weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

19 Beiträge, Schlüsselwörter: Magnetismus, Messen, Richtung, Feldlinien
Seite 1 von 1

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:23
Abend Forum

Vorgeschichte:

Ich beschäftige mich mit u. a. mit E- und B-Feldern.
Dieser simple Versuchsaufbau soll mal als Anschauungsobjekt dienen:

http://www.wc-report.info/test/test-pic-aufbau.png

Ich habe ja bereits bei so einem einfachen Aufbau mühe, die Feldlinien am Lackdraht sichtbar zu machen. Ich weiß, daß diese kreisförmig um den Draht herum am Draht entlang verlaufen.
Meine Mittel zum Nachweis solcher Feldlinien sind bei mir diese:
-Fluxfolie
-Kompass
-Papier mit Eisenspäne drauf

Was ich damit sagen will - es ist unheimlich schwierig, Feldlinien räumlich abzubilden.
Ich bin sogar am Überlegen, welche Möglichkeiten und Hilfsmittel ich speziell hierfür entwickeln könnte.

Frage:
Ich bin auf die sog. "Rechte Hand-Regel" gestossen. Diese besagt, daß wenn man die technische Stromflußrichtung nimmt (also von Plus nach Minus), und die flache Hand mit ausgestrecktem Daumen so an den Leiter legt, daß der Daumen zum Minuspol zeigt, die gekrümmten Finger die Richtung der Feldlinien anzeigt.

OK, der Verlauf der Feldlinien mag ja stimmen. Aber woher will der Regelverfasser wissen, wie herum der Drift des Feldes ist? Oder ist mit Verlauf wirklich nur die Form des Feldes gemeint?

Zur Verdeutlichung was ich meine:
Wenn man einen Stabmagneten nimmt (B-Feld), so wird behauptet, das am roten Nordpol oben, die Feldlinien aus dem Magneten austreten, und unten am grünen Südpol wieder eintreten.
Wer will daß so genau wissen? Wurde jemals ein einziges "Feldlinienteilchen"[1] ausgemacht und dessen Flugbahn verfolgt? Oder wurde das einfach mal so festgelegt? Könnte es nicht genau so gut sein, daß die Feldlinien vom Südpol weggehen und am Nordpol eintreten?

Ich habe das ganze Konstrukt jetzt mal mit Feldlinien erklärt. Es könnte aber auch genau so gut Ätherströmungen sein - die hier aber wahrscheinlich auf wenig gegenliebe stossen :)


[1]Hypothetisches von mir zur Veranschaulichung verwendeter Begriff

Kann einer von den Lesern hier die "Rechte Hand-Regel" mal genauer verdeutlichen - so wie Ihr diese versteht? Auch die Sache mit den Feldlinien - Anfang/Ende - würde mich interessieren...

Viele Grüsse

G-Tech


melden
Anzeige

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:27
soweit ich das verstehe hat man einfach willkürlich festgelegt das der verlauf von plus nach minus geht, in der realität ist es genau umgekehrt, die meist negativen ladungen bewegen sich nämlich zum pluspol, dementsprechend baut sich das magnetfeld spiralförmig in laufrichtung auf

so oder so ähnlich

man möge mich korrigieren.. kannst ja mal im blog von raycluster reinschaun


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:30
Die Richtung der Feldlinien ist relativ wilkürlich gewählt man hat sich halt irgendwann einmal darauf geeinigt das man ein positiv geladenes Teilchen in einem Feld verfolgt und das seine Bewegungsrichtung die Richtung des Feldes angibt.


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:31
Hi toom

Danke für deine Antwort. Hab ich mir fast gedacht *g*

Wie komm ich denn zu diesem raycluster?

Gruß

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:35
Hi themody

Das heisst also, daß man ein Ion (Kat- oder Anion) in ein Magnetfeld geschossen hat, und geschaut hat, wohin es gewandert ist? Oder wie meinst du das, mit dem positiv geladenem Teichem im Feld?

Gruß

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 21:39
@G-Tech

Blog von HYPATIA

wenn du so ne spule aus draht zu spiralen wickelst udn dort strom anlegst hast ja im inneren nen recht gerichtetes magnetfeld, die richtung kannst ja beim strom allein durch plus- und minuspol erdenken, denn es sind ja in den meisten fällen negativgeladene teilchen die sich bewegen, elektronen zb und die richtung bzw polung des magnetfelds kann man doch dann mit nem kompass ermitteln.. denk ich mir so


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

27.02.2012 um 22:09
Hallo zusammen,

@canpornpoppy
Merci für den Link zu raycluster - sehr interessant. Mal anschaulich erklärt - nicht so ganz "Formeltrocken" *g*

Danke an alle

Gruß

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

03.03.2012 um 23:56
Abend zusammen

Ich habe da noch eine Verständnisfrage zum Unterschied von E-Feld, B-Feld und EM-Feld:

E-Feld:
Wenn ich zwei Platten habe, die ich mit Gleichstrom auflade (+ und -), und diese Platten sehr dicht beieinander stehen, erhalte ich zwischen den Platten ein homogenes E-Feld.

B-Feld:
Wenn ich einen Stabmagneten (Permanentmagnet) habe, so ist dessen Feld ein B-Feld mit zwei Polen. Das "B" steht in der Formel, könnte aber auch als Bi-Polares Feld übersetzt werden.

EM-Feld (nicht EM-Welle!):
Das selbe wie das B-Feld, es wird aber durch Stromfluß generiert. Hat also einen elektrischen Ursprung.

Sind die oben von mir gemachten Beispiele korrekt? Ich habe wirklich eine Weile gegoogelt. Der Unterschied zwischen B-Feld und EM-Feld ist auf keiner Seite genau erklärt. Das könnte auch bedeuten, daß es keinen gibt. Allerdings müsste es doch einen Begriff geben, der ein von einem Permanentmagneten erzeugtes Magnetfeld von einem elektrisch generierten Magnetfeld unterscheidet.

Wer weiß was genaueres?

Gruß

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:09
Was soll denn ein EM-Feld sein? Elektromagnetisches Feld ist der Oberbegriff für das vierdimensionale Phänomen.

Es gibt keinen Unterschied zwischen dem Magnetfeld von einem Permanentmagneten und dem eines Ringstromes. Du darfst dir einen Permanentmagnet gerne so vorstellen, als ob da viele kleine Ringströme (z.b. die Elektronen, die um ein Atom kreisen) vorhanden und gleichgerichtet sind. Behalte aber im Hinterkopf dass das Quantemechanisch grober Unsinn ist.

Aber ein Stabmagnet hat keine Pole. Man benennt nur die zwei Enden des Magneten anders, je nachdem in welche Richtung das B-Feld zeigt.


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:11
Das Magnetfeld um einen stromdurchflossenen Leiter
tc6Oe5x leiter
Das Magnetfeld eines Stabmagneten
tgTnpLm magfeld
http://www.elektronikinfo.de/magnete/magnet.htm

vielleicht hilft Dir das?


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:12
@HYPATIA
HYPATIA schrieb:Aber ein Stabmagnet hat keine Pole
ist das eine Definitionssache?


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:17
Joa schon. Die Seite auf der die Feldlinien ausm Magnet herauskommen nennt man Nordpol, die andere Seite Südpol. Oder anders rum. Wie man will. Man kann sowieso nicht sagen, wo das Feld "rein geht" und wo es "raus geht". Man kann nur den Unterschied feststellen.

Bei den meisten elektromagnetischen Phänomenen kann man keinen Nordpol und keinen Südpol fest machen. Das ganze ist eine sehr unphysikalische Begrifflichkeit und vermittelt ein völlig falsches Bild von Magnetismus.


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:29
Abend zusammen

@HYPATIA
Also wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, dann könnte man auch EB-Feld statt EM-Feld sagen, weil es aus einem E--Felde und einem B-Felde dieses 4-Dimensionalem Phänomen erzeugen. Und da diese beiden Felder (E- und B-Feld) nicht gänzlich alleine auftreten können (wie du in deinem Blog schreibst besteht ja diese Verbindung die bei Größenänderungen immer auftritt), ist das dann die Bezeichnung des Gesamtphänomens.

So wie ein Dachfond aus zwei verschiedenen Fonds bestehen kann, aber niemals nur aus einem - sonst wär es ja kein Dachfond.

@therealproton
Ja, diese Skizzen kenn ich schon. Auch das mit den "Weißenbergschen Bezirken" war mir schon bekannt. Aber die Zeichnungen ist zum erklären immer wieder gut.

Gruß

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:29
@HYPATIA


Somit wäre für @G-Tech (und für mich - denn darüber war ich mir auch nicht im klaren!)
die Antwort bezüglich des Unterschiedes:
G-Tech schrieb:Das könnte auch bedeuten, daß es keinen gibt.
"Der Unterschied liegt in der Definition"


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:32
Richtig. :) Gibt keinen Unterschied. Wurde dass aus meinem Blogeintrag so nicht klar? Ich dachte dort hätte ich die Ursache des Magnetfelds als Ströme und die Ableitung des E-Felds dargestellt.
Irgendwann mach ich wohl mal eine FAQ dazu. Sobald es mal mehr als die Frage gab :D


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:36
@HYPATIA
hab den Blog gerade in einem anderen Tab geöffnet öhöm etwas zu spät...
(;


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:43
Alles klar :-)

Dann habe ich heute einige Unklarheiten über die EM-Geschichte beseitigt - Dank eurer Hilfe *g*

Man möge mir die Fehler im vorherigen Post verzeihen. Ich konnte sie nicht mehr korrigieren, da die Editierzeit abgelaufen war - Sorry. Sonst drücke ich mich verständlicher aus *gg*

Wünsche Allen eine Gute Nacht.

Viele Grüsse

G-Tech


melden

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

04.03.2012 um 00:43
@G-Tech
@HYPATIA
Das zweite Bild ist insofern interessant, weil es eine besondere geometrische Struktur im Magnetfeld erzeugt, das man z.B. bei Stabmagneten findet. Wichtig: Nord und Süd ist, wie man bereits vielleicht gemerkt haben sollte, eine ziemlich verwaschene Aussage. Sie macht nicht in jeder Struktur Sinn. Ein Magnetfeld selbst hat soetwas wie eine Polung nicht und wenn man sich dieses Bild ansieht wird man sich auch schnell klar, warum es sinnlos ist nach einem einzelnen Nordpol zu fragen. Nord- und Süd ist was für Kleingeister, die nicht wissen was ein Magnetfeld ist ;-)
Oh Schande /;
ich schulde Dir 80 joul für die doppelte Arbeit!


melden
Anzeige

Feldlinienverlauf von wem festgelegt?

05.03.2012 um 16:59
guggstu hier:
http://www.falstad.com/mathphysics.html

das hier müsste deins sein denke ich:
http://www.falstad.com/vector3dm/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden