weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

613 Beiträge, Schlüsselwörter: Aufstieg, 5D
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 21:48
@rockandroll

Ich galube, die Fähigkeit sich die Welt schöner zu "denken" als sie tatsächlich ist, ist eine der elementarsten Dinge im Leben, und dass ohne dieser Fähigkeit es garnicht möglich wäre.

Ja aber wenn man es zu sehr übertreibt, wo soll das hinführen? Du kannst doch nicht absolut alles für richtig halten, was du dir ausgedacht hast, nur weil es dir gefällt?
---------------------------------------------

@geomesios

Übrigens denkst du auch selbstständig, ansonsten hättest du jemanden gefragt, was du schreiben sollst.

Das Denken ist zweitrangig, was wichtig ist, ist die Dinge zu beobachten und Zusammenhänge zu erkennen. So und an dem was ich so gesehen habe, ist das was du an Ereignissen beschreibst, bei weitem nicht möglich. Entweder wir befinden uns in jeweils unterschiedlichen Realitäten, was aber nicht sein kann, denn sonst wäre die Kommunikation gar nicht möglich, oder etwas kann da tatsächlich nicht funktionieren.


melden
Anzeige
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 21:50
Im Sinne von Einheit st die Diemnsion der Information das Bit...

"Ist-Nicht", ist aber hingegen KEINE Grösse dieses Grössensystems
Doch
Man wuerde auch nicht sagen dass 0m eine andere einheit haette als 100m....

"Aber das sind jetzt Haarspaltereien."

Richtig und ich Doktor im Haarspalten....


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 21:51
aus Einsen, sorry


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 22:01
JPhys schrieb:Doch
Man wuerde auch nicht sagen dass 0m eine andere einheit haette als 100m....
0 m ist ja auch völliger Unsinn. Weil die 0 überhaupt keine Einheit braucht.
Egal in welchem Grössensystem. Die 0 ist immer eine relative Bezugsgrösse zu den jeweiligen Grössensystemen (Dimensionen) und nimmt somit eine völlig abgesonderte Funktion ein.
Genauso wie es 0m nicht gibt, gibt kein es t=0, 0g, oder sonstwas das es eben nicht gibt.
Die Dinge brauchen erst dann eine Einheit wenn >0.
Voher nicht.
Und das gleiche gilt für die Information. Sie ist oder eben nicht.
JPhys schrieb:Richtig und ich Doktor im Haarspalten....
ich Gott im Haarspalten ;):D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 22:05
@Tyranos
Tyranos schrieb:Ja aber wenn man es zu sehr übertreibt, wo soll das hinführen? Du kannst doch nicht absolut alles für richtig halten, was du dir ausgedacht hast, nur weil es dir gefällt?
wo das hinführt?
Ganz gewiss in die Klapse! :D
Aber ein Schuss Verrücktheit schadet nicht.
Sieh nur auf den Markt, wo uns die Realisten hingebracht haben. ;)


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 22:38
@hexaro

Auf dein erbärmliches Niveau lass ich mich nicht mehr herab! Unterschlagen könnte man auch als einen wörtlichen Griff ins Klo oder einen feigen Schlag unterhalb der Gürtellinie auffassen!

Du kommst mir bekannt vor, Doppelaccount? Also Du hast erkannt, das Du daneben liegst, das ist doch schön, nur schade, das Du es nicht eingestehen kannst.


Ich hab Dich gemeldet!

Dazu darf ich Dich mal eben zitieren:

Du: "Mangel an Wissen" ist auch wieder eine Beleidigung, aber ich petz das nicht gleich den Mods.... tzz
[/B]

Da muss ich aber mal lachen. Und hat es Dir nun was gebracht?


Der klügere gibt nach! Zur Info: Streitsucht ist eine Geisteskrankheit!

Dann hoffe ich das Du geheilt werden kannst.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

26.11.2008 um 23:59
@JPhys
aber ich muss dir natürlich trotzdem Recht geben, dass man sich bei sowas immer auf sehr dünnem Eis bewegt, und durch austauschen von Begriffen, die möglicherweise in Fachkreisen anders belegt/verstanden werden, die Seriösität flöten geht.

Missverständnisse führen zu Missbilligung, und dann zu Konversationsstop.
Weil man keinen Sinn im Gespräch sieht.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 07:30
@hexaro

""Mangel an Wissen" ist auch wieder eine Beleidigung, aber ich petz das nicht gleich den Mods"

Richtig, aber nocheinPoet hat ja keine andere Chance Die loszuwerden, wenn ihm die Argumente ausgehen und er anfängt nur noch rumzueiern und sich in seinen eigenen Aussagen zu verstricken (Oder Wikipedia als Quelle angibt, Wiki ist keine gültige Quelle):D

Also lass uns Mitgefühl haben und dann einfach solche Leute ignorieren. ;D

@Thema
Gibt es eigentlich eine Festlegung, von welchem Typ weitere Dimensionen seinen müssen? Müssen diese Räumlich sein? Oder Könnte es sich auch um Informationsdimensionen sein?
Was wäre wenn es eine zweite Zeit-Dimension gäbe? Eine die anderes rum ist, unsere Zukunft ist da Vergangenheit. Werden Somit Zeitreisen möglich?

Ich bin der Meinung, das es eine weitere Informationsdimension gibt, ob das jetzt die 5te oder die 15399te ist. Da diese "feinstofflich" ist, kann sie mit "grobstofflichen" Mitteln nicht gemessen oder nachgewiesen werden. Da einzig bekannte Werzeug mit dem sich feinstoffliche Sachen messen lassen, sind Lebenwesen. Also liegt es an jedem von uns selbst, zu suchen, ob es noch mehr "da draußen" gibt.
Ist gibt vielfälltige Möglichkeiten das zu testen: Hellsehen, telepathie, Telekinese ect., Informationen per PN.

Mfg


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 11:05
@JPhys

> Das geht schon unter seelische Grausamkeit was ihr hier macht....

Hmmm? Ging das auch an mich? Für mich ist eine Dimension "ein Konzept in der Mathematik, das die Anzahl der Freiheitsgrade in einem bestimmten Raum bezeichnet". Insofern sind Bitmaps zweidimensional. Das es nichts mit dem Binärsystem zu tun hat, da gebe ich Dir Recht, ist wurscht, ob ich das Binär, Trinär oder Hexadezimal speichere.



@spin

> Naja..ich rede aber von 2D OBJEKTEN. Solche sind nicht exestent.

Ja, jetzt. Vorher hieß es bei Dir ja:

> Ich glaub @fritzchen will darauf hinaus, daß es eigendlich nur 3D Objekte
> gibt.
> Deshalb es auch irrelevant ist, ob sich die Mathematik mehrere Dimensionen
> vorstellen kann.
> Will man denn nicht in der Wissenschaft dir Realität erforschen?
> Oder will man nur die Menschliche Vorstellungskraft erforschen?

Und da widerspreche ich Dir einfach vehement. Selbstverständlich gibt es diverse n-Dimensionale Räume. Und Bitmaps sind real, und werden nun einmal zweidimensional behandelt. Von physischer Realität realer Objekte hast Du erst später angefangen zu reden, zuerst ging es nur darum, ob es "real" ist. Und real ist es.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 11:40
@moredread
mir ging es um die Information als solche, die entweder vorhanden ist oder nicht.
Gut, das duale System als 2-dimensional zu bezeichnen ist vielleicht nicht ganz korrekt, aber auch nicht ganz falsch, mein ich. Wieso hab ich weiter oben ausgeführt.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 12:12
@QiGong

Hexaro: "Mangel an Wissen" ist auch wieder eine Beleidigung, aber ich petz das nicht gleich den Mods"

Richtig, aber nocheinPoet hat ja keine andere Chance Die loszuwerden, wenn ihm die Argumente ausgehen und er anfängt nur noch herumzueiern und sich in seinen eigenen Aussagen zu verstricken (Oder Wikipedia als Quelle angibt, Wiki ist keine gültige Quelle)

Dafür das Du gerade erst Deine Denkpause beendet hast, nach dem Du eben genau wegen solchen Provokationen gesperrt wurdest, reißt Du dein Kauwerkzeug schon wieder gewaltig auf. Auch hast Du nichts verstanden, ich habe Hexaro nicht gemeldet, sondern er mich, und das nach diesem tollen Spruch von ihm. Also fasse Dir selber mal an die Nase.

Und wer glaubst Du zu sein, das Du entscheidest, was eine gültige Quelle ist? Deine esoterischen Seiten sind da sehr viel weniger authentisch als Wikipedia.

Auch stichelst Du ohne Grund wieder, und versuchst dann auf das Thema abzulenken.


Also lass uns Mitgefühl haben und dann einfach solche Leute ignorieren.

Dann hättest Du schweigen sollen, oder wie Du ja immer großspurig meinst, einfach eine PN an Hexaro gerieben, aber es ging Dir ja eben darum, wieder Stunk zu machen, und das ich es lese.


Gibt es eigentlich eine Festlegung, von welchem Typ weitere Dimensionen seinen müssen? Müssen diese Räumlich sein? Oder Könnte es sich auch um Informationsdimensionen sein?

Was sind denn Informationsdimensionen?


Was wäre wenn es eine zweite Zeit-Dimension gäbe? Eine die anderes herum ist, unsere Zukunft ist da Vergangenheit. Werden somit Zeitreisen möglich?

Was wäre wenn.... :)

Mal so einfach ins Blaue spekuliert? Es gibt Theorien, in denen gibt es mehr als eine Zeitdimension, aber das macht die Sache wenig einfach, und hat nichts mit Zeitreisen zu tun.


Ich bin der Meinung, das es eine weitere Informationsdimension gibt, ob das jetzt die 5te oder die 15399te ist.

Nun wenn Du das meinst, dann sollte natürlich die Welt es in Betracht ziehen. Wie kommst Du denn auf diese Meinung? Hinweis?


Da diese "feinstofflich" ist, kann sie mit "grobstofflichen" Mitteln nicht gemessen oder nachgewiesen werden.

Ja das Feinstoffliche. Schon schön, wenn man es sich so einfach macht.


Da einzig bekannte Werkzeug mit dem sich feinstoffliche Sachen messen lassen, sind Lebewesen.

Es gibt keinen Unterschied in den „Stoffen“. Es gibt auch nicht wirklich „Lebewesen“ jeder Stoff ist der gleiche, ein Atom in einer Zelle unterscheidet sich in keiner Weise von einem Atom in einem Stein.

Aber da Du ja so richtig gut über diese Dinge Bescheid zu wissen scheinst, oder besser glaubst, begründe doch mal warum es denn so sein sollte, wie Du darauf kommst, und woher Du das weißt.

Du kannst ja mal so richtig „Argumente“ nutzen, und musst dabei dann auch nicht so „rumeiern“, denn Du weißt ja sicher so richtig gut um diese Dinge.


Also liegt es an jedem von uns selbst, zu suchen, ob es noch mehr "da draußen" gibt. Es gibt vielfältige Möglichkeiten das zu testen: Hellsehen, Telepathie, Telekinese, Informationen per PN.

Ja AstroTV kann richtig bilden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 12:28
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Es gibt keinen Unterschied in den „Stoffen“. Es gibt auch nicht wirklich „Lebewesen“ jeder Stoff ist der gleiche, ein Atom in einer Zelle unterscheidet sich in keiner Weise von einem Atom in einem Stein.
Diese Aussage von Dir ist ein recht interessanter Ansatz, finde ich.

Was der Unterschied zwischen einem Lebewesen und keinem Lebewesen ist, ist also nicht die stoffliche Ebene, wie wir wissen, denn ein Atom ist nur ein Atom, sondern die relativen Beziehungen die diese Stoffe zueinander aufweisen.

Also ist der Unterschied von Leben und Nichtleben kein materieller, sondern ein Informativer, oder?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 12:47
@rockandroll

NeP: „Es gibt keinen Unterschied in den „Stoffen“. Es gibt auch nicht wirklich „Lebewesen“ jeder Stoff ist der gleiche, ein Atom in einer Zelle unterscheidet sich in keiner Weise von einem Atom in einem Stein.“

Diese Aussage von Dir ist ein recht interessanter Ansatz, finde ich. Was der Unterschied zwischen einem Lebewesen und keinem Lebewesen ist, ist also nicht die stoffliche Ebene, wie wir wissen, denn ein Atom ist nur ein Atom, sondern die relativen Beziehungen die diese Stoffe zueinander aufweisen. Also ist der Unterschied von Leben und Nichtleben kein materieller, sondern ein Informativer, oder?

Erstmal sind es nur Worte, Vorstellungen die wir uns machen. Lebt und lebt nicht, haben ja wir definiert. Ich finde denn Ansatz über die Abnahme der Entropie in einem bestimmen Bereich am vernünftigsten um Leben zu definieren, wenn es überhaupt nötig ist.

Wir haben im Raum eine bestimmte Menge an „Teilchen“ und diese bewegen sich ständig und tauschen sich aus. Du kannst einen Kreis um alle Atome ziehen, die zu einem Zeitpunkt Deinen Körper bilden. Aber auch das alleine wird schon schwierig, denn Du kannst es nicht eindeutig für alle Atome klären. Ein Stück Apfel, das Du gerade gegessen hast, und das sich nun in Deinem Magen befindet, gehören die Atome dieses Stückes schon zu Deinen Körper? Und wann gehören CO2 Moleküle die Du ausatmest nicht mehr zu Dir und Deinem Körper?

Diese Grenze ist schon sehr imaginär, und sie ist wohl mehr in unseren Vorstellungen als in der Welt zu finden. Somit ist es schwer genau zu sagen, wo nun ein lebendiger Körper ist, und wo er endet. Und nun gibt es auch noch einen stetigen Austausch von Teilchen, die in den Kreis treten und diesen verlassen. Wenn Du in einem Raum mit anderen Menschen bist, dann wird alleine durch die Atmung ständig Materie zwischen Dich und den Anderen gewechselt.

Wenn Du nun eine Definition für lebendig haben willst, dann würde ich es für einen Raumbereich nehmen, an dem eine Reaktion stattfindet, und sich dort lokal die Entropie verringert. Die Teilchen selber sind aber nur Träger. Die Information in einem Wort ist auch nicht in den Buchstaben zu finden.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 12:51
Wir haben schon Probleme uns die Raumkrümmung in der 4D. Raumzeit vorzustellen.
Wie soll das bei weiteren D. möglich sein?
Leute die meinen sie könnten Bewusstsein oder Seele oder was auch immer jetzt erklären sind Spinner.


melden
hexaro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 13:56
@nocheinPoet

ich seh schon, es hat schon teilweise bei Dir gefruchtet, also war meine Mühe nicht Vergebens :D


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 14:11
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Erstmal sind es nur Worte, Vorstellungen die wir uns machen. Lebt und lebt nicht, haben ja wir definiert. Ich finde denn Ansatz über die Abnahme der Entropie in einem bestimmen Bereich am vernünftigsten um Leben zu definieren, wenn es überhaupt nötig ist.
Um ehrlich zu sein habe ich immer noch so meine Nöte mit dem Verständnis des Begriffs Entropie. Insbesondere im Bezug auf Lebewesen. Thermodynamisch lässt sich das noch nachvollziehen. Biologisch weniger. Zumindest nicht für mich.
Vielleicht findest Du einige Worte, um es auch für mich verständlich zu machen.
nocheinPoet schrieb:Wir haben im Raum eine bestimmte Menge an „Teilchen“ und diese bewegen sich ständig und tauschen sich aus. Du kannst einen Kreis um alle Atome ziehen, die zu einem Zeitpunkt Deinen Körper bilden. Aber auch das alleine wird schon schwierig, denn Du kannst es nicht eindeutig für alle Atome klären. Ein Stück Apfel, das Du gerade gegessen hast, und das sich nun in Deinem Magen befindet, gehören die Atome dieses Stückes schon zu Deinen Körper? Und wann gehören CO2 Moleküle die Du ausatmest nicht mehr zu Dir und Deinem Körper?
Da seh ich nun wieder weniger Probleme.
Alle Atome, die unsere Zellen Bilden, inklusive der Trägersubstanzen gehören zum Körper dazu, alle anderen nicht, bzw. noch nicht.
nocheinPoet schrieb:Diese Grenze ist schon sehr imaginär, und sie ist wohl mehr in unseren Vorstellungen als in der Welt zu finden. Somit ist es schwer genau zu sagen, wo nun ein lebendiger Körper ist, und wo er endet. Und nun gibt es auch noch einen stetigen Austausch von Teilchen, die in den Kreis treten und diesen verlassen. Wenn Du in einem Raum mit anderen Menschen bist, dann wird alleine durch die Atmung ständig Materie zwischen Dich und den Anderen gewechselt.
ich meine, dass der Körper da endet, wo es keine interagierenden Zellen mit meiner DNS mehr gibt. Da ist die Grenze zu ziehen.
Irgendwelche umherschwirrenden Atome (die ich zwar zum Leben brauche) sind aber noch nicht Bestandteil meines Körpers, solange sie nicht in meine Zellen intergriert wurden.
nocheinPoet schrieb:Wenn Du nun eine Definition für lebendig haben willst, dann würde ich es für einen Raumbereich nehmen, an dem eine Reaktion stattfindet, und sich dort lokal die Entropie verringert. Die Teilchen selber sind aber nur Träger. Die Information in einem Wort ist auch nicht in den Buchstaben zu finden.
Sehr richtig. Jeder Buchstabe ist eine Info für sich. Genauso wie es jedes Wort, jeder Satz, Aufsatz, oder jedes Buch ist.

Jede Koordinate eines Atoms im Raum für sich, und jeder Relative Bezug zum anderen Atom, oder Molekül ist ebenso eine eigene Info.

Und nur diese relativen Bezugspunkte (Informationen über Matierie in Relation zu anderer) entscheiden darüber wie was zu definieren ist.


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 14:35
@moredread
moredread schrieb:Von physischer Realität realer Objekte hast Du erst später angefangen zu reden, zuerst ging es nur darum, ob es "real" ist. Und real ist es.
Naja, das meine ich aber mit "real".
Es ging mir um Höhe Breite Tiefe usw...und um die anwesenheit dieser verschiedenen Dimensionen.
Sie exestieren physisch aber immer nur gemeinsam. Nie allein.

Und Information hat keine Höhe Tiefe oder Breite. Hat also mit den Dimensionen eigendlich nichts zu tun..Dann kann man auch nicht sagen, daß ein Bildschirm oder ein Spiegel 2D ist..:) Das wollte ich nur zum Ausdruck bringen..


Ist vieleicht Information die fünfte Dimension? Denn sie exestiert..jedoch ohne Ausbreitung..


melden

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 14:39
@moredread

Noch ne Ergänzung:
moredread schrieb:Selbstverständlich gibt es diverse n-Dimensionale Räume.
Echt? Was meinst du damit. Etwa auch im physischen bereich?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 14:46
@hexaro

Ich sehe schon, es hat schon teilweise bei Dir gefruchtet, also war meine Mühe nicht Vergebens.

Ich weiß nicht warum Du Dir was auf Deine Fahne schreibst, was da sicher nichts verloren hat. Ich bin schon ein paar Jahre hier im Forum, und ich schreibe wie immer. Wenn mir jemand dumm kommt, dann gibt es Wind von vorne, wenn wer vernünftig zum Thema schreibt, bekommt er auch eine vernünftige Antwort. Das was ich an navigato geschrieben habe, habe ich in der Form schon sehr häufig hier im Forum geschrieben.

Also glaube was Du willst, aber Du hast sicherlich nicht mein Verhalten in irgendeinen Weise beeinflusst. Aber wenn Du Dich dann toll fühlst, glaube was Du willst.


@rockandroll

NeP: „Erstmal sind es nur Worte, Vorstellungen die wir uns machen. Lebt und lebt nicht, haben ja wir definiert. Ich finde denn Ansatz über die Abnahme der Entropie in einem bestimmen Bereich am vernünftigsten um Leben zu definieren, wenn es überhaupt nötig ist.“

Um ehrlich zu sein habe ich immer noch so meine Nöte mit dem Verständnis des Begriffs Entropie. Insbesondere im Bezug auf Lebewesen. Thermodynamisch lässt sich das noch nachvollziehen. Biologisch weniger. Zumindest nicht für mich.

Ich habe hier schon mal im Forum sehr viel dazu geschrieben und einige Links angegeben, hier kannst Du eventuell was für Dich finden:

http://rs52.rapidshare.com/files/57511927/SpektrumWissenschaft200710.zip


Und ab hier kommt dann noch so einiges auch auf den weiteren Seiten.

Diskussion: Es gibt keine Außerirdischen in der Galaxis



Vielleicht findest Du einige Worte, um es auch für mich verständlich zu machen.

Kannst ja Dir erstmal die Links ansehen und dann nochmal nachfragen.


NeP: „Wir haben im Raum eine bestimmte Menge an „Teilchen“ und diese bewegen sich ständig und tauschen sich aus. Du kannst einen Kreis um alle Atome ziehen, die zu einem Zeitpunkt Deinen Körper bilden. Aber auch das alleine wird schon schwierig, denn Du kannst es nicht eindeutig für alle Atome klären. Ein Stück Apfel, das Du gerade gegessen hast, und das sich nun in Deinem Magen befindet, gehören die Atome dieses Stückes schon zu Deinen Körper? Und wann gehören CO2 Moleküle die Du ausatmest nicht mehr zu Dir und Deinem Körper?“

Da sehe ich nun wieder weniger Probleme. Alle Atome, die unsere Zellen bilden, inklusive der Trägersubstanzen gehören zum Körper dazu, alle anderen nicht, bzw. noch nicht.

Welche Trägersubstanzen? Du musst es Dir mal genau überlegen, die Nahrung besteht aus Atomen, und es ist nicht eindeutig, wann nun diese Bestandteil Deines Körpers sind und wann nicht mehr. Was ist mit dem was Du so in Deiner Blase sammelst, wann sind die Stoffe welche Deine Nieren aus Deinem Körper ziehen, nicht mehr Du? Wenn sie Deinen Körper verlassen haben?

Sauerstoffatome werden in der Lunge in das Blut abgeben, sind diese Atome schon Teil Deines Körpers, oder werden diese nur im Blut transportiert?


NeP: „Diese Grenze ist schon sehr imaginär, und sie ist wohl mehr in unseren Vorstellungen als in der Welt zu finden. Somit ist es schwer genau zu sagen, wo nun ein lebendiger Körper ist, und wo er endet. Und nun gibt es auch noch einen stetigen Austausch von Teilchen, die in den Kreis treten und diesen verlassen. Wenn Du in einem Raum mit anderen Menschen bist, dann wird alleine durch die Atmung ständig Materie zwischen Dich und den Anderen gewechselt.“

Ich meine, dass der Körper da endet, wo es keine interagierenden Zellen mit meiner DNS mehr gibt. Da ist die Grenze zu ziehen.

Es obliegt Dir, wie Du es betrachtest, ich habe da schon eine Zeit drüber gebrühtet.


Irgendwelche umher schwirrenden Atome (die ich zwar zum Leben brauche) sind aber noch nicht Bestandteil meines Körpers, solange sie nicht in meine Zellen integriert wurden.

Ich sage mal, ein Katzenbaby ist die beste Anordnung der Atome von Katzenfutter.


NeP: „Wenn Du nun eine Definition für lebendig haben willst, dann würde ich es für einen Raumbereich nehmen, an dem eine Reaktion stattfindet, und sich dort lokal die Entropie verringert. Die Teilchen selber sind aber nur Träger. Die Information in einem Wort ist auch nicht in den Buchstaben zu finden.“

Sehr richtig. Jeder Buchstabe ist eine Info für sich. Genauso wie es jedes Wort, jeder Satz, Aufsatz, oder jedes Buch ist. Jede Koordinate eines Atoms im Raum für sich, und jeder Relative Bezug zum anderen Atom, oder Molekül ist ebenso eine eigene Info. Und nur diese relativen Bezugspunkte, Informationen über Materie in Relation zu anderer, entscheiden darüber wie was zu definieren ist.

Ich sehe es nun schon ein wenig anders. :)


melden
Anzeige
hexaro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie stellt Ihr Euch die 5te Dimension vor?

27.11.2008 um 14:48
@spin "Es ging mir um Höhe Breite Tiefe usw...und um die anwesenheit dieser verschiedenen Dimensionen.2"

zu welcher Dimension gehört eigdl. die (schräge) Diagonale zw. 2 Eckpunkten eines Würfels? Als ehemaliger Querolet *g* würde ich diese als weitere Dimension bezeiochen, was denkst Du?


melden
117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden