Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Langsam, langsamer, am langsamsten

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschwindigkeit, Bewegungen, Oszillationen
Pollo26
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 20:57
Licht ist schnell, sehr schnell ca. 300'000 km/s. Aber was ist langsam, am langsamsten ? Welcher Teil der Materie ist am langsamsten. Gibt es auch ein Untergrenze für Bewegungen ?

Ich habe mal gelesen, wenn man Materie auf den absoluten Nullpunkt bringt, dann bewegt sich kein einziges Teilchen mehr. Mit Hitze neigen die Teilchen zu einer schnelleren Bewegung und mit Kälte zu einer langsameren. Interessant wäre zu wissen, ob es Geschwindigkeiten gibt, die so langsam sind, dass die Messgeräte es nicht wahrnehmen können.


melden
Anzeige
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 21:23
@Pollo26
Pollo26 schrieb:Interessant wäre zu wissen, ob es Geschwindigkeiten gibt, die so langsam sind, dass die Messgeräte es nicht wahrnehmen können.
Dann werden wir es nie erfahren ;)


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 21:42
@Pollo26

Ich verstehe deine Frage nicht. Am absoluten Nullpunkt von −273,15°C bewegt sich kein Teilchen mehr, sondern befindet sich in absoluter Ruhe. Wärme oder Kälte lassen Teilchen ja schwingen. Wenn diese Teilchen den absoluten Nullpunkt erreicht haben, dann bewegen sie sich nicht und wenn sie wieder erhitzt werden, fangen sie wieder an sich zu bewegen. Das geht stufenlos und wird mit steigender Hitze/Kälter immer heftiger. Was gibt es da noch zu zu sagen? 0o


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 21:44
Am absoluten Nullpunkt ist noch die Nullpunktsschwingung vorhanden, also nix mit Stillstand.


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 22:11
Langsam, am langsamsten, ultra langsam, ultra-ultra-langsam, mega-ultra-wtf-langsam, Rüdiger Hoffmann^^

Scherz beiseite. Bei 0 Calvin (was nie erreicht werden kann) ist alles im Stillstand. Etwas langsameres gibt es nicht... bis auf Rüdiger Hoffmann ;)


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 22:40
@Pollo26
Pollo26 schrieb:Interessant wäre zu wissen, ob es Geschwindigkeiten gibt, die so langsam sind, dass die Messgeräte es nicht wahrnehmen können.
Naja, das hängt wohl von der Qualität des Messgerätes ab. Jedes dürfte irgendwo anders den Punkt haben, wo man langsame Geschwindigkeiten aufgrund des Messrauschens nicht mehr vom Stillstand unterscheiden kann...


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 22:56
Bei 0 Grad Kelvin ist der Absolute Nullpunkt erreicht. D. h. es ist keine Bewegungsenergie mehr vorhanden, was glaube ich deine Frage nach "Langsamkeit" beantwortet. Nur sollte man unterscheiden zwischen der Bewegungsenergie und der Geschwindigkeit, denn wenn ein Teil auf 1 Mio. Grad erhitz wird heißt das nicht das es sich auch mit einer bestimmten Geschwindigkeit fortbewegt. Die 0 Grad Kelvin sind allerdings nur ein Theoretischer Wert, sie wurde noch nirgends gemessen bzw. erzeugt.


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 23:08
"Wärme ist letztlich nur molekulare oder atomare Bewegung. Da sich Materie max. mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann, läßt sich eine max. Temperatur für ein Gas mit Hilfe der universellen Gaskonstante (Boltzmann-Konstante) abschätzen: k * T = 1/2 * m * c*c, k = Boltzmann-K., T = max. Temperatur, m = Masse eines Atoms/Moleküls, c = Lichtgeschwindigkeit. Nimmt man Wasserstoffgas an und löst nach T auf, so ergibt sich für die max. Temperatur ca. 10^14 K ( = 100 Billionen Kelvin)" quelle: Stern.de
Nur mal so nebenbei ;-)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 23:20
@Pollo26

Ich mache regelmässig die Erfahrung der absoluten Langsamkeit, des Stillstandes. Immer wenn ich schlafe, ist für mich alles verschwunden, was sich bewegen könnte. Das komplette Universum. Erst wenn ich wieder aufwache, erscheint für mich alles wieder. Aber wenn ich traumlos schlafe, dann ist es der perfekte Stillstand.


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

18.10.2011 um 23:40
@Zotteltier
das ist doch aber keine Schwingung im (ich nenne es mal) "kinetischem" sinne...und sicher auch nicht gefragt


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

19.10.2011 um 03:22
@Pollo26

Ein makroskopischer Körper kann natürlich eine Geschwindigkeit von 0 m/s haben. In der Quantenmechanik gilt allerdings die Unschärferelation von Heisenberg. Ich hab in einem anderen Thread mal versucht zu erklären wie man sich das berechnen und vorstellen kann:

Diskussion: Wie viele Photonen gibt es in einem Lichtstrahl? (Beitrag von mojorisin)
oder von Harald Lesch:
http://www.br-online.de/br-alpha/alpha-centauri/alpha-centauri-videothek-2002-ID1208359787831.xml


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

19.10.2011 um 03:28
Letzendlich ist es dann so: Ein Teilchen könnte nur die Geschwindikeit von 0 m/s haben wenn es sich überall gleichzeitig befindet (Die Aufenthaltswahrscheinlichkeit eines Elektrons z.B. wäre nirgends im Universum 0). Da Teilchen aber immer lokal sind d.h. die Aufenthaltswahrscheinlichkeit ist nur auf einen bestimmten Ort begrenzt (z.B. Elektronen sind nur in der Leitung nicht außerhalb) haben sie immer eine höhere Geschwindigkeit (Impuls) als 0 m/s.


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

19.10.2011 um 12:27
auch am absoluten Nullpunkt gibt es keinen Stillstand, schliesslich kreisen ja noch die Elektronen um den Atomkern...


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 12:14
Es gibt da so ein richtig ödes Experiment zu dem Thema der Langsamkeit.

Wikipedia: Pechtropfenexperiment

das ist etwas, das "langsam" vielleicht greifbar und nicht nachahmenswert macht.

Mit dem absoluten "Nullpunkt" bewegen sich allerdings die Atome selbst nicht mehr. Was die Elektronen tun, lass es deren Ding sein, wer weiß was die noch vorhaben.


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 12:49
@Zotteltier
ich stimme dir zu.ich hab auch mal gehört,das es zwar einen absoluten nullpunkt gibt aber eben die bewegung der teilchen nie zum stillstand kommt,das sie sich halt immer minimal bewegen ;)


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 17:26
Das große Problem ist die Definition von Bewegung im quantenphysikalischen Bereich. Nach der klassichen Physik mögen sie ihre Energie verloren haben, aber nach Quantenmaßstäben und deder Unschärfe kann man ihre Position nicht eindeutig bestimmen und wird durchaus verschiedene Ergebnisse bei mehreren Messungen erhalten, was man unter gewissen Umständen als eine Bewegung deuten kann. Man muss auch bedenken dass beispielsweise Elektronen keine absoluten Positionen auf ihrer Schale besitzen sondern nur spezifische Wahrscheinlichkeiten für sämtliche möglichen Orte auf ihrer Schale.


melden
Pollo26
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 19:53
@trollz0r
@mokkawolf
@Harlech
@Subhuman
@mojorisin
@Cesair
@oneisenough
@peter3
@MareTranquil
@Simulacron3

Meine Frage war vielemehr folgende. Lichtgeschwindigkeit war das schnellste was man kannte. Aber was ist das langsamste. Mit dem Absoluten Nullpunkt, wollte ich nur den physikalischen Aspekt der Materie andeuten. Beispiel: Ist die Schnecke das langsamste, natürlich nicht. Gibt es ein Teilchen vielleicht ein argoson, vom Griechischen Argos (langsam), das sich vielleicht mit einer Geschwindigkeit von 10 hochminus50 m/s bewegt? Oder gibt es eine Antilichtgeschwindigkeit mit 3x10^minus5 km/s?


melden

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 20:00
@Pollo26
Naja so gesehen wäre das "langsamste" etwas was unendliche Zeit braucht um sich genau eine Planck-Länge fortzubewegen. Die Planck-Länge ist die kleinste physikalisch mögliche Länge.
Wenn man es "reeller" will könnte man sagen das langsamste hypotetische Objekt wäre ein Objekt dass sich seid der Entstehung des Unversums genau um diese Strecke bewegt hat. Da man sich aus verschiedenen Gründen (u.a. Heisenbergsche Unschärferelation) nicht genau eine Planck-Länge bewegen kann, Wäre das langsamste mögliche wahrscheinlich etwas eher in Richtung 5nm/13,5Mrd Jahre. Ich weiß nicht genau die Grenze für den Quantenphysikalischen Bereich und die klassische Physik, es dürfte aber ledeglich ca. eine Größenordnung Unterschied geben ;)


melden
Pollo26
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 20:40
@trollz0r

Schall kann sich im Vakuum angeblich nicht fortbewegen. Man könnte den Raum so füllen, das der Schall von einem Ende bis zum anderen, sehr langsam wäre.


melden
Anzeige

Langsam, langsamer, am langsamsten

21.10.2011 um 20:46
@Pollo26
Um den Schall wirklich, wirklich, wirklich langsam zu bekommen müsste die Dichte des Trägermdiums (sei es Luft o.ä.) so gering sein, dass schon wieder garkeine Wechselwirkung zwischen Teilchen (was Schall ist) möglich ist. Schall bekommst du langsamer als in Luft unter Normdruck und Normdichte, aber dennoch nicht so langsam dass es "fast" zum Stillstand kommt. Auch das Hochvakuum des Weltraums besitzt pro m³ ca. 1H Atom. Schall kann sich dort trotzdem nicht ausbreiten.
Ohnehin würde so langsame Geschwindigkeiten bei Schall schnell an die Grenze der zugrundeliegenden physikalischen Gesetzmäßigkeiten gelangen.
Von einer geringsten Geschwindigkeit lässt sich also nur hypothetisch reden. Sprich möglichst kurze Strecke in möglichst langer zeit, also (fast 0 Strecke)/(fast unendlich Zeit). Dazu siehe mein vorrangeganer Post.
Dass irgendetwas diese Geschwindigkeit erreichen kann sei wieder dahingestellt.


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Energiebedarf Mensch23 Beiträge