weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnis der Primzahlen

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Primzahlen
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 02:37
Nochmal eine Kurz Erklärung ab Fibonacci 13 ändert sich die Modulation, welche aber berechenbar ist.


melden
Anzeige

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 03:15
Paradoxon23 schrieb:Die RSA Verschlüsselung hat wohl ihren Geist aufgegeben, naja war ja auch schon ein bischen angestaubt.
Dann faktorisiere mal bitte die folgende Zahl:

n = 47089728579647726476027622925859538414877377125529504205045031554449211663089


Zusammen mit e = 62633 solltest du ja dann die Nachricht:

28460377876450472487918203408044327758078840915783741044373042175451934723178


entschlüsseln können.



Einfach hier:
http://islab.oregonstate.edu/koc/ece575/02Project/Mor/
die beiden Primfaktoren von n in den Feldern für p und q eingeben, zusätzlich darunter e reinkopieren. n und d werden dann per Knopfdruck automatisch berechnet.

Anschließend kopierst du die verschlüsselte Nachricht, die du von mir bekommen hast, in das unterste Feld, klickst auf "Decrypt" und anschließend darüber auf "Convert to Text".


Bin gespannt.



PS: n musste leider so groß werden (128 bit), damit du nicht einfach WolframAlpha zur Faktorisierung nutzen kannst :)


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 12:24
@Tommy137

Ist die Nachricht denn nett oder eher abwertend?


melden

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 12:26
Keine Angst, es ist etwas ganz neutrales :)


Es würde mir ja sogar schon reichen, wenn du mir einfach die beiden Prmfaktoren von n nennst.

Am besten natürlich mit einer Herleitung...


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 14:44
Und wenn man sich das bildlich vorstellen würde dann betrachte ich diese zeichungen als passend...

47603,1297518294,virvtrad.GIF

http://fusionanomaly.net/viktorschauberger.html

47603,1297518294,I2.4.1.8

http://www.giewasser.ch/deutsch/id241.htm

Das meine ich halt mit Fibonacci Zahlen in den Fibonacci Zahlen.

@Tommy137

Ich werde es aufjedenfall versuchen deine Nachricht zu entschlüsseln.

Allerdings ist die Formel noch nicht ausgerarbeitet für eine ausreichende Berechnung der Primzahlen, war halt erstmal nur ein Ansatz, ich werde aber weiter machen.


melden

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 14:51
Paradoxon23 schrieb:Allerdings ist die Formel noch nicht ausgerarbeitet für eine ausreichende Berechnung der Primzahlen, war halt erstmal nur ein Ansatz, ich werde aber weiter machen.
Versuch doch erstmal, das wenigstens etwas formal korrekt aufzuschreiben.

Aus den Zahlenreihen, die du auf der letzten Seite aufgestellt hast, werde ich zumindest nicht schlau. Da fehlt an den entscheidenden Stellen einfach eine Erklärung, was genau du machst.

Die ersten drei Zeilen und auch die letzte sind klar, aber da zwischen stehen manchmal Zahlen... manchmal nicht... in manchen Kästchen ist dafür ein Sternchen :|



Ohne formelle Herleitung läuft in der Mathematik nun mal nichts.


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

12.02.2011 um 14:53
@Tommy137

Jo hab mir schon gedacht das man sich da schwer reindenken kann, aber ich werde das noch penibelst erklären mit jedem gedanken gang den ich dabei führe.


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

14.02.2011 um 01:10
Also die Fibonacci Zahlen kommen definitv darin vor und ebendfalls die Weltformel.

Nur als kleines zwischen resüme...

47603,1297642220,primzahlendie2

http://img193.imageshack.us/img193/9770/primzahlendie2.jpg

47603,1297642220,primzahlendie21

http://img840.imageshack.us/img840/5429/primzahlendie21.jpg

Und für "die die die" Weltformel noch nicht kennen...

Diskussion: Rätsel der Dualität

Diskussion: Die Suche nach der Weltformel!

Diskussion: Die Weltformel


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

14.02.2011 um 01:13
Aber das hab ich ja auch schon in der Codierung der Parameter der Elemente bewiesen.

Werd das hier auch nochmal beschreiben.


melden
Paradoxon23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnis der Primzahlen

14.02.2011 um 01:20
Nachtrag:

Ich seh gerade das die Primzahlen nicht zu sehen sind :D

Naja nen ander mal :D


melden

Geheimnis der Primzahlen

22.02.2011 um 17:57
@Tommy137

Wie würde sich ein O(2^(sqr(n)*log2(n))) Algorithmus zur Faktorisierung einer aus zwei Primzahlen zusammengesetzten Zahl der Länge n im Vergleich zum aktuellen Stand schlagen?


melden

Geheimnis der Primzahlen

22.02.2011 um 18:26
@Tommy137

hmm nicht gut seh ich grad... vergiss es...


melden

Geheimnis der Primzahlen

22.02.2011 um 19:22
mom... die eigentliche Komplexität für die Zahl n ist

2^(sqr(log2 n )*log2 log2 n)


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 00:57
Hoffentlich keine Trivialität.


x = n(n+1)/2

Wenn x>6, dann kann x-1 keine Primzahl sein.
Wenn x>10, dann kann x-3 keine Primzahl sein.
Wenn x>21, dann kann x-6 keine Primzahl sein.
Wenn x> 55 dann kann x-10 keine Primzahl sein.
Wenn x> 120 , dann kann x-15 keine Primzahl sein.
usw...

Wenn x>6 und x>10 sind Ausnahmen, ansonsten ist der Subtrahend oben gleich n. (Also damit man auf die "ist grösser als Zahl" kommt)

Somit bleiben relativ wenig ungerade Zahlen, die alle -wenn sie keine 5 am Ende stehen haben- durch 3 teilbar sind. Alle anderen sind Prim.


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 08:07
@Radix
Radix schrieb:Hoffentlich keine Trivialität.
mathematisch schon:

x = n(n+1)/2

x-n = n(n-1)/2 und damit immer durch die ungerade der beiden Zahlen n und (n-1) teilbar

;)


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 12:22
@geeky

x=10= 4*5/2

10-4=6

Was ist mit der 28, was mit der 66 usw...?


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 12:31
Damit: x=n(n+1)/2 will ich nur zum Ausdruck bringen dass x eine Dreieckszahl ist.
Radix schrieb:ansonsten ist der Subtrahend oben gleich n. (Also damit man auf die "ist grösser als Zahl" kommt)
Damit soll nur gesagt sein, wie man auf die Grenze der ist grösser als x Zahl kommt.


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 12:39
-Wenn x>6, dann kann x-1 keine Primzahl sein.

Bedeutung:

Wenn eine Dreieckszahl grösser als 6 ist, so ist sie minus 1 niemals eine Primzahl.

-Wenn x>10, dann kann x-3 keine Primzahl sein.

Bedeutung:

Wenn eine Dreieckszahl grösser als 10 ist, so ist sie minus 1 aber auch minus 3 niemals eine Primzahl.


melden

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 12:56
@Radix

http://www.onlinemathe.de/forum/Primzahlen-Satz-des-Sylvester
Willst du darauf hinaus?


melden
Anzeige

Geheimnis der Primzahlen

01.03.2011 um 13:08
@geeky
Da wird doch nur bewiesen, dass eine Dreieckszahl niemals eine Primzahl ist.

Ich gebe mal ein Beispiel:

Wenn eine Dreieckszahl grösser als 6 ist, so ist sie minus 1 niemals eine Primzahl.
Wenn x>6, dann kann x-1 keine Primzahl sein.

10-1= nicht prim
15-1=nicht prim
21-1=nicht prim
28-1=nicht prim
36-1=nicht prim
usw.=-1 nicht prim

das ist ein Bspl. für "Wenn x>6, dann kann x-1 keine Primzahl sein."

Wenn man all diese Ergebnise "markiert" , so bleiben- sagen wir zwischen 1 und 100 sehr wenige ungerade Zahlen, zwischen eins und 100 sind es genau 5 die nicht prim sind.
Diese 5 Zahlen haben als Faktoren einmal die 3 und dann die geordnete Menge der Primzahlen von 17 beginnend.
Also:
51 = 3*17
57 = 3*19
69 = 3*23
87 = 3*29
93 = 3*31


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden