Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

82 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Zeit, Zeitreise, Reise

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:14
Hallo liebe Allmystery Community

Wer von euch hat sich dem Zeitreisen schon nicht gewidmet, diesem aussergewöhnlichen Thema, das uns in seiner Idee so wundervoll und metaphysisch, in der Ausführung und Praxis jedoch so fremd und unerreichbar erscheint? Wer von euch hat sich schon nicht bei längerem Reflexionieren darüber in irrigen, gar paradoxen Argumentationsketten verfangen um dann, gefangen in der Einsicht, wie jeder andere bisherige Verfechter versagt zu haben, schliesslich genervt und etwas verwirrt das aufgebaute Gedankengerüst einfach wieder zerfallen zu lassen? Ich denke, dass ich nicht der einzige bin, dem es in dieser Hinsicht so ergeht.

Vor einiger Zeit ist mir jedoch - entsprungen aus einer gewissen Intuition - ein vager Gedankenflash gekommen. Aufbauend auf der Annahme, dass wir in der Gegenwart aufgrund mangelnder physikalischer Theorien und Erkenntnisse nicht hinter das Geheimnis des Zeitreisens kommen können, und doch die Theorie des Zeitreisens an sich nicht anzweifelnd, habe ich mir überlegt, wieso denn Menschen in ferner Zukunft, die die Kunst des Zeitreisens beherrschen, nicht schon bei uns erschienen sind, geschweige denn sich als Zeitreisende bekennt haben.
Auf diese Frage sind mir spontan zwei wichtige Antworten eingefallen, nämlich:
1. Zeitreisende haben in unserer Gegenwart keine Möglichkeit, ihr Erscheinen zu beweisen, ohne als psychisch gestörte Menschen abgestempelt zu werden und
2. Ein Auftreten in einem öffentlichen Medium (Fernsehen, Internet usw.) ohne, dass sich unsere gegenwärtige Spezies dafür vorbereitet hätte, könnte für Zeitreisende sehr gefährlich enden, da sie sich an Ereignissen orientieren müssten, die in Geschichtsbüchern niedergeschrieben wurden und sie somit höchste Gefahr laufen, beim plötzlichen Erscheinen auf einem wichtigen Anlass von Sicherheitsleuten festgenommen oder schlimmer noch - niedergeschossen zu werden.

Fügt man diese beiden Antworten zusammen, so gibt es für mich nur einen Lösungsweg, der mir dann auch intuitiv in den Sinn gekommen ist: Unsere Gegenwart muss einen zukunftsorientierten Feiertag einführen, der speziell darauf ausgerichtet ist, das Erscheinen und somit die Bestätigung von Zeitreisenden unter einer Liveübertragung Millarden von Menschen zugänglich zu machen. Wird dieser Feiertag in die Geschichtsbücher eingehen und somit auch in ferner Zukunft noch präsent sein - dann wird es uns möglich sein, unseren zukünftigen Brüdern und Schwestern ein Portal zu öffnen und ihnen ein festes Datum des für sie gefeierten Tags mitzuteilen.

Ich würde nun gerne eine Diskussion eröffnen, die kritisch und erörternd meine Idee eines überlieferten Feiertags unter die Lupe nehmen soll.

Ausserdem hoffe ich, dass ich mich klar ausgedrückt habe und keine Unklarheiten bestehen.

Auf viele Antworten und Anregungen würde ich mich freuen.

Vampi


melden
Anzeige

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:30
Passt auch in einen der vielen anderen Threads über Zeitreisen.
Schlüsselwort: Zeitreisen


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:37
Eine lustige Idee!
(darf ich das verwenden?)

Das Problem bei dieser Idee ist natürlich das Gleiche, wie bei allen anderen auch. Da gibt es das Paradoxon, dass ich deswegen in die Vergangenheit reise, um etwas bestimmtest zu tun und wenn ich das gemacht habe, dann hab ich es gemacht und mir fehlt in der Zukunft der Grund, (ich sach einfach mal) es noch mal zu tun...

Die Idee eines solchen Feiertags finde ich - ehrlich gesagt - irre gut!
DAS gab es noch nicht... darf ich das für meinen Roman haben?

Andere Anworten hier im Forum kann ich leider schon wage vorhersehen... und sie werden nicht nett sein


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:42
@vampirlord
vampirlord schrieb:Unsere Gegenwart muss einen zukunftsorientierten Feiertag einführen, der speziell darauf ausgerichtet ist, das Erscheinen und somit die Bestätigung von Zeitreisenden unter einer Liveübertragung Millarden von Menschen zugänglich zu machen.
Gehe mal davon aus, dass das nur ein Gedankenspiel von dir ist und nicht wirklich ernst gemeint. Was das für Kosten verschlingen würde und das alles für eine fixe Idee.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:44
Scheibe das ging in die Hose. Wollt das so nicht einstellen.
Zeitreisen finde ich aber zuerst mal ne Utopie die sich meines Erachtens nicht in die Realität umsetzen lässt.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 18:48
@DonFungi
Wenn du mit "Utopie" meinst, dass es garantiert nicht passieren wird, dann hast du Recht... ansonsten ist eine Utopie - muss ich sagen - etwas vollkommen anderes.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 19:14
@BlackPearl
Ein Beweis von Zeitreisen unter meinem Gesichtspunkt ist bisher nur in diesem Thread Diskussion: Projekt: Zeitreise besprochen worden, allerdings nicht so ausgeprägt wie meine Idee eines internationalen Feiertags, finde ich.

@gunslinger
Vielen Dank für dein Interesse! Gerne darfst du diese Idee in deinem Roman verwenden. Sofern du einverstanden bist würde ich mich auch gerne mit dir über deinen Roman unterhalten, die Prämisse erfragen zum Beispiel.
Was das allgemein anerkannte Paradoxon anbelangt: Mit ferner Zukunft meine ich Menschen, die zur Zeit des Feiertags nicht leben / gelebt haben und somit auch keinen Grund zu dieser Überlegung bezüglich der Kontinuität einer Zeitreise haben. Sie verlassen ihre Gegenwart, treten in die Gegenwart des Feiertags ein und verlassen ihn wieder. Meine Definition von Zeit geht also von einem linearen Fortschreiten derselben aus.
Ich befürchte, diese Argumentation meinerseits ist etwas unverständlich geraten...

@docmccoy
Es ist ein Geistesblitz, der in seiner Komplexität zu weiteren Fragen und somit Diskussionen anregen soll. Ob so ein Vorhaben tatsächlich jemals in die Tat umgesetzt wird, ist fragwürdig. Am Geld sollte es jedoch nicht scheitern, das Ganze dürfte nicht teurer als sonst irgendein öffentlicher Auftritt sein, der auch von der ganzen Presse verfolgt wird.

@DonFungi
Ich respektiere deine totalitäre Ansicht gegenüber dem Zeitreisen. Jedoch bin ich bei meiner Überlegung davon ausgegangen, dass Zeitreisen als solches möglich ist.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 19:17
@vampirlord
Ist mir schon klar, dass es nur ein Geistesblitz war. Aber nochmal wegen dem Geld: Bei einem anderen öffentlichen Auftritt gibt es was konkretes. Bei deiner Vision hofft man nur auf irgendetwas, dass sehr unwahrscheinlich ist. Wer will so etwas sponsoren?


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 19:37
@vampirlord
Denke das noch schnell schreiben zu dürfen bzw. @gunslinger zu antworten :D

Meine das Erstere.
Find Zeitreisen nicht möglich weil ich denke, dass Zeit nur einen Zustand zulässt, das Jetzt.
Die Zeit definieren finde ich das Streben zur Zukunft hin. Eine Handlung z.B. gehen ist ne Vorbereitung zum darauf Folgenden dessen Zustand noch nicht ist, die Vorbereitung zum nächsten Schritt.

Ich denke in die Zukunft Reisen gibt es nicht, da diese Zeit meines Erachtens nicht existiert.

Zurückreisen bedingt Rückwärts laufen lassen. Alles ...nicht nur die Zeit, alles was sich ereignet hat, so zusagen das ganze Universum müsste in den Zustand „zurück“ versetzt werden wie es damals zu dieser Zeit war. So würde der Reisende selbst, zurück in der Zeit immer junger werden bis er gänzlich verschwindet , also noch nicht geboren sein wird. Was wir haben ist die Auswirkung unserer sprachlichen Zeit. Ich denke mir ein Haus zu Bauen, fange damit an, eine Zeit später ist es fertig.

Kritisch betrachtet hab ich mir mal überlegt nicht mit der Zeit sondern um die Zeit herum zu Reisen. Will euch aber nicht weiter stören :) hab da halt andere Ansichten.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 20:03
@DonFungi
DonFungi schrieb:Ich denke in die Zukunft Reisen gibt es nicht, da diese Zeit meines Erachtens nicht existiert.
Würdest du dich mit 99,9999% von C bewegen, dann würdest du verdammt schnell in die Zukunft reisen.
Ps: Auch gerade in diesem Moment reisen wir alle in die Zukunft, wenn auch relativ langsam. ;)

Und in die Vergangenheit zu reisen ist theoretisch kein Problem, aber praktisch ist es unmöglich, da sich der betreffende Körper mit einer Geschwindigkeit über C bewegen müsste, um in die Vergangenheit zu reisen.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 20:48
@Dragonfire

Ich weiss schon auf was du hinaus möchtest, nur bin ich mir nicht sicher wie weit man das als Zeitreise betrachten kann. Wie lange müsste man mit annähern C Reisen damit vom Ausgangspunkt aus gesehen eine messbare Veränderung statt findet.

Allgemein betrachtet befinden wir uns im Raum Universum. So lange wir innerhalb des Universums reisen befinden wir uns im selben Raum. Deshalb hab ich den Aspekt zur Zukunft hin streben angesprochen. Erst wenn man das Universum überholt wird das Zeitreisen auch ein solches sein, ...denk ich mal :)

Aber ich lasse mich gerne belehren.
Will nicht miesepetern vielleicht sehe ich das ja falsch.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 20:54
@DonFungi
DonFungi schrieb:Wie lange müsste man mit annähern C Reisen damit vom Ausgangspunkt aus gesehen eine messbare Veränderung statt findet.
Selbst wenn man schon mit einem Flugzeug (ca. 800 km/h) fleigt, lässt sich eine Zeitveränderung nachmessen.
Mit genügend Energie würdest du im nu tausende von Jahren in der Zukunft sein :D


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 21:18
@Dragonfire

Weisst du ich liebe das Universum ...echt! Es beschäftigt mich auf eine erfüllende Art die mich immer wieder staunen lässt. Die fehlende Energie ändert ja nichts am Umstand das es gehen könnte. Ich versteh den Test mit dem Flugzeug, aber nicht weshalb es so ist oder sein sollte.

Bewege mich Hypothetisch gesehen mit einer Geschwindigkeit, die im Bezug zum Ausgangspunkt eine Zeitveränderung bewirkt = gedankliches schwarzes Loch. :)


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 21:19
Richtig, der Weg in die Zukunft ist (na ja vergleichsweise) trivial. Und wie kommt man wieder zurück?


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 21:28
@vampirlord

Wenn man diesen von dir vorgeschlagenen Feiertag tatsächlich in die Geschichtsbücher aufnehmen würde, dann würde für uns im *Jetzt* ja nichts passieren. Wir würden uns aufstellen, warten ob jemand kommt, und wenn niemand kommt, nach Hause gehen. Das wiederholen wir Jahr für Jahr, sodass es auch "begründet" in die Bücher aufgenommen wird. Die Zeit vergeht und wir sterben irgendwann. Und da haben wir noch keinen Zeitreisenden gesehen.

Was ich damit andeuten will, ist das Problem, dass Zeireisen (und in die Vergangenheit im speziellen) sozusagen mindestens zwei Dimensionen benötigen. In der einen leben wir in der Gegenwart und bekommen von der Zukunft nichts mit, und in der anderen existiert die Zukunft bereits mit der Fähigkeit, in die Vergangenheit zu reisen. Das ist eine Überlegung von mir, die dieses eine Problem eventuell beheben könnte.
Bleibt aber immer noch das mit dem Paradoxon; Beispiel: Ein Pysiker entdeckt eine Theorie, die Zeitreisen möglich macht. Man setzt diese Theorie ein und reist in die Vergangenheit, wo man den Physiker, der die Theorie aufgestellt hat, umbringt. Im weiteren Zeitlauf würde diese Theorie nicht mehr entdeckt werden, was dem Mörder die Existenzgrundlage in der Vergangenheit entzieht.


@Dragonfire

Die Theorie für Reisen in die Vergangenheit hast du also bereits? Die würd ich gern mal hören ;)
Woher weißt du denn, dass man sich "rückwärts" in der Zeit bewegt, wenn man schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegt? Das würde rein physikalisch nicht wirklich Sinn ergeben - in Realition zur Größe des Universums ist Lichtgeschwindigkeit ein Schneckentempo. Ich bin mir demnach sicher, dass es durchaus noch schneller als c geht, nur wir haben noch nicht die Möglichkeiten, das herauszufinden. Bleibt natürlich fraglich, ob wir das überhaupt können, da unser Verstand in diesen Angelegenheiten doch recht begrenzt ist.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

14.05.2010 um 21:32
@charlette
charlette schrieb:Woher weißt du denn, dass man sich "rückwärts" in der Zeit bewegt, wenn man schneller als Lichtgeschwindigkeit fliegt?
Wissen tue ich es nicht, aber nach Einstein müsste man sich in der Zeit zurückbewegen, wenn es den möglich wäre, auf über C zu beschleunigen.


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

15.05.2010 um 13:58
@charlette
Danke für das Einbringen einer für mich neuen Auffassung von Zeitreisen! Aufbauend auf deinem Grundgerüst, wonach ein Reisen durch die Zeit automatisch eine alternative Dimension hervorrufen muss, bleibt mein Verständnis der Zeit unvollkommen. Kann man denn wirklich von einem linearen Fortschreiten der Zeit ausgehen, wenn man zusätzlich die Existenz mehrerer Dimensionen oder Paralleluniversen zulässt? Wird Zeit dann nicht vielmehr etwas Flexibles, das in verschiedene Richtungen (Dimensionen) ausweichen kann? Gibt es für unsere Gegenwart nicht eine feste, sondern viele verschiedene Zukunftsmöglichkeiten? Was wäre, wenn man die Theorie des Zeitreisens also eifach erweitert, sprich die Möglichkeit miteinbezieht, von einer Dimension in die andere zu wechseln? Denn dann würde der Feiertag wieder etwas realistischer... findest du nicht?

@DonFungi
"Meine das Erstere.
Find Zeitreisen nicht möglich weil ich denke, dass Zeit nur einen Zustand zulässt, das Jetzt.
Die Zeit definieren finde ich das Streben zur Zukunft hin. Eine Handlung z.B. gehen ist ne Vorbereitung zum darauf Folgenden dessen Zustand noch nicht ist, die Vorbereitung zum nächsten Schritt."

Ein sehr komplexer Gedanke... Würdest du mir aber nicht zustimmen, wenn ich behaupte, dass der Mensch teilweise in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft lebt? Der Mensch hat das Privileg, anhand seiner Kognition ganze Welten zu (re)konstruieren, auch wenn sein Körper an dein formuliertes "Jetzt" gebunden ist.
Eine Handlung kann man aber auch als intuitive Befriedigung jedweglicher Triebe definieren, wobei fraglich ist, ob es in des Menschen Absicht liegt, seine momentane Handlung auf die Zukunft zu beziehen...


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

15.05.2010 um 14:15
@vampirlord

Wenn man tatsächlich auf dem Gerüst aufbaut, dass mehere Dimensionen vorhanden sind, in welchen verschiedene Zeiten (hier Gegenwart, dort Zukunft etc.) herrschen, muss man davon ausgehen, dass unsere Zeit, also auch unser Leben, im Prinzip schon vorhanden ist, und das zu jedem Zeitpunkt. Alles ist da, nur lernen wir es in dieser Dimension mit dem Fortschreiten der "Zeit" kennen. Anders könnte man nicht von hier in die Zukunft und von dort in die Vergangenheit reisen.
Das würde wiederrum auch bedeuten, dass Zeit an sich nicht exstiert, sondern nur in den einzelnen Dimensionen, in denen die dort lebenden Menschen ihr Leben erkunden. Worin aber die Dimensionen an sich existieren und wie dort die Realität in Abwesenheit der Zeit aussieht, können wir uns wohl aber nicht vorstellen...


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

15.05.2010 um 14:20
Ich bezweifel dass Reisen, rückwärts, in der Zeit möglich sind!


melden

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

15.05.2010 um 14:34
Man macht übrigens keine Zeitreise, wenn man sich annährend mit Lichtgeschwindigkeit bewegt. Es ist nur so, dass man quasi in der Zeit eingefroren wird.


melden
Anzeige

Zeitreisen - Ein Geistesblitz, den es kritisch zu untersuchen gilt

15.05.2010 um 15:00
Zeitreisen in die Vergangenheit sind NICHT möglich und das wird auch so bleiben...

Jedes Atom, aus dem ein zukünftiger Zeitreisender bestehen würde, existiert ja bereits heute.

Würde er also zurückkehren in der Zeit, müssten die Atome seines Körpers doppelt existieren, was absolut unmöglich ist...


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden