000 000

wenn ich jz 1000 lose nur für mich habe...steht es schon 1000: 50 000 000

also is die warscheinlichkeit um einiges grössser....aber gewinn ich dadurch? :D

dann würds sich ja eder 1000 stk kaufen XD


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:19
@0ne2seven
"Es waren theoretische annahmen...die ab und zu mal ne bestätigung fanden.
aber nie , nie werden auch nur 50% der Lücken geschlossen werden die die theorie noch in sich birgt =)."

Immer wenn man eine Grosse Luecke stopft
schafft man damit zwei kleine.....eine davor und eine dahinter.
Darum gibt es bei der Evoluttionstheorie soviele Luecken und bei ID sowenig.

ID hat nicht genug aussagen damit es viel Luecken haben koennte....
1)Nur so wie keiner Ahung wie die Schoepfung funktionierte
2)Keine ahnung wer geschoepft hat
3)Keine Ahnung, wo der her kam

das sind zugegbenerweise drei Luecken im Vergleich zu den paar Millionen der evolutionstheorei
Nur sind sie eben groesser als all die zusammen
(dabei hat jeder seine Lieblingserklaehrung aber praktisch keinerlei Belege)

"Weils eben nicht fakt ist."
Das mag so sein mag nicht so sein vielleicht ist es der Fall aber wenn man 50% damit erklaehren kann ist es immer noch besser als ID das uebrhaupt nichts erklaehren kann....


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:24
:)

1)wie die schöpfung funkt?...die funkt 1A sonst wärma nich am leben =)

2)der "der veranlasst zu werden" schöpfte...(ieueH)

3)ich kann nicht von irgendwo herkommen...wenn ich alles "mache"..
ergo bin ich mittendrinn...und es ist aus mir entstanden...teil davon es ist teil von mir.
@JPhys
ich sehe keine lücken..=)
wenn ich eine lücke stopfe mit richtigem material...kann ich auch alle fugen und spalten stopfen es wird sogar rausquillen...

:)


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:24
:)

1)wie die schöpfung funkt?...die funkt 1A sonst wärma nich am leben =)

2)der "der veranlasst zu werden" schöpfte...(ieueH)

3)ich kann nicht von irgendwo herkommen...wenn ich alles "mache"..
ergo bin ich mittendrinn...und es ist aus mir entstanden...teil davon es ist teil von mir.
@JPhys
ich sehe keine lücken..=)
wenn ich eine lücke stopfe mit richtigem material...kann ich auch alle fugen und spalten stopfen es wird sogar rausquillen...

:)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:33
@0ne2seven
"also is die warscheinlichkeit um einiges grössser....aber gewinn ich dadurch?"

Die chance ist 1000 Mal so gross(sofen du 1000) unterschiedliche Nummern gezogen hast.
Und damit genauso gross wie das einer von 1000 Leuten gewinnt die jeweils ein Los gezogen haben.

Wahrscheinlickeitsrechung ist aber etwas fuer Leute die den Konfigurationsraum und das Wahrscheinlichkeitsmass kennen.

Beim Lotto spielen ist das einfach.
Bei den Anordnungend er Atome auf einem Planeten dagegen, als Endergebins eines Stochastsiche prozesses der Milliarden jahre Gedauert hat.

Vergiss es. Niemand kann das berechen.
Daher bin ich auch so zuversichtlich das ich jeden Versuch es zu berechen in der Luft zerreisen kann.

Es ist einfach ein unvorstellbar kompliziert

Wie dem Auch sei die Evolutionstheorie gibt eine Menge Antworten ID nicht.
Was nicht heissen soll das die antworten richtig sein muessten aber man hat sie erstmal und kann sie teilweise auch ueberpruefen.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:40
@0ne2seven

Die Antworten auf Fragen erinnern mich an die Standart beschrifftung eines D-4 Blattes zur Mappefuehrung in der Schule

Name= ich
Klasse=meine
Datum=heute
Baltt=dieses

Wahnsinnig hilfreich

"ich sehe keine lücken"
Das liegt daran dass man Luecken nur sieht wenn sie durch irgendwas begrenzt waeren.

Du weist schon "Eine Luecke? Wo den ich seh nichts?"


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:40
Antworten?

ich sehe in keiner Antwort mehr als eine Annahme...d.h. nciht das ich mich damit nich befasse/befasst habe. ;)


ID is´mal ´n netter versuch...einem "gott" doch die möglichkeit zu geben das er dafür verantwortlich war :) aber dito. nicht die lösung der fragen beinhaltet....


aber ID is nichtsdestotrotz um ecken näher dran ...
(eigene-meinungsbezogene aussage)

=) auch wenn die warschinlichkeit geringer ist....

________________________________________


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:47
@JPhys
1)Nur so wie keiner Ahung wie die Schoepfung funktionierte
2)Keine ahnung wer geschoepft hat
3)Keine Ahnung, wo der her kam


Die Antworten richten sich nunmal nach Qualität der Fragen. =)
3)
Es ist einfach dämlich...wenn ich davon ausgehe das er geschöpft hat.
zu fragen woher kommt er? Es kann uns niemand dieses "woher" definieren...
weil es nicht in unserem universum ist...weil eben dieses sein produkt ist...
1)
________
Es ist einfach dämlich zu fragen wie funkt das ganze?...
Wenn ich einen zugang dazu habe...

ich habe zugang zu allen dingen /umständen auf der erde
"Der Apfel fällt" ...auf der erde...woanders würde er nciht genausofallen wenn nich die gravitationsumstände die selben wären wie auf der erde (wie hoch is nu die warscheinlickeit hierfür? =))

2) Keine Ahnung wer geschöpft hat?
auch dämlich =) er versteckt sich nicht vor uns. wir sehn ihn nur nich :) weil unsere augen auf höhe-breite-tiefe eingeschränkt sind...wir sind ein produkt...mit eigenschaften...

nicht ausgeburt des Choases =)


melden

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 18:58
LOL @UffTaTa

Wie kommst du auf die Theorie das ich beleidigt bin. *g*

Gibt keinen Grund.

Ach was wäre ich froh wenn doch mal ein Einziger dieser ganzen Evo-Gegner und Kreationisten was auf dem Kasten hätte

Noch ne Theorie.
Wo steht das ich ein Evolutionsgegner bin ???

Meine Theorie zu dir, die auch tatsächlich durch dein geschriebenes Wort beweisbar ist
lautet: Schwelgen in der Überheblichkeit deiner Argumentationen.

Anders denkende Menschen scheinen für dich alle, inakzektable oder unsinnige meinungen zu vertreten.
Deshalb wirst du auch niemanden finden der was auf'm Kasten hat.

Dabei ist es einfach nur ne ablehnende Reaktion auf das was und wie du forderst. ;)

Nix schlimmes. Als weider so.
Und bitte nicht beleidigt sein :)


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 19:00
@0ne2seven
"ich sehe in keiner Antwort mehr als eine Annahme...d.h. nciht das ich mich damit nich befasse/befasst habe"

Natuelrich gibt es Antworten.
Die Annahme ist das sich arten uebr selektion und mutation weiterentwickeln.

Und das beantworte zB ganz konkret wie man aus woelfen in ein paar jahrhunderten dackel und Pudel gemacht haben kann, obwohl es ganz sicher keinen Wolf gab die am Anfang wie ein Pudel aussah.

Durch gezielte Selektion.
Kurz es gibt eine eklaehrung warum Zucht funktioniert.

Man bekommt auch ganz konkrete abschaetzunge daruber wie lange es dauern sollte bevor sich eine Art einem Kuenstliche druck fuegt und sich anpasst, zb in hinsicht auf die Generationenfolge.
(Vielleicht sollte man sich einfach mal die Muehe machen Flugfahige Hunde zu zuechten das wuerde zwar sicher 100Jahre dauern waere aber sicher ein recht eindrucksvoller beleg....)

Mit hilfe der DNA wissen wir sogar teilweise wie es zu Mutationen kommen kann
Und wie die information weitergegebn wird

Die evolutionstheorie hat uns auch mit einem Optimierungsalgorithmus fuer komplexe mathematische Problem versorgt.
Der berits sei laengerem in der Informatik eingesetzt wird und funktioniert.
(auch wenn man nicht immer genau weis warum)

"ID is´mal ´n netter versuch...einem "gott" doch die möglichkeit zu geben das er dafür verantwortlich war"

Die Moeglichkeit hat ein Allmaechiger Gott immer....
die Frage ist nur ob es klug ist davon auszugehen wenn man wissenschaftlich nichts uebr ihn weis nicht mals seine Existenz

"aber ID is nichtsdestotrotz um ecken näher dran ...
(eigene-meinungsbezogene aussage)"

Es geht in der Wissenschaft nicht um letztgultige Aussagen sondern um Arbeitsfaehige Hypothese.
Die Evolutionstheorie sagt dir ganz Konkret ds du eine Chance hast eine Art in deinem sinne zu beeinflussen sie sagt wie lang du dazu brauchst udn was du dafuer tun musst.
Und solange das funktioniert ist sie nuetzlich

Das ist keine Spekulation die Lebensmittelproduktion wurden durch gezielten Einsatz dieser Kenntnisse bereits mehr als vervielfacht, das Welt hunger Probelm waere also schon lange geschichte wenn sich die Weltbevoelkerung nicht auch vervielfacht haette.
(Nennt man die Gruene Revolution wenn du das google willst)

Wie gesagt ein Teil der Evolutionstheorie wird durchaus Praktisch eingesetzt und wenn du von diesem Teil sprichst(und nicht von der fernen Vergangeheit)
Ist es wenn du einem Wissenschaftler erzaehlst die Evolutionstheorie ist fasch ungefaehr das gleiche als wenn du einem Handwerker erzaehlst dass sein Hammer nicht existeirt..

Die Antwort ist "Aber ich habe gerade eben noch damit..."


melden
Anzeige

Darwinismus - adé!

02.02.2009 um 19:30
Schön, dass du in der Schule etwas aufgepasst hast JPhys. Jedoch muss angesichts neuer erkenntnistheoretischer Betrachtungsweisen bereits vorhandenes und gelerntes Wissen neue strukturiert und ergänzt werden.

Dass die Evolution als solche statt gefunden hat ist nicht ausreichend bewiesen und wird - was man bemerkt hat, wenn an sich mit neuerer Literatur zu diesem Thema befasst hat - von vielen Wissenschaftlern angefochten.

Das Zauberwort lautet "gelenkte Evolution".

Sie impliziert die Verschmelzung von Religion und Wissenschaft und stellt somit das künftige und einzig wahre Paradigma dar.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden