weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

240 Beiträge, Schlüsselwörter: Nasa

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 07:20
Es wird wohl für die meisten hier recht enttäuschend werden. Nach den beteiligten Personen erscheint mir dieses hier auch recht wahrscheinlich:

http://www.geekosystem.com/nasa-press-conference-arsenic/

Wenn es stimmt, ist es spektakulär und wird zweifellos auch die Suche nach extraterrestrischem Leben beeinflussen. Aber extraterrestrisches Leben ist es natürlich nicht, dann hätten auch ganz andere Leute die Pressekonferenz gehalten.


melden
Anzeige

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 08:10
http://www.afterdisclosure.com/2010/11/nasa-conference.html


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 09:04
Forscher durchleuchten „Super-Erde“

Erstmals ist es Wissenschaftlern gelungen, die Atmosphäre eines Planeten außerhalb unseres eigenen Sonnensystems zu durchleuchten. Die Erkenntnisse könnten bei der Suche nach belebten Planeten im Universum helfen.
http://www.handelsblatt.com/technologie/forschung/planetenforschung-forscher-durchleuchten-super-erde;2703596


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 11:26
AstroLeak: Wird die NASA über unbekannte Lebensformen in alkalischem Salzsee berichten?
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/12/astroleak-wird-die-nasa-uber-unbekannte.html


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 11:55
Jaja... die Nasa weis mit der richtigen Opium-dosis umzugehen.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 12:52
also mal ehrlich ihr glaubt doch nicht im ernst das die Nasa sagen wird ,wir haben den Beweis das es irgendwelche Kleinslebensformen gibt in einem alkalischem Salzsee auf der Erde oder sonst wo.Erst recht nicht in unserem Sonnensystem.Wir sind alleine und so muss es auch bleiben.Die Pressekonferenz wird eh nichts aufregend neues bringen.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:07
wann wird sie eigentlich stattfinden?
ich nehme an hier http://www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:12
@betav
Laut Nasa-Angaben um 2 p.m. EST... das müsste, wenn ich mich jetzt nicht verrechne; heute Abend um 20.00 Uhr bei uns sein...


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:19
Nach dem was man so im Vorfeld hört...

Es könnte sich tatsächlich um die Lebensformen im Mono Lake handeln...

Es ist schon interessant, das es in einem See, der vielleicht erst seit 70000 Jahren existiert, so fremdartige Mikroben geben kann. Möglicherweise sind sie Überbleibsel aus der Frühzeit der Evolution, die eine lange Zeit in Salz eingeschlossen existiert haben, um dann, als der See sich gebildet hat, vom Wasser wieder aktiviert zu werden.

Der Mars könnte insofern etwas damit zu tun haben, weil auf seiner Oberfläche einmal ähnliche Bedingungen existiert haben können. Es könnten sich auf dem Mars also vielleicht noch ähnliche Mikroben befinden, die in Salz über lange Zeiträume hinweg eingeschlossen wurden, und die gelegentlich durch Einzelereignisse wieder aktiviert werden können, sofern sie denn noch dazu noch in der Lage sind, zumindestens könnte man aber mit mikroskopisch kleinen Fossilien rechnen.

Des weiteren könnte es sich um einen Urtyp von Mikroben handeln, der sich auf allen terrestrischen Planeten bildet, um sich dann später durch veränderte Bedingungen in verschiedene Stämme aufzuspalten, von denen einige bei uns das heutige Leben gebildet haben.

Dann könnte man natürlich annehmen, das es auf vielen Welten solche Bakterien gibt, sofern sie sich terrestrisch nennen und zumindestens zu den Anfängen einer Evolution im Stande sind oder waren...

Alternative:

Die Mikroben im Mono Lake stammen vom Mars. Sie sind mit einem der zahlreichen von Asteroiden herausgeschlagenen Brocken, die seit der Existenz der Erde hier gelandet sind, vor vielleicht einigen zehntausend Jahren im See gelandet. Als einzigen Ort, an dem sie sich heute auf der Erde vermehren können, haben sie sich hier weiterentwickelt, konkurrenzlos versteht sich, da das normale irdische Leben andere Bedingungen benötigt...

Das wäre dann wohl auch ein finaler Beleg für marsianische Lebensformen, allerdings halte ich die erste Möglichkeit für wahrscheinlicher...


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:20
@gunslinger
@betav

20 Uhr ist korrekt.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:26
@wolf359
Ausgeschlossen halte ich die Entdeckung im Mono Lake auch nicht... allerdings würde es nicht ganz zu der Ankündigung passen:
Der Teil mit "Die Erkenntnisse könnten bei der Suche nach belebten Planeten im Universum helfen" könnte soweit noch passen; aber das Ganze wird als Astrobiologische Entdeckung verkündet und eine Entdeckung in einem irdischen See mag Alles sein; aber nicht astrobiologisch.
Sie kann Auswirkungen auf die Astrobiologie haben, aber es wäre trotzdem eine "geo-biologische" Entdeckung.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:44
@gunslinger

Wenn man nach Leben auf anderen Himmelskörpern sucht, muss man auch die neuen Entdeckungen auf der Erde berücksichtigen. Jede Form von Leben hat ihren eigenen Stoffwechsel. Für die neu entdeckten Bakterien gilt das auch. Sie haben dadurch aber auch ihre eigene Signatur. Wenn wir beispielsweise auf dem Mars oder sonstwo nach Leben suchen, dann müssen wir auch nach den Auswirkungen eines solchen Stoffwechsels suchen, sonst bleibt es unentdeckt. Außerdem gibt es noch spezielle Orte, an denen sich eine Suche besonders lohnen könnte...

Das könnte also schon passen...


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:52
Scheint immer wahrscheinlicher zu werden, dass es um Mona Lake gehen wird.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,732409,00.html


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:52
xXClubberXx schrieb:Wir sind alleine
Woher willst du das überhaupt wissen? Nur weil wir bisher noch nichts dergleichen auffinden konnten? Vielleicht ist es bisher auch nur übersehen worden.
Sorry, aber solche statements regen mich echt auf...

Allein der Raum, der unsere Galaxie umfässt ist so unvorstellbar groß, da ist doch die Wahrscheinlichkeit dementsprechend hoch, dass vielleicht doch irgend ein erdfremder Organismus rumfleucht.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 13:59
@wolf359
Ich gebe dir in der Sache ja Recht, dass eine Entdeckung hier auf der Erde zu einem Umdenken (oder zu einem "impact") bei der Suche nach astrobiologischem Leben führen kann... Eine solche Entdeckung im Mono Lake wäre dazu auch geeignet.

Einzig: Es ist und bleibt dadurch keine "Astrobiologische Entdeckung".

Mal angenommen, man würde eine neue, fünfte physikalische Grundkraft finden... dann würde man das auch nicht als "Medizinische Entdeckung" deklarieren, nur weil dadurch vielleicht eine neue Aids-Therapie entwickelt werden kann.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 14:12
@gunslinger

Es geht um das Leben an sich, das in seinen vielfältigen Möglichkeiten im Kosmos existiert, und wenn man eine besondere Form von Leben auf der Erde entdeckt hat, besteht immer auch die Möglichkeit, es irgendwo anders im Kosmos wiederzufinden. Also insofern hat diese Entdeckung eine ganze Menge mit Astrobiologie zu tun, schließlich muß man heute und in Zukunft auch diese Form von Leben mit in die Suche einbeziehen...


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 14:22
@wolf359
Irgendwie willst du mich auch nicht verstehen, oder?

Ich hab doch jetzt schon 2 Mal gesagt, dass ich das ganz genauso sehe. Selbstverständlich kann eine biologische Entdeckung hier auf der Erde auch die Suche nach Leben im Universum beeinflussen! Das wäre ja nur dann nicht so, wenn wir postulieren würden, dass außerirdisches Leben auf jeden Fall komplett anders sein muss, als das auf der Erde.

Und natürlich hätte auch diese Entdeckung im Mono Lake astrobiologische Auswirkungen!

ABER: es ist dadurch KEINE ASTROBIOLOGISCHE ENTDECKUNG!

Ein Adjektiv bezieht sich grammatikalisch auf das Substantiv; dh. es qualifiziert das Subjektiv.


Wenn die jetzt wieder irgendein komisches, bislang unbekanntes Insekt am Amazonas entdecken... ist das dann eine astrobiologische Entdeckung?


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 14:25
Und wenn die irgendwas gefunden haben sollten,es wird sich nichts in unserem Leben ändern!Also schön auf dem Boden bleiben.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 14:41
@gunslinger

Warten wir mal die Pressekonferenz ab. Vielleicht erfahren wir dadurch ja, warum gerade dieses Adjektiv dieses Subjektiv qualifiziert. Wenn du es mit der Grammatik so genau nehmen möchtest, dann solltest du vielleicht den Verfasser des Artikels ansprechen, oder die Presseabteilung der NASA, sofern sie eine solche Formulierung gewählt haben sollte.

Ansonsten ist das Universum gross und bildet einen Einheit, in der dieselben Naturgesetze gelten, insofern hat alles, was sich auf der Erde abspielt, auch irgendetwas mit dem Universum zu tun, nur manches eben mehr und anderes eben weniger, inwiefern also diese "irdische" Entdeckung vielleicht besonders auch "astrobiologisch" zu nennen ist, hängt daher einerseits vom eigenen Standpunkt ab und andererseits von der Relevanz der Verbindung...

Und vielleicht handelt es sich ja auch um etwas ganz anderes...


melden
Anzeige

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

02.12.2010 um 14:52
@wolf359
Ich bezweifel ja überhaupt gar nicht, dass die Nasa heute Abend die Entdeckung im Mono Lake vorstellt. Das ist schon möglich; ich arbeite selber in den Medien, daher weiß ich auch, dass solche Ankündigungen oft einfach falsch formuliert werden, damit mehr Journalisten kommen und sich das Ganze schön aufbauscht.

Allerdings macht ein Usus etwas nicht richtiger. Denn das hier stimmt einfach nicht:
wolf359 schrieb:inwiefern also diese "irdische" Entdeckung vielleicht besonders auch "astrobiologisch" zu nennen ist, hängt daher einerseits vom eigenen Standpunkt ab und andererseits von der Relevanz der Verbindung
Ob eine Entdeckung astrobiologisch ist, hängt weder mit der Relevanz zusammen, noch mit dem Standpunkt (OK... da mach ich Abzüge... würde man die Entdeckung im Mono Lake von einem Standpunkt außerhalb der Erde aus machen, dann wäre sie tatsächlich astrobiologisch)


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Macht der Zeit73 Beiträge
Anzeigen ausblenden