weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

99 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution, Intelligenz, Außerirdisch
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:39
Hallo Leute!


In dem Thread Diskussion: Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus kam mir neulich eine Idee.
Der Mensch wird logischerweise in Sachen "Intelligenz" keine großen Schritte mehr im Laufe der Evolution machen, da wir in unsere Lebensweise genug Sicherheit in das Leben gebracht haben, dass die natürliche Selektion, die ja ausschlaggebend ist für die Evolution, nahezu ausgeschaltet ist.

Menschen müssen nicht mehr besonders intelligent oder stark sein, um sich fortzupflanzen.

Früher war das anders: Als Menschen in der Evolution noch große Schritte machten, lebten wir in einer Zeit in der wirklich der intelligenteste und stärkste die größte Chance hatte, sich fortzupflanzen, um seinen genetischen Vorteil an seine Nachkommen weiter zu geben.


Doch ab einem gewissen Grad der Intelligenz, waren wir in der Lage ein System aufzubauen (Städte etc.) in der auch die "schwächeren" und "weniger intelligenten" die selben Chancen hatten, wie die besonders intelligenten und starken.
"Survival of the fittest" trifft hier also nicht mehr zu.


Der Grad der Intelligenz sollte ab diesen Zeitpunkt also für immer festsitzen.




Übertragen wir das auf eine außerirdische Lebensform, die meistens (vor allem in Filmen etc.) immer wesentlich intelligenter dargestellt wird als der Mensch.

Bei ihnen muss es doch ähnlich abgelaufen sein:
Die Intelligenz steigt im Laufe der Evolution bis zu einem gewissen Punkt, nachdem sie dort auf ewig verharren wird - weil die Intelligenz ausreicht, um Systeme hervorzubringen in der jeder Überlebenschancen hat.
Und auch hier trifft "Survival of the fittest" nicht mehr zu.



Nur muss man sagen, dass es davon abhängt welches "Wesen" eine solche Lebensform besitzt.
Ist diese Lebensform zum Beispiel eine kannibalistische Raubtierart, dürfte es einige Jahrtausende, Jahrmillionen (wie auch immer) länger dauern, bis der Grad der Intelligenz fest steht. Damit verbunden dürfte auch die Intelligenz selber höher sein, als zum beispiel bei einem "Rudeltier" wie man Menschen bezeichnen kann.


Daraus schließen wir, dass sich Science-Fiction Filme irren, auch Menschen die Außerirdische allgemein als "Superintelligent" darstellen, irren sich.
Ich denke, dass der Grad der Intelligenz von der Umwelt abhängt, die auf Planeten auf denen Leben überhaupt möglich ist, der Umwelt auf der Erde nicht sehr unähnlich sein kann.
Damit verbunden dürfte die Intelligenz der intelligenten Lebensformen, im ganzen Universum nicht sehr stark von der Intelligenz von uns Menschen abweichen.



Was haltet ihr davon?

(Ps.: Falls ich mich irre, vergebt mir, mein Fachwissen ist begrenzt ;) )


melden
Anzeige

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:43
@ceyxx

Das Thema ist die Haupthandlung im Film "Idiocrazy" ;)

Das sich die "dummen" wie Kanninchen weiter Fortpflanzen während die "schlauen" durch Wirtschaftliche, Berfuliche etc. Lage es immer hinauszögern


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:49
ceyxx schrieb:Daraus schließen wir, dass sich Science-Fiction Filme irren
Zuerst war das Drehbuch da, das von Autoren geschrieben werden, nachher der Film.
Die Filme sind fantasie Gedanken des Menschen.
Man kann sie nicht ernst nehmen.


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:50
@Dr.AllmyLogo
Das ist mir schon klar, ich brauchte nur irgendeinen Bezug zu der Meinung die viele Menschen vertreten, die in Sachen "Außerirdische" vor allem durch Science-Fiction Filme geprägt wird.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:52
@ceyxx
Warum sollten wir uns nicht weiterentwickeln, indem wir als Menschen
z.B. in ferner Zukunft nicht mehr verbal, sonder geistig kommunizieren?

Dass sich Technologien weiterentwickeln werden, steht außer Frage.

Warum also sollten wir anderen Wesen diese Möglichkeiten absprechen,
die uns vielleicht mehrere Entwicklungsstufen voraus sind?


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 15:55
@ramisha
Bis wir "geistig" kommunizieren müssten einige weitere "Schritte" in der Evolution folgen, die jedoch durch unser sicheres Leben bei uns Menschen nahezu still steht.
ramisha schrieb:Warum also sollten wir anderen Wesen diese Möglichkeiten absprechen,
die uns vielleicht mehrere Entwicklungsstufen voraus sind?
Erläutere das genauer, ich weiß nicht so recht was du mir damit sagen willst.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:08
@ceyxx
Ich will damit sagen, dass ich
1. die Existenz außerirdischer Intelligenz nicht ausschließe und
2. diese "weiteren Schritten der Evolution" ohne Zwang folgten.
Man kann sich als Individuum auch ohne Existenzbedrohung weiterentwickeln.


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:09
@ceyxx

Wenn wir nun der Theorie von Lamarck glauben schenken, müssten wir dann aber einer Spezies angehören, die aufgrund des nicht vorhandenen Willens sich weiterzuentwickeln, akut vom aussterben bedroht sind (zum Glück sind Lamarcks Theorien aber schon andersweitig widerlegt worden!).

Hieße das dann aber nun eigentlich, dass sich bspw. Kanninchen, durch ihren enormen Fortpflanzungsstress, schneller geistig entwickeln als wir und uns irgendwann das Wasser reichen können ???

Ne im Ernst, ich glaube das die Entwicklung und Anwendung von Intelligenz hier weniger unter evolutorischen Gesichtspunkten als eher aus der Verknüpfung von bestehendem Wissen, Erfahrungen und sozialem Miteinander (Synergieeffekte) zu sehen ist. Was bedeutet, dass die Chance besteht, dass der Mensch sich von seinem Intellekt her noch deutlich weiterentwickeln kann und diese Möglichkeit dann selbstredend auch bei Außerirdischen bestehen würde.
Wobei dies auch immer eine Frage ist, wie wir Intelligenz und Intellekt überhaupt definieren!?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:14
@apple84
Na, da gehen wir doch sehr schön konform! :-)


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:18
@ramisha

Das sieht recht ähnlich aus, stimmt! :)


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:20
@ramisha
@apple84

Ich meine das so: Damit Evolution stattfindet, MUSS es eine natürlich Selektion geben.
Und diese gibt es bei uns Menschen nun mal kaum noch!

Daraus schließen wir ganz einfach, dass die Intelligenz im Laufe der Evolution kaum bis gar nicht mehr steigen wird.


Und zu den Kaninchen:
Es hängt nicht von der Fortpflanzungsrate ab, ob und wie schnell sie sich entwickeln!
Es hängt von der natürlichen Selektion ab, und da Kaninchen schnell und flink sind, und in der Nähe immer ein geeignetes Versteck finden, läuft die Evolution bei ihnen dem entsprechend langsam ab.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:36
@ceyxx
Ganz simples und an den Haaren herangezogenes Beispiel:

Nimm mal eine Frau gleichen Alters, gleicher Gesundheit, gleicher Nationalität
von vor 100 Jahren und nimm eine aus der Jetztzeit, stelle ihnen logische
Fragen wie beim IQ-Test und lass sie sich vor allem sportlich betätigen;
Hoch-, Weitsprung, 100-Meter und Ausdauerlauf.

Gerade bei den körperlichen Anforderungen wird die heutige Frau mit Abstand
besser abschneiden, schon allein, weil sich ihr Körper verändert hat.
Größer, drahtiger, sehniger, weniger Fett - alles unter normalen Umständen.
(Adipositas ausgenommen!)

Was hat aber die Frau so verändert, da gab es keine "natürliche Selektion";
es war einfach eine "Entwicklung".


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 16:42
@ceyxx
ceyxx schrieb:Ich meine das so: Damit Evolution stattfindet, MUSS es eine natürlich Selektion geben.
Und diese gibt es bei uns Menschen nun mal kaum noch!
Stimme ich dir zu, wenn wir mal einen zufälligen Gendrift der Allele außer acht lassen.
ceyxx schrieb:Daraus schließen wir ganz einfach, dass die Intelligenz im Laufe der Evolution kaum bis gar nicht mehr steigen wird.
Ich kann nun allerdings diesen Satz nicht mit dem ersten in Verbindung setzen. Ich verstehe, dass du sagen möchtest, dass ohne Evolution die Intelligenz nicht ansteigen kann.
Aber die Intelligenz mal definiert als die kognitive Leistungsfähigkeit eines Menschen hängt doch von weitaus mehr Faktoren ab, als nur sprunghaft durch evolutorische Einschnitte anzusteigen. Vielmehr ist doch Intellegenz ein Konstrukt welches ein Teilbereich unserer Persönlichkeit darstellt und auch von Faktoren wie Rationalität, Urteilsvermögen,Logik oder auch Kreativität beeinflußt wird.

Und das solche Verhaltensweisen und Fähigkeiten nur durch Darwin und seine Evolutionstheorie erklärt, weitergegeben und intensiviert werden können, halte ich dann doch für äußerst fragwürdig. Obwohl die Grundidee deines Threads sicherlich eine gute Überlegung darstellt.


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:26
@apple84
apple84 schrieb:als nur sprunghaft durch evolutorische Einschnitte anzusteigen. Vielmehr ist doch Intellegenz ein Konstrukt welches ein Teilbereich unserer Persönlichkeit darstellt und auch von Faktoren wie Rationalität, Urteilsvermögen,Logik oder auch Kreativität beeinflußt wird.
Damit hast du vollkommen recht. Nur ca. 1% der Intelligenz eines Menschen wird vererbt.
Doch denke ich, dass die Grenzen der Intelligenz bei einem Menschen genetisch definiert sind.
(Gehirnvolumen etc. , nicht ohne Grund hatten Homo Erectus etc. ein kleineres Gehirnvolumen).


@ramisha
ramisha schrieb:Was hat aber die Frau so verändert, da gab es keine "natürliche Selektion";
es war einfach eine "Entwicklung".
Hast du dafür Belege?


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:27
Die Außerirdischen müssen ja nicht schlauer sein als wir sondern es reicht schon wenn sie mehr wissen. Wenn das eine raumfahrtbetreibende Spezies sein soll dann ist es ja wahrscheinlich, dass diese uns technologisch vorraus ist.

Die Intelligenz (rein biologisch gesehen) wird sicher nicht mehr so stark zunehmen aber unser Wissenspool wird wohl dennoch weiter steigen. Das reicht ja auch schon aus um einer anderen Spezies gegenüber überlegen zu sein.


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:28
@horusfalk3
Das stimmt. Ich spielte mit dem Gedanken das im Anfangspost zu erwähnen, habe es allerdings vergessen x(


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:37
@ceyxx
Dass Frauen rein körperlich vor 100 Jahren anders aussahen und daher
eine körperliche Entwicklung durchmachten, kann jeder feststellen,
der das Frauenbild der jeweiligen Epoche vergleicht.


melden
ceyxx
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:40
@ramisha
Das hat jedoch rein gar nichts mit Entwicklung zu tun, sondern mit Kultur. Und Kultur ändert sich bekanntlich nahezu in jeder Minute :)

Ich verstehe da nun den Bezug zur Intelligenz nicht. Intelligenz hängt nicht von Kultur ab, sondern, wie @apple84 bereits schrieb:
apple84 schrieb:Vielmehr ist doch Intellegenz ein Konstrukt welches ein Teilbereich unserer Persönlichkeit darstellt und auch von Faktoren wie Rationalität, Urteilsvermögen,Logik oder auch Kreativität beeinflußt wird.
Was ich mit:
ceyxx schrieb:Doch denke ich, dass die Grenzen der Intelligenz bei einem Menschen genetisch definiert sind.
(Gehirnvolumen etc. , nicht ohne Grund hatten Homo Erectus etc. ein kleineres Gehirnvolumen).
erweitert habe.


melden

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:46
@ceyxx
ceyxx schrieb:Damit hast du vollkommen recht. Nur ca. 1% der Intelligenz eines Menschen wird vererbt.
Doch denke ich, dass die Grenzen der Intelligenz bei einem Menschen genetisch definiert sind.
(Gehirnvolumen etc. , nicht ohne Grund hatten Homo Erectus etc. ein kleineres Gehirnvolumen).
Wobei wir ja nun nicht mehr bei der Intelligenz an sich wären, sondern eher bei den physischen Möglichkeiten der Ausdehnung der Gehirnstruktur bzw Gehirngröße, wo du mit deiner These durchaus recht haben könntest.
Da wir aber wohl (die Experten streiten sich da ja immer ein wenig!) circa 90 % unseres Hirns noch gar nicht oder nur unregelmäßig nutzen, gibt es in unsrer Entwicklung und der Entwicklung der Intelligenz ja noch einiges an Potential zu nutzen.


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Außerirdisches Lebensformen sind nicht intelligenter als wir!

29.06.2012 um 17:48
@ceyxx
Was hat die Körpergröße, die Länge von Armen und Beinen und der Bodymaßindex
mit Kultur zu tun? Genauso viel oder so wenig, wie die Erfordernis, logisch zu denken,
was mit fortschreitender Weiterentwicklung unabdingbar ist.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden