Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Energie als Bündel?

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Unerklärt

Energie als Bündel?

26.09.2009 um 23:11
Nach dem Abbiegen in Fahrtrichtung rechts, also Richtung Dresden (man kann in dieser Richtung die Lichter der Stadt sehen).


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

26.09.2009 um 23:30
@Natsu
Gut. Auf dem Google - Earth - Bild sehe ich da rechts praktisch nur Felder. Nächste Frage: Ist die Gegend dort flach oder sind die Felder rechts von Eurer Fahrtrichtung ein hügeliges Gebiet - mit der Strasse eher an einer tieferen Stelle?

Mit hügelig meine ich nicht unbedingt Berge, das kann ein 20 oder 30 Meter hoher Mugel sein.

Ich frage das nicht ohne Grund. Eine weitere Frage: kannst Du Dich erinnern ob ein anderes Fahrzeug hinter Euch unterwegs war (nicht unbedingt unmittelbar - kann auch ein paar hundert Meter weiter zurück sein)?

Vielleicht hältst Du meine Fragen für dumm oder überflüssig - ich versuche, Deine Frage zu beantworten, und dazu brauche ich so viele Daten wie ich nur bekommen kann..


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 00:27
Nein nein, ich beantworte sie einfach.

Die Felder rechts neben uns, über denen wir auch die Erscheinung gesehen haben, sind leicht abschössig, sodass man Dresden sehen kann.

Wir waren alleine auf der Straße, Autos waren weder vor noch hinter uns...

Danke für die Bemühungen! ;)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 00:43
@Natsu

Gib mir bitte etwas Zeit zum Nachdenken.

Nur als Information - ich bin (fast) hundertprozentig sicher, dass das, was Du gesehen hast, natürliche Ursachen hat. Im Moment habe ich aber noch keine Idee, was es gewesen sein könnte. Die Fragen, die ich stelle dienen dazu, mögliche Anhaltspunkte zu finden und unmögliche auszuschliessen.

Ich muss für heute Schluss machen, bleibe aber am Ball - interessantes Problem. bitte Geduld - und Erfolg leider nicht garantiert. Mal sehen.


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 04:08
Viell war es ein Lichtkegel von Dresden oder Schönfeld?! Haben die Kinos mit großen Lichtern oä.?
@Natsu


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 11:51
Schönfeld ist ein winziges Dorf, da gibt es keine Diskos oder Kinos. Der nächstgrößte Stadtteil ist Blasewitz, dort ist auch das einzige Kino in der Nähe (von Pirna abgesehen), das kann man aber von den Feldern aus nicht sehen... Es war ein nicht-leuchtendes kugelähnliches fliegendes Ding.
Wir haben auch schon versucht so realistisch wie möglich zu denken, wir haben uns gedacht, vllt. war es so eine Lichtprojektion von Lichtkegeln an der Wolkendecke, aber dafür war es uns zu nah. (Und so eine Lichtprojektion ist ja quasi 2D, das was wir gesehen haben war aber "3D".)


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 12:24
@Natsu
Ich denk immerdrüber nach aber ich könnt jetz nicht sagen was es war -.-


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 13:27
@Natsu
Natsu schrieb:Wir haben auch schon versucht so realistisch wie möglich zu denken, wir haben uns gedacht, vllt. war es so eine Lichtprojektion von Lichtkegeln an der Wolkendecke, aber dafür war es uns zu nah. (Und so eine Lichtprojektion ist ja quasi 2D, das was wir gesehen haben war aber "3D".)
Habt Ihr daran gedacht, dass bei den Lichtverhältnissen die Du schilderst das Abschätzen von Entfernungen und damit der tatsächlichen Größe oft schwierig bis unmöglich ist? Du hast ja geschrieben, dass das Objekt nicht selbst leuchtete und sich eigentlich kaum von der Umgebung unterschied.

Du schreibst, Ihr hättet es in Fahrtrichtung rechts, also richtung Dresden gesehen. Da sollten - nach Deinen eigenen Angaben - eigentlich Lichter der Stadt zu sehen gewesen sein. Frage: hat das Objekt irgendwann Lichter verdeckt?


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 17:40
gw56786,1254066052,energieball

Heute habe ich mich über das Phänomen noch einmal mit dem Fahrer unterhalten - damals hat er es nicht zugegeben aber heute hat er gesagt, er hätte es auch gesehen. Nur mal so. ^^

Naja, ein bisschen hat es geleuchtet, aber kaum von Bedeutung. So, dass man es noch etwas genauer vom Hintergrund unterscheiden konnte, als alleine durch das Wabern.
Man konnte wirklich gut erkennen, wo es sich befand.

Auf der Strecke zwischen dem Abbiegen und der Kurve (eingezeichnet) war -es- neben bzw. kurz vor uns, d.h. wir haben es vor dunklem Hintergrund gesehen. Die Stadt liegt im Tal, man kann sie zwar sehen, es ist aber noch viel "Platz" für den Himmel und Felder ^^


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 18:21
@Natsu
Ich fürchte, da muss ich nun passen. Aus eigener Erfahrung (ich habe schon in der U-Bahn jemanden, der gar nicht da war mitten im Gang stehen sehen, und erst eine ziemlich komplizierte geometrische Kalkulation hat mich zu der Person geführt, die da gespielgelt wurde) würde ich jede Wette eingehen dass das, was Ihr gesehen habt natürliche Ursachen, höchstwahrscheinlich optischer Natur hat.

Sicher kann ich jedoch mit den Daten nicht sein.

Solltet Ihr so etwas nochmals erleben dann haltet an und untersucht es. Unbedingt. Alle späteren Erklärungsversuche sind zumindest fragwürdig.

Beispiel: Ich guckte einmal nachts aus dem Fenster und sah einen strahlend blauweißen Lichtpunkt mitten in der Luft. Da ich eben solche Dinge sofort untersuche ging ich also aus dem Haus und auf den Punkt zu, der nach wie vor in der Luft zu schweben schien. Erst als ich auf vielleicht 2 Meter herangekommen war stellte sich heraus, dass der Punkt nichts anderes war als ein im Lcht der Straßenlampen funkelnder Tautropfen auf der Spitze eines Grashalmes.


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 20:30
Mh... wahrscheinlich werden wir nie erfahren was es war, aber wir haben etwas was wir unseren Enkeln erzählen können, vllt. weiß ja dann irgendwann jemand die Lösung.

Trotzdem, vielen Dank für die Antworten und Bemühungen!!! :)


melden

Energie als Bündel?

27.09.2009 um 20:52
@OpenEyes

Eine Frage hab ich noch: Wie sterben Kugelblitze?
Werden sie immer kleiner, bleiben aber hell? Oder behalten sie ihre Größe und verlieren an Helligkeit? Unser Freund hat gesagt, dass er denkt, es war ein sterbender Kugelblitz, mit nur noch ganz wenig Energie...
Aber ich weiß nicht genau ob ich das glauben kann, weil ich (1) immer dachte, dass Kugelblitze immer kleiner werden aber hell bleiben und (2) sah es aus als hätte die Kugel aus Energie (nichtleuchtend) bestanden... Und "mysterium" hat ja gesagt, dass Kugelblitze eine Höchstlebensdauer von 30 Sekunden haben, das würde auch nicht ganz passen...
...??


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

28.09.2009 um 05:17
@Natsu

Du hast schon recht, ein Kugelblitz ist eine sehr unwahrscheinliche Erklärung, wegen Größe, Lebensdauer und der fehlenden Helligkeit.

Hier
Wikipedia: Kugelblitz
findest Du eine recht gute Beschreibung.

Ich mache einen letzten Versuch: Weißt Du noch das genaue Datum und die Uhrzeit?


melden

Energie als Bündel?

28.09.2009 um 17:02
Hahaaa, jetzt hab ich die Möglichkeit gefunden das genaue Datum und Uhrzeit herauszubekommen - aus meinem Schülerplaner von vor 2 Jahren! ^^

Also, das war nicht im November sondern im Januar (ich hatte mir nur Winter gemerkt, und dass nich so viel Schnee lag...), genau am 11. Januar 2008 gegen 23 - 0 Uhr...

Nein, ich hab schon gestern kurz nach dem Abschicken des Kommentars gemerkt, dass es kein Kugelblitz gewesen sein kann (auch wegen Wikipedia) ^^

Ich hab überlegt ob ichs mal versuche zu malen, aber das dauert erst mal ne Weile bis ichs dann auch wirklich mache, vllt. nächstes WE oder wenn ich kurzfristig mal Zeit finde ^^ (vllt auch schon heute xD)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

28.09.2009 um 19:58
@Natsu
Natsu schrieb:Also, das war nicht im November sondern im Januar (ich hatte mir nur Winter gemerkt, und dass nich so viel Schnee lag...), genau am 11. Januar 2008 gegen 23 - 0 Uhr...
Danke, damit kann man schon etwas anfangen. Ich werd jetzt mal graben. Interessantes Problem, da ja doch einiges an Informationen vorhanden ist.


melden

Energie als Bündel?

01.10.2009 um 18:30
...noch mal anbei...
Ich habe heute meine Oma gefragt (sie ist Mathe- und Physiklehrerin), was sie darüber denkt: "Alles, was für mich oder die Menschen unerklärlich ist, ordne ich unter 'Armee'. Das war vielleicht eine Art Spionagegerät."
Jetzt weiß ich nicht genau, ob ich das glauben kann. Klar, es gibt viele Dinge, die die Armee heimlich entwickelt und das sind auch Dinge, die eigentlich unerklärlich sind. Aber irgendwie kam mir die "Kugel" so natürlich vor. Sie war ja aus transparentem Stoff, sie hatte ja die Farben des Nachthimmels, nur ein ganz winziges bisschen Glühen in sich, sie ist geflogen,... Was haltet ihr von dem Argument?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

01.10.2009 um 21:21
@Natsu
Natsu schrieb: Aber irgendwie kam mir die "Kugel" so natürlich vor. Sie war ja aus transparentem Stoff, sie hatte ja die Farben des Nachthimmels, nur ein ganz winziges bisschen Glühen in sich, sie ist geflogen,... Was haltet ihr von dem Argument?
von der Idee halte ich gar nichts, tut mir leid.

Und dass Dir die Kugel natürlich vorkam ist nicht verwunderlich, sie war es nämlich und ich glaube, dass ich das auch beweisen kann, aber ich brauche noch etwas Zeit.

Noch eine Frage: die linke Seite auf den Google - Bildern ist doch Westen, oder?


melden

Energie als Bündel?

01.10.2009 um 21:57
Ich frage mich beim Lesen von OpenEyes´ Beiträgen , wie man ohne Zweifel so sehr davon überzeugt sein kann, daß das was Natsu und ihre Freunde beobachtet haben ohne wenn und aber natürliche Ursachen haben muß. Vor allem wird das dann noch so oft unterstrichen und wiederholt um ja allen Lesern klar zu machen was sein kann und was nicht. Das finde ich etwas seltsam.

So kann man nur daher reden wenn man alle Geheimnisse des Planeten Erde sowie des restlichen Universums kennt.

Trotzdem warte ich gespannt auf die Lösung dieses Falles, der "professionellerweise" über Ferndiagnose gelöst wird. Ich bin beeindruckt. :D


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie als Bündel?

01.10.2009 um 22:02
@Natsu

Mit allen den Informationen die Du gegeben hast bin ich zu fast 100% sicher, dass Ihr den untergehenden Mond gesehen habt.

Warum ich so sicher bin?

1.) am 11 Januar 1008 war der Mond zu etwa 1/4 voll, und die Untergangszeit war estwa Mitternacht

2.) der Himmel in dieser Nacht war nach Deinen Angaben bedeckt, es war aber nicht stockdunkel, also kann die Wolkendecke, obwohl sie geschlossen war, nicht allzu dick sein. Eine ziemlich typische Situation für Wintertage ("Hochnebelartige Bewölkung")

3.) Nach Deinen eigenen Angaben hat die Erscheinung sich nur wenig vom Hintergrund abgehoben

4.) Aus Deinen Angaben kann man schliessen, dass die Erscheinung permanent im Westen war, und zwar ziemlich dicht über dem Horizont.

5.) Die Erscheinung hat, ebenfalls nach Deinen Angaben "gewabert", was zu erwarten war, wenn der Mond hinter einer relativ dünnen Wolkendecke steht, die aber selbstverständlich nicht vollkommen homogen ist und man die durchscheinende Helligkeit von einem fahrenden Auto aus beobachtet. (dann zieht die weit entfernte Lichtquelle scheinbar hinter den Wolken vorbei)

6.) Ihr habt die Erscheinung zuerst leicht rechts vor Euch gesehen - das ist im Westen. Nach dem Abbiegen war sie rechts von Euch, zum Teil rechts vor euch, also generell auch wieder im Westen. (Vermutung von mir: gegen Ende zu dürfte sie immer mehr nach rechts vorne gewandert sein)

7.) und letztens (vorläufig) - dass Ihr die Erscheinung mit einer Größe, einer Entfernung und einer Höhe über dem Boden gesehen habt, sagt bei den herrschenden Lichtverhältnissen überhaupt nichts. Unter solchen Bedingungen ist es oft völlig unmöglich, Grösse, Entfernung und Position eines Objektes auch nur annähernd zu bestimmen. Diese Erfahrung beziehe ich nicht nur aus Büchern, ich habe so etwas schon öfters erlebt und dabei war die Fehleinschätzung in der Grössenordnung von 1 zu 1000000 und mehr. Ich habe einmal - das habe ich auch schon hier gepostet, etwas in einer Höhe von mehreren Metern gesehen, das in Wirklichkeit keine 10 Meter vor mir auf dem Boden war.


melden
Anzeige

Energie als Bündel?

01.10.2009 um 22:12
"Mit allen den Informationen die Du gegeben hast bin ich zu fast 100% sicher, dass Ihr den untergehenden Mond gesehen habt."

LOL!!!!

Ist das denn zu fassen? Das ist also die erhoffte Lösung des Falles durch Ferndiagnose. Da beißt mich doch der Truthan. :D

Tolle Leistung! Wahrscheinlich wußten also die vier leider Gottes nicht wie der Mond ausieht weil sie es alle ihr Leben lang veräumten bei Nacht in den Himmel zu schauen und dachten, als sie am besagten Abend gemeinschaftlich und zum ersten Mal im Leben nachts einen Blick in den Himmel warfen, Mensch, was ist denn das für eine seltsame Energiekugel?! Der Mond ist zwar ein wenig größer im Durchmesser als 3 m und ist auch etwas weiter als ca. 3 m von unserem Erdenboden entfernt, doch das sind nur unwichtige kleine Details am Rande...probably.

Columbo wäre sicher neidisch.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt