weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wem gehört welches Unternehmen?

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Wirtschaft, Unternehmen, Aktienanteile, Bae Systems
Seite 1 von 1
alekto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

31.07.2011 um 20:13
Mich interessiert z.B., wem das Unternehmen BAE Systems gehört, also wer damit am meisten Geld verdient und wer dort blöd gesagt der wirkliche Chef ist.

Kann man diese Frage überhaupt eindeutig beantworten?

Ich habe bis jetzt herausgefunden, dass die größten Aktienanteile bei 3 anderen Firmen liegen. Diese sind:

- Franklin Resources Inc (6.2%)
- Brandes Investment Partners, LP (4.0%)
- CGNU plc (3.2%)

Theoretisch müsste es doch möglich sein zu sagen, dass wenn BAE was verkauft, die Person XY das meiste Geld davon bekommt.

Über Tipps, wie man in die Richtung noch weiter recherchieren kann, würde ich mich sehr freuen.


melden
Anzeige
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 00:43
Internet:

Guter Start WIKI:
Wikipedia: BAE_Systems
Wikipedia: BAE_Systems

Google nach "bae shareholder":
Ergebnisse z.B.
http://wiki.answers.com/Q/Who_are_the_BAE_Systems_shareholders
http://www.answers.com/topic/bae-systems#Shareholders
http://bae-systems-investor-relations.production.investis.com/shareholder-information/faqs.aspx
(Volltreffer BAE-Webseite)

google nach "bae ceo":
http://www.baesystems.com/AboutUs/CompanyStructure/Leadership/index.htm
Da kannste dich mal mit den Lebensläufen der einzelnen Mitgliedern vom Vorstand auseinandersetzen

so in der Art wie wie hier 2007 (böse böse Seite):
http://www.bueso.de/news/bae-systems-und-anglo-hollandische-imperiale-schleimpilz

Auf der Webseite von BAE findest umfangreiches veröffentliches Zahlenmaterial.
Dort gibt es auch Jahresbericht mit Angaben darüber, was an Dividende ausgeschüttet wurde.
Aber auch umfangreiche Quartalsberichte, usw.

Da findest du auch Kontaktdaten, kannst ja einfach mal ein Email nach BAE schicken und einfach fragen, wer weiß was rauskommt.

Und Informationen darüber, wie du Aktionär werden kannst. Dann kannst du auf die Jahreshauptversammlung. Dort kannst du bestimmt interessante Kontakte knüpfen.

BAE hat die Rechtsform einer plc
Wikipedia: Public_limited_company
Wikipedia: Aktiengesellschaft_(Vereinigtes_Königreich)
Kannst dich da mal reinarbeiten, dann weisst du, was die alles veröffentlichen müssen und was nicht.

Auf allen Seiten finden sich mehr oder weniger ergiebige weitere Verknüpfungen, einfach mal ausprobieren. Als Quellen sind ab und zu auch Bücher und Berichte genannt. Manchmal bringen die einen auch weiter.

Du bist bestimmt nicht der erste, der sich mit BAE beschäftigt.

Denke, damit kannst du erst mal starten. Meist ergibt sich das weiter von allein. Einfach treiben lassen
Gute Recherche.


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 07:17
@alekto

An deiner Stelle würd ich mich einfach mal über die Grundlagen einer Aktiengesellschaft informieren.

Kurz gesagt (soweit ich weiß): Einmal im Jahr wird von den Aktieninhabern bei der Jahreshauptversammlung ein Manager gewählt (Stimmrechte entsprechend Aktienbesitz), der dann die nächsten 364 Tage lang der Chef ist. Er bekommt zwar nichts vom Unternehmensgewinn ab (außer vielleicht eine Extraprämie), was ihm bei seinem wahrscheinlich obszönen Gehalt aber nix ausmachen wird.

Fall das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Gewinn erwirtschaftet hat, wird auf dieser Versammlung außerdem entschieden, wieviel davon reinvestiert wird und wieviel an die Aktienbesitzer ausgegeben wird. Letzteres nennt man die Dividende, und natürlich erhält man umso mehr davon, je mehr Aktien man besitzt.

Gehts dem Unternehmen schlecht, oder soll es vergrößert werden, wird unter Umständen das Gegenteil beschlossen: Jeder, der seinen Anteil am Unternemhen halten will, muss entsprechend seinen Aktien Geld einzahlen, ansonsten sinkt sein Anteil, und andere haben die Möglichkeit, seine Anteile zu kaufen. Das wird zwar mit positiveren Worten umschrieben ("Kapitalerhöhung", "Vorkaufsrecht",...) aber im wesentlichen ist es das.

Wenn irgendwelche diplomierten Wirtschaftler hier rumfleuchen, lass ich mich gerne korrigieren.


melden
alekto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 10:51
@MareTranquil
Vielen Dank für die sehr umfassenden Infos. Am besten gefallen hat mir die "böse" Seite. Insgesamt sehe ich schon, dass man über die Verflechtungen so eines Unternehmens eine Doktorarbeit schreiben könnte. Ist ja anscheinend gewollt, dass da kaum einer durchblickt.

Interessant finde ich, dass BAE Systems 49% Aktienanteile an 'Air Astana' hält. Sehr interessanter Artikel zur Hauptstadt:
http://vigilantcitizen.com/sinistersites/sinister-sites-astana-khazakhstan/

@stopje
Auch Dir vielen Dank für die ausführliche Antwort. Du hast das aus meiner Sicht sehr verständlich beschrieben, vor allem was eine "Kapitalerhöhung" bedeutet, ist mir jetzt viel klarer geworden.

@all
Gibt es eigentlich eine Seite, die alle großen Anteilseigner, Manager, Vorstände, etc. von den 100 größten Unternehmen dieser Erde auflistet und vor allem weitere Verbindungen dieser Personen zu anderen Unternehmen beschreibt? Wäre doch eine praktische Sache.


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 18:32
@alekto
Äh, ich versteh nicht ganz...was meinst du jetzt mit der "bösen Seite" in meinen Infos?


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 19:00
TInsgesamt sehe ich schon, dass man über die Verflechtungen so eines Unternehmens eine Doktorarbeit schreiben könnte. Ist ja anscheinend gewollt, dass da kaum einer durchblickt.t
Die Verflechtungen in einem Unternehmen wie BAE Systems sind doch ganz normal . Man muss sich nur mal anschauen wie BAE Systems entstanden ist . Richtig durch die Fusion der BAe und Marconi . BAe ( Britisch Aerospace ) ist ja seinerzeit ( 1977) schon aus der Fusion verschiedener Firmen ( u.a. BAC ,Hawker Siddley Aviation und Scottisch Aviation ) hervorgegangen . Auch ist es doch normal das man sich an Konsortien und ähnlichen beteiligt . Auch ist es normal das man im laufe der Jahre sich von Unternehmensbereichen trennt bzw durch aufkauf anderer Unternehmen neue Geschäftsfelder erschliesst .


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 19:02
alekto schrieb:Interessant finde ich, dass BAE Systems 49% Aktienanteile an 'Air Astana' hält
Und nun ?


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 22:08
@MareTranquil
ich glaube er hat deinen und meinen Post verwechselt.
Hab mich auch schon gefragt, wo ich Kapitalerhöhungen erwähnt hätte.

@alekto
Ob die Verflechtung besonders interessant ist oder nicht, weiß ich nicht.
Die BAE ist ein multinationaler Rüstungskonzern.
Da von seiten der Politik viel Einfluß ausgeübt.
Das können die shareholderseite, aber auch die Personlangelegenheiten bis hin zu Projektentscheidungen sein. Evtl. noch mehr.
Von daher kann ich mir gut vorstellen, das sich da einiges unterscheidet im Gegensatz zu normalen Wirtschaftsunternehmen.


melden
alekto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 22:59
@MareTranquil
@stopje
Genau. Hab' Eure Posts verwechselt. Sorry dafür.

@Berlinandi
Mich interessiert daran, wer an dem Unternehmen am meisten verdient. Muss ja ein Mensch sein.
Berlinandi schrieb:Und nun ?
Weil mir die Hauptstadt von Kasachstan sehr illuminiert scheint.


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

01.08.2011 um 23:06
Mich interessiert daran, wer an dem Unternehmen am meisten verdient. Muss ja ein Mensch sein.

xt
Banken , Investoren , usw .


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

02.08.2011 um 08:08
alekto schrieb:Mich interessiert daran, wer an dem Unternehmen am meisten verdient. Muss ja ein Mensch sein.
Theoretisch der Typ, dem die meisten Aktien gehören (vorausgesetzt natürlich, das Unternehmen macht Gewinn). Nun sind die großen Aktieninhaber aber oft keine Einzelpersonen, sondern selbst Firmen. Das widerum können noch größere Konzerne sein, oder Investoren, die die Altersvorsorge von tausenden risikofreudigen Normalbürgern anlegen.


melden
alekto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

02.08.2011 um 20:33
Berlinandi schrieb:Banken , Investoren , usw .
MareTranquil schrieb:Theoretisch der Typ, dem die meisten Aktien gehören (vorausgesetzt natürlich, das Unternehmen macht Gewinn). Nun sind die großen Aktieninhaber aber oft keine Einzelpersonen, sondern selbst Firmen. Das widerum können noch größere Konzerne sein, oder Investoren, die die Altersvorsorge von tausenden risikofreudigen Normalbürgern anlegen.
alekto schrieb:Mich interessiert z.B., wem das Unternehmen BAE Systems gehört, also wer damit am meisten Geld verdient und wer dort blöd gesagt der wirkliche Chef ist.

Kann man diese Frage überhaupt eindeutig beantworten?
Also kann man sagen, dass es bei einigen Firmenkonglomeraten keinen gibt, der so wirklich nachvollziehen kann, wer an diesen Unternehmen am meisten verdient?


melden
stopje
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

02.08.2011 um 21:50
@alekto
Du kannst dich durch das Gewirr der Verflechtungen kämpfen.
Am Besten nimmst du dir die Buchhaltung vor.
Die Dividende, die BAE ausschüttet, erscheint in der Buchhaltung der Firma die Aktien an der BAE auf einen Ertragskonto und beeinflußt so auch das Betriebsergebnis.
Vorrausgesetzt, die Firma macht keine Miese, wird das Meiste wird wohl in der Änderung des Eigenkapitals landen, ein Teil über die Dividende ausgeschüttet.
Privatpersonen können über Dividenden oder Gehaltszahlungen davon profitieren.
Indirekt profitieren auch Bürger über Steuerzahlungen der Unternehmens.


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

03.08.2011 um 11:02
@alekto

Ich bin kein Experte, aber ich denke, es kann durchaus sein, dass in manchen Fällen die Verbindungen so verschachtelt sind, dass es schwer nachzuvollziehen ist.

So ähnlich wie bei den verschachtelten Finanzprodukten, die die Bankenkrise ausgelöst haben: Irgendwann hat kaum noch einer der hochbezahlten Spekulanten durchblickt, was er da eigentlich letztendlich gekauft hat, und als die US-Häuslbauer reihenweise insolvent wurden, haben dann viele erst bemerkt, dass die Teile der Grundlage dieser Produkte faule Kredite waren...


melden

Wem gehört welches Unternehmen?

03.08.2011 um 12:47
@alekto

Für deutsche Aktiengeselleschaften kannst Du die Stimmrechtsanteile von Anteilseigner, was im wesentlichen ungefähr der Menge gehaltenen Aktein entspricht (Sonderstimmrechte, Vorzugs-, btw. Stammaktien mal weggelassen), der einzelnen AGs in der Stimmrechtsdatenbank der BaFin nachschauen http://ww2.bafin.de/database/AnteileInfo/. Jedoch sind hier nur die großen Eigner aufgeführt, der Streubesitz in der Regel nicht oder nur teilweise.
Die Halter der meisten Aktien verdienen dann natürlich über die Dividene am meisten am Unternehmen. Einzelpersonen, oder Familienclans, welche große Anteile (1-5% sind da schon große Mengen) halten, findet man bei den traditionellen Familienunternehmen (zB Henkel, Siemens, VW etc.). Diese verdienen dann ganz gut, wie zB Fam Quandt ungefähr 350Mio im letzen jahr.
Meist sind grosse Anteile jedoch auch in Stiftungen, Holdings ausgelagert oder von Beteiligungsfirmen gekauft. Hier muss man dann schauen wer der Hauptprofiteur der jeweiligen Investmentfirma ist, das sind oft auch wieder AGs (zB Blackrock).
Diejenige Einzelperson zu finden die direkt oder indirekt die meisten Aktien hält ist nicht sooo einfach, da muss man schon ein wenig recherchieren.


melden
Anzeige
alekto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wem gehört welches Unternehmen?

04.08.2011 um 00:30
@all
Danke für die sehr ausführlichen Antworten und Eure Geduld. Ich bin jetzt um einiges schlauer, sehe aber leider auch, dass es für einen Laien wie mich nahezu unmöglich ist, sich die Verflechtungen zu veranschaulichen. Außer ich investiere einen großen Teil meiner Zeit da hinein, wozu ich keine Lust habe. Schade. Geht bestimmt 90% meiner Mitbürger so.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden