Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

322 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Welt, Erde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 00:22
@Schnurrgerüst

So ist es. Und mit den Altkleidern z.b. wird auch die dortige Wirtschaft zerstört.
Genau deswegen hat man auch kein Interesse daran, dass es diesen Ländern besser geht. Weil man dort dann nicht mehr billig produzieren kann.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 06:31
Zitat von Cthulhu81Cthulhu81 schrieb:Ist ja alles schön und gut, und was willst du nun tun, alles laufen lassen wie bisher.
Auißer das es eh völlih egal ist was ich will, istz6 der einzige gangbare Weg der schon oft genannt wurde. Bildung und Wohlstand und zwar speziell auf Frauen zugeschnitten. Dazu gibts einige sinnvolle Ansätze. Angefangen mit dem Ende der bisherigen "Haltet sie klein und billig - Entwickliungshilfe" zusammen mit der Möglichkeit endlich mal ihre eigenen Produkte zu verkaufen (abschaffung von EU-Handelschranken) dem Ende der subventionierten EU-Landwirtschaftsexporte. Dann ganz wichtig Klein- und Kleinstkredite an Frauen damit sie sich eine eigene Existenz aufbauen können. Aber diese paar Punkte sind nur ein kleiner Teil aus den notwendigen Maßnahmen. Gehört alles in den Bereich der individuellen Entwicklungshilfe, der berühmten "Hilfe zur Selbsthilfe". Und mehr ist nicht notwendig.
Zitat von Cthulhu81Cthulhu81 schrieb:Es muss endlich was getan werden, damit die Leute dort zu Verstand kommen,
Ich würde sagen es muss vor allem hier mal etwas getan werden damit die Leute zu Verstand kommen und den Entwicklungsländern auch mal eine Chance geben sich zu entwickeln.

Ja ich weiß. Es ist viel einfacher mit dem Finger auf andere Leute zu zeigen und ihnen vorzuschreiben wie sie sich zu verhalten haben. Das ganze natürlich aus einer angeblich höheren moralischen Warte aus. Aber man sollte eine Lüge schon erkennen wen sie einem vor der Nase lang läuft.
Zitat von Cthulhu81Cthulhu81 schrieb:komischerweise in China gehts ja auch.
Was geht den in China? Die Bevölkerungkontrolle ist sogar nach Angaben der chinesischen Regierung längst gescheitert. Und die wichtigsten Auswirkungen der dortigen Bevölkerungskontrolle ist ein Spitzelstaat, Zwangsabtreibungen, kurz um, alles was du dir selber niemals zumuten würdest und wo du mit heiligem Eifer dagegen angehen würdest, würde es dich selbst treffen.
Zitat von Cthulhu81Cthulhu81 schrieb:Wann kommen diese Gesellschaften endlich mal in der jetztzeit an, das ist die Frage!
Ja, das frage ich mich bei der deutschen und der EU-Außenpolitik schon seit Jahren. Wann fangen die endlich mal mit der Entwicklungshilfe an und hören mit dem Kolonialismus auf.
Zitat von Cthulhu81Cthulhu81 schrieb:Dahingehend muss man sagen das der Komunismus Chinas zumindest noch 10 mal fortschrittlicher ist wie die Mittelalterkulturen Indiens oder weiten Teilen Afrikas!
Jaa, solange man nichts davon genießen braucht ist das schnell gesagt.
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:. Die zwacken sich ja auch gerne Kleider vom roten Kreuz ab und verkaufen die der Bevölkerung für das liebe alte Geld.
Die Second Hand Klamotten die Afrikas komplette Textilindustrie zerstört haben stammt nicht vom Roten Kreuz, sondern von privaten Importeuren. Und das Material stammt aus den bekannten Sammeltonnen auf bundesdeutschen Straßen und hat nix mit dem Roten Kreuz zu tun. Die Einsammler sind Privatfirmen die das Zeuchs auf eigene Rechnung weiterverkaufen.

Die Klamotten die das Rote Kreuz einsammelt landet zum größten Teil in einer schwedischen Reißwollefabrik. Jedenfalls war das zu meinen Rot-Kreuz Zeiten so, hat sich aber wohl kaum was geänndert.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 07:34
@UffTaTa
Dann ist das hier gelogen? http://www.zeit.de/2011/45/NDR-Reportage-Altkleider-Luege (Archiv-Version vom 12.11.2011) Ist natürlich gut möglich.

Den herkömmlichen Bürger_innen dürfte es aber wurscht sein, ob da ein Kreuz drauf ist oder nicht, die denken sich, dass sie irgendwem Armes etwas Gutes tun.


1x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 08:02
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:Dann ist das hier gelogen?
Eher ein weiterer Vertriebsweg. Ich habe aber bisher auf den Altkleidertonnen bei uns in der Gegend noch nie ein DRK-Zeichen gesehen, aber das wird regional unterschiedlich sein. Jedenfalls ist es ein Geschäft bei dem viele mitmischen, DRK und private Händler uind was sonst noch so im "sozialen" Bereich Geschäfte tätigt.
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:die denken sich, dass sie irgendwem Armes etwas Gutes tun.
Was leider nicht der Fall ist. Ich schmeiße meine Altklamotten jedenfalls in die Recyclingtonne. Dann kann ich sicher sein dass das Zeuchs nicht weiter verkauft wird sondern "rohstofflich" verwertet. Naja, hoffe ich mal.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 08:12
Hier stehts ja:

---------------------------
Nur Friedel Hütz-Adams, der für das Südwind-Institut für Ökonomie und Ökumene an einer Studie über die wirtschaftlichen Konsequenzen der Altkleiderspenden in Afrika arbeitete, hat einen ganz einfachen Tipp für alle, die nicht mehr Teil des Geschäftes mit den Spenden sein und dennoch ihre Altkleider nicht einfach wegwerfen wollen: alles gründlich zerschneiden und dann in den Spendensack. So muss Soex recyceln, und das Material kommt in den Wertstoffkreislauf, nicht in die Dumpingspirale der Exportwirtschaft.
-------------------


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

15.11.2011 um 23:17
@Paka
Zitat von PakaPaka schrieb:Aber Kapitalismus ist auch einer der Hauptursachen für die Zerstörung der Umwelt, darauf wollte ich hinaus.
1991 veröffentlichte das Umweltministerium der Tschechischen Republik einen Bericht über die Umweltsituation des gerade dem Sozialismus entronnenen Landes.
Darin heißt es unter anderem:
Der Energieverbrauch pro Nettoeinkommen ist um 30% höher als im Weltdurchschnitt.
Ein Drittel des landwirtschaftlich genutzten Landes leidet unter Wassererosion.
48,5% des Waldes „sind schwer und dauerhaft“ geschädigt.
Die Tschechen werfen 35 Tonnen festen Abfall pro Person und Jahr weg.
(Die von den Grün-Alternativen verteufelten amerikanischen Umweltfrevler kamen auf 0,8 Tonnen pro Person)
Die Wasserqualität ist in so gut wie allen Wasserquellen gefährdet und die Abwasserbeseitigung hinkt elf Jahre hinter der Entwicklung der Wasserförderung her.
1988 wurden im tschechischen Teil der Republik 840000 Tonnen schädlicher Luftpartikel erzeugt.
(Das sind 28,3 Tonnen pro Quadratmeile, verglichen mit 2,3 Tonnen in den kapitalistischen USA)


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 00:46
@Hansi

Was ist mit dem gekippten Ölbohrverbot im Golf von Mexiko? Warum werden immer noch Tropenwälder abgeholzt? Was ist mit Körperteilen bedrohter Tiere, die immer noch geschmuggelt werden, nur weil einige reiche Leute gut dafür zahlen? Die Liste läßt sich beliebig lang fortsetzen.

Dagegen kannste deine Leier vom Sozialismus knicken, zumal ich den hier nie als leuchtendes Beispiel brachte. Nur du kommst immer mit diesem Geschwätz an.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 00:50
@Hansi

Und um dich entgültig zu ärgern, hier mal ein positives Beispiel des Sozialismus, da du ja so darauf pochst.

Da am Ende der 1980er Jahre die Tigerknochen-Vorräte in China zur Neige gingen, stieg die Nachfrage stark an. Zusätzlich führte der Zusammenbruch der Sowjetunion zum Verfall von Recht und Gesetz im fernen Osten Russlands. Dadurch nahm der Jagddruck auf die Großkatze Anfang der 1990er Jahre stark zu.

Zitat Wiki.

Und soll ich dir noch was sagen? Die sozialistischen Länder kamen nur deswegen kaum mit dem Hintern hoch, da die kapitalistischen Länder Handelsembargos verhängten. Aber dennoch gab es in der DDR bereits Recycling, lange bevor es eine grüne Bewegung gab.
Nur fehlten halt viele technische Sachen, aufgrund der Embargos.


1x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 08:12
Zitat von PakaPaka schrieb:Aber dennoch gab es in der DDR bereits Recycling, lange bevor es eine grüne Bewegung gab.
Ja, das gabs auch im dritten Reich. Umfassendes Recycling und Produktion von Ersatzstoffen ist typisch für Kroiegsprpoduktion und damit typisch für die ehemaligen sozialistischen Staaten die nie auf richtige Friedensproduktion umgestellt haben sondern die Kriegs/Mangelproduktion aus Kriegstagen beibehalten haben.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 13:45
@UffTaTa

Weil sie es mussten, Begründung habe ich genannt.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 14:50
@Schnurrgerüst
@UffTaTa

Was schlagt ihr denn stattdessen vor, um eine drohende Überbevölkerung zu vermeiden?
Klar ist der Zwang zu weniger Kindern erst einmal eine harte Sache, allerdings muss man auch die Folgen bedenken die eintreten wenn dies nicht gemacht wird und alle anderen Versuche die Entwicklung einzudämmen scheitern.


2x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 14:55
@Gabrieldecloudo

Es wurde hier bereits mehrfach geschrieben, was man tun kann. Aber gerne nochmal: Kostenlose Verhütung, Bildung und Prämien für Kinderlose. Das sind einige, daneben noch eine strikte Einkindpolitik.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 14:56
@Gabrieldecloudo
Haben wir das hier nicht schon oft genug geschrieben? Bildung, Gleichberechtigung, all der Kram eben. Dann kommt das von selbst. Wird aber so schnell nichts, wenn z.B. der afrikanische Kontinent weiter als Selbstbedienungsladen betrachtet wird.

@Paka
Einkindpolitik ist faschistischer Unsinn. Das führt nur zu Zwangsabtreibungen. Das kann man mit Frauenrechten einfach nicht vereinbaren. Und in China führte es dazu, dass auch lieber weibliche Föten abgetrieben werden, weshalb nun Männerüberschuss herrscht und man sich Zwangsprostituierte aus Nachbarländern holt.


1x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 15:08
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:Wird aber so schnell nichts, wenn z.B. der afrikanische Kontinent weiter als Selbstbedienungsladen betrachtet wird.
Dann kann ich mir ja den Konter sparen,
hast dein Argument ja gerade selbst entkräftet.
Das meinte ich übrigens als ich sagte:
Zitat von GabrieldecloudoGabrieldecloudo schrieb:und alle anderen Versuche die Entwicklung einzudämmen scheitern.



melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 15:16
@Gabrieldecloudo
Wir können beide ganz beruhigt sein, die werden einfach ein paar Kriege auf dem afrikanischen Kontinent führen, um die Bevölkerung zu dezimieren. Oder einfach irgendwelche Krankheiten verstreuen. Also kein Grund zur Panik, alles wird gut.


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 15:20
@Schnurrgerüst

Also ich wäre ja für was anderes...


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 15:22
@Gabrieldecloudo
Ist doch egal, wie, der Westen wird ihnen seinen Willen aufzwingen. Da passen Zwangsabtreibungen und Co doch wunderbar zu.


1x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 16:23
Zitat von GabrieldecloudoGabrieldecloudo schrieb:Was schlagt ihr denn stattdessen vor, um eine drohende Überbevölkerung zu vermeiden?
Klar ist der Zwang zu weniger Kindern erst einmal eine harte Sache, allerdings muss man auch die Folgen bedenken die eintreten wenn dies nicht gemacht wird und alle anderen Versuche die Entwicklung einzudämmen scheitern.
Das Problem ist dass die Länder mit hohem Bevölkerungswachstum, am wenigsten am Raubbau an der Welt, an Umweltzerstörung und Ressourcenknappheit beigetragen haben. Das sind nämlich meist die Ärmsten. Gleichzeitig leidet ihre Bevölkerung jetzt schon am meisten unter Allem. Und denen schreibt jetzt der Westen (der bisherige Profiteur und Hauptverursacher der meisten Probleme) vor wie sie sich jetzt zu verhalten haben damit es dem Westen weiterhin gut geht.

Denn man kann problemlos argumentieren dass, würde der Westen sich mal anständig benehmen, es keinerlei Probleme wäre noch einige Milliarden Menschen zu ernähren. Aber diese Milliarden wären dann halt keine Westler.


2x zitiertmelden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 16:33
@UffTaTa
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:Denn man kann problemlos argumentieren dass, würde der Westen sich mal anständig benehmen, es keinerlei Probleme wäre noch einige Milliarden Menschen zu ernähren. Aber diese Milliarden wären dann halt keine Westler.
Vielleicht. Eine Zeit lang. Und dann?


melden

Bevölkerungsexplosion: Die 7 Milliarden sind geknackt

16.11.2011 um 18:13
@Schnurrgerüst

Und was machst du, wenn anderes nicht fruchtet? Ich dachte mir das so, wenn die Leute immer nur Söhne wollen, wird dies automatisch zu einem Sinken der Bevölkerung führen.

Klar muss man erstmal im Guten beginnen mit Aufklärung und so. Aber es muss Schluss sein die Menschen stets mit Samthandschuhen anzufassen. Bei Tieren geht man schließlich auch nicht gerade zimperlich um, wenn es mal ein paar mehr gibt, als Mensch laut seiner Liste zugesteht.
Abtreibungen bis Monat 6 sollten komplett straffrei und möglich sein.


1x zitiertmelden