Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der menschliche IQ

234 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Zukunft, Intelligenz, Vergangenheit, IQ
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 04:03
und dann -1...


melden
Anzeige

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 04:34
@25h.nox

Kleine Erklärung wäre nett ... :)


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 12:09
@Radix


1,0,-1,0,1,0,-1 ->
1 (-1) = 0
0 (-1) = -1
-1 (+1) = 0
0 (+1) = 1
1 (-1) = 0
usw.

erkennst du ein vielleicht ein Muster?
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0

Im Prinzip geht es nur darum gewisse Muster zu erkennen, wenn man das 'n bisschen übt geht das automatisch. Reine Übungssache. Jedoch ist das so, dass wenn man versucht kompliziert zu denken, man sich selber ein Bein stellt - man soll sich ja kein Muster ausdenken, sondern es einfach erkennen.


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 12:36
@Radix

Natürlich kann man bei nur vier Zahlen nicht unbedingt von eiserner Logik sprechen. Das ist ein Problem, auf das ich bei solchen abstrakten IQ-Tests öfters stoße: Ich weiß zwar oft, welche Antwort die richtige ist, aber sie zu argumentieren ist manchmal schwer und äußerst wackelig. Da hab ich manchmal schon das Gefühl, der Test bestünde eher darin, die Gedankengänge des Testschreibers nachzuvollziehen.

Zum Beispiel könnte man bei jedem Zahlenreihen-Rätsel einfach sagen: "Vier Zahlen? Na gut, denn lege ich ein Polynom dritten Grades da rein und erhalte als Ergebnis 5,82. Was denn, ist deine Begründung etwa logischer? Inwiefern, erklär mal!"


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 14:06
@C8H10N4O2
@MareTranquil

Danke für die Antworten, ich dachte zuerst an Zwei. Laut deiner Logik @C8H10N4O2 könnte man ja immer, einfach die erste Zahl der Reihe als Antwort nehmen und @MareTranquil mit Polynomen überforderst Du mich.

1,0,-1,0,2,0,-2,0,...


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 14:12
@C8H10N4O2
Ich glaube ich habe dich missverstanden...naja worin besteht der Unterschied zwischen Erkennen und Ausdenken in diesem Kontext?


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 14:15
@Radix
C8H10N4O2 schrieb:@Radix


1,0,-1,0,1,0,-1 ->
1 (-1) = 0
0 (-1) = -1
-1 (+1) = 0
0 (+1) = 1
1 (-1) = 0
usw.

erkennst du ein vielleicht ein Muster?
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0
1 0 -1 0

Im Prinzip geht es nur darum gewisse Muster zu erkennen, wenn man das 'n bisschen übt geht das automatisch. Reine Übungssache. Jedoch ist das so, dass wenn man versucht kompliziert zu denken, man sich selber ein Bein stellt - man soll sich ja kein Muster ausdenken, sondern es einfach erkennen.
Sozusagen, der Sinn des Lebens^^


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 14:21
@Radix
Radix schrieb: Laut deiner Logik @C8H10N4O2 könnte man ja immer, einfach die erste Zahl der Reihe als Antwort nehmen
'ne das Muster wäre nicht "immer" das "Richtige", da war das Muster, also die "Befehle" hinter den Zahlen waren -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1...
"-1, -1, +1, +1," hat sich immer wiederholt und darauf kommt es an.

Wenn du zum Beispiel sowas hast: 2 4 16 256
geht das nicht es mit dem Befehl "-1 -1 +1 +1" oder "-1 +1 +1 -1" nicht auf

da ist das Muster, dass die nachkommende Zahl aus der Quadrierung der vor herkommenden resultiert also:
2² = 4
4²=16
16²=256
usw.

da könntest du nicht einfach die 2 hinter 256 hinschrieben, da würde z.B. 65536 hingehören.
Hinter solchen Zahlenreihe steckt eine Art "Befehl-Muster" das man erkennen soll.
Radix schrieb:Ich glaube ich habe dich missverstanden...naja worin besteht der Unterschied zwischen Erkennen und Ausdenken in diesem Kontext?
Ich habe eher das gemeint, dass manche Menschen bei solche Tests extrem komplizierte Muster zu erkennen versuchen und dabei die einfachste Lösung nicht erkennen können, das ist auch allg. im Leben öfters so ;)

Bei solchen Tests wird, wie @MareTranquil erwähnt hat, eine bestimmte Denkweise erwartet, wenn man die erkennt ist es einfach - wie gesagt: reine Übung


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 15:14
@C8H10N4O2
C8H10N4O2 schrieb:'ne das Muster wäre nicht "immer" das "Richtige", da war das Muster, also die "Befehle" hinter den Zahlen waren -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1, -1, -1, +1, +1...
"-1, -1, +1, +1," hat sich immer wiederholt und darauf kommt es an.
Nein, überhaupt nicht. Bei seiner Aufgabe gibts nur "-1,-1,+1", und schon wars zu Ende. Daraus zu folgern, dass das vierte Element "+1" wäre, ist nun wirklich nicht mehr begründbar.


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 15:17
@MareTranquil

Ich habe nur erklärt, was bei solchen Tests bei "solchen Zahlen Rätseln" erwartet wird, nicht, dass die Antwort das non plus ultra sei, auch ein Grund warum ich diese Tests kritikwürdig finde.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 15:17
@MareTranquil

Verlangt da etwa jemand einen Beweis durch vollständige Induktion ... ;) Natürlich hast du vollkommen Recht. Irgendwer dachte sich aber wohl nichts dabei, frei nach dem Motto "Die werden schon wissen, wie das gemeint ist ..." ^^


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 15:42
Gibt es eine Lösung die ungleich n² und auch nicht rekursiv ist für:

2,4,16,256,...?

Ich finde mit meinem IQ keine.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:18
@Radix

Die gibt es tatsächlich: Setze

f(n) = 36_1_3 * n^3 - 213 * n^2 + 386_2_3 * n - 208

und du erhältst

f(1) = 2
f(2) = 4
f(3) = 16
f(4) = 256
f(5) = 942
f(6) = 2292
f(7) = 4524
f(8) = 7856

;)

Darüber hinaus kannst du bei vier gegebenen Punkten stets ein Polynom vierten Grades an deine Punkte heranfitten - fertig ist der funktionale Pseudeo-Zusammenhang. Derartiges zu finden hat meiner Ansicht nach wenig mit Intelligenz zu tun, sondern verlangt in erster Linie ausreichend Erfahrung im mathematischen Teilgebiet der Analysis. Eine ordentliche Fitting-Software tut ihr Übriges ;)

P.S: Die Schreibweise 36_1_3 steht symbolisch für "36 + 1/3"


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:37
Das ist eben auch das Problem an IQ Tests, dass sie nicht eindeutig sind! In der Mathematik muss immer alles klar und sauber definiert werden, aber da wird nix definiert, man soll ein bestimmtes Muster erkennen, eins das von einem erwartet wird. Es wird also verlangt, eine vorgegebene Denkweise zu übernehmen und anzuwenden, ich bezweifle, dass DAS was mit Intelligenz zutun hat, denn zu Intelligenz gehört - so finde ich - eigenständiges denken und die Fähigkeit auch eigene Lösungswege zu finden. Das ist auch ein Grund, warum man Intelligenz nicht vergleichbar messen kann.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:43
@C8H10N4O2

Klar: Es geht bei dem IQ auch nicht um Intelligenz, sondern um die Abgrenzung einer kleinen Elite vom Rest der Welt, die eine gewisse Art zu denken mutmaßlich besonders gut beherrscht und als maßgebliches Merkmal von "Intelligenz" glorifiziert.


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:44
@SKEPTIKER123

Ich lege dir nahe, dich bei Prometheus Society zu bewerben. Und allen andern die sich mit diesen Funktionen auskennen.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:47
@Radix

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ich auf die Zahlen schaue und sofort sehe, dass diese Folge genau durch die gegebene Funktionsvorschrift f(n) reproduziert wird ... ? ;) Die einzigen Gedanken, die ich mir machen musste, war der grobe funktionale Zusammenhang. Den Rest erledigt eine Software. ;)


melden

Der menschliche IQ

10.11.2012 um 16:53
@SKEPTIKER123
SKEPTIKER123 schrieb: Die einzigen Gedanken, die ich mir machen musste, war der grobe funktionale Zusammenhang.
Ich glaube, Intelligenz ist doch, wie komme ich auf dem schnellsten Wege zur Lösung und somit:
SKEPTIKER123 schrieb:Du glaubst doch nicht ernsthaft
doch!

Freilich ist der Mensch, der diese ganze Software nicht kennt und trotzdem auf die Lösung kommt, noch eine Nummer schärfer. Aber wir haben ja nunmal die Möglichkeiten.


melden

Der menschliche IQ

12.11.2012 um 03:16
Radix schrieb:Gibt es eine Lösung die ungleich n² und auch nicht rekursiv ist für:

2,4,16,256,...?
Ha... habe auch eine Lösung gefunden:


2,4,16, 256, 39, 24758,...

Ich will hoffen, dass ich richtig gerechnet habe.
( Wer Lust hat, kann sich ja die Zähne daran ausbeißen :) Software ist erlaubt. )


melden
Anzeige
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der menschliche IQ

21.11.2012 um 23:49
@Radix

Im Grunde kalter Kaffee - mit einem entsprechenden Polynom n-ten Grades kannst du immer (!) eine passende Funktion an n gegebene Funktionswerte plotten - manchmal klappt es sogar mit einem kleineren Grad ;)


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt