Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles besteht aus nur 2 Dingen

Alles besteht aus nur 2 Dingen

24.11.2009 um 04:17
@jelena

du verblüffst mich immer wieder aufs neueste.
besser kann man es nicht ausdrücken.

@whiteIfrit

tachyonen sind eigentlich nur in der theorie bewiesen:

Wikipedia: Tachyon

auf der folgenden seite hast du noch andere teilchen die kleiner bzw grösser sind als quarks und quarks sind wesentlich kleiner als atome:

http://www.quantenwelt.de/elementar/tachyonen.html

und dann wären da noch die spins, die elematarteilchen:

Wikipedia: Spin

natürlich würde es in der theorie noch weiter kleiner gehen, dies wäre sehr wahrscheinlich möglich, aber dazu fehlt noch technik und keiner weiss was das aller kleinste teilchen ist, was existiert, falls es das allerkleinste überhaupt gibt?


melden
Anzeige

Alles besteht aus nur 2 Dingen

24.11.2009 um 15:37
@sacrum_lux

Frage: Kann ein Teilchen überhaupt schneller als Licht unterwegs sein?

Gibt es nicht eine Limite bei dem einfach alles auseinander fällt?

Und wenn man die kleinsten Teilchen spaltet, wird dann nicht irgendwann mal alles in Strahlung umgewandelt?


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 00:34
@whiteIfrit

gute fragen.
whiteIfrit schrieb am 24.11.2009:Frage: Kann ein Teilchen überhaupt schneller als Licht unterwegs sein?
vielleicht hilft dir dieser thread, unter anderem die beiträge von eckhart auf dieser seite und folgenden etwas weiter:
Diskussion: Es gibt keinen Gott und es wird auch keinen Gott geben!
whiteIfrit schrieb am 24.11.2009:Gibt es nicht eine Limite bei dem einfach alles auseinander fällt?
ein limit ist eine grenze, und grenzen erschafft man um etwas kontrollieren zu können. was wäre wenn es keine grenzen geben würde?
whiteIfrit schrieb am 24.11.2009:Und wenn man die kleinsten Teilchen spaltet, wird dann nicht irgendwann mal alles in Strahlung umgewandelt?
alle teilchen bzw die materie aus der alles besteht und existiert ist schon die strahlung, licht bzw energie.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 14:49
@sacrum_lux

Grenzen sind doch einfach dazu da, um etwas festzuhalten, oder dass Menschen gewisse Abläufe und Logiken erklären können.

Mal angenommen es gäbe überhaupt keine Grenzen, wäre alles ziemlich unberechenbar und man könnte am Ende gar nichts mehr theoretisch erklären.
Aber man sagt ja das Universum ist unendlich.

"Und wenn man die kleinsten Teilchen spaltet, wird dann nicht irgendwann mal alles in Strahlung umgewandelt?"

Das habe ich bisher eigentlich angenommen, dass alles eigentlich aus Energie besteht.

Das steht ja sogar in der Bibel "Am Anfang war das Licht!"

Ich glaube, dass es eine gewisse Grenze an Beschleunigungskraft oder Druckkraft gibt, bis keine Materie in der festen Form existieren kann. Und Licht nichts anderes ist, als Materie in der Grundform.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 14:58
Die Grenze des Lichts wurde einfach nur erfunden, dass es eine mögliche Erklärung gibt für die höchste Geschwindigkeit.

Auch wenn einmal herausgefunden wird, dass diese nicht stimmt, muss dann noch irgendeine höhere Grenze erfunden werden, die dann auch einen anderen Namen bekommen muss. Und das geht dann einfach immer so weiter und weiter.

Aber irgend wo muss es doch eine absolute Höchstgeschwindigkeit geben.

Wenn alles unendliich wäre, würde ja alles zu einer Frage des Glaubens. Und die Grenze eine Frage der Definition.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 15:34
@whiteIfrit
whiteIfrit schrieb:Grenzen sind doch einfach dazu da, um etwas festzuhalten, oder dass Menschen gewisse Abläufe und Logiken erklären können.
Ja natürlich, auch, aber sie sind mehr für die kontrolle vom menschen für den menschen eingeführt worden. aber gibt es grenzen in der materie? ich selber glaube nicht, wir denken uns nur diese grenzen aus, weil alles was ausserhalb dieser grenze liegt noch unerklärt ist, oder meist sogar noch unerreichbar... vielleicht kommt ne zeit wo die grenzen erweitert werden weil man sich bereit erklärt weiter ins detail zu forschen.

grenzenlos muss nicht unberechenbar heissen. ein teilchen kann nichts ausser seinem tuen der fügung und bindung etc. es ist beschränkt in seinem tuen, aber ist beschränktheit mit einer grenze gleichzusetzen? grenzen gibt man vor, wer gab dem teilchen seine grenzen vor?

alles was sich nicht vorstellen kann, bekommt seine grenzen im verstand. verstehst du alles was darüber hinaus geht nicht, hast du grenzen erschaffen, aber wenn du anfängst dieses denken weiter auszubauen, dann erweitern sich die grenzen der möglichkeit, sowhl in deinem verstand als auch in deinem gedachten tuen. also,hat die fantasie seine grenzen?

Licht als Grundform für die Materie, dem stimme ich dir zu. das vakuum ist beschränkt und lässt nichts unendlich zu, aber es hat keine grenzen. es gibt dir einen gewissen raum des tuens des möglichen, aber es schreibt dir keine grenze vor.

wenn du zwischen 4 wänden bist, kommst du dann da raus? du kannst alles zwischen diesen 4 wänden machen. was machst du wenn du raus willst? du reist irgentwann man ein loch in die wand oder reist eine wand ganz ein und gehst ausserhalb dieser 4 wände die dich und dein denken der möglichkeiten einschloss. draussen hast du neue horizonte entdeckt, bist du aber grenzenlos und somit unberechenbar?


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 16:20
@sacrum_lux


Wenn das Universum wirklich unendlich wäre, so gäbe es doch immer wieder neue Grenzen, die erforscht werden müssten, so wäre es eigentlich unmöglich das jemals die ganze Wissenschaft der Materie zu verstehen. Aber das Erforschen von bestehenden Grenzen und Abläufen, bringt einfach sofern etwas, dass man eventuell aus neu gewonnenen Erkenntnissen neue Schlüsse ziehen kann, über das Verhalten und die Reaktionen der Materie. Und aus diesen dann neue Vorteile für die Menschen nutzen kann.

Wahrscheinlich ist es, dass sich die ähnliche Muster widerholen, bei den kleineren und komplexeren Vorgängen in den Atomen, die den Forschern von den früheren Ergebnissen schon bekannt sind, die sich irgendwann widerholen. Zum Beispiel ganz ein einfaches Beispiel dafür sind Eisblumen, die Bilden als Grosses und Ganzes wider die gleiche Struktur wie einer der Eiskriskristalle sie inne hat, der ja in seiner Form und Aussehen enorm verschieden sein kann.

Somit können Menschen das Prinzip oder die Naturgesetze vielleicht verstehen und daraus bestimmen können wie sich die nächsten kleineren Teilchen verhalten werden. Niemals aber alle mathematischen oder physischen Ebenen durchschauen.

Fantasie ist ja wahrscheinlich nicht mal unendlich, sie kann man auch nur als die Gabe bezeichnen, aus gewissen Gegebenheiten und festgelegten Regeln, sich neue Situationen, Muster und Rhytmen vorzustellen.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 16:22
@whiteIfrit
Ein unendliches Universum bedeuted ja noch nicht, dass es auch unendlich viel Materie gibt.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 16:29
@horusfalk3

Damit ist jetzt nicht die Grösse des Universums gemeint, sondern die Frage ob es bei der Materie bis in die unendliche Kleinigkeit geht.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 16:37
@whiteIfrit
Achso. Ich hab das als 2 verschiedene Punkte aufgefasst. Geht es immer kleiner und kleiner und das unendlich weit dann hat der Mensch natürlich nicht die Möglichkeit irgendwann am Ende anzukommen (außer die Gesetzmäßigkeiten wiederholen sich irgendwann).


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

30.11.2009 um 16:39
genau so ungefähr


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 13:38
@whiteIfrit

ich persönlich gehe auch davon aus das sich die allgemeinen muster wiederholen.
das kann man auch gut an der galaxie,am sonnensystem, am atom und den kleineren teilchen sehen. alle drehen sich, alle haben einen kern der sie festhält und als gemeinsames zu etwas macht. was wäre wenn diese kleinen teilchen wie z.b. quarks auch aus mehreren bzw weiteren teilchen bestehen und die wiederum genauso und so weiter, aber im prinzip des aufbaus einen kern haben und andere teilchen sich darum drehen? bis ins grenzenlose kleinste?

du musst dir das auch mal so vorstellen, wenn man sich unser universum nimmt, als ganzes, da geht man ja von aus das diese entweder auch eine luftblasen ähnliche form hat oder so ausschaut wie eine 8 ähnliches donut. aber man sagt auch das mehrere universen so nebenher existieren könnten.

jetzt stell dir vor, jedes dieser universen wäre vielleicht eines der kleineren teilchen in einen makroversum und es gibt viel viel grösseres wie auch viel viel kleineres wie bei uns.

so jetzt denk dir mal die luft vor dir, wie viele teilchen dort jetzt in diesem moment rumschwirren. was meinst du wenn das alles universen wären, aber in der minimalstenform der vorstellung.

jetzt frage dich was unser universum zusammenhält? die materie? die energie? beides oder? was passiert wenn du alle materie in form von energie zusammen nimmst? du hast entweder eine gesamte masse, oder wieder nur energie als ganzes, siehst aber nicht die einzelnen energieformen in einzelteilen. was wäre wenn man bei hier in detail reinschaut und nur eine energieform sieht bei einem teilchen welche jedoch aber in mehrere aberbilliobnen kleinere energieteilchen aufgeteilt ist aber wir dies nicht sehen können?

verstehst du wie ich das meine?


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 14:24
omg hier kann man ja nur noch den kopf schütteln

hier wird die quantenmechanische eigenschaft 'spin' mit elementarteilchen verwechselt, dann wird behauptet die grenzgeschwindigkeit c haben wir menschen uns aus den fingern gesaugt.. dann auch noch tachyonen..

der arme thread..


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 14:26
@RaccoOn_
Allerdings... da ist selbst die Physik in Star-Track konsistenter.
Dieses Topik braucht dringend ein planetares Warnsingnal.


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 14:37
Ich bin mal evben in die Archive gegangen und habe die WIRKLICH wichtigen zwei Dinge aus dem Schrank geholt.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Einstein
Ob Rosen, ob Schnee, ob Meere,
was alles erblühte, verblich,
es gibt nur zwei Dinge:die Leere
und das gezeichnete Ich.
Benn
Es gibt nur zweiererlei Dinge im Leben umsonst
Das ist der Tag der Geburt und der Tod der noch kommt
hab ich vergessen


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 15:40
@RaccoOn_

ich habe nicht behauptet der prof in dieser materie zu sein, nur meine philosophischen vorstellungen mitgeteilt. wenn du der meinung bist, auf diese dinge eine erklärung abzugeben, bitte, wäre bestimmt interessant als nur eine provokante andeutung der falschliegung.


@subgenius

ich glaube das folgende sollte man auch noch hinzufügen:
Arroganz ist das Selbstbewußtsein des Minderwertigkeitskomplexes.
von Jean Rostand

oder
Das einzige, was uns das ganze Leben hindurch aufrecht erhält, ist die Überzeugung von der Inferiorität der andern.
von Oscar Wilde

oder
Dünkel ist Rückschritt des Fortschritts.
von Heraklit

oder
Verachten ist ein Wohlgefühl und fördert das Verdauen:
So hoch und frei, so stolz und kühl vom Berg hinabzuschauen!
Sogar der Käfer auf dem Mist blickt wohlgefällig tiefer
und nennt, was dort versammelt ist, elendes Ungeziefer.
von Ludwig Fulda


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 15:44
@sacrum_lux
sacrum_lux schrieb:ich habe nicht behauptet der prof in dieser materie zu sein, nur meine philosophischen vorstellungen mitgeteilt. wenn du der meinung bist, auf diese dinge eine erklärung abzugeben, bitte, wäre bestimmt interessant als nur eine provokante andeutung der falschliegung.
es würde schon wahnsinnig viel helfen wenn DU deine eigenen links mal ließt die du postest und ICH habe schon sehr ausführlich und genügend in diesem thread gepostet..

komm der hat nich mal 80 beiträge du kannst mir nich erzählen das dir das zu viel ist zu lesen

aber wenn ich hier son bockmist lesen muss wie 'spin = elementarteilichen' und dann auch noch von DIR ein spin-link kommt den du scheinbar nicht mal ansatzweise gelesen hast, dann kann man hier nur noch den kopf schütteln..

es verlangt niemand! das sich hier jder bis ins kleinste mit der materie auskennt..

aber wenigstens mal einen teil des threads lesen und vorallem die links die man postet.. wenigstens die die man selber postet..

und wenigstens ein bischen elementarwissen darf man in dieser sparte schon erwarten..

hier seit doch zum großteil nicht erst seit gestern hier..


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 15:50
*ihr seit doch zum großteil nicht erst seit gestern hier..

durch genau solche diskussionen hier was man die letzten 10 posts eindrucksvoll nachlesen konnte, durch sowas driftet grenzwissen immer mehr nach philosophie und esotherik ab.. und das ist einfach nur noch traurig..

hier wird nur noch sinnlos seine eigene meinung über das universum und die angebliche physik reingequirlt und mit unter gemischt und nicht ansatzweise was gelesen.. geschweige denn fakten anerkannt

da kann man sich hier aufn kopf stellen und fakten bringen und an logik und vernunft appelieren.. wird eh alles ignoriert..

man hat ja seine eigene vorstellung wie das universum WIRKLICH funktioniert..

teilweise sind hier leute unterwegs die haben ansichten als ob die noch nie im leben mit physik konfrontiert wurden..

echt zum haare ausreißen..


melden

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 16:16
@sacrum_lux

Das was @eckhart in dem von dir verlinkten THema geschrieben hat ist echt interessant.

Aber das kann doch unmöglich physikalisch erwiesen sein!?
"Photonen haben keine Masse, reisen in der Zeit rückwärts und sind eigentlich nicht existent aber überall gleichzeitig."

Ich meine ich kann mir ja versuchen viel vorzustellen, aber irgendwo denke ich wird hier die Grenze der Logik überschritten.


melden
Anzeige

Alles besteht aus nur 2 Dingen

01.12.2009 um 20:09
@kastanislaus
@sacrum_lux
zur Richtigstellung:
Photonen sind ihre eigenen Antiteilchen* und können in der Zeit sowohl vorwärts als auch rückwärts reisen.
(* weil Teilchen in unserer Zeit vorwärts reisen ud Antiteilchen, gemessen an unserer Zeit, rückwärts reisen)
Weil Photonen ihre eigenen Antiteilchen sind, können sie sich grundsätzlich mit jeder Geschwindigkeit bewegen oder nicht bewegen.
Nur wenn sich Photonen mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, sind sie an allen Stellen ihrer Bahn zugleich.
Photonen bewegen sich nicht nur geradlinig, sondern auf jeder denkbaren und undenkbaren, also auch der verschlungendsten Bahn.

Die Quelle der ersten Wahl dazu ist Richard P. Feynmann (Vorlesungen über die Quantenelektrodynamik)

Drei ganz vereinfachte Beispiele (von unzähligen möglichen), die die Streuung des Lichtes beschreiben:
1. Ein Elektron absorbiert ein Photon.
Das Elektron setzt seinen ein Stück Weg fort und emitiert dann ein neues Photon.
2. Ein Elektron emittiert ein neues Photon,
Das Elektron setzt seinen Weg ein Stück fort und absorbiert dann ein Photon.
3. Ein sich vorwärts in der Zeit reisendes Elektron könnte ein neues Photon emittieren und sich dann in der Zeit rückwärts bewegen*, um ein Photon zu absorbieren und sich daraufhin wieder in der Zeit weiter vorwärts bewegen.
(*Also wurde aus dem Elektron zwischenzeitlich ein "Anti-Elektron", genannt Positron und danach wieder ein Elektron.
Denn Materie reist in unserer Zeit vorwärts, während Antimaterie in userer Zeit rückwärts reist)
Die Streuung des Lichtes ist ein ganz einfacher allgegenwärtiger Vorgang.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden