Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antimaterie im Universum

863 Beiträge, Schlüsselwörter: Antimaterie, Dunkle Materie

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 11:46
Ich weis
Hab dir doch schon gesagt, dass ich da keine habe

Das Magnetfeld und der Vulkanismus ist nur ein Indiz dafür


melden
Anzeige

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:07
@rene.eichler

Beide sind ein Indiz dagegen


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:13
Dann erklär mal wie du zu einem Polwechsel kommst.
Die heutige Lehrmeinung ist ja dass es im Inneren der Erde Strömungen von elektrisch leitendem Material gibt.
Damit das Magnetfeld sich umkehrt müssten die Strömungen plötzlich in genau der entgegengesetzten Richtung fließen.
Erklär mal wie das geht.
Bei der Sonne istd das noch auffälliger dort polt sich das Magnetfeld alle 11 Jahre um.
Mit meinem Antimateriekern, habe ich eine Lösung für das Problem


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:14
@rene.eichler

Ein Beispiel für einen kapitalen Verständnisfehler auf deiner Homepage:
Ein Neutron ist zusammengesetzt aus einem Proton und einem Elektron. Das Elektron befindet sich im Innern der Hohlkugel des Protons
Lies dazu mal:

http://www.quantenwelt.de/faq/pauli.html
und:
Pauli-Prinzip
Heisenbergsche Unschärferelation

Darüberhinaus sind Protonen keine Elementarteilchen siehe:
Wikipedia: Elementarteilchen

Und eine wirklich sehr interessante Seite:

http://www.solstice.de/grundl_d_tph/titelseite.html


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:20
Lies mal Elektroneneinfang
Es wird ein Neutrino dabei abgegeben, das habe ich auch eingezeichnet

Mit dem Elementarteilchen hast du Recht das Proton ist keins, Fehler von mir


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:22
Das mit dem Elektronen in die Protonen pressen haben die Wissenschaftler rausgehauen.
Lies dir mal durch aus was Neutronensterne bestehen
Die Erklärung soll für das Innere eines Neutronensterns oder SL sein


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 12:45
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Lies dir mal durch aus was Neutronensterne bestehen
Richtig dafür benötigt es aber eine kritische Masse unterhalb derer nur ein weißer Zwerg entsteht. Neutronensterne entstehen wenn Gravitation so groß ist das der Elektronendruck nicht mehr ausreicht. Auch hier ist das Pauli-Prinzip grundlegend.

Desweiteren sind auch Neutronen Fermionen. Nur so kann erklärt werden warum ein Neutronenstern nicht unter seiner eigenen Gravitation kollabiert. Der notwendige Gegendruck ergibt sich aus dem Pauliprinzip, das keine doppelte Besetzung desselben Energiezustandes zulässt.
rene.eichler schrieb:Die Erklärung soll für das Innere eines Neutronensterns oder SL sein
Ich habe früher auch gedacht ein Neuton besteht aus eine Elektron und einem Proton. Es ist aber schlicht falsch. Vielleicht klann es @HYPATIA besser erklären.


melden
Repulsor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 14:05
Es ist doch nicht mehr Wissenschaftlich, wenn man einfach auf Annahmen weiter forscht ohne diese Annahmen bewiesen zu haben, oder?
Weil sonst könnte man ja auch einfach mal Annehmen das es Gott gibt.^^


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 14:23
@Repulsor

Ich zitiere mich da mal aus einem anderen Thread:

"Sieh' es mal so.
Niels Bohr hat das Atommodel entwickelt. Also Atomkern
aus Neutronen und Protonen. Darum kreisend die Elektro-
nen - schön geordnet auf ihren Bahnen.

Heute wissen wir, daß sich die Elektronen in einer "Wahr-
scheinlichkeitswolke" um den Kern bewegen.

Würdest Du jetzt sagen, daß das Bohr'sche Model nun
grundweg falsch war ?"
Niels Bohr hat also auch nur angenommen, daß Atome so auf-
gebaut sein müssen. Wie man sieht, konnten wir Jahrzehnte
lang weitere Entwicklungen auf diesem Model aufbauen, ob-
wohl wir gar nicht wußten das sich die Elektronen eigentlich in
einer "Wahrscheinlichkeitswolke" um den Kern bewegen.


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 14:31
@rene.eichler

Das ist ein interessantes Forschungsfeld. Meinung gehen auseinander, man konnte aber bereits Modelle entwickeln. Siehe auch: Wikipedia: Geomagnetic_reversal#Causes

Deine Hypothesen können diesen Wechsel übrigens auch nicht erklären, ja sie können nicht mal das normale Magnetfeld erklären ;)

Die Gängige Lehrmeinung kann ihre Theorien hingegen mit Messungen, Modellen die der modernen Physik entsprechen und Voraussagen untermauern :D


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:09
mein Modell kann das Magnetfeld und auch den Polwechsel sehr gut erklären.

Wenn du verstanden hast wie Magnetfelder entstehen, solltest du das auf dieser Seite von mir erkennen.

http://www.antimateriestern.de/die_sonne_96011469.html


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:22
@rene.eichler

Die Entstehung des Magnetfeldes auf der Erde ist mit den Gängigen Theorien wesentlich besser erlärt. Übrigens ist die SOnne nicht die Erde


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:29
Ist doch egal ob gängige Theorien möglicherweise das Magnetfeld auch erklären.

Meine Theorie tut es aber auch und ich finde sogar einfacher und besser.
Du hast behauptet meine Theorie kann das nicht.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:34
@rene.eichler
Woraus besteht denn der schwarze Anteil in Deiner
Skizze zwischen Materie und "Antimaterie" ?

Und - müssen die physikalischen Gesetze umgeschrie-
ben werden, da in "Deiner" Sonne ja der Kern aus Anti-
materie bestehen soll, statt aus Wasserstoff (was ja
nebenbei die Frauenhofer Linien bestätigen).


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:36
@rene.eichler

Deine Hypothese (für eine Theorie reicht es nicht) erklärt gar nix da es den physikalischen Gesetzen wiederspricht.


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:39
Die Gesetze müssen nicht umgeschrieben
Die Hülle macht ja etwa 95% aus und in ihr wird wie im Standartmodell auch Wasserstoff zu Helium fusioniert.

Es gibt auch Sterne die haben keinen Antimateriekern mehr, man nennt sie Blaue Nachzügler
Diese Sterne sind so alt, dass sie ihren Antimateriekern schon vollständig annihiliert haben


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:41
@rene.eichler

Eine gute Theorie
a) ist wiederspruchsfrei (in deinem Fall hab ich das jetzt nicht überprüft, ist auch schwer, da man hierbei in der Regel auf Mthematik zurückgreift)
b)macht möglichst wenig Grundannahmen
c) macht sie EINDEUTIGE,messbare Voraussagen. Wie macht man Aussagen möglichst EINDEUTIG?
Man gießt die Theorie in eine mathematische Form mit Gleichungen.
Problem bei deiner Theorie: sie macht keine eindeutigen Voraussagen, die man überprüfen könnte.
Also wird ihr ganz einfahh der Kopf mit dem Ockhamschen Fallbeil.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:42
@rene.eichler
Fehlt noch die Antwort auf meine erste Frage:"Woraus besteht denn der
schwarze Anteil in Deiner Skizze zwischen Materie und "Antimaterie" ?


melden

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:46
Den kann ich auch weglassen

Hab ich nur gemacht, damit man die Bewegung des Kerns besser sieht


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antimaterie im Universum

03.03.2012 um 16:48
Wenn Du ihn wegläßt, kann der Kern nicht mehr schwingen.
Außerdem ist Deine Skizze nur 2-dimensional.


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden