weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antimaterie im Universum

863 Beiträge, Schlüsselwörter: Antimaterie, Dunkle Materie

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:27
@Twisted_Fate

Das stimmt auch nicht ;)


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:29
Der Name stammt von der Einteilung der ionisierenden Strahlen aus radioaktivem Zerfall in Alphastrahlung, Betastrahlung und Gammastrahlung mit deren steigender Fähigkeit, Materie zu durchdringen. Alpha- und Betastrahlung bestehen aus geladenen Teilchen und wechselwirken daher deutlich stärker mit Materie als die ungeladenen Photonen oder Quanten der Gammastrahlung. Entsprechend haben letztere ein deutlich höheres Durchdringungsvermögen.



Gammastrahlung kann Materie durchdringen, ohne reflektiert oder gebrochen zu werden. Ein Teil der Strahlung wird beim Durchgang absorbiert, abhängig von der Dichte und der Dicke des Mediums. Bei der Füllstandsmessung mit Gammastrahlung nutzt man diesen Umstand, denn die gemessene Strahlungsintensität hängt davon ab, ob sich in dem betrachteten Gefäß ein Medium befindet oder nicht.
@Fipse


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:30
@Twisted_Fate

Richtig, nur ein Teil der Strahlung geht durch. Sonst wäre die Strahlung ja harmlos ;)


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:31
Sie geht nicht einfach durch alles hindurch es kommt auf die Dicke des Materieals an, irgendwann wird sie absorbiert
Und vorallem die Dichte des Materials und die ist im Erdinneren nun mal sehr hoch


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:34
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:jedes Photon hat eine Masse und wenn es auf ein Atom trifft, gibt es einen Rückstoß
Also ganz langsam des gaht hier ja mal wieder schnell.

Jedes Photon hat einen Impuls das ist richtig. Und es gibt auch Compton -Streuung das ist auch richtig (dabei werden Photonen aber nicht (vollständig) absorbiert). Leider überträgt aber ein Gammaquant nicht sein gesamte Energie als kinetische Energie in das Atom sondern Energieniveaus der Elektronen in der Hülle oder im Atomkern ändern sich.

Desweiteren gehst du in deinem Modell davon aus das bei der Paarvernichtung nur eine gerichtete Strahlung herauskommt nach aussen (tatsächlich entstehen immer zwei Gammaquanten die in mehr oder weniger 180° voneinander abgestrahlt werden). Tritt die Strahlung aber nicht eher anisotrop auf?

Wieso sollte das der Fall sein das Strahlung nur nach außen und innen ?


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:35
Im Prinzip kann man den Thread schließen. Rene wird sich alles so hindrehen, dass seine absurden Annahmen stimmen. Damit es Antigravitation gibt ist er bereit einfach ALLES abzuändern, und zwar ohne experimentellen Nachweis. Er geht davon aus, dass sein Quatsch stimmt und deswegen muss alles andere auch komplett anders sein.

Das hier führt zu überhaupt nichts mehr. Der Thread ist eine Schande für ein Forum das sich "Wissenschaft" nennt.


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:35
@Fipse
ja stimmt aber so meinte ich es hab mich aber falsch ausgedrückt

@rene.eichler
zum abschirmen nimmt man blei meistens
aber dennoch bei so viel materie-antimaterie ist sehr viel strahlung sehr schnell hier oben
die energie die dadurch entsteht hängt von der masse der beiden materie-antimaterie partner ab also gehe ich mal von e=mc² aus
das sind dann energiemengen die uns recht schnell recht tot machen würden


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:36
ja
Die strahlung drängt den Kern und die Hülle aber trotzdem auseinander


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:37
wieso sollte sie das tun?
das ist vollkommener blödsinn


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:39
Dann tut sie es eben nicht
Die Materiehülle drückt kontinuirlich auf den Antimateriekern und annihiliert mit ihr


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:39
jops das dauert ungefähr 2 sekunden


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:41
bis die erste Atomlage des kerns weg ist und nicht der ganze Kern


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:42
doch eher der ganze kern
meinetwegen auch 10 sekunden aber das macht jetzt nicht so einen großen unterschied
auf jedenfall wäre diese strahlung so intensiv das wir sie auch hier auf der erde mehr als nur mitbekommen würden
und es würde nicht lange dauern bis der ganze kern weg ist


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:42
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Die strahlung drängt den Kern und die Hülle aber trotzdem auseinander
Reine spekulative Behauptung ohne jegliche Grundlage.

Andere Frage hatten wir gestern schon so ähnlich:

In der Molekülphysik ist die gravitative Kraft dermaßen klein das sie vernachlässigbar ist.

F_Gravitation / F_elektromagnetisch = 10^-39
Wikipedia: Grundkräfte_der_Physik#Tabellarische_Auflistung

Du wirst in arge Erklärungsnot kommen wenn du erklärst Atome und deren Antiatome stoßen sich ab denn:

Die Hüllen sind entgegengesetzt geladen. Das erzeugt starke Dipole die ziehen sich dann erst recht an. Die antigravitative Wirkung "sollte sie es geben" ist aber so dermaßen schwach das sie die Atome kaum davon abhält sich anzuziehen.

Beispiel für Dipolkräfte:

Wikipedia: Dipol-Dipol-Kräfte


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 17:47
OK die Antigravitation zwischen elektrisch neutralen Atomen und Antiatomen ist vernachlässigbar


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 18:15
@rene.eichler

In einem stimme ich dir aber zu. Strahlungsdruck gibt es tatsächlich und ist ein wesentlicher Faktor der zur Stabilität der Sterne beiträgt während der Hauptreihenphase.

Wenn wir aber in der Erde tatsächlich Materie-Antimaterie Zerstrahlungsprozesse hätten würden wir das auf der Erdoberfläche merken, da die entstehende Strahlung in alle Richtungen nachaußen transportiert werden würde so wie bei der Sonne auch.

Dein Modell kannst du tatsächlich nur aufrechterhalten wenn du nachweisen kannst das die entsthende Gammastrahlung von der Materie reflektiert wird.

Ein anderes Problem ist das Alter der Erde. Da du davon ausgehst das immer laufend in kleinen Mengen Materie und Antimaterie vernichten müssen die Mengen mit dem Alter der Erde vereinbar sein.

D.h. der kern wird im Laufe der Zeit immer kleiner und müsste heute noch 1000km groß sein (nach deinen Angaben). D.h. er müsste früher wesentlich größer gewesen sein. Das heißt aber der Erddurchmesser müsste früher größer gewesen sein. D.h die Erde schrumpft. Diese Aussage widerspricht der momentanen geologischen Lehrmeinung doch arg.

Der benötigte Strahlungsdruck lässt sich darüberhinaus grob abschätzen den man benötigen würde. Daraus kann man berechnen wieviel Materie - Antimaterie pro Zeit vernichtet werden muss. Daraus kann man berechnen wie groß die Erde früher gewesen sein müsste.


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 21:24
Alles so richtig

Die Erde müsste früher wirklich etwas größer gewesen sein
Ich weis aber nicht wieviel, dass kommt ja darauf an wieviel Materie wirklich schon mit dem Kern seit Erdentstehung annihiliert ist.
Wenn die Annihilationsrate sehr niedrig ist, kann das für die Erde auch nur eien Masse und Größeverlust von weniger als 5% bedeuten.
Da es Plattentektonik gibt, kann man das schlecht überprüfen.
Die Feste Kruste bildet sich über die Jahre ja immer wieder neu


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 21:59
Langsam krieg ich ja iwie Mitleid mit Rene.eichler... Ich muss mir die ganze Zeit dieses Kätzchen auf seinem Bild vorstellen, wie es sich standhaft gegen alle Gegenargumente der bösen Wissenschaftler wehrt, es aber einfach nicht richtig hinkriegt :D


melden

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 22:03
niedlich oder
Hat sich als Frosch verkleidet
Ich versuche schon seit 4Jahren meine Theorie an den Mann zu bekommen

Ich bin verdammt stur und irgendwann komm ich zum Ziel da bin ich sicher

Meine Geduld ist Grenzenlos :)


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

02.03.2012 um 22:06
raycluster macht mir jetzt schon mal ne einfache Simulation meines Galaxienmodells, wenn es hinhaut, bin ich schon mal ein ganzes Stück weiter


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden