weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

527 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Forschung
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

15.01.2011 um 18:35
Manchmal gibts ja auch Leute, die die Definition nicht zu 100% erfüllen, aber despina tut dies^^


melden
Anzeige
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

15.01.2011 um 22:02
@Spiff
während andere ihr logo zwischenzeitlich mal aufpoliert haben hängst du immer noch an
dem kleinen bösen mann und verbreitest damit deinen frust.
ich bin kein überflieger und zähle nur die tatsächlichen beweise in meiner arbeit auf,eine
ganz einfache sache,die man nur zusammen schreiben muß.
hier im thread was zum schluß so viel aggression im spiel,das ich aggressionsscheibe statt
akkretionsscheibe geschrieben habe,es war eine willkommende steilvorlage,habt euch
kringlich gelacht oder?tschau mein gutster.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

15.01.2011 um 22:26
@HYPATIA
dein link über crank eine ganz tolle zusammenfassung der möchtegerneliten,doch ich
frage mich was soll diese expertiese hier im thread.
du kannst doch nicht etwa glauben,das irgendeiner hier in der runde mit diesen unangenehmen
eigenschaften behaftet ist.hier im thread geben sich alle die größte mühe,lösungen zu
erarbeiten,die eine theorie von zwei,endgültig zu favorisieren.bay.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

15.01.2011 um 23:01
@Despina
Despina schrieb:ich bin kein überflieger und zähle nur die tatsächlichen beweise in meiner arbeit auf,eine
ganz einfache sache,die man nur zusammen schreiben muß.
Welche Beweise denn ?
Ich habe in der ganzen Arbeit keinerlei Beweise für irgendetwas gesehen, nur Behauptungen.

Und dass die Arbeit in diversen Punkten widerlegt ist, ist dir wohl auch entgangen ....
Nur um ein paar nochmal zu nennen:
Die Isotopensignatur der Gesteine von Erde und Mond widerlegt eine Entstehung des Mondes in großer Entfernung von der Erde.
Die mineralogische Zusammensetzung des Mondes widerlegt eine Entstehung in weiter Entfernung von der Sonne.
Chemische und mineralogische Zusammensetzungen der Asteroiden im Asteroidengürtel widerlegen die Behauptung, dass es Reste eines größeren Planeten sind.
Chemische und mineralogische Zusammensetzung der CAIs widerlegen einen von der Sonne abgestoßenen Metallkern.
usw.

nunatak


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

16.01.2011 um 19:07
@Q-Ball
du weißt garnicht wie nahe du an der dunklen materie mit deinem logo bist.
Q bedeutet die äußerst gedachte schale des Orbitalmodells.
Ball ist das zeichen eines voll integrierten kugelmodells,eines edelgases mit dem namen Despinazon,aus der frühesten enttstehungsgeschichte des universums.
der bruch der symetrie der gegenseitigen vernichtung von materie und antimaterie,erfolgte
durch den angriff der antimaterie auf die ersten entstehenden atomkerne unter freisetzung
von elektronen und der elimimierung der protonen,deren aufgabe top und bottemquaks
zu sanierung übernahmen.sie bauten ein edelgas (800-900) auf,weit jenseits vom radon (222)
entstand die dunkle materie unangreifbar gegen wechselwirkungen und nur über seine
masseneinwirkung gegenüber dem vakuum erkennbar.für deinen prof.tschau.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

16.01.2011 um 19:21
@Despina
Was soll man denn jetzt dazu noch sagen?


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

16.01.2011 um 21:37
@Q-Ball
schreibe doch ne arbeit über das thema.viel glück.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

16.01.2011 um 22:03
@Despina
Hoffst du mal was fachlich zu lesen, oder willst du dir einfach die Arbeit ersparen?
Oder war das ein verzweifelter Aufruf an mich dir bei der Formulierung zu helfen? Oo

PS: Welche Ordnungszahl hat Despinazon? xD


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 00:35
@Q-Ball
despinazon hat die theoretische ordnungszahl 280.also für bedingungen auf der erde völlig
-2,-8,-18,-32,-50,-72.-98,
K.-L,- M,- N.- O,- P,- Q,
absurt und nicht herzustellen.ist ebend die dunkle materie,die bremse gegen die ausdehnung.
eine theorie genügt mir.tschüs.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 09:34
Aber Stockholm hat noch nich angerufen oder?


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 10:29
@Despina

Aber das dunkle Materie sich dadurch auszeichnet, dass sie NICHT mit elektromagnetischer Strahlung wechselwirkt (warum heisst die wohl sonst so) und NICHT aus Protonen, Neutronen und Elektronen bestehen kann, ist natürlich nur eine kleine Unschönheit deiner Theorie. :)


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 11:40
@sirlazarus
die dunkle materie heißt nicht so weil sie sich im dunklen versteckt,sondern weil man
sie nicht kennt und wegen ihrer strukturen nicht deuten kann.lassen wir das dunkle mal
weg,steht da immer noch materie,die mit ihrer schwerkraft,mit dem mehrfachen faktor die barionische materie übertrifft.kurz und bündig verband man die DM in die antiwelt.tschüs


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 19:58
Hallo,

ich bin der neue :o)

Also. Ich hab mir mal diesen Threat angeschaut. Ich muß sagen, ein interessanter Beitrag hier ,der mir die eine oder andere Minute Kurzweil beschert hat.

Kommen wir mal zum Zwischenergebnis dieses Disput. Ein Mensch hat eine Idee. Eine Idee die der vorherrschenden Meinung zu wider läuft. Vom Grundsatz hört es sich gut an und auch erzkonservativem Gedankengut erschließt sich kein konkreter Vorbehalt bei erster Betrachtung. Da wir ja aus dem Mittelalter heraus sind und die soziale wie "demokratische" Lebensweise hier vorherrschend ist, kann die Allgemeinheit (mit Ausnahmen natürlich) mit oppositionellen Ideen und Theorien relativ sachlich umgehen.

Es wird geredet, sich gewunden Fakten, gebracht und diese gekonnt ignoriert... schlussendlich ist man allgemein der Meinung, gefestigt durch Beweise, Fakten und allg. anerkannte Theorien, dass jenes Gedankenkonstrukt nett zu lesen ist, sich aber jeglicher realistischen Prüfung beugen muß.

Was sich nun hier abspielt ist eine Farce, ein Puppenspiel das dem Nürnberger die Hand reichen könnte.

Jedem wissenschaftlichem Tun wird Hohn gespottet. Die dar gebrachten fachlich fundierten und mit mathematisch und analytisch bewiesenen Ergebnisse werden dem ignoranten, verschwörerischen Elitemtum der Reichen und mit den Außerirdisch Verbundenen zugeschrieben. Dieses hat ja entweder keine Ahnung, ist mutwillig in seinem tun oder ist eh außerirdisch. Es werden Wunschvorstellungen und Absurditäten als Faktum in den Raum gestellt, dass sich Einstein, Newton und Darwin im Grabe umher drehen würden. Wirres Gedankengut, getrieben seit Jahren im Äter des Internets in Gestalt von Bildern, Textpassagen und Kommentaren werden derer Hand zu Hand weitergereicht um Jahr für Jahr bunte Feuerwerke der Esoterik in BILD, STERN und RTL abzufeuern.

Nun zu diesem Forum, diesem Disput.
Eine Theorie wurde vorgebracht. Dieser Mensch der diese Idee hat ist in der Beweispflicht. Diesem ist er bis Seite 5 nicht nachgekommen. Auf dringlichem Einreden wurde die Grundlage dieser Theorie endlich eingebracht in die Diskussion. Nach vielen vielen wissenschaftlich fundierten Argumenten und eher weniger wissenschaftlich fundierten Gegenargumenten war dieses Thema eigentlich in seiner Substanz tot.

Nun zergeht sich der Stifter dieses interessanten Diskurses in quasi-esoterischen Aussagen, wie das er in vielen Meter unter der Erde in einem Schacht , unter Einfluss von einem petrochemischen(?) Reinigungsmittels A) Die Elemente als Lichtblitze gesehen hat, die Wissenschaftler als potentielle Dunkle Materie halten, und B) Der Mond ganz anders entstanden ist wie alle anderen bisher dachten. Das man eine andere Meinung hat ist und schön in unserer Gesellschaft. Willkommen und gern gesehen.

Jedoch dieses fundamentale abstreiten, ignorieren von zahlenmäßiger und mathematischer Beweise und rhetorische verballhornen von Oppositionellen zeigt einen Geisteszustand der eines inkompetenten, zweitklassigen Drittwelt-Diktators recht nahe kommt.

Großer Gott. Warum wurde Einstein nie in einen dunklen Raum mit einem Eimer Tetra gesperrt. Wir würden heute Mit dem Licht reisen und hätten den Weltfrieden.



Gruß Chris


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 19:59
@Despina
Despina schrieb:die dunkle materie heißt nicht so weil sie sich im dunklen versteckt,sondern weil man
sie nicht kennt....
Dann hiesse es "unbekannte Materie".
Und sie versteckt sich nicht. Sie ist nicht zu sehen, leuchtet nicht und reagiert nicht auf Strahlung oder irgendeine bekannte Wechselwirkung.
Despina schrieb:lassen wir das dunkle mal weg,steht da immer noch materie,die mit ihrer schwerkraft,mit dem mehrfachen faktor die barionische materie übertrifft.
Lass das "Dunkle" ruhig dran.
Wieder einmal verwechselst du eine Fragestellung (Warum übertrifft dunkle Materie die sichtbare Materie?) mit einer Erklärung.


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

17.01.2011 um 21:28
@sirlazarus
Gib dir keine Mühe. Despina baut sich ja auch ein Edelgas mit der Ordnungszahl 280 zusammen und sagt, dass das dunkle Materie sein muss.
Das zeugt doch von genug Ignoranz, um sich damit nicht mehr auseinanderzuseten.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

18.01.2011 um 12:10
@sirlazarus
ich täusche miich nicht,du machst gegen mich ganz allgemein opposition.deshalb ist es mir fast peinlich dir etwas antworten zu müssen,das du mit sicherheit selber weißt.
die leuchtende materie ist nur ein klitzelkleines überbleibsels aus dem symetriebruch der
gegenseitigen vernichtung von materie und antimaterie im anfangsstadium der urknalltheorie.
die dunkle materie kontert gegen die dynanmische allgemeine ausdehnung,durch ihre
schwerkraft mit einem atomgewicht von 800-1000 gegen fast null im vakuum.
das edelgas despinazon,das in diesem symetriebruch zur idealen kugelform einer perfekt
integrierten substenz entstanden ist,der nur auf erden eine theoretische möglichkeit gegeben
wird,im urknallchaos war es möglich.despinazon ermöglichte durch seine bremswirkung,der
ausdehnung gegenüber,erst die bildung von sternen der 3.generation.gewaltige wasserstoff-
helium-sterne mit bis zu 1000 sonnenmasen.du hast recht das superedelgas ist gegen jegliche
wechsuwirkung immun,nicht sichtbar,aber genau diese punkte habe ich in meiner ersteinlassung erwähnt.tschau.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

18.01.2011 um 12:20
wann wird der Thread eigentlich nach Unterhaltung verschoben? Von Despina kommt viel Prosa, aber Null wissenschaftliche Belege für seine These.
Und Despina besteht garantiert zu 100% aus Despinazon - er ist nämlich immun gegen jegliche Wechselwirkung mit der Realität und sondert weiterhin heiße Luftblasen ab.

Vielleicht hat er auch zuviel Hans Dominik gelesen - obwohl der nur bis Atomgewicht 500 kam.

@Despina
wenn es Dir peinlich ist zu antworten - dann laß' es doch einfach


melden
Q-Ball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

18.01.2011 um 14:38
Wäre auch besser gewesen. Da kommt nur immer mehr Müll.


melden

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

18.01.2011 um 16:18
willkommen im irrenhaus @Mark_Aurel ;)

na ich glaube mittlerweile despina verarscht uns, das kann er ja nicht ernst meinen was er da schreibt...


melden
Anzeige
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond

18.01.2011 um 21:44
@Mark_Aurel
willkommen im club! es sieht so aus,als wenn du schon einige beiträge gelesen hast.
dabei wirst du gemerkt haben,das hier im thread mit harten bandagen gekämpft wird.
immer auf den diskussionsleiter,weil der eine abgestrafte theorie,die mondeinfangtheorie
unter neuen bedingungen der ereignisse zur favorisierten mondentstehungstheorie erklärt.
hier im thread sind die spitzenleute versammelt,leider alle gegen eine andere neue
theorie,doch es gilt "wenn alle einer meinung sind,müssen Sie nicht recht haben".
das ist mein motto und deshalb möchte ich auf deinen erstbeitrag eingehen.
den oberen teil lasse ich aus,es ist deine meinung.interessant sind der vorletzte abschnitt
und letzte abschnitt.
die lichtblitze die ich gesehen habe,sind die ergebnisse,die neutrinus verursachen,die von wissenschaftlern der ganzen welt in japan,russland und der usa in riesigen tanks in vielen
100 meter zu sehen erhofft werden.nutrinos mit der ruhemasse NULL bestehen aus reiner
energie und durchdringen alles,monde,erde,sterne und galaxien.besondere starke teilchen
verursacgen einen lichtblitz auf erner tetrachlorkohlenwesserstoffoberfläche.
andere müssen manchmal jahre lang warten bis ein blitz regestriert wird.die change erhöht
sich wenn etwa der elektronenstern im krebanebel explodiert.tschau.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden