Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Schwarzes Loch=Universum?

401 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Loch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Schwarzes Loch=Universum?

28.03.2020 um 17:46
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Aktuell hat man eine sich beschleunigende Expansion.
Richtig. Aber das besagt ja noch "laaaange“ nichts. ;-)


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

28.03.2020 um 17:50
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Aber das besagt ja noch "laaaange“ nichts. ;-)
Momentan ist nicht in Sicht was aus dem exponentiellen Verhalten der Hubble Konstante (ho ho ho) einen S-Graph macht oder regressiv...
(kleiner Spass, nennt sich mittlerweile Hubble Parameter)


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 09:20
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wenn man denn von einem "Big Rip“ ausgeht, denn ja.
Wieso das? Man muss nicht von einem Big Rip ausgehen für das Szenario soweit ich das verstanden habe. Es ist sogar eher dem Big Chill zuzurechnen.


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 09:51
@vincent
Hast recht, danke 👍


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 12:35
Zitat von vincentvincent schrieb:Wieso das? Man muss nicht von einem Big Rip ausgehen für das Szenario soweit ich das verstanden habe. Es ist sogar eher dem Big Chill zuzurechnen.
Zumindest sofern die Menge der Dunklen Energie pro Raumbereich stets konstant bleibt. Das heißt, daß das Universum durch die Raumexpansion proportional zur neu dazugekommen Raumeinheit zwar immer mehr Dunkle Energie besitzt, wodurch es immer weiter expandiert, jedoch hätte dies aufgrund der Konstanz der DE pro neuer Raumeinheit in dem Fall keinen Big Rip zur Folge.

Zumal wir davon ausgehen können, daß die Expansionsrate des Raumes, die sich durch die Dunkle Energie ja derzeit noch beschleunigt, auch nicht bis Unendliche weiter steigen wird, sondern sich einem Fixwert annähert, mit dessen Erreichen dann auch Schluss ist mit der Expansionsbeschleunigung. Denn wir wissen ja, daß das Universum seit dem Urknall expandiert, dieser Prozess trotz der entgegenwirkenden Dunklen Energie jedoch lange Zeit durch die Gravitation immer weiter ausgebremst wurde, bis vor ca. 8 Mrd. Jahren durch die immer größer gewordenen Distanzen zwischen den Galaxien die Wirkung der Gravitation schwächer wurde, sodaß die Dunkle Energie schließlich zur dominierenden Kraft wurde und so die beschleunigte Raumexpansion in Gang setzte, die wir heute beobachten können. Damit wird aber spätestens dann Schluss sein, wenn die Wirkung des Expansionswertes den Moment erreicht hat, in dem die Gravitation der DE durch die zu groß gewordenen Distanzen nicht mehr entgegenwirken kann, also bei Null liegt.

Sollte es also aus irgendeinem Grund nicht zu einem Big Crunsh kommen, hätten wir in dem Fall tatsächlich mit dem Big Chill das wohl trostloseste Endszenario für das Universum.


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 21:43
Ich hab da mal vor einiger Zeit mitbekommen dass man wohl ein schwarzes Loch "fotografiert" haben wollte.
Die Fotos sind echt schön...aber sind das eigentlich wirkliche Fotos gewesen oder Computeranimationen die aus Zahlenreihen welche aus Sensoren stammen übersetzt worden?

Also hat jemand eine Kamera mit entsprechendem Zoom gebaut und das Ding fotografiert oder wurden Radio Infrarot was auch immer Wellen übersetzt?


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 21:47
@BakTaAliens
Nun ja, es sind faktisch Bilder, die mit einer bestimmten Kamera mit einer bestimmten Frequenz aufgenommen wurden. Es sind also keine "normalen" Kamerabilder sozusagen.
Genaueres kann hier sicherlich wer Anderes erläutern diesbezüglich.

Es geht also um eine bestimmte Interpretation des Bildes sozusagen.

Aber das nur meinem Laien-Verständnis nach.

Nachtrag: Es sind sozsagen Bilder, aus einer Sicht die wir eigentlich nicht sehen können, sie sind nur sichtbar gemacht für unser Auge.


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 21:51
Ich hab mal bei der Nasa nachgelesen...
https://www.jpl.nasa.gov/edu/news/2019/4/19/how-scientists-captured-the-first-image-of-a-black-hole/

Die zeigen da ja selber (echte Fotos aus einer Kamera) wie das Teleskop (was aus zig solcher Radarschüsseln auf der ganzen Welt besteht) aussieht. Die sehen halt nicht aus wie Kameras die Fotos machen könnten oder? Auch nicht wie ein riesiges Teleskop?
Das sind doch eher Radioschüsseln ("Array (ALMA) in Chile has 66 high-precision antennas.") die Signale empfangen...welche dann zu einem Bild (nicht Foto) übersetzt worden sind?

Antennen machen doch keine Fotos? Antennen machen meines Wissens nach Zahlen.

Also reden wir von einem Bild, nicht von einem Foto...oder sehe ich das falsch?


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 21:57
Zitat von BakTaAliensBakTaAliens schrieb:Die zeigen da ja selber (echte Fotos aus einer Kamera) wie das Teleskop (was aus zig solcher Radarschüsseln auf der ganzen Welt besteht) aussieht. Die sehen halt nicht aus wie Kameras die Fotos machen könnten oder?
Das sind doch eher Radioschüssel die Signale empfangen...welche dann zu einem Bild (nicht Foto) übersetzt worden sind?
Also ja, es sind im Grunde "nur" Radiosignale, also Frequenzwellen, die dann zu für uns sinnbildliche Bildsignale umgewandelt werden.

So ähnlich wie Sonar. Sind auch nur irgendwelche "GeräuschSignale", die aber dann in Bildsignale umgewandelt werden. Oder meinetwegen Radar. Ist auch so´n Prinzip.

Man möge mich aber gerne korrigieren ggf..


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 21:58
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Man möge mich aber gerne korrigieren ggf..
Ich bin mir sicher, dass dich da niemand korrigieren kann.


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 22:08
Zitat von BakTaAliensBakTaAliens schrieb:Ich bin mir sicher, dass dich da niemand korrigieren kann.
Naja, ich schrieb es nicht ohne Grund, ich bin Laie ;) Und würde mich besser fühlen wenn es jemand gescheiteres bestätigen würde ;)


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 22:15
Der Unterschied zwischen einer Kamera und einer Antenne ist, die Kamera besitzt ein Objektiv, die Antenne empfängt Wellen.
Dementsprechend ist es faktisch einfach falsch bei einer Antenne, oder auch zig hunderten weltweit aneinander gekoppelten Antennen von einem "Foto" zusprechen. Es ist ein Bild. Für diese Aussage musst du kein Experte sein. Es reicht dir deine Kamera anzugucken und deine Radioschüssel auf dem Balkon.


2x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 22:22
Ach und die Nasa sagt es ja selber in ihrer Schlagzeile sehe ich grade...
https://www.jpl.nasa.gov/edu/news/2019/4/19/how-scientists-captured-the-first-image-of-a-black-hole/

How Scientists Captured the First Image of a Black Hole

Ist halt komisch, dass uns das allen auf sämtlichen anderen Plattformen/Nachrichten/Tagesschau etc. als "Foto" verkauft wurde.
Es ist schon ein bedeutender Unterschied ob man von einem Bild oder einem Foto spricht...oder nicht?


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 22:35
Zitat von BakTaAliensBakTaAliens schrieb:Dementsprechend ist es faktisch einfach falsch bei einer Antenne, oder auch zig hunderten weltweit aneinander gekoppelten Antennen von einem "Foto" zusprechen.
Ja, aber wie möchstest Du jemanden ein von einer Antenne empfangenes Signal klar machen? Wir Menschen verstehen doch am besten Bildlich dargestellte Erklärungen, zumindest für Dinge die wir nicht so unmittelbar wahrnehmen können. So können wir z.B. am besten "sehen" indem wir "hören". Das bedeutet konkret, mit entsprechenden Antennen, "zuzuhören".
Es ist aufwendig, aber möglich, "gehörte" Dinge in entsprechende Bilder zu "konvertieren".

Ich gebe mal ein ganz banales Beispiel:
Ich habe als Kind oft irgendwelche ausrangierte Lampen zum Basteln benutzt, und u.A. an Stelle von Lautsprechern an meine Musik-Anlage angeschlossen. Diese haben dann entsprechend der Musik die aus dem Audio-Ausgang der Anlage kam "geflakkert".

Ab da wusste ich was Messung heisst sozusagen...das war mit sieben oder acht Jahren glaube ich.


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

30.03.2020 um 22:38
Zitat von BakTaAliensBakTaAliens schrieb:Ist halt komisch, dass uns das allen auf sämtlichen anderen Plattformen/Nachrichten/Tagesschau etc. als "Foto" verkauft wurde.
Es ist schon ein bedeutender Unterschied ob man von einem Bild oder einem Foto spricht...oder nicht?
Nun ja, die Medien halten sich da wohl an das allgemeine "Desinteresse" würd´ich sagen, halten also alles recht einfach. Letztlich spielt es keine Rolle ob man es Foto nennt oder bestimmte Aufnahme. Es ist de facto ein reales Bild.


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

31.03.2020 um 00:41
Zitat von BakTaAliensBakTaAliens schrieb:Der Unterschied zwischen einer Kamera und einer Antenne ist, die Kamera besitzt ein Objektiv, die Antenne empfängt Wellen.
Dementsprechend ist es faktisch einfach falsch bei einer Antenne, oder auch zig hunderten weltweit aneinander gekoppelten Antennen von einem "Foto" zusprechen. Es ist ein Bild. Für diese Aussage musst du kein Experte sein. Es reicht dir deine Kamera anzugucken und deine Radioschüssel auf dem Balkon.
Richtig und falsch.
Die Unterscheidung liegt im Wellenlängenbereich der bildgebenden Quelle.
Ist es Licht, also sichtbares Licht von 400nm bis 750nm, dann ist es ein Foto. Leitet sich von Photonen ab.
Ist es darüber oder darunter kann es per Definition nur ein Bild sein.
Ein Foto kann aber auch als Bild bezeichnet werden.
Ein Bild aber nie allgemein als Foto.
Dabei ist es unerheblich das für Radiowellen Antennen benutzt werden. Es gibt auch Kameras, welche kein sichtbares Licht aufnehmen. Zum Beispiel Infrarotkameras. Dort spricht man nur von Infrarotbildern.
Das diese eben weniger Platz benötigen als Antennen liegt zum einen daran das ihre zu erfassende Wellenlänge sehr viel kleiner ist als zum Beispiel Radiosignale. Zum anderen sind die angesprochenen Radioteleskope nur so groß, damit man auch möglichst sehr sehr viel Signal auffängt weil es erwartungsgemäß sehr schwach ist.
Die Unterscheidung ob Foto oder nicht liegt also nicht in der verwendeten Technik, sondern an der ausgestrahlten Wellenlänge der bildgebenden Quelle.

Es sei den Schreiberlingen verziehen auf dieses kleine Detail nicht zu achten. Ich hätte mir aber selber schon manchmal gewünscht das es unterschieden wird, ganz einfach um zu wissen ob es schon Kameras gibt die wirklich so weit schauen können. Das ist oft nur durch viel Recherche rauszubekommen.

Fotografiert man aber das Bild eines schwarzen Löcher was durch Radioteleskope entstanden ist, wäre es nicht falsch zu sagen: hier sehen sie das Foto einer realistischen Abbildung eines schwarzen Loches ;-)


3x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

31.03.2020 um 01:12
@behind_eyes

Geb ich dir Recht. Der Teufel steckt halt oft im Detail^^.


melden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

01.04.2020 um 23:24
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Es gibt auch Kameras, welche kein sichtbares Licht aufnehmen. Zum Beispiel Infrarotkameras. Dort spricht man nur von Infrarotbildern.
Sag das den Leuten vom Wiki und der halben Welt.
Wikipedia: Infrarotfotografie
Wikipedia: Infrared photography
Wikipedia: Ultraviolet photography

Wikipedia: Photography
Photography is the art, application and practice of creating durable images by recording light or other electromagnetic radiation, either electronically by means of an image sensor, or chemically by means of a light-sensitive material such as photographic film.



2x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

01.04.2020 um 23:30
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Ist es Licht, also sichtbares Licht von 400nm bis 750nm, dann ist es ein Foto. Leitet sich von Photonen ab.
Ist es darüber oder darunter kann es per Definition nur ein Bild sein.
Das noch gerade gesehen. Ergibt auch keinen Sinn. Photonen mit einer Wellenlänge von unter 400nm sind keine Photonen mehr oder wie soll man das verstehen?


1x zitiertmelden

Ein Schwarzes Loch=Universum?

01.04.2020 um 23:36
Zitat von vincentvincent schrieb:Das noch gerade gesehen. Ergibt auch keinen Sinn. Photonen mit einer Wellenlänge von unter 400nm sind keine Photonen mehr oder wie soll man das verstehen?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:sichtbares Licht von 400nm bis 750nm
Fotografie bezieht sich auf die Bildgebende Wellenlänge wie genannt. Das dies vom Photon abgeleitet wird spielt dabei nur eine Nebenrolle.
Zitat von vincentvincent schrieb:Sag das den Leuten vom Wiki und der halben Welt
Halte ich dennoch für falsch und zumindest im Kreise der Thermografie wird dieser Begriff nicht benutzt.
Mit UV kenne ich mich nicht aus, gehe aber auch da davon aus das die die sich damit befassen ebenfalls nie vom Foto sprechen.


melden