weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

548 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

07.07.2012 um 18:23
(I)Die Welt in der du lebst ist so real wie meine.
(II)Das Bild das du dir davon machst ist aber falsch, so lange diese dadraus besteht das Wissen und Erkenntnisse abgestriten werden.
Das ist unlogisch, dass deine Welt real ist. Wenn du davon ausgehst, dass meine Welt so real ist wie deine, dann würdest sich daraus ableiten lassen, dass die logischen Schlüsse, die ich schließe richtig sind. Davon gehst du, aber nicht aus, deswegen widersprichst du dir selber.

Somit widersprichst du dir nicht nur in Satz (I), sondern auch in Satz (II), woraus ich schließen kann, dass meine logischen Schlüsse gültiger sind als deine Erkenntnisse, weil deine Schlüsse in Bezug auf die Welt an sich als auch hinsichtlich deiner Welt in Bezug auf die Welt nicht logisch sind, weswegen deine Erkenntnisse fehlerhaft sein müssen, meine jedoch es nicht sind, weil ich nicht so schließe wie du.
zodiac68 schrieb:Tatsächlich gibt es für viele Begriffe entsprechungen, Synonyme, die austauschbar sind. Das liegt dadran das die Begriffe nicht eindeutig definiert sind. Nicht umsonst ist in einem technischen Studiengang, und nicht nur dort (?), es oft notwendig eine eigene Sprache zu entwickeln in der die Begriffe eindeutig sind.
Du hast recht, dass Begriffe sich nicht eindeutig definieren lassen, dass hast du aber gemacht, indem du ein Zeichen [gibt] mit einem Zeichen [existiert] gleichgesetzt hast, aber der Sinn eines Zeichen kann nie der gleiche Sinn eines anderen Zeichen sein. Also muss man Zeichen mit mehr als einem anderen Zeichen definieren. Also ist meine Definition, von "es gibt" besser als deine, auch wenn sie natürlich zweieindeutig zwangsläufig sein muss.

Daraus lässt sich schließen, dass ich den Sinn von Worten besser kenne als du, selbst wenn man sich nicht auf meine Definitionen einigt, so benutze ich Worte nach einem natürlicheren System, dass auf einer kohärenteren Metalogik basiert.

Wie gesagt, die Zeichen in der Mathe sind auch fehlerhaft definiert, wenn der Sinn der Zeichen aber verstanden wäre, dann müsste man Zeichen nicht definieren in der Mathe. Wenn Zeichen in der Mathe aber definiert werden müssen, dann ist die Mathe genauso uneineindeutig wie die menschliche Sprache und damit fehlerhaft.

Daraus lässt sich schließen, dass alle Erkenntnisse über Evolution des Universums, hier: auch die der Darwinschen Evolution, weil diese auf der menschlichen Sprache begründet ist, notwendig fehlerhaft sein müssen.

Daraus lässt sich schließen, dass beide Evolutionsideen auf Fehlern in der menschlichen Sprache beründet liegen, und damit wieder im Diskurs sein müssen, weil man nicht davon ausgehen kann, dass Evolution außerhalb des sprachlichen Diskurses, weder die des Universums noch die des Lebens, beschrieben werden kann.


melden
Anzeige

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

07.07.2012 um 18:32
mal ne einfache frage: ist es nicht möglich, dass der mensch sich zurück entwickelt, da er seine momentare "ausstattung" nicht braucht also gehirn-technisch


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

07.07.2012 um 18:38
Geld wird zum lebenden Organismus und frisst die Menschen auf, deren Entwicklung still steht.

Und jetzt ernsthaft: ich denke wir werden als nächstes einen großen Sprung nach vorne machen in unserem denken und handeln. Wir sind sooo viele Menschen auf unserem Planeten, wir werden uns zusammen raufen und gemeinsam denken und zusammenhalten oder uns vernichten.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

07.07.2012 um 19:31
@schluessel
schluessel1 schrieb:Das ist unlogisch, dass deine Welt real ist.
Das seh ich nicht so.
schluessel1 schrieb:Wenn du davon ausgehst, dass meine Welt so real ist wie deine, dann würdest sich daraus ableiten lassen, dass die logischen Schlüsse, die ich schließe richtig sind.
Ich hab bislang keine logischen Schlüsse von dir gehört. Also ist deine, implizite, Behauptung das nur deine Behauptungen logisch, und damit richtig, sind ist nichtig.
schluessel1 schrieb:Davon gehst du, aber nicht aus, deswegen widersprichst du dir selber.
Ich widersprech dir weil du falsch liegst. Das war bei so Behauptungen wie "Ich [gehe davon aus] dass es den Menschen schon immer gegeben hat" oder deinen Ausführungen zu Synonymen so.
schluessel1 schrieb:weil deine Schlüsse in Bezug auf die Welt an sich als auch hinsichtlich deiner Welt in Bezug auf die Welt nicht logisch sind
Du bist es der die Evolution leugnest. D.h. du setzt sich selbst auf einen geringeren Wissensstand. _Das_ ist unlogisch.
schluessel1 schrieb:Du hast recht, dass Begriffe sich nicht eindeutig definieren lassen, dass hast du aber gemacht, indem du ein Zeichen [gibt] mit einem Zeichen [existiert] gleichgesetzt hast,
Wo in meinem Text benutze ich "existiert", oder ein Synonym davon?
schluessel1 schrieb:aber der Sinn eines Zeichen kann nie der gleiche Sinn eines anderen Zeichen sein.
In der Umgangssprache hat jede Bezeichnung eine eigene Färbung, sind also Unterschiedlich. Ob ich sage "der Mann", "der Ehemann", "der Ausländer", "der Verdächtige", das bezeichnet alles die gleiche Person und hat doch unterschiedliche Sub-Bedeutungen. Sie sind als auf einer Ebene Synonym, auf einer anderen nicht und bringen sogar Zusatzinformationen. (Das ist das was ich mir Reicher und Schöner meine.)

Ist jetzt als "Der Ehemann" sinnlos weil mit "der Mann" bereits alles gesgt wurde? Natürlich nicht.
schluessel1 schrieb:Also muss man Zeichen mit mehr als einem anderen Zeichen definieren.
Wovon redest du?
schluessel1 schrieb:Also ist meine Definition, von "es gibt" besser als deine
Du meinst dein
schluessel1 schrieb:" Es gibt" heißt übrigens nur, dass etwas passiv gegeben wurde, von einem "Es" (Gott).
?
Das ist falsch. Denn wie schon @holzer2.0 schrieb wird "es gibt" üblischerweise als "es existiert" verstanden. Deine private Interpretation führt nur zu Fehlern in der Verständigung, ist also schlechter.
schluessel1 schrieb:Daraus lässt sich schließen, dass ich den Sinn von Worten besser kenne als du
Offensichtlich nicht.

Ein anderes Beispiel:
schluessel1 schrieb:allerdings ist 1+1=2 fehlerhaft, wenn man denkt, "=" bedeutet "ist", "=" bedeutet aber "wird" in dieser Relation.
Das ist auch falsch. Denn "1+1=2" drückt genau das gleich aus wie "2=1+1". Wenn ich in der Mathematik ein "wird" ausdrücken will benutze ich ein "=>".
Daraus lässt sich schließen, dass alle Erkenntnisse über Evolution des Universums ... notwendig fehlerhaft sein müssen.
Nur weil Sprache benutzt wurde? Du benutzt auch Sprache. Ist deshalb deine Argumentation automtisch nichtig? Wenn ja dann können wir aufhören zu diskutieren.

Wenn es (logische oder andere) Fehler in der Evolution, des Universums oder der Lebens auf der Erde oder sonst was, gibt dann kannst du die im Detail zeigen und nicht einfach behaupten das deine Logik besser ist und deshalb alles was dir nicht in den Kram passt falsch sein muss.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

07.07.2012 um 20:06
Aber der Sinn eines Zeichen kann nie der gleiche Sinn eines anderen Zeichen sein.

In der Umgangssprache hat jede Bezeichnung eine eigene Färbung, sind also Unterschiedlich. Ob ich sage "der Mann", "der Ehemann", "der Ausländer", "der Verdächtige", das bezeichnet alles die gleiche Person und hat doch unterschiedliche Sub-Bedeutungen. Sie sind als auf einer Ebene Synonym, auf einer anderen nicht und bringen sogar Zusatzinformationen. (Das ist das was ich mir Reicher und Schöner meine.)

Ist jetzt als "Der Ehemann" sinnlos weil mit "der Mann" bereits alles gesgt wurde? Natürlich nicht.
Im Ganzen schrieb ich aber:
schluessel1 schrieb:Du hast recht, dass Begriffe sich nicht eindeutig definieren lassen, dass hast du aber gemacht, indem du ein Zeichen [gibt] mit einem Zeichen [existiert] gleichgesetzt hast, aber der Sinn eines Zeichen kann nie der gleiche Sinn eines anderen Zeichen sein. Also muss man Zeichen mit mehr als einem anderen Zeichen definieren. Also ist meine Definition, von "es gibt" besser als deine, auch wenn sie natürlich zweieindeutig zwangsläufig sein muss.
Deine Ausführungen sind völlig richtig. Es handelt sich einfach um ein Missverständnis. Ich meinte: "Es gibt" kann nicht "da ist" und "es existiert" gleichzeitig bedeuten. Ein Zeichen kann nicht zwei Sinnverweise gleichzeitig haben. Vielleicht habe ich mich da unklar ausgedrückt. Wenn "es gibt" beide Sinne habe würde, dann könnte es nicht eindeutig verwendet werden, da es zugleich bedeuten würde "da ist" und "es existiert". Im Satz "Es gibt Kinder in Schulen", bedeutet "es gibt" aber eindeutig "Da sind Kinder in der Schule", und im Satz "Es gibt Gott", bedeutet "es gibt" eindeutig "Gott existiert". Es wäre unsinnig zu sagen, dass die Existenz von Kindern vom Dasein in der Schule abhängig wäre, genauso, dass Existenz von etwas wie Gott von einem konkreten Ort, an dem er existiert. Ein Zeichen ist also immer eindeutig im Sinn, "gibt" hat aber nicht den gleichen Sinn "existiert" und "da ist", sondern kann den jeweiligen Sinn nur in einem jeweiligen Kontext haben.

Nur dahin haben wir uns missverstanden, aber ich stimme deinen Ausführungen absolut zu.


melden
BlingBlue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

10.07.2012 um 15:10
@jayjay22

Eins lässt sich akkurat behaupten, die momentane Evolutionsstufe ist nicht die Endstufe, ergo wird es einen nächsten Schritt geben.Wie dieser aussieht, da kann man nur spekulieren.Dank Darwin wissen wir ja, dass der Primat sich an seinem Ambiente anpasst, folglich liegt der ausschlaggebende Faktor in der Natur.Sehen wir uns den Werdegang der Natur an, so sieht es nicht gut aus.Immer mehr wird die biotische Natur zu Natura Naturata.In summa gesagt, der Mensch gräbt sich sein Grab in einem enormen Tempo.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 00:54
Die rechte Gehirnhälfte zu benutzen!


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 13:46
BlingBlue schrieb:Eins lässt sich akkurat behaupten, die momentane Evolutionsstufe ist nicht die Endstufe, ergo wird es einen nächsten Schritt geben.
BlingBlue schrieb:In summa gesagt, der Mensch gräbt sich sein Grab in einem enormen Tempo.
Ja was denn nun. Im Grab lassen sich Gene nur schlecht weiter geben. :(


melden
BlingBlue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 13:50
@fritzchen1


Das waren keine Widersprüche nur aus debilen Agieren resultierende Tatsachen.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 13:52
BlingBlue schrieb:Das waren keine Widersprüche nur aus debilen Agieren resultierende Tatsachen.
Ja nee ist klar. Keine debilen Agierenden Tatsachen.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 15:09
Denke dass Evolution immer weiter geht. Wird vieleicht auf geistiger Ebene stattfinden. Menschen könnten sich in zwei verschiedene Richtungen entwickeln. Einmal wie im Eingangspost erwähnt zu Menschen die verstärkt fühlen können vielleicht kognitive Wahrnehmung wird verbessert und der Umgang mit allen Lebewesen zum anderen eine Gruppe von Menschen die bestimmte Dinge und Fähigkeiten entwickeln die in einer schnelllebigen Welt gefordert sind. Ein großer Anstieg von Inselbegabten in verschiedenen Ausprägungen. @jayjay22


melden
BlingBlue
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 15:25
@popcorncandy

Inselbegabung ist kein Fortschritt, sondern ein Defekt im neurologischen Bereich.Es ist wahrscheinlicher, dass zukünftige Primaten leistungsstärker werden, also die Lateralisation des Gehirns wird präziser und effektiver.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.07.2012 um 15:27
Mag sein. Dann nennt man das eben anders. Ich weiss leider nicht wie. Gab es aber in der Evolution nicht immer wieder "Defekte" die irgendwie auf lange Sicht einen Vorteil verschafften?


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

13.07.2012 um 06:52
Edit.:

So könnte das ganze dann irgendwann mal in Zukunft aussehen ;)

Deus Ex: Human Revolution trailer



melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

17.07.2012 um 03:57
Es wird keine weitere evolutionsstufe mehr geben.
Viele hier scheinen den begriff evolution nicht ganz richtig einordnen zu können: evolution beschreibt genmutationen die einem individuum vorteile gegenüber seiner artgenossen verschafft haben und so seinen fortpflanzungserfolg und die weitergabe ebendieser mutationen steigerten. Das müssen nicht gleich flügel oder sowas sein, weniger haare auf den füßen zu haben und somit ein minimum an ressourcen die für deren produktion draufgegangen wären zu sparen reicht da schon aus. Das ganze wurde von darwin als survival of the fittest bezeichnet (treffender ist survival of the most adapted). Dieser grundsatz der evolution wurde von uns menschen jedoch ausgeschaltet, durch das benutzen von technik. Heutzutage werden sämtliche gene, und seien sie noch so fehlerhaft weitergegeben, wir müssen nicht mehr ums überleben kämpfen. Ich denke dass unsere gene seit dem errichten von zivilisationen bestenfalls gleich geblieben sind, in zukunft also wenn schon dann degenerieren.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

19.07.2012 um 00:08
@Murphyum
was du sagst ist nur zum Teil richtig. Nach Darwin gibt es drei Arten der Selektion: Du redest von der natürlichen und auf dieses alleine bezogen hättest du wohl recht aber es gibt desweiteren noch die künstliche (welche ich mal ausschließe da wohl kaum Aliens landen und anfangen Menschenrasssen zu züchten) und zu guter letzt noch die sexuelle Selektion.

Diese geschah wenn ich das richtig verstehe in häufig in Zusammenarbeit mit der natürlichen Selektion (Die Weibchen suchen sich die Stärksten Männchen etc). Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass auf lange Zeit (wie die Evolution es voraussetzt) die Menschheit durch sexuelle Selektion weitere evolutionäre Schritte macht. Vielleicht sogar Spaltungen. Ehrgeizige Menschen suchen sich selten faule Menschen als Partner, schöne Menschen häufig auch Entsprechende (auch wenn es sehr subjektiv ist), Intelligente wiederum nicht grade auf den Kopf gefallen etc... Daher könnte ich mir vorstellen, dass die Eine oder Andere Eigenschaft sich mit der Zeit vermehrt durchsetzt und zur Evolution führt. Jedoch bezweifle ich dass sich dadurch auffällige Neuheiten wie zum Beispiel Flügel oder Schwimmhäute bilden werden.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

19.07.2012 um 13:26
@kaskade
Das halte ich jetzt mal für übertrieben und unwahrscheinlich. Zum einen kann ein paar aus intelligenten ehrgeizigen menschen einen faulen vollpfosten als sohn haben (wobei faulheit schon mal nicht genetisch bedingt ist), zum anderen müsste schon eine strikte fortpflanzungsbarriere aufgebaut werden, dh gar keine fortpflanzung zwischen menschengruppen bis die gene so verfremdet sind, dass keine


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

19.07.2012 um 13:31
fortpflanzungsfähigen nachkommen mehr gezeugt werden können. Eigentlich vorstellbar, wenn zb wieder mal irgendwo eine extreme regierung an die macht ergreift und die paarung mit der unterschicht untersagt, wäre da nicht der faktor zeit. Ich glaube nicht dass sich ein solcher zustand mehrere millionen jahre halten würde- so lange dauert es nämlich bis die von dir angesprochene sexuelle selektion in bezug auf einen weiteren evolutionären achritt greifen würde.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

19.07.2012 um 22:54
Schönes Thema hab ich erst kürzlich einen neuen Fakt zu gelernt und zwar das wir rein genetisch gesehen weniger mit den Menschen zu tun haben die vor 5000 Jahren gelebt haben als diese mit den Neandertalern, obwohl diese eine andere "Rasse" Mensch sind.
Rechtschreibfehler könnt ihr behalten bin Legasteniker gib aber mein bestes.:-)


melden
Anzeige

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

23.11.2012 um 17:51
@jayjay22
In etwa soooo!:)

Scheisshaufen der... img 1


melden
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden