weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Autobahnen noch zeitgemäß?

366 Beiträge, Schlüsselwörter: Nachhaltigkeit, Ergonomie, Verkehrswissenschaft

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 11:40
@McMurdo
wieso Stammtischtauglich ?
Am Stammtisch sitzen doch nur ältere Leute mit ensprechenden Erfahrungen ...die würden nie auf so eine Schnapsidee kommen !

So wie @Ashert001 sich hier um die Antwort nach seinen Erfahrungen drückt bestehen die wohl im Erwerb einer Monatskarte .....


melden
Anzeige

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 12:16
Ok also wir sparen 70 Milliarden im Jahr für Strassenerhalt.

Gehen wir mal von rund 35 Millionen PKW und LKW aus, die im Jahr über Deutschlands neue "Naturstrassen" fahren. Wenn sich da die finanziellen Mehrkosten durch Stoßdämpferaustausch, gesplitterte Frontscheiben (Split) und Mehrverbrauch (breitere Reifen!) im jahr bei etwa 2000 Euro pro Fahrzeug einpendeln, was nicht eben viel ist, ist der angebliche finanzielle Vorteil ins Nichts verpufft.

Aber @Ashert001
besitzt du überhaupt einen Führerschein?
Was für Autos hast du in deinem Leben schon gefahren?


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 13:49
@querdenkerSZ
Schnapssidee am Stammtisch find ich gut. ;)


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 15:46
Ashert001 schrieb:Wenn es eine saubere Vollbremsung ist, deswegen hab ich das erzählt, ist es ja der Witz das sich der korrekt doppelbereifte 60 Toner weniger in die Straße gräbt als der 40 Tonner.
Trotzdem behaupte ich, dass der doppelbereifte 60-Tonner bei einer Vollbremsung eine unbefestigte Straße aufreißt. Stell dir das doch einfach mal vor, da sollen 60 Tonnen innerhalb kürzester Zeit von sagen wir 60-80km/h zum Stillstand gebracht werden und das soll eine unbefestigte Straße aushalten?
Bei Nässe? Im Leben nicht, der reißt dir zwei schöne Furchen in die Fahrbahn, da gebe ich dir Brief und Siegel drauf.
Und was ist mit PKW's die eher schmale Reifen haben?
Die reißen so eine Fahrbahn garantiert auch ordentlich auf, wenn sie von 120 km/h runter bremsen, wenn sie kein ABS haben sowieso.
Ashert001 schrieb:Man muss die möglichen Bremsschäden oder nur Entstehung von Spurrillen einfach durch breitere und mehr Reifen kompensieren, mehr kann man nicht machen!
Doch kann man, die Straße asphaltieren, damit würde man schon mal Kosten bei der Wartung sparen, da keine Spurrillen beseitigt werden müssen nach einer Gefahrenbremsung eines 60-Tonners und man würde zusätzlich noch bei der Bereifung der Fahrzeuge sparen.
Ashert001 schrieb:Wenn erstmal ein Dutzend 60 Tonner anständig und vielleicht sogar mit Dreifachbereifung durch die aufgeweichte Fahrbahn gefahren sind, wäre sie auch nicht mehr aufgeweicht!

Unter diesen Massen kann sich ein Biotop aus Schlamm und Nässe doch überhaupt nicht bilden. Man sollte da nicht immer die Verdrängung an Feinstaub und Partikeln vernachlässigen die der ganze Verkehr von der Straße abträgt, auspresst oder verdichtet!
Da merkt man mal wieder wie kurzsichtig du in dieser Hinsicht denkst.
Denn was ist wenn es Sonntags früh um 5 Uhr massiv regnet?
Es sind zu diesem Zeitpunkt keine oder nur sehr wenige LKW's unterwegs (Wochenendfahrverbot für LKW's), erst Recht auf weniger befahrenen Autobahnen. Du wirst dann am Montag überall in der BRD Chaos auf evtl durchgeweichten Autobahnen erleben, weil nichts mehr geht und anschließend müssen die Straßen wieder hergerichtet werden, weil von alleine ebenen sich die Straßen auch nicht so ohne Weiteres, egal wie breit die Reifen sind. Außerdem fahren LKW's mit den von dir genannten Reifen nur auf der rechten Spur, was ist mit den anderen Spuren, auf denen überwiegend nur PKW's fahren?
Willst du allen Fahrzeugen Reifen verpassen die man mit Dampfwalzen vergleichen kann?
Hast du überhaupt eine Vorstellung was solche Reifen überhaupt kosten?
Ich denke nicht, denn von Autos und deren Kosten scheinst du wohl nicht sehr viel Ahnung zu haben wie mir inzwischen scheint.
Ashert001 schrieb:Das ergibt im Endeffekt dann auch eine wasserabweisende Fahrbahn, weil der Sand einfach zu einer Form von Sandstein wird, den der Regen dann auch nicht mehr ohne weiteres einfach aufweichen kann!
Der Sand wird nicht zwangsläufig zu einer festen Fahrbahn. Man muss da auch bedenken das Boden nicht gleich Boden ist. Es gibt fette und magere Böden und dementsprechend verhalten sie sich auch unterschiedlich bei Nässe und Belastung.


Du stellst dir das alles viel zu einfach vor und vernachlässigst extrem viele Faktoren bezüglich der entstehenden Mehrkosten und der Machbarkeit, wovon schon sehr viele in diesem Thread genannt wurden. Eigentlich sollte es inzwischen klar sein, dass diese Idee keinen Sinn macht und unwirtschaftlicher als asphaltierte Straßen ist.


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 15:51
@Rattensohn
das mit der Doppelbereifung ist sowieso eine Schnapsidee .
Warum glaubst du sind alle gelädegängigen Militärfahrzeuge und Radpanzer Einzelbereift ?


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 15:54
@querdenkerSZ
Das denke ich auch.
Druck ist Kraft mal Fläche, also kommt es ganz alleine darauf an, auf was für einer Fläche die Last des LKW's verteilt wird und ein breiter Einzelreifen bietet bestimmt mehr Lauffläche als ein Doppelreifen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:00
@Rattensohn
Und je breiter der Reifen, desto mehr Reibung muß überwunden werden.
Egro höhere Spritkosten.


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:01
@der-Ferengi
Genau und weitere Mehrkosten für die Volkswirtschaft, weil Sprit ja auch sooo günstig ist...


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:02
@Rattensohn
nein .
Der Einzelreifen hat in der Regel die geringere Aufstandsfläche aber beim Fahren auf unbefestigtem Gelände ist das nur auf sehr weichem Untergrund wie etwa Sand ein Nachteil .

Sind Spurrillen aber tief genug bleibt selbst ein ausgewachsener Panzer mit Kettenantrieb hängen sobald seine Wanne aufsetzt .


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:06
@querdenkerSZ
Ich bezog mich dabei auch eher auf diese Super-Single-Reifen für LKW's.

495-und-Zwilling


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:10
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:Der Einzelreifen hat in der Regel die geringere Aufstandsfläche aber beim Fahren auf unbefestigtem Gelände ist das nur auf sehr weichem Untergrund wie etwa Sand ein Nachteil .
Nein. Zieh' mal auf ein Rennrad normale Tourenradbereifung.
Du wirst Dich wundern, wieviel Reibung auf einer asphaltier-
ten Straße Du plötzlich überwinden mußt


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:31
@der-Ferengi
du hast mich falsch verstanden der schmale Reifen ist nur auf weichem Untergrund wie Sand ein Nachteil .
Auf Matsch ( solange der nicht Bodenlos ist ) und solange die Achsen bzw .das Cassis nicht aufsetzen sind schmalere Räder mit grossen Durchmesser von Vorteil ( zumindestens an den angetriebenen Achsen ) .
Darum haben ja z.B. auch Bauern mit lehmigen Ackern bei Dauerregen häufig so schmale Räder auf den Traktoren .


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:44
@querdenkerSZ
querdenkerSZ schrieb:Darum haben ja z.B. auch Bauern mit lehmigen Ackern bei Dauerregen häufig so schmale Räder auf den Traktoren .
...
... um dann mit Abstandhalter ein weiteres schmales Rad
zu montieren, da er sonst auf dem aufgeweichten Acker
erbarmungslos versinken würde und hätte das Gelächter
des Dorfes garantiert.


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 16:55
@der-Ferengi
querdenkerSZ schrieb:Auf Matsch ( solange der nicht Bodenlos ist )


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 17:07
@querdenkerSZ
... auch Bauern mit lehmigen Ackern ...
... Auf Matsch ( solange der nicht Bodenlos ist ) ...
Du bist nich auf einem Bauernhof aufgewachsen.
Bis auf Spargel, wachsen Feldfrüchte auf lehmhal-
tigen Boden nur sehr schlecht, weshalb dort auch
oft nur Spargel angebaut wird. Diese Felder werden
aber nicht mit dem Trecker bewirtschaftet, sondern
sind noch reine "Handfelder".

Ich denke, um nicht noch weiter OT zu laufen, lassen
wir es damit mal gutsein.


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 17:11
Ich stelle mir gerade vor, wie ein 40-Tonner mit 20km/h über Buckelpisten schleicht; der Fahrer hatte jahrelang Bananen quer durch Europa gefahren.

Jetzt hat er ganze Pflanzen, eingepflanzt in Boden, auf dem Trailer und gießt sie ab und zu. Bis er den Supermarkt erreicht hat sie die Früchte gewachsen und schön gelb. :)

Gruß Max


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:05
der-Ferengi schrieb:Und je breiter der Reifen, desto mehr Reibung muß überwunden werden.
Egro höhere Spritkosten.
Deswegen meinte ich ja auch, das sollte ein Flexible Fuel Fahrzeug sein:
Wikipedia: Flexible_Fuel_Vehicle
das alles schluckt und auch beliebige Mischungen davon, die sind bei uns noch sehr rar.
Dann hat man zumindest unter Umständen schon mal keine Spritkostenerhöhung im Vergleich zu heute.
Rattensohn schrieb:Und was ist mit PKW's die eher schmale Reifen haben?
Die reißen so eine Fahrbahn garantiert auch ordentlich auf, wenn sie von 120 km/h runter bremsen, wenn sie kein ABS haben sowieso.
Die dürften ja dann auch nicht mehr auf die Straße, man muss für das befahren der Naturstraßen, dann natürlich auch gewisse Mindestanforderungen erfüllen!

Eben ABS, EPS, Allrad, Flexible Fuel Motor, Breitreifen, nanoversiegelte Glassscheiben und natülich die ganze Auslegung des Fahrzeug auf die neuen Bodenverhältnisse. Vielleicht auch noch ein Spurassistentsystem das schon von sich aus, leichte Fahrrillen vermeidet!

Durch Spezialstähle die man heute noch gar nicht routiniert verwendet, könnte man sicher auch den ganzen Verschleiß des Fahrzeug noch erheblich senken.

Man muss erstmal die Fahrzeuge alle dafür optimieren, dafür darf man kein gängiges Autofahrerlatein verwenden und nur die Probleme sehen!

Naturstraßen wären ja sicher auch eine große kulturelle Anstrengung für die man auch erstmal viele etablierte Strukturen in Frage stellen muss, man darf da nicht so kleingeistig rangehen!


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:09
@Ashert001
immer noch keine Antwort auf die zigfach gestellte Frage nach deinen Erfahrungen mit Kraftfahrzeugen ?


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:15
@querdenkerSZ

Ich denke ich weiß alles wesentliche, auch wenn ich jetzt nicht alle Führerscheinklassen habe.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:18
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Durch Spezialstähle die man heute noch gar nicht routiniert verwendet, könnte man sicher auch den ganzen Verschleiß des Fahrzeug noch erheblich senken.
Motorblock und Kurbelwellen gehäuse aus Keramik und
selbstschmierende Kunststofflager. (...).


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:21
Ashert001 schrieb:Deswegen meinte ich ja auch, das sollte ein Flexible Fuel Fahrzeug sein:
Wikipedia: Flexible_Fuel_Vehicle
das alles schluckt und auch beliebige Mischungen davon, die sind bei uns noch sehr rar.
Dann hat man zumindest unter Umständen schon mal keine Spritkostenerhöhung im Vergleich zu heute.
Und was für einen Sinn soll das haben?
So ein System ist doch extrem teuer im Vergleich zum Diesel- oder Ottomotor, auch in der Wartung wird ein solches System teurer sein als die heute üblichen.
Dazu dann noch die höheren Kosten für die Aufhängung.
Größere Reifen sind auch teurer in der Anschaffung.

Und das ist ja noch längst nicht alles was du forderst, wie du hier aufführst:
Ashert001 schrieb:Die dürften ja dann auch nicht mehr auf die Straße, man muss für das befahren der Naturstraßen, dann natürlich auch gewisse Mindestanforderungen erfüllen!

Eben ABS, EPS, Allrad, Flexible Fuel Motor, Breitreifen, nanoversiegelte Glassscheiben und natülich die ganze Auslegung des Fahrzeug auf die neuen Bodenverhältnisse. Vielleicht auch noch ein Spurassistentsystem das schon von sich aus, leichte Fahrrillen vermeidet!

Durch Spezialstähle die man heute noch gar nicht routiniert verwendet, könnte man sicher auch den ganzen Verschleiß des Fahrzeug noch erheblich senken.

Man muss erstmal die Fahrzeuge alle dafür optimieren, dafür darf man kein gängiges Autofahrerlatein verwenden und nur die Probleme sehen!

Naturstraßen wären ja sicher auch eine große kulturelle Anstrengung für die man auch erstmal viele etablierte Strukturen in Frage stellen muss, man darf da nicht so kleingeistig rangehen!
Was soll denn der ganze Firlefanz bringen?
Merkst du nicht, dass dir die ganzen Kosten extrem aus dem Ruder laufen ohne auch nur ansatzweise einen Mehrwert zu erzielen?
Warum beharrst du so auf dieser Schnapsidee?
Ashert001 schrieb:@querdenkerSZ

Ich denke ich weiß alles wesentliche, auch wenn ich jetzt nicht alle Führerscheinklassen habe.
Man merkt dir ganz einfach an, dass du keinen Führerschein hast aufgrund deines fehlenden Grundlagenwissens bezüglich den Kosten eines Fahrzeuges und dir fehlt auch Wissen darüber wie sich ein Fahrzeug physikalisch verhält.
Also du denkst vielleicht alles wesentliche zu wissen, das weißt du aber bei weitem nicht, wie man im Verlauf dieses Thread mehrfach merkt, oder was meinst du warum du von mehreren Usern mehrfach befragt wurdest ob du einen Führerschein hast?


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:37
Ashert001 schrieb:Naturstraßen wären ja sicher auch eine große kulturelle Anstrengung
Ach so. Ein Scherzthread.

Und ich habe echt gedacht, du meinst das ernst. Wie dumm von mir.


Wie schrieb schon Mozart bei seiner Reise auf einer Naturstraße von Wien nach Prag?
Mir tut mein Arsch so weh.


melden

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 18:46
Dieser Thread muss doch Trolling sein.


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 20:04
Rattensohn schrieb:Und was für einen Sinn soll das haben?
So ein System ist doch extrem teuer im Vergleich zum Diesel- oder Ottomotor, auch in der Wartung wird ein solches System teurer sein als die heute üblichen.
Dazu dann noch die höheren Kosten für die Aufhängung.
Größere Reifen sind auch teurer in der Anschaffung.
Das meinte ich mit Kleingeist, wenn interessiert dieser Mist? Innerhalb der heute für Pisten vorgesehenen Fahrzeugklassen, ist das doch eh schon meist berücksichtigt!

0906 4wd 04 z2B2008 jeep wrangler jk rub

Lass dir was einfallen wo das Geld dafür herkommt, meine Idee war ja erstmal nur die Autobahnen wegzulassen und den Fahrern wieder die Verantwortung zu überlassen. Daraus kann doch nichts schlechtes resultieren!


melden
Anzeige

Autobahnen noch zeitgemäß?

22.10.2013 um 20:09
Ashert001 schrieb:meine Idee war ja erstmal nur die Autobahnen wegzulassen und den Fahrern wieder die Verantwortung zu überlassen. Daraus kann doch nichts schlechtes resultieren!
Verkehrschaos und ein gelynchter Verkehrsminister.
Ein isoliertes Deutschland sowieso. Keiner fährt mehr rein.

Und zu deinem Bild: es kann nicht dein Ernst sein, dass jeder mit einem Jeep Wrangler Rubicon rumfährt.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden