weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

237 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Krankheiten, Autoimmunerkrankungen
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 16:05
Fangen wir mal an mit den Autoimmunerkrankungen. Hierbei gibt das körpereigene Immunsystem den Auftrag körpereigenes Gewebe zu zerstören. Nach aktuellem Forschungsstand tut es dies unbeabsichtigt. Fakt ist aber, dass die Stelle im Körper, an der das Immunsystem "geschult" wird, eine Verbindung zum Zentralnervensystem besitzt, also in letzter Ursache das Gehirn steht, was das Immunsystem macht.

Machen wir weiter mit Krebs. Erfahrene Ärzte sprechen schon lange von einer "Krebspersönlichkeit". Es sind auch viele Fälle bekannt, als sich ein Tumor von alleine auflöste, nachdem der "Kranke" einen neuen Sinn für sein Leben gefunden hat. Beispiel, Verliebtheit.
Was umso interessanter ist, ist dass es tatsächlich auch medizinisch zu begründen ist, dass Krebs psychisch verursacht ist, wenn man bedenkt, dass es eine Studie gab, die herraus fand, dass Serotonin Tumorzellen zerstört.

Nächstes Beispiel ist die Erkältung:
Längst ist bewiesen, dass psychische Einflüsse die Produktion der Killerzellen ankurbeln. Killerzellen sind Zellen, die Krankheitserreger zerstören. Nun fang man herraus, dass nach wie gesagt psychischen Einflüssen, beispielsweise Lachanfällen viel mehr von diesen Killerzellen vorhanden waren. Die Psyche regelt also nachweislich die Dauer einer Erkältung.

Als letztes Beispiel würde ich Diabetes annehmen. Ursachen hierfür sind Insulinmangel oder Insulinresistenz. Die Forscher stellten bisher nur die Ursache an sich fest, aber dass auch hier eine Verbindung zum Zentralnervensystem besteht, was bedeutet, dass der Insulinmangel keine Störung wäre, sondern eine weitere Ursache hinter sich haben kann.

Da mir gerade noch Rheuma als Autoimmunerkrankung einfällt:
Die Ursache dafür ist noch völlig ungeklärt. Rheuma ist einfach ein erkannter Knochenschwund. Aktueller Stand ist, dass es irgendeine Fehlfunktion sein muss, dass der Knochen schwindet. Es muss ein Fehler sein, da kein Körper so dumm sein kann, sich selbst zu zerstören. Aber wer weiß? Sollte der Mensch tatsächlich ein moralisches Wesen sein, was man längst nicht mehr so klar abstreiten sollte wie früher - wäre es in der Tat möglich, dass sich ein Körper selbst zerstört, wenn sein Verhalten, (das aus welchen Gründen auch immer besteht) anderen, (auf welche Weise auch immer) schadet.


melden
Anzeige

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 16:27
ganz genau so wie du das schreibst läufts ab. Kennst du das Gesetz der Anziehung?

gleiches zieht gleiches an

Gedanken schaffen Materie

Wikipedia: Gesetz_der_Anziehung

hier noch paar tipps fürn gutes Lebensgefühl und somit ein glückliches und erfülltes Leben :D
nicht gleich verteufeln, lieber ausprobieren!

http://www.gesetzderanziehung.com/2008/05/19/10-gewohnheiten-um-das-gesetz-der-anziehung-erfolgreich-zu-nutzen/


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 16:36
Allein schon der erste Satz der ins Auge springt, ist leider Teufelszeug ;)
Glücklich und Wohlhabend zu sein ist eine Wahl.
Glücklich ist nur, wer von anderen akzeptiert wird. Die Macht über sein eigenes Glück hat niemand. Wer es nicht glaubt, hat nicht den blassesten Schimmer einer Ahnung vom Glück :D


melden
fo2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 16:42
Aids ist nicht psychisch bedingt.


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:00
nein, glücklich ist nur der , der sich selbst akzeptiert. Kommst jemals mit der Erfahrung in berührung gemobbt oder nicht akzeptiert zu werden, liegt es allein an dir dies zu ändern. Also nicht akzeptiert zu werden löst ein negatives Gefühl im Kopf aus, steigert man sich in dieses Gefühl rein bzw. hat immer Angst davor gemobbt zu werden oder sonstiges dann wird einem das auch immer wieder aufs neue wiederfahren. Steigert man sich allerdings nicht rein und lässt die Meinung der Personen an sich vorbeiziehen und kozentriert sich auf auf ein Positives Lebensgefühl wird dir so etwas auch nicht wiederfahren. Du solltest dich etwas genauer mit dem Thema Gedanken befassen bzw. mit dem Gesetz der Anziehung das genauso existiert wie z.B. das der Schwerkraft. Als es meinem Bruder psychisch sehr schlecht ging, weil ihm in seinem Leben viel schlechtes wiederfahren ist und das immer wieder, hab ich mir natürlich sorgen gemacht..ich hab mir gedacht wie kann ich ihm helfen? Dann ist mir dieses buch hier in die Hände gefallen und ich hab mir das mal bisschen durch gelesen
http://www.thesecret.de/?gclid=CKTEmP_rvqUCFce9zAod30opWg

ja und was da drin stand, hörst sich nach aberglaube oder sonst was an aber wenn man sich wirklich mal drauf einlässt kann man einfach keinen Punkt dagegen finden, jedenfalls hab ich meim bruder vom positiven Denken erzählt, ihm gesagt er müsse was an seiner schlechten einstellung ändern...soweit ganz gut, etwas Zeit ist vergangen und siehe da er ist jeden Tag genauso gut drauf wie ich und er lebt einfach besser :D hab jetzt schnell geschrieben weil ich los muss . ALso immer ein schönes Gefühl im Kopf behalten Leute!

Abend!


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:06
@fo2

Genau das hab ich auch gedacht. "thumb up"


melden
fo2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:22
Das manche Krankheiten psychisch heilbar sind hat nichts mit irgendeinem seltsamen Gesetz zu tun sondern damit, dass bei bestimmten Gefühlen Hormone erzeugt werden die helfen. Wenn ich immer negativ denke erzeuge ich weniger Göückshormone oder was auch immer aber mehr Sresshormone und werde eher krank. Das hat aber nichts mit irgendeinem solchen esoterischen Schwachsinn zu tun, der behauptet ich könne mit meinen Gedanken die Welt direkt beeinflussen.


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:33
fo2 schrieb:Das manche Krankheiten psychisch heilbar sind hat nichts mit irgendeinem seltsamen Gesetz zu tun
Seltsam ist aber, warum Menschen überhaupt krank werden


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:44
@delayer
Sind auch genetische Krankheiten alleine psychisch verursacht?

Mal im Ernst...
Was du schreibst ist kurz vor esoterischem Geistheilungsgeseiere!


melden
delayer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:50
Thermometer schrieb:Was du schreibst ist kurz vor esoterischem Geistheilungsgeseiere!
Ist doch alles Esoterik hier oder?^^


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 17:56
@delayer
Diabetes: Genetisch bedingt!
Erkältung: Lässt sich mit Glückshormonen und Stress erklären (wurde überigens auch bewiesen :) )
Rheuma:
delayer schrieb:Die Ursache dafür ist noch völlig ungeklärt.
Stimmt so auch nicht:
Neuerdings wird auch der Zusammenhang zwischen einer Parodontitis-Erkrankung und dem Entstehen einer rheumatoiden Arthritis diskutiert. Ein genetischer Einfluss unter anderem durch Zwillingsstudien wurde mehrfach nachgewiesen.[2][3][4] RA ist demnach mit bestimmten MHC- bzw. HLA-Allelen assoziiert.
Wikipedia: Rheumatoide_Arthritis#Ursache

Damit lösen sich drei deiner Beispiele schon in Luft aus!

Drum frage ich nochmal:
Thermometer schrieb:Sind auch genetische Krankheiten alleine psychisch verursacht?


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 18:41
Was umso interessanter ist, ist dass es tatsächlich auch medizinisch zu begründen ist, dass Krebs psychisch verursacht ist, wenn man bedenkt, dass es eine Studie gab, die herraus fand, dass Serotonin Tumorzellen zerstört.

Naja gibt viele Krankheiten die vererbar sind.Sag mir mal ob es nach deinem "Fachwissen"-bei Krebskranken einen Serotoninmangel gibt.Nur mal ne Frage. @delayer

klingt echt so nach Eso gedöns^^


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 19:13
wie leben psychisch ausgeglichene menschen? denkt drüber nach


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 20:53
@mystery90

Sie leben in einer Scheinwelt, belügen sich selbst, sind egoistisch und daher sind sie glücklich.
Menschen, die sich mit Problemen von anderen Menschen und allgemein der Welt beschäftigen, sind unglücklicher. Das ist das große Problem. Wenn man glücklich sein will, dann muss man egoistisch sein, aber die Frage ist: Zu welchen Preis?


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 20:59
das geht ja voll in die psychosomatik. genial, sowas lese ich gerne.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 20:59
@zukunftsdenker
wer glücklich ist ist egoistisch? dann bin ich gern egoistisch


melden

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 21:11
@mystery90

So sieht es aus. Entweder man ist ganz egoistisch oder man ist ein mitfühlender Mensch. Ich wäre gerne glücklich und mitfühlend zu gleich, aber aus meinen Erfahrungen ist das leider nicht möglich.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 21:12
Eine Krankheit weisst uns immer darauf hin, dass nicht nur mit unserem Körper, sondern vor allem auch mit unserer Seele etwas nicht stimmt, dass ein mehr oder weniger grosses Ungleichgewicht, also keine Harmonie, vorherrscht. Gerade hier kann man das Zusammenspiel von Körper und Geist sehr gut erkennen.
Man kann sogar sagen, dass der Körper an sich eigentlich niemals krank ist, da in ihm lediglich die Informationen des Bewusstseins zum Ausdruck kommen, er ist quasi das Sprachrohr der Seele. Der Körper tut nichts aus sich selbst heraus, wovon sich jeder durch die Betrachtung einer Leiche selbst überzeugen kann. Der Körper eines lebenden Menschen verdankt seine Funktionen ja gerade jenen beiden immateriellen Substanzen, die wir Seele und Geist hennenn; das Bewusstsein stellt dabei die Information dar, die sich im Körper manifestiert und somit in die für uns sichtbare Welt transformiert wird. Man kann sagen, dass sich das Bewusstsein zum Körper verhält, wie ein Radioprogramm zum Empfänger.
Was auch immer im Körper eines Lebewesens geschieht, ist Ausdruck einer entsprechenden Information bzw. Verdichtung eines entsprechenden Bildes. Wenn Puls und Herz zum Beispiel einem gewissen Rhythmus folgen, die Körpertemperatur eine konstante Wärme einhält, die Drüsen Hormone ausschütten usw., so sind diese Funktionen nicht aus der Materie selbst heraus zu erklären, sondern sie sind abhängig von einer entsprechenden Information, deren Ausgansgpunkt das Bewusstsein ist.
Wenn die verschiedenartigen Körperfunktionen in einer bestimmten Weise zusammenspielen, entsteht ein Muster, das wir als harmonisch empfinden und Gesundheit nennen. Entgleist aber eine Funktion, so gefährdet sie mehr oder weniger die gesamte Harmonie, und wir sprechen nun von einer Krankheit.

MAnifestiert sich also im Körper eines Menschen ein Symptom, so zieht dieses mehr oder weniger die Aufmerksamkeit auf sich und unterbricht dadurch oftmals die bisherige Kontinuität des Lebens. Man kann sagen, dass ein Symptom ein Signal ist, das Aufmerksamkeit, Interesse und auch Energie auf sich lenkt und eben dadurch den üblichen gleichlauf in Frage stellt. Ein Symptom/eine Krankheit erzwingt von uns Beachtung, ob wir das nun wollen oder nicht, un diese nun von aussen kommende Unterbrechung unserer Gewohnheiten empfinden wir als etwas Störendes, das wir so schnell wie möglich wieder verschwinden lassen wollen. Denn der Mensch will sich nicht gerne stören lassen, und beginnt daher den Kampf gegen seine Krankeit, und auch Kampf ist eine Form der Beschäftigung und Hinwendung. Somit erreicht eine Krankheit immer, dass wir uns mit ihr und vor allem auch mit uns näher beschäftigen, etwas, dass vorher anscheinend zu kurz gekommen ist, denn in den Symptomen manifestiert sich das, was uns in unserem Leben fehlt -natürlich sinnbildlich gesehen- und somit wird der erkrankte Mensch dazu gezwungen, nun durch seine Krankheit das zu leben, was er im Bewusstwein ausgeschlossen hatte.
Es ist das Komplementärprinzip, das dafür sorgt, dass die Ganzheit letztlich nicht verloren geht.


Das jedoch
delayer schrieb:Glücklich ist nur, wer von anderen akzeptiert wird. Die Macht über sein eigenes Glück hat niemand. Wer es nicht glaubt, hat nicht den blassesten Schimmer einer Ahnung vom Glück
ist völliger Nonsens.
Wenn wahres Glück auf Fremdbestimmung beruht, ist es kein Glück, sondern Abhängigkeit.


melden
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 21:16
@Sidhe
das wusst ich auch konnte es aber nie so klar und deutlich erklären wie du kompliment


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alle Krankheiten psychisch verursacht?

26.11.2010 um 21:19
Danke dir... :-)
@mystery90


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden