Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Unfall, Unglück, Radioaktiv, Reaktor, Majak
Seite 1 von 1

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 00:30
Link: de.wikipedia.org (extern)

hi @all

hab gerad in einem anderen thread etwas über den reactor-unfall in majak geschrieben, und bin kurz auf die wiki um nochmal nach zuschauen, nu lese ich das am 25.10.07 schon wieder radioaktive stoffe in die umwelt gelangt sind, kam davon was in den medien, oder ist das alles nich "so" schlimm?

hier ein paar auszüge (siehe link):

"Auf dem Gebiet der Fabrik ereigneten sich mehrere Unfälle, bei denen große Mengen an radioaktivem Material freigesetzt wurden, darunter auch der Kyschtym-Unfall im Jahr 1957, die bisher vom Schadensausmaß gravierendste nukleare Havarie, die weit mehr Schaden anrichtete als die Tschernobyl-Katastrophe oder die Ereignisse rund um den Wasserstoffbomben-Test Castle Bravo."

"Nach offiziellen russischen Angaben ist aus der Wiederaufbereitungsanlage Majak erneut Radioaktivität ausgetreten. Bei dem Vorfall, der sich am 25.10.2007 ereignete, gab es angeblich weder Verletzte noch eine Beeinträchtigung für die Umwelt. Flüssiger radioaktiver Abfall sei aus einem Tank eine Straße entlang gelaufen. Als offizieller Grund wurde angegeben, dass Sicherheitsregeln nicht genügend umgesetzt worden seien. Die Erde entlang dieser Straße sei abgetragen und unterirdisch versiegelt worden.

Ob diese Angaben wirklich stimmen ist unklar, denn auch bei der Katastrophe von Tschernobyl wurde die Bevölkerung erst Tage später über den Vorfall informiert und das wahre Ausmaß verschwiegen, um laut offiziellen Angaben, eine Panik zu vermeiden."

"Am 1. Januar 2003 wurde der Betrieb der Atomanlage von russischen Behörden gestoppt. Der benachbarte Karatschai-See gilt heute als einer der am stärksten verschmutzten Orte der Erde."

da fragt man sich doch wirklich, was nicht alles in der welt passiert von dem wir gar nichts mit bekommen...

post script: wenn die sparte nicht stimmt, dann bitte in die richtige sparte verschieben ;)

gruß TOOM


melden
Anzeige

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 17:15
...ich frage mich schon gar nicht mehr, ehrlich gesagt bin ich mir nicht einmal sicher, ob ich von all den Unfällen wirklich hören möchte.... nicht das es nicht wichtig wäre, aber es ist doch frustrierend, dass wir uns hier in Westeuropa, wenigstens in manchen Bereichen, wirklich mühe geben, dass wir das Ökosystem nicht allzusehr belasten und dann immer wieder solche Vorfälle...

..China ist ein Top Beispiel, was ich da sehen musste, wie die mit der Umwelt umgehen, es ist zu kotz......

PS: steht das nicht für post scriptum? ;-)


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 17:50
Da hat Nighwulf recht. Wenn man sich mal die einzelnen Staaten anschaut.
Die Amis sind stolz drauf der größte Umweltverschmutzer zu sein,
China mutiert zur weltgrößten Kloake
und die Russen verstrahlen alles was weniger als zwei Köpfe hat.

Traurig das Europa bisjetzt wohl die einzigen sind, die aus Ihren Sünden an der Natur
gelernt haben und in allen Bereichen umdenken.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 18:43
Ich frage mich was wohl in Afrika passieren wird, wenn dort die Staaten auch langsam an das Niveau der Industrieländer anschließen!?
Irgendwannmal wird das passieren, Südafrika ist ein gutes Vorbild!
Nun, weiß jemand etwas über Afrika, wie es dort momentan mit der Umwelt, dem Umweltschutz etc. aussieht?


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 19:03
In der Welt passiert ganz schön viel, wo man in unseren Medien wenig von mitbekommt. Aber das Majak-Unglück ist eigentlich allgemein bekannt und ihr solltet bedenken, dass das über 50 Jahre her ist. Damals sah die Welt noch ein bisschen anders aus.

Zum der aktuellen Panne kann ich wenig sagen, aber anscheinend kam es NICHT zu einer Wasserverschmutzung.

Die momentan größte Gefahr in der Gegend ist der Karatschai-See, welcher die Versiegelung durchbrechen und ins Grundwasser geraten könnte. Dann wäre richtig die Kacke am Dampfen.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 19:03
Also bis auf Südafrika (welches annähernd westlichen Staatus hält) und vielleicht ein paar wenige andere Staaten, ist der großteil Afrikas zu sehr mit seinem Ehlend beschäftigt. Diktaturen und Clans die sich die Gelder einsacken und das Volk im Dreck sitzen lassen. Wobei es einem fast so vorkommt, das diese Länder noch nichteinmal daran interessiert sind Ihre Bodenschätze auszubeuten. Ich fürchte das dort eher bald eine große Massenflucht in Richtung Europa aufbricht, ist ja teilweise eh schon im Gange.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 19:14
"Traurig das Europa bisjetzt wohl die einzigen sind, die aus Ihren Sünden an der Natur gelernt haben und in allen Bereichen umdenken."

Ähm, da habe ich wohl was verpaßt. Wir mögen unter den Dreckschleudern noch das kleiner Übel sein, Konstrukte wie der Emissionshandel zeugen aber nicht von einem gesteigerten Naturdenken.
Oder schau mal auf die Straße. Statt 3 Liter Autos röhren die 10 Liter Monsterschleudern über die Autobahn.
Wo bleibt eigentlich der Zwangsdieselkat? Oh, ich vergaß, da würde man ja der Industrie schaden mit all ihren LKWs.

Es lassen sich noch mehr Beispiele finden.


"kam davon was in den medien, oder ist das alles nich "so" schlimm?"

In den Medien wird stattdessen lieber der knuffige Knut gezeigt. Oder anders gesagt, in den Medien werden viele wichtige Infos unterschlagen. Keine Brennpunkte über einen Schäuble der am abdrehen ist oder die Farce der ganzen Terrorbedrohung aufzeigt. Keine Berichte über Demos, keine Berichte über Katastrophen die bei uns oder wo anders stattfinden.
Leider muß man sich die Infos mühsam aus dem Netz klauben, die Öffentlich-Rechtlichen sind keine brauchbar Informationsquelle mehr.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 19:31
Im Vergleich zu den anderen genannten Staaten ist Europa wenigstens auf dem richtigen Weg. Was willst Du denn? das morgen alles abgeschaltet wird ? Von welchen Quellen beziehst Du denn Deine Informationen ? von Greanpeace, von den Grünen oder von Paranews ???


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 19:50
Ehrlich, manchmal kann und will ich meine Mitmenschen nicht verstehen!
imajia schrieb:Oder schau mal auf die Straße. Statt 3 Liter Autos röhren die 10 Liter Monsterschleudern über die Autobahn.
Wo bleibt eigentlich der Zwangsdieselkat? Oh, ich vergaß, da würde man ja der Industrie schaden mit all ihren LKWs.
Nur Kritk üben ist kontraproduktiv! Du willst nicht das schmutzige, große Laster unsere Umwelt verschmutzen? Wieso machst Du dann nicht ein paar Vorschläge wie wir es anders, besser handhaben können?!

Wie soll ein Produkt von Punkt A nach Punkt B sicher und schnellstmöglich kommen, etwa mit einem 3 Liter Auto ;) dann wunder dich nicht wenn die Supermärkte bald leer sind!

Anstatt immer nur rumzuheulen und sich zu beschweren und alles schlechtzureden sollten mal konkrete Vorschläge zur Verbesserung unseres Systems etc. kommen!

Aber dafür muss man ja nachdenken!

Ich finde es großartig was wir bereits in Europa für Umweltschutz geleistet haben! Wir sind ein Beispiel, dem die anderen Staaten folgen sollten!
Natürlich muss noch vieles besser gelöst werden, das braucht aber seine Zeit!


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 20:12
Link: de.wikipedia.org (extern)

TOOM:

Störfälle gibt es öfters , aber solange die Menschheit an ihre "saubere" Energiegewinnung glauben will , wird sie gerne von Meldungen über Unfälle in Reaktoren verschont.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 21:42
Link: de.wikipedia.org (extern)

@xy

thx, ich war halt eher überrascht weil der reaktor in majak seit 2003 nicht mehr in betrieb ist, das da halt immernoch die suppe ausläuft, es gibt sicherlich diverse marode kkw's in russland, das sind alles tickende zeitbomben... bloß irgendwann können die das nicht mehr vertuschen, vor 50 jahren majak oder auch tschernobyl, das kann man sich heute im dritten jahrtausend nicht mehr vorstellen das diese infos nicht durchsickern, die geschwindigkeit mit der sich heute informationen global verbreiten, internet, tv innerhalb von ein paar stunden sind diverse nachrichten-außendienstler vor ort (und werden verstrahlt :D) mich hat das halt überrascht...

und es wurde kein wasser kontaminiert? das glauben die doch selber nich...

ps: störanfälle, sind ja schön und gut, aber es gibt da eine einstufung "INES" und wenn radioaktiver müll, in die umwelt gelangt, dann ist das kein kleiner störanfall mehr...

das müsste schon eine INES von 4 oder 5 sein... (6 und 7 waren majak und tschernobyl)


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 23:35
"Von welchen Quellen beziehst Du denn Deine Informationen ? von Greanpeace, von den Grünen oder von Paranews ?"
Welchen Teil meinst Du?

Der EU-Emissionshandel garantiert in keinster Weise eine Reduktion der Schadstoffbelastung durch die Industrie, wenn er auch, falls er teuer genug ist, hilfreich sein könnte.

Das 3-Liter-Auto war noch tiefgestapelt. Es ist mindestens schon 10 Jahre her als der erste 1,5-Liter Prototyp durch die Medien ging. Passiert ist aber irgendwie nichts.

Zum Dieselkat möchte ich an das Geschrei erinnern, das beim PKW-Kat durch die Bevölkerung ging. Mittlerweile dürfte dieses Objekt von jedem akzeptiert und befürwortet sein, damals schien die Zivilisation sich dem Ende zu zuneigen. Welchen Grund, abgesehen von den LKWs gibt es denn den Dieselkat nicht einzuführen?

Es ist meiner Meinung nach falsch sich zurückzulehnen und zu sagen "ok, das war's. Wir sind besser als die anderen.". Und nein, ich bin kein Umweltapostel. Ich fahr mit 190 auf der Autobahn und knall mit meinem Computer 500 Watt ins virtuelle Nirwana. Das hört sich an wie Wasser predigen und Wein saufen und das ist es wohl auch. Richtig wird es dadurch aber nicht unbedingt.


"Aber dafür muss man ja nachdenken!"

Richtig. Das mache ich zwar, meine Taten stellen aber mit Sicherheit nicht das Optimum dar. Wie Du schon schriebst, "natürlich muß noch vieles besser gelöst werden, das braucht aber seine Zeit!"


Allerdings möchte ich zu bedenken geben, daß es mit freiwilligem Antrieb *nicht* funktionieren wird. Wenn damals der Kat vom Kyoto-Protokoll abhängig gewessen wäre, dann würde es ihn bei uns nicht geben. Den von euch angesprochenen Fortschritt im Umweltschutz leugne ich in keinster Weise, nur sollte dieser eben nicht das Ende der Fahnenstange sein und man sollte sich auch nicht von Lippenbekenntnissen einlullen lassen.


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

05.11.2007 um 23:52
zu den dieselrußpartikelfilter oder dieselkats, deutschland hinkt wirklich hinterher, in athen zum beispiel werden an einem tag nur fahrzeuge mit geradzahligem-kennzeichen und am nächsten tag nur fahrzeuge mit ungeradzahligem-kennzeichen ins stadtzentrum gelassen, in deutschland werden sogar steuerbegünstigungen ausgesprochen, wenn der diesel-pkw umgerüstet wird, aber wirklich pflicht ist dies noch nicht...

es gibt zwar schon lange die feinstaubplaketten, aber wenige städte in deutschland führen bisher die umweltzonen ein... ich hab mir den spaß nicht ausgedacht, ich weiß auch nicht ob das alles so funktionieren wird, wie gepredigt wird, aber am schadstoff-ausstoß sollte schon gearbeitet werden, denn es gibt immer mehr neu-zulassungen, es werden immer mehr fahrzeuge und wir brauchen diesen planeten noch ein weilchen...


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

06.11.2007 um 00:54
"Wie soll ein Produkt von Punkt A nach Punkt B sicher und schnellstmöglich kommen, etwa mit einem 3 Liter Auto dann wunder dich nicht wenn die Supermärkte bald leer sind!"


ganz einfach
lokal benötigte produkte herstellen
dann gehts auch wieder mit den arbeitslosen

wir tauschen zu viel gegen luxus den wir nicht brauchen


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

06.11.2007 um 01:00
Da freut sich doch die Marktwirtschaft.... In welchem Land willst Du Dein System denn einführen ?


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

06.11.2007 um 01:57
rate mal was die marktwirtschaft erst so kaputt gemacht hat ?


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

06.11.2007 um 18:21
M.E. werden all die "neuen" und saubereren Technologien nur aus dem Grund nicht schneller per Gesetz vorgeschrieben, weil sich die Politiker fürchten, dass die Wirtschaft wegläuft, weil es dene zu teuer wird (fehlende Steuereinnahmen, Arbeitslosigkeit), dass alles teurer wird und sie deshalb den Unmut des Volkes auf sich ziehen würden.. es geht doch immer nur um das Geld oder täusche ich mich da?
Ein spezieller Fall ist vielleicht das Auto, da es immer noch Leute gibt, die sonstwelche Unzulänglichkeiten mit 3T Metall und 500PS kompensieren müssen.... (Statussymbole halt)


melden

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

06.11.2007 um 19:19
Gabrieldecloudo schrieb:ganz einfach
lokal benötigte produkte herstellen
dann gehts auch wieder mit den arbeitslosen

wir tauschen zu viel gegen luxus den wir nicht brauchen
Zu utopisch gedacht ;) man kann nicht alle Produkte vor Ort herstellen, das ist dir doch wohl klar!?

Und ich will nicht auf meinen Luxus verzichten :p


melden
Anzeige

25. Oktober 2007: erneute Wasserkontamination

09.11.2007 um 00:08
Hm... Deine beiden letzten Sätze sind vermutlich auch der Grund warum Katastrophen, wie die von Toom beschriebene, früher oder später Geschichte sein werden. Zum einen möchte man sich den Luxus erhalten, zum anderen muß das Zeug aber irgendwo herkommen ohne den Planeten endgültig zu vergiften, auf dem man lebt.
Andererseits kann das natürlich auch der Grund sein, schleunigst einen anderen zu besiedeln.
Dürfte ein Fotofinisch werden das wir nicht mehr mit eigenen Augen sehen werden ;)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chaplins Zeitreisende209 Beiträge