weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnis der Primzahlen

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Primzahlen

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 15:11
@Radix

Du hast das Sieb des Eratosthenes neu erfunden ;) Du streichst -wenn auch etwas umständlicher- aus der Menge aller natürlichen Zahlen alle Vielfachen der ungeraden Zahlen heraus. Schau:

47603,1298988712,11sc03gvrcqz

Auch deine 5 Zahlen bleiben nicht übrig, denn sie tauchen mit bei den zu streichenden Zahlen auf.

Die Bildungsvorschrift für die rote Diagonale lautet:
(n(n+1)-(n-6)(n-5))/2 oder vereinfacht 6n-15

durch 3 geteilt bleibt 2n-5

Das wären dann wieder alle ungeraden Zahlen... ;)


melden
Anzeige

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 15:33
@geeky

So wie es jetzt aussieht, hast du das was ich sage, besser begriffen wie ich.
Danke für diese "neue Sicht".


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 15:47
@Radix

gern geschehen :)
was war denn das eigentlich Ziel deiner Berechnungen?


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 15:51
@geeky
Also ganz eigentlich habe ich mir die Legendresche Vermutung angeschaut und mich dann gefragt,
warum dies nicht auch für Dreieckszahlen zutreffen könnte und als ich sodann diese von mir verschärfte Vermutung betrachtete, zwechs um diese zu beweisen, bin ich auf diese Tatsache gestossen.


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 20:24
Und genau diese verflixten fünf Zahlen von denen ich anfangs sprach (sind natürlich unendlich viele), machen mir einen Strich durch die Rechnung die Legendresche Vermutung zu beweisen. Also ich gehe davon aus, dass wenn ich diese Vermutung auf die Dreieckszahlen anwende und diese beweisen könnte, so wäre automatisch die L.Vermutung bewiesen.
47603,1299093876,l


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:05
@Radix
Radix schrieb:wenn ich diese Vermutung auf die Dreieckszahlen anwende
Wie lautet diese Vermutung, auf die Dreieckszahlen angewendet? Daß alle Primzahlen übrigbleiben ist klar, aber zur Festzustellung, ob es irgendwann "Löcher" zwischen zwei Quadratzahlen gibt, kann ich in dieser Form erstmal keinen Vorteil erkennen.


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:15
Hallo Leute,

ich empfehle mal die Bücher von Dr. Peter Plichta "Das Primzahlkreuz Bd. 1-5 zu lesen.

http://www.plichta.de/pp24/index.php?option=com_content&task=view&id=11&Itemid=45

Wer sich vorher noch nicht so intensiv mit Primzahlen zu tun hatte, wird nach dem Lesen dieser Lektüre völlig anders darüber denken. Mir hat es Band II besonders angetan. Es hat mein Weltbild völlig verändert.

Inzwischen bin ich auch vom "Hyperraum" mit seiner fünften und sechsten Dimension überzeugt. Die 11-dimensionale Welt der Supersymetrie ist völlig unnötig und auch falsch. Da der Äther existeiert und wir es mit Subatomaren Energien zu tun haben. Da gibt es überhaupt keine Quarks und auch keine Brahnen. Und letztendlich auch kein "Big Bang".

Euer spykid


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:19
@spykid

Die 1 ist keine Primzahl (also hab ich schon gelesen)

@geeky
geeky schrieb:Wie lautet diese Vermutung, auf die Dreieckszahlen angewendet? Daß alle Primzahlen übrigbleiben ist klar, aber zur Festzustellung, ob es irgendwann "Löcher" zwischen zwei Quadratzahlen gibt, kann ich in dieser Form erstmal keinen Vorteil erkennen.
Wie sie heisst? Radixsche Vermutung -nein- ich weiss es nicht.

Was genau meinst du mit Vorteil?


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:24
@Radix
Ich verstehe nicht ganz, was du mit "diese Vermutung auf die Dreieckszahlen anwenden" meinst. Vermutest du, daß zwischen 2 Dreieckszahlen immer mindestens eine Primzahl liegt?

@spykid
spykid schrieb:Es hat mein Weltbild völlig verändert.
Das ist leider nicht zu übersehen. Aber da wir im Wissenschafts-Bereich sind, ist Plichta hier falsch.


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:26
@geeky
geeky schrieb:Ich verstehe nicht ganz, was du mit "diese Vermutung auf die Dreieckszahlen anwenden" meinst. Vermutest du, daß zwischen 2 Dreieckszahlen immer mindestens eine Primzahl liegt?
Ja.


melden

Geheimnis der Primzahlen

02.03.2011 um 21:30
Ganz spontan gesagt: wenn du das beweist, ist damit auch die Legendresche Vermutung bewiesen.


melden

Geheimnis der Primzahlen

08.03.2011 um 13:40
Wären die Primzahlen geknackt, -gäbe es dann noch eine Chance das Internet sicher zu verschlüsseln? -Was würde passieren?


melden
rude_Girl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:17
@Radix
@geeky

Hallo
bin eigentlich mit Mathe total überfordert :( :D

möchte trotzdem etwas fragen und hinzufügen
hoffe eine Antwort zu bekommen

habe lange über die 0 / Null nachgedacht

die 0 ist keine Zahl
sondern ein Stellenwert
trotzdem wird sie irgendwie als Zahl gewertet

Bsp.

die 0 macht aus der 1 > die eigentlich eine ungerade Zahl ist, eine gerade
und so weiter
3 / 30
5 / 50
7 / 70
9 / 90

1 >Verdoppelung der 0 /100
Verdreifachung der 0 / 1000
usw.

kann man dann noch wirklich von einer Primzahl sprechen,
wenn man die 0 streichen würde, da die 0 Keine Zahl ist
sondern nur ein Stellenwert ein wichtiger
aber eben keine Zahl

bin sehr gespannt zur Stellungnahme auf meiner Frage

LG rG


melden

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:24
rude_Girl schrieb:die 0 macht aus der 1 > die eigentlich eine ungerade Zahl ist, eine gerade
und so weiter
3 / 30
5 / 50
7 / 70
9 / 90
Die "2" macht das ebenso. Also aus der 1 eine 12 etc. ;)


melden
rude_Girl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:29
@kleinundgrün

das mag stimmen

aber die 2 ist ja auch eine Zahl

die 0 nicht

hoffe du kannst verstehen was ich meine

wenn du 1 Euro hast und ich geb dir 2 noch dazu, dann hast du 3

wenn du 1 Euro hast und ich geb dir 0
dann hast du immer noch 1 Euro

weiß nicht wie ich es besser erklären könnte

will damit halt sagen
dass die 0 Keine Zahl ist
und nur ein Stellenwert ist

so wird aus 100 ganz schnell wieder 1
wenn ich die Nullen streiche


melden

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:31
rude_Girl schrieb:so wird aus 100 ganz schnell wieder 1
wenn ich die Nullen streiche
aus 2111 EUR werden 2 EUR, wenn ich die 1 streiche.


melden

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:32
@rude_Girl
Wieso soll die null keine Zahl sein?


melden

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:35
@kleinundgrün


rude-girl gings ja um die 0/Null


melden
rude_Girl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:37
@kleinundgrün

okay anders rum

ich hab nur die 000000
und wenn ich jetzt die Null streiche
hab ich dass, was ich vorher auch hatte
nämlich Null :D

dein Bsp.
kleinundgrün schrieb:aus 2111 EUR werden 2 EUR, wenn ich die 1 streiche
du hast aber immer noch 2 Euro

die Null hat keinen Zahlenwert, aber einen sehr bedeutenden Stellenwert

meine Denkweise, ist nicht immer einfach zu verstehn


melden
Anzeige

Geheimnis der Primzahlen

23.04.2013 um 21:39
@rude_Girl

.....ich verstehe zwar was Du meinst aber kann Dir das nicht beantworten.

Schau doch nochmal hier


Wikipedia: Null


melden
75 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden