Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exoplaneten Sammelthread

131 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Planet, Exoplanet, Gliese ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 10:45
Vielen Dank!

Der Artikel ist interessant, wahnsinn was man schon alles kann.
Das Gleiche gilt für den "die zweite erde ein Mond" thread!
Den anderen kannte ich bereits ;-)


melden

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 10:46
@Buchi04
Und noch mal eine schöne Ergänzung zu den roten Zwergen und möglichen Leben:

http://news.discovery.com/space/red-dwarfs-may-be-safe-havens-for-life.html (Archiv-Version vom 12.10.2010)


Wenn ich morgen Zeit habe,da habe ich auch noch einen Link,der sich speziell mit Leben um Gliese 581 beschäftigt einschließlich möglicher Fotosynthese USW,muss den nurcsuchen


melden

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 10:51
Das wäre SUPER!


melden

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 13:58
Hier ist noch etwas zum Einlesen:
https://www.univie.ac.at/physikwiki/images/2/2a/Habitable_planets_around_the_star_Gliese_581.pdf


melden

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 20:45
@wolf359
Wurden um rote Zwerge den noch keine gefunden ich mein eigentlich schon^^

Einzeller kann es fast überall geben die sind ja nicht soo anspruchsvoll aber größere lebensformen sind da anfälliger.

Mfg Matti15


melden

Exoplaneten Sammelthread

13.03.2011 um 23:33
BROWN DWARF DISCOVERED

Not to be outdone by the Keck II telescope in Hawaii, NASA's infrared Spitzer Space Telescope may have discovered a brown dwarf even cooler than the brown dwarf Discovery News reported on last week.


https://www.youtube.com/watch?v=tsWP4yXoHJQ


melden

Exoplaneten Sammelthread

14.03.2011 um 02:10
@matti15

Was erdähnliche Planeten und ihre Ökosysteme betrifft sicher. Das Leben an sich ist relativ zäh, aber einzelne Lebensformen können schon leicht einer Veränderung der Umweltbedingungen zum Opfer fallen.Ob ein erdähnlicher Planet in der grünen Zone um einen Roten Zwerg wirklich der Erde ähnlich sein kann, bleibt abzuwarten, aber auch wenn es nicht so sein sollte, könnte er trotzdem eine belebte Welt sein...

Wenn das Leben sich gleich zu Beginn an seltsame Lebensbedingungen gewöhnen könnte und es Raum für eine Weiterentwicklung gäbe, und genug Zeit, so wären auch uns exotisch erscheinende höhere Lebensformen möglich, die vielleicht auf Welten leben könnten, die uns unzugänglich und fremd erscheinen. Vielleicht gibt einige seltene exotische Oasen mit seltsamen Bewohnern...

Möglich wären auch andere Szenarien mit terrestrischen Planeten. Vielleicht eine Supererde um einen Roten Zwerg, die leicht außerhalb dieser Zone liegt, eine Welt aus Feuer und Eis, die nie ganz gefriert, weil ihre Vulkane nie ganz erlöschen...


melden

Exoplaneten Sammelthread

14.03.2011 um 18:07
@Buchi04
Hier mal speziell eine Überlegung zum Gliese System,was Du ja angesprochen hast:
http://meetingorganizer.copernicus.org/EPSC2010/EPSC2010-417.pdf
Und hier auch

http://www.lpi.usra.edu/meetings/abscicon2010/pdf/5163.pdf


melden

Exoplaneten Sammelthread

14.03.2011 um 18:12
What color will alien plants be? The question matters scientifically because the surface color of a planet can reveal whether anything lives there—specifically, whether organisms collect energy from the parent star by the process of photosynthesis.
Photosynthesis is adapted to the spectrum of light that reaches organisms. This spectrum is the result of the parent star’s radiation spectrum, combined with the filtering effects of the planet’s atmosphere and, for aquatic creatures, of liquid water.
Light of any color from deep violet through the near-infrared could power photosynthesis. Around stars hotter and bluer than our sun, plants would tend to absorb blue light and could look green to yellow to red. Around cooler stars such as red dwarfs, planets receive less visible light, so plants might try to absorb as much of it as possible, making them look black.

Aus:
http://www.scientificamerican.com/article.cfm?id=the-color-of-plants-on-other-worlds

Interessant,wie ich finde.


melden

Exoplaneten Sammelthread

14.03.2011 um 18:19
Auch in neuen Artikeln ist man nicht mehr ganz skeptisch:

Because they are much cooler than our sun, any potentially habitable planet would need to orbit them much closer than Earth does, putting it smack in the danger zone. But a new study indicates that these planets may be unexpectedly shielded from solar activity, keeping life safe.

"Overall, this is excellent news for planet hunters," says Alan Boss, a planetary scientist at the Carnegie Institution for Science in Washington, D.C., who was not involved with the study and who is part of NASA's Kepler mission to search for Earth-like planets. "This further buttresses the case that the first truly habitable world we find will likely be around a nearby M dwarf."

http://www.dailygalaxy.com/my_weblog/2011/03/there-are-possibly-trillions-of-earths-orbiting-red-dwarf-stars-.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+TheDailyGalaxyNewsFromPlanetEarthBeyond+%28The+Daily+Galaxy%3A+News+from+Planet+Earth+%26+Beyond%29&utm_content=Google+International

Da rote und orange Zwerge viel häufiger sind als gelbe Zwerge und viel länger leben,könnte es natürlich gut sein, dass gerade dort auf deren Exoplaneten Leben zu finden ist.


melden

Exoplaneten Sammelthread

14.03.2011 um 19:30
@Konnat


heeeey.....was geht denn hier ab? ^^

Informationsflut.... ;-)

Vielen Dank für die ganzen Links, so hab ich heut wieder einiges zu lesen ^^
so hab ich mir den Thread vorgestellt....immer was interessantes zu lesen ...


melden

Exoplaneten Sammelthread

15.03.2011 um 21:21
Ein exogalaktischer Planet(Planet außerhalb unserer Galaxie)würde HIP 13044 b sein.Allerdings ist er von unserer Galaxie sozusagen ,,verschluckt'' worden und befindet sich momentan im Sternbild des Fornax.
Sein Heimatstern HIP 13044,den er momentan umkreist, ist schon längst erloschen jedoch hat HIP 13044 b dieses Inferno wie durch ein Wunder überlebt.Er wurde außerhalb der Milchstraße geboren und ist sozusagen exogalaktisch obwohl er sich nun in unserer Galaxie befindet.

Lg


melden

Exoplaneten Sammelthread

15.03.2011 um 22:29
Warum soll es in anderen Galaxien keine Planeten geben? Diese Entdeckung untermauert das nur.

Fest steht auch,dass wir im Augenblick eine methodenbedingte Auslese betreiben und daher insbesondere sternnahe Gasriesen entdecken.Die Häufigkeit erdgrosser Gesteinsplaneten lässt sich allenfalls erahnen.Da wird Kepler hoffentlich Erkenntnisse bringen,die ersten Ergebnisse waren ja vielversprechend.

Weiterhin muss durch die Entdeckung der Hot Jupiter auch die Theorie der Entstehung von Planetensystemen ggf überdacht werden.


melden

Exoplaneten Sammelthread

24.03.2011 um 12:47
Hi!
Ist zwar kein Planet........Stern ist es auch keiner......aber eine einzigartige Entdeckung:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,752873,00.html (Archiv-Version vom 06.04.2011)

Es handelt sich nur um einen braunen Zwerg, der allerdings nur so warm ist wie ne heisse Tasse Tee.

;-)
belanglos, aber dennoch interessant ^^

mfg


melden

Exoplaneten Sammelthread

24.03.2011 um 13:32
Kommen wir zu einer interessanten Gruppe von Exoplaneten,den sogenannten Supererden,das sind felsige Planeten,die aber viel größer sind als die Erde.Hier die Definition aus Wikipedia:
Dem geläufigsten Maßstab zufolge muss dieser mindestens so schwer wie die Erde, aber leichter als der Planet Uranus sein, dementsprechend die 1- bis 14-fache Erdmasse aufweisen. Andere gängige Definitionen setzen die 1- bis 10- bzw. 5- bis 10-fache Erdmasse voraus.[1][2

Hier kann man sich auf seltsame Entdeckungen gefasst machen:es sind durchaus Supererden um kohlenstoffreiche Sterne denkbar mit einem Kern aus Diamant.Das jedoch nur am Rande ,hier ein Link,für diejenigen,die es näher interessiert:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-12682-2010-12-09.html

Gehen wir jedoch nicht von solchen exotischen Gegebenheiten aus,die jedoch andeuten,w a s alles unvorstellbar Neues in der Galaxie noch zu entdecken ist,sondern bleiben bei Verhältnissen,die analog dem
Sonnensystem sind.Dann sind zwei Klassen von Supererden denkbar,sogenannte Wasserplaneten,die in ihrer Entstehungsgeschichte viel Eis aufgenommen haben und daher sich relativ entfernt um ihre Sonne bewegen. Bei den wasserärmeren näher am Gestirn dürfte die Situation den Verhältnissen auf der Erde ähneln. Aufgrund der Schwerkraft komprimiert die Supererde ihren Kern viel stärker als die Erde.DAs Innere einer Supererde vom Wassertyp dürfte aus besonderen Formen von Eis bestehen,die sich unter extremen Druck finden und auf der Erde nicht vorkommen, festes Eis aber aufgrund des Druckes und der Wärme glühend. Unvorstellbar!
Eine erdähnliche Supererde produziert mehr Wärme als die Erde durch Radioaktivität.dadurch laufen Konvektionsströme schneller,es besteht eine schnellere Plattentektonik und die Platten sind dünner.Diese haben nämlich nicht die gleiche Zeit zu wachsen,wie auf der Erde.Erdbeben und Vulkanismus sind ausgeprägter.Ein Magnetfeld ist wenn schwächer oder sogar gar nicht ausgeprägt,weil der Kern aus festem Eisen besteht.ob dies ein unüberwindliches Hinderniss für Leben an Land bedeutet ,wissen wir nicht.Wenn wir an die Tier und Pflanzenwelt in Tschernobyl denken mit bis zu 10 fach höherer DNA Reparatur als normalerweise,kann Leben sehr anpassungsfähig sein .Man darf daher gespannt sein.Der Fokus nimmt den Traum schon mal ein wenig vorweg :):
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/astronomie/supererde_aid_54474.html

Ich hoffe,es wahr nicht zu trocken,aber ich finde es interessant.


melden

Exoplaneten Sammelthread

24.03.2011 um 20:07
@Konnat

danke für die kurzen u. prägnanten ausführungen, wirklich sehr interessant

- denkbar wären auch 'planeten-monde' ala Endor o. Pandora die einen gasriesen o. eine supererde umlaufen wo sich leben entwickeln könnte?

Endor EwoksBFE

allerdings muss man sagen das wie bei jupiter u. seinem mond io einige nachteile zu nennen sind

zb starke vulkanische u. tekton. aktivitäten
wird durch Gezeitenkräfte verursacht, die den Mond regelrecht durchkneten und dadurch aufheizen. Allein die Gezeitenkräfte des Jupiter auf Io sind mehr als 6000-mal stärker als die des Erdmondes.
2. Magnetfeld und Strahlung
Io bewegt sich auf ihrer Bahn durch das starke Magnetfeld des Jupiters, wodurch elektrische Ströme induziert werden. Dabei werden rund 1000 Gigawatt mit einem Spannungspotential von 400.000 Volt erzeugt. Unter diesen Bedingungen werden Atome in der oberen Atmosphäre ionisiert und in den Weltraum geschleudert. Io erleidet durch diesen Partikelstrom einen Masseverlust von mehreren Tonnen pro Sekunde.
Quelle: Wiki


melden

Exoplaneten Sammelthread

24.03.2011 um 20:41
Ich hab da auch in Astronomie den Thread erstellt: Die zweite Erde ein Mond? Würde mich freuen,wenn du reinschaust und vielleicht deine Meinung äußerst.
@Sonoh


melden

Exoplaneten Sammelthread

24.03.2011 um 21:28
Zum Leben auf den Supererden:

Supererden sind kalte Planeten die,wenn sie keine Licht- und Wärmequelle besitzen, zu Gasriesen werden, aufgrund ihres mangelhaften Ausstoßes von Gas.
Das beste Beispiel für eine Supererde auf der Leben so gut wie unmöglich ist,ist Gliese 581 c.
Er ist möglicherweise zu heiß um flüssiges Wasser zu beherbergen.Die Atmosphäre unterliegt höchstwahrscheinlich dem Treibhauseffekt weswegen dort kein flüssiges Wasser zu erwarten ist.

Lg


1x zitiertmelden

Exoplaneten Sammelthread

25.03.2011 um 08:44
Zitat von ScienceKittenScienceKitten schrieb:Supererden sind kalte Planeten die,wenn sie keine Licht- und Wärmequelle besitzen, zu Gasriesen werden, aufgrund ihres mangelhaften Ausstoßes von Gas.
Vielleicht kannst Du das mal verlinken,wo steht,das Supererden zu Gasriesen werden.Soweit ich mich erinnere,kommen sie an die Masse von Gasriesen nicht heran?


1x zitiertmelden

Exoplaneten Sammelthread

25.03.2011 um 09:00
Grundsätzlich ist auf einer Supererden Leben genau so denkbar,wie auf einem erdgrossen Gesteinsplaneten.
Im Gegenteil,ein solcher Planet hat aufgrund der größeren Schwerkraft weniger Probleme,seine Atmosphäre zu halten.Plattentektonik existiert und Vulkanismus.

Wie kalt eine Planeteniberfläche ist,hängt hauptsächlich von der Entfernung zum Stern ab,ebenso ,wie heiß sie wird,wobei auch ein möglicher Treibhauseffekt zu berücksichtigen ist.

Aber diese Planeten kommen auch als Kandidaten für Leben in Frage.Und ob das Konzept der habitablen Zone unumschränkt gilt,ist ebenso fraglich. Auf Titan hält man Leben für möglich auf der Basis von flüssigen Methan statt Wasser.

Aber auch bei der Suche nach Leben wie wir es kennen,ist eine Supererde ein guter Kandidat,wenn er ein Goldilock Planet ist.


melden