weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Explosion, Webcam, Blase, Hawaii

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 15:54
@A380
Stellt sich mir dennoch die Frage, wieso sich diese "Blase" bei einem Raketenstart so langsam, gleichmäßig und perfekt ausbildet


melden
Anzeige
A380
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 16:00
@caviaporcellus

Wenn sich etwas sehr schnell bewegt, nimmt man das je nach Perspektive aus großer Entfernung als sehr langsam wahr - darauf würde ich das schieben.

*g* Hier kommt gerade eine Dash der Air Berlin, da denkt man, die steht in der Luft - passt gut.


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 16:13
Genauer betrachtet siehts sicher nicht so homogen und gleichmäßig aus.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 17:15
@Adrianus
@bigbear60
@ups
@3n1gm4
@Schrotty
@jeremybrood
@Dunecat
@weissderstein
@voidol
caviaporcellus schrieb:Greift hier nicht eher Ockhams Rasiermesser
Ganz genau.

Ich verstehe nicht, warum folgendes, was seit der ersten Seite bekannt ist als unmöglich abgetand wird, obwohl es das naheligendsde und nachweisbarste, sowie logischste ist?

Ist es nicht mysteriös genug?
bennamucki schrieb:In the missile's third stage motor are ports that are blown open by an explosive charge about three minutes into the launch. This opening terminates the missile's thrust so it can be targeted accurately.

At the point when the charges go off, the missile is above most of Earth's atmosphere, so the fuel blows outward in a sphere. The expanding fuel might also compress the atmosphere as it expands, exciting charged particles in the air and creating a ring of light.
http://www.msnbc.msn.com/id/43600813/ns/technology_and_science-science/

Zumal es einen zeitlich exakt passenden Raketenstart gab.
Beitrag von voidol, Seite 2


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 17:43
@klausbaerbel
Weil ich schon mehrere Raketenstarts von Cruise Missiles live erleben durfte (kleine, große, mittlere) und ich weiß wie es aussieht, wenn bei einer Rakete die dritte Stufe gezündet wird.

Ja, man sieht eine Explosion und ja, man kann auch sehen, wie sich Gase und komprimierte Luft kreisförmig wegbewegen. Aber nicht über eine so große Entfernung. Und nicht so langsam und gleichmäßig. Sowas bekommst du vielleicht unter Optimalbedigungen im Labor hin, aber nicht in dieser Form. Soweit man das erkennen kann, ist diese "Blase" mehrere Kilometer weg. Wenn das der Blow-Off der 3. Stufe sein soll, muss es eine Mordsrakete gewesen sein und die Zündung muss kurz über dem Horizont stattgefunden haben, wenn ich mir die Entstehung und Entwicklung der "Blase" so angucken.

Selbst bei Trägerraketen für Shuttles gibt es eine solche Explosion die man ebenfalls sehr gut erkennt und auch diese erkennt man nicht so lange und deutlich in einer solchen Entfernung.

@A380
Ich bin fest überzeugt, dass es sich hier NICHT um einen Effekt einer Rakete handelt (egal welchen), da die Ausbreitung von Gasen und/oder komprimierter Luft nur annähernd ähnlich aussieht und in deutlich anderer Geschwindigkeit von statten geht. Das wäre auf die Entfernung natürlich schon möglich, aber man würde es nicht sehen.

Gruß
CP


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 17:54
caviaporcellus schrieb:. Weil ich schon mehrere Raketenstarts von Cruise Missiles live erleben durfte
Sind die auch in der gleichen Höhe wie solche Raketen?


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:07
Auf diese "Blase" kann man sich schwer einen Reim machen. Vielleicht war es ja etwas > das die Flugbahn der Erde gekreuzt hat und die Erde ist dann praktisch unter dieser "Blase" durchgeflogen ^^


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:08
@caviaporcellus
caviaporcellus schrieb:Weil ich schon mehrere Raketenstarts von Cruise Missiles live erleben durfte (kleine, große, mittlere) und ich weiß wie es aussieht, wenn bei einer Rakete die dritte Stufe gezündet wird.
Hast Du gelesen, was in dem Link steht?
caviaporcellus schrieb:Ja, man sieht eine Explosion und ja, man kann auch sehen, wie sich Gase und komprimierte Luft kreisförmig wegbewegen.
Nein, man sieht keine Explosion.

Es ist der Austritt des unter Druck stehenden Resttreibstoffes, der in die Ionosphäre abgeblasen wird, wenn die Rakete den angepeilten Scheitelpunkt erreicht hat.

Dabei tritt der Resttreibstoff nicht mit Explosionsgeschwindigkeit aus, sondern mit dem Druck, den das System zu liefern vermag.
caviaporcellus schrieb:Aber nicht über eine so große Entfernung.
Ich habe keine genauen Daten, in welcher Höhe das Ventil geöffnet wurde.

Aber mit Sicherheit in einer Höhe, die sich über 30 Km über Grund befinden dürfte.

Dadurch und durch den Spiegelleffekt der Atmosphäre kann man diese Treibstoffblase über tausende Kilometer entfernung sehen.
caviaporcellus schrieb: Und nicht so langsam und gleichmäßig.
Doch, weil es keine Explosion ist und sich der Treibstoff dadurch wesentlich langsamer im Vacuum und exakt gleichmäßig ausbreitet.
caviaporcellus schrieb:Soweit man das erkennen kann, ist diese "Blase" mehrere Kilometer weg.
Ja, so ca 3000-4000 Km.

Wie das genau mit der Sichtbarkeit bei diesen Entfernungen zusammenhängt hatte @voidol damals im Norwegenspiralthema sehr gut erklärt und rechnerisch veranschaulicht.


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:19
@klausbaerbel

Zuallererst: Asche auf mein Haupt, ich habe nur den zitierten Text gelesen, nicht den Link. Aber da steht Gott sei Dank nicht viel mehr drin ;)

Also ich lasse mich da gern eines besseren belehren. Allerdings empfinde ich das auch meiner persönlichen Erfahrung als unwahrscheinlich, dass sich dieser Resttreibstoff in dieser Regelmäßigkeit ausbreiten würde.

Gestatte mir die dumme Frage: Wenn eine Rakete in 3tkm Entfernung in 30km Höhe "zu sehen" ist, ist sie dann knapp über dem Horizont? Funktioniert das erdkrümmungstechnisch? Ich bin kein Mathegenie. Kann mal jemand ausrechnen, auf welcher Sichtachse sich die Rakete befinden müsste, wenn man einen Erddurchmesser von 12.750km annimmt und sich die Rakete in 3,5tkm in 30km Höhe befindet?

Weiterhin: Wenn sich die Rakete laut Link "most above earth atmosphere" befindet, heisst das für mich, dass es eine Restanziehungskraft geben muss, sonst wäre sich ja nicht "most above atmosphere" sondern "in open space" oÄ.

Müsste sich dann der extrem leichte und "undichte" ringförmige Nebel des Treibstoffes nicht sichtbar verformen? Hier gibt's ja eine augenscheinlich perfekte Kugel

Beste Grüße
CP


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:24
caviaporcellus schrieb:Müsste sich dann der extrem leichte und "undichte" ringförmige Nebel des Treibstoffes nicht sichtbar verformen? Hier gibt's ja eine augenscheinlich perfekte Kugel
Aber erst nachdem die Anfangsenergie aufgebraucht wurde. Danach trudeln die kleinen Tröpfchen gemächlich Richtung Erde und beschleunigen dann immer mehr.


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:33
Aber würden die bei der Höhe über der Erde wirklich über 6min eine perfekte Kugel formen? Jetzt mal rein ... rechnerisch?


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:40
caviaporcellus schrieb:Jetzt mal rein ... rechnerisch?
Was spricht dagegen?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:42
caviaporcellus schrieb:Gestatte mir die dumme Frage: Wenn eine Rakete in 3tkm Entfernung in 30km Höhe "zu sehen" ist, ist sie dann knapp über dem Horizont? Funktioniert das erdkrümmungstechnisch? Ich bin kein Mathegenie. Kann mal jemand ausrechnen, auf welcher Sichtachse sich die Rakete befinden müsste, wenn man einen Erddurchmesser von 12.750km annimmt und sich die Rakete in 3,5tkm in 30km Höhe befindet?
Die kann ich Dir leider nicht beantworten.

@voidol hatte das damals sehr verständlich vorgerechnet. Ich bin dafür in Mathe zu schlecht, um das nachzuvollziehen.

Außerdem fehlen ja auch genaue Daten. Man kann also nur schätzen.
caviaporcellus schrieb:Weiterhin: Wenn sich die Rakete laut Link "most above earth atmosphere" befindet, heisst das für mich, dass es eine Restanziehungskraft geben muss, sonst wäre sich ja nicht "most above atmosphere" sondern "in open space" oÄ.
Ab wo beginnt denn die Schwerelosigkeit, das Vakuum und bis in welche Höhe reicht die Atmosphäre?
caviaporcellus schrieb:Aber würden die bei der Höhe über der Erde wirklich über 6min eine perfekte Kugel formen? Jetzt mal rein ... rechnerisch?
Dazu musst Du die genaue Höhe wissen und die Ausgangsgeschwindigkeit des Treibstoffes.

Und dann noch Mathematiker oder Physiker sein.


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 18:51
Ok es fehlen einfach Daten, das stimmt. @klausbaerbel
Ab welcher Höhe Schwerelosigkeit beginnt und quasi die Atmosphäre aufhört, habe ich dort gelernt, wo ich auch mit Cruise Missiles zu tun hatte... aber das ist ungefähr gefühlte 3000 Jahre her.

Wikipedia spricht in 90km Höhe noch von erdnahen Schichten der Atmosphäre.
Ab ca. 100km spricht man vom Weltraum. Ich vermute das ist der Punkt, wo die Gravität (haha. Sorry, das ist ein Insider) dann kaum spürbare Auswirkungen hat.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:04
ups schrieb:Das Keck Observatorium hat genau zwei Leser die zur Abstandmessung zum Mond eingesetzt werden
unsinn
caviaporcellus schrieb:Wikipedia spricht in 90km Höhe noch von erdnahen Schichten der Atmosphäre.
Ab ca. 100km spricht man vom Weltraum. Ich vermute das ist der Punkt, wo die Gravität (haha. Sorry, das ist ein Insider) dann kaum spürbare Auswirkungen hat.
die schwerkraft ist in 100 km höhe fast genauso hoch wie auf der erde. wenn du keine
schwerkraft haben willst musst du viel weiter weg oder zum erdmittelpunkt hin.
insofern würde diese gasblase sofort verformt werden.
ausserdem ist diese blase viel zu gross, wäre sie tatsächlich im weltraum, würde sie bis an die erdoberfläche hinabreichen
(falls es überhaupt eine blase und nicht eine scheibe ist)


melden

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:08
Darf ich fragen woher du die Info nimmst, dass die Gravitation der Erde in 100km noch gleich ist? Ich habe dazu nichts konkretes gefunden
(Jetzt sag mir bitte nicht, dass die Gravitation AUF der Erde immer gleich ist, egal wo ICH mich befinde =D Das ist mir klar)


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:16
@caviaporcellus
Wikipedia: Erdschwerefeld
selbst in 2000 km höhe ist die gravitation noch halb so hoch;
deshalb müssen die künstl. satelliten schnell rotieren
zwischen erde und mond gibt es einen punkt wo die beiden anziehungen sich aufheben


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:27
caviaporcellus schrieb:Text
@caviaporcellus

So, ich habe mal die Flughöhendaten von Intercontinetalraketen herausgesucht:
Folgende Flugphasen werden unterschieden:

1.Start- oder Boost-Phase – 3 bis 5 Minuten (bei Feststoffantrieb kürzer als bei Flüssigantrieb), Höhe am Ende zwischen 150 und 400 km je nach Flugbahn, Geschwindigkeit typisch 7 km/s (25.000 km/h).
2.Mittlere Flugphase – etwa 25 Minuten – suborbitaler Flug in einer elliptischen Umlaufbahn, deren Apogäum typisch eine Höhe von 1.200 km hat. Die große Halbachse dieser Ellipse hat eine Länge zwischen dem vollen und dem halben Erdradius; die Projektion der Bahn auf die Erde ist nahe zum Großkreis, leicht verschoben wegen der Erdrotation während des Flugs. In dieser Phase kann der Flugkörper mehrere unabhängige Gefechtsköpfe und Eintrittshilfen wie metallbeschichtete Ballons ausstoßen, weiterhin Chaff oder ganze Täuschkörper.
3.Wiedereintrittsphase, beginnend in 100 km Höhe – 2 Minuten Dauer – Einschlag mit einer Geschwindigkeit bis zu 4 km/s (14.400 km/h), bei frühen ICBM weniger als 1 km/s (3.600 km/h).
Wikipedia: Interkontinentalrakete

Somit kann die Rakete ganz einfach in einem Bereich mit wesentlich geringerer Schwerkraft den Treibstoff abgeblasen haben.
jeremybrood schrieb:selbst in 2000 km höhe ist die gravitation noch halb so hoch;
deshalb müssen die künstl. satelliten schnell rotieren
zwischen erde und mond gibt es einen punkt wo die beiden anziehungen sich aufheben
Das steht in Deinem Link nicht. Auch wiederspricht das um Einiges folgendem:
Andauernd in Schwerelosigkeit ist man dementsprechend auf der Kreisbahn einer Raumstation im Orbit der Erde. Obwohl in der Höhe, in der sich eine Raumstation üblicherweise befindet, noch etwa 90 % der Erdschwerkraft wirken, wird diese für die Astronauten nicht spürbar – eben weil außer der Schwerkraft, die alle Massepunkte gleich beschleunigt, keine weiteren Kräfte wirken.
Die ISS umkreist die Erde in folgender Höhe:
Sie kreist aktuell in ca. 380 km
Wikipedia: Internationale_Raumstation

Weiterhin ist der Punkt von 0 Gravitation wesentlich weiter entfernt.

Ansonsten wäre unser Mond schon seit milliarden von Jahren in den Tiefen des Alls verschwunden.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:39
@klausbaerbel

Comedy
bennamucki schrieb:Ansonsten wäre unser Mond schon seit milliarden von Jahren in den Tiefen des Alls verschwunden.
Aber gottseidank ist unser treuer Trabant noch da.

hier mal die stärke der gravitation abhängig von der höhe
ttVxcBY Erdgvarp
Wikipedia: Erdschwerefeld


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Mysteriöse" Blase über Hawaii

06.07.2011 um 19:41
@jeremybrood

Hast Du gelesen, was ich zitiert habe?
bennamucki schrieb:Andauernd in Schwerelosigkeit ist man dementsprechend auf der Kreisbahn einer Raumstation im Orbit der Erde. Obwohl in der Höhe, in der sich eine Raumstation üblicherweise befindet, noch etwa 90 % der Erdschwerkraft wirken, wird diese für die Astronauten nicht spürbar – eben weil außer der Schwerkraft, die alle Massepunkte gleich beschleunigt, keine weiteren Kräfte wirken.
Wie komme ich eigentlich zu der Ehre, daß Du mal auf einen Beitrag von mir eingehst?

Ist ja mal was ganz seltenes.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden